Your SlideShare is downloading. ×
0
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft

5,425

Published on

Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft …

Konnektivismus als Lernmodell der Zukunft

Volkmar Langer
LEARNTEC 2012, Karlsruhe
Dienstag, 31.1.2012, 15.45-16.30 Uhr

Die zahlreichen Fundstellen für den Begriff des Konnektivismus sowie damit zusammenhängend das neue Lernformat des “MOOC“ (Mass Open Online Course) belegen, dass sich im Internet-unterstützten kollaborativen Lernen neue Trends abzeichnen. Welches sind die wesentlichen Grundzüge des Konnektivismus? Welchen Einfluß können diese Entwicklungen auf unser Lernen in der Zukunft haben? Wie können diese neuen Instrumente mit klassischen Lernformen kombiniert werden? Wie sieht es mit der Frage der Nachhaltigkeit aus, stellt diese Entwicklung einen vorübergehenden Trend dar oder müssen die klassischen Lerntheorien doch erweitert werden? Der Vortrag zeigt anhand von Beispielen den aktuellen Stand der Entwicklung auf.

1 Comment
3 Likes
Statistics
Notes
No Downloads
Views
Total Views
5,425
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
7
Actions
Shares
0
Downloads
71
Comments
1
Likes
3
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Cloud LearningKonnektivismus als Lernmodell der Zukunft LEARNTEC 2012 Volkmar Langer 31. Januar 2012 Dieser Foliensatz steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
  • 2. LEARNing  TEChnology Lernen in Wechselwirkung mit dem technologischen Wandel (2)
  • 3. 1. Lernen im Wandel2. Lernmodell Konnektivismus3. Neue Lernszenarien (3)
  • 4. 1. Lernen im Wandel2. Lernmodell Konnektivismus3. Neue Lernszenarien (4)
  • 5. More pedagogic changein 10 years than last 1000 years –all driven by 10 technology innovationsvgl. Donald Clark Plan B, Blogarticle, Dec. 07, 2011 (5)
  • 6. OER asynchron, ubiquitär Apps und Tools Hyperlinks Lernen spielend lernen im suchen, sammeln Wandel Pod-/Vodcasting vernetztes Lernen Blogs, Mikroblogs soziale Netzevgl. Volkmar Langer, Blogartikel, 3. Jan. 2012 (6)
  • 7. Bsp. „flipped classroom“individuelle Lernpfade Lernen läuft i.A. nicht linear ab! vgl. ZEIT Titel Nr. 3, 13. Jan. 2011 (7)
  • 8. „Wer eine Antwort sucht, fragt in der digitalen Zeit im Internet nach und eventuell erst dann einen Menschen. Das Internet ist so gut, dass man nur noch bei wenigen Fragen Menschen ansprechen muss.“ (Gunter Dueck, S.21, 2011) (8)
  • 9. Smartphones haben ein Vielfaches an Rechenleistungals alle Computer der NASA im Jahr 1969 (9) http://www.flickr.com/photos/43533334@N07/5153726732/sizes/l/in/photostream/
  • 10. Faszination fördert Lernen (10)
  • 11. http://ocw.mit.edu/index.htm http://openlearn.open.ac.uk/ http://www.oercommons.org/http://unesdoc.unesco.org/images/0021/002136/213605E.pdf (11)
  • 12. Weisheit der Vielen? Learning User generated Content (12)
  • 13. Architektur der Partizipation Sharing Collaborating ToolsTagging Learning 2.0 User Voting generated Content Networking (13)
  • 14. Anforderungen der Lerner1. Relevante Inhalte – anlassorientiert2. Mitmachen – selbst beitragen können3. Meinungsvielfalt – austauschen & teilen4. Feedback und Anerkennung5. Unmittelbar, jederzeit, überall Zugriff6. … (14)
  • 15. 1. Lernen im Wandel2. Lernmodell Konnektivismus3. Neue Lernszenarien (15)
  • 16. Konnektivismus: George Siemens (2004)George Siemens(Learning Technologies Centre at University of Manitoba, Kanada )Contact: george_siemens@umanitoba.ca (16)
  • 17. Auslöser beschleunigter Wandel – zunehmend prägende Rolle der Informationstechnologie – abnehmende Halbwertszeit des Wissens – steigende Bedeutung von Netzwerken – Aktualitätslücke in der Wissensvermittlung  Intention allen konnektivistischen Lernens ist Aktualität! (17)
  • 18. Prinzipien – Lernen und Wissen erhalten eine Meinungsvielfalt – Lernen ist ein Prozess, … – Wissen ist verteilt und vernetzt – Kernkompetenz: Fähigkeit, Verbindungen zwischen verschiedenen Wissensfeldern, Ideen und Konzepten zu erkennen (pattern recognition) – Entscheidungsfindung ist Lernen (18)
  • 19. Wissensbildung im Prozess – nicht auf Vorrat! (19)
  • 20. Neuer Bedeutungsfokus: Know-Where “Know where and know who are more important today than knowing what and how.” Siemens (2006) (20)
  • 21. “Connectivism means networked learning […] our ability to learn and stay current is directly related to the strength and diversity of our personal learning network” (Siemens, 2007)PLE-Bild, Esteve, F., http://www.flickr.com/photos/francescesteve/3039956497/sizes/m/in/photostream/, Stand 20.1.2012 (21)
  • 22. Herausforderung – Medienkompetenz “Unter Medienkompetenz wird die Fähigkeit und die Fertigkeit verstanden, in einer durch Medien geprägten Welt kompetent, selbstbestimmt und sozial verantwortlich zu handeln” (Aufenanger, 2010) (22)
  • 23. Neue Lerntheorie? – der Konnektivismus kann als pädagogische Sichtweise auf die Entwicklung von Bildung, nicht aber als eigenständige Lerntheorie… (vgl. Verhagen 2006) – der Konnektivismus nimmt Bezug auf die Pädagogik, kann aber nicht als eigenständige Lerntheorie… (vgl. Kop & Hill 2008) – Konnektivismus und andere Lerntheorien sollten kombiniert betrachtet werden… (Williams, Karousou & Mackness, 2011) (23)
  • 24. 1. Lernen im Wandel2. Lernmodell Konnektivismus3. Neue Lernszenarien (24)
  • 25. Google: 29. Jan. 2012 ca. 3 Mio. Einträge (25)
  • 26. Welcome to Change:Education, Learning, and Technology! S. Downes: „We are currently offering a 30 week monster course called #Change11 with 2200 students“ (26)
  • 27. Wie ist der Change11 MOOC aufgebaut? (27)
  • 28. Zentrale Kurs-Website (28)
  • 29. wöchentlich wechselnde Themen: Mobile Learning at the Open University of Malaysia Digital Scholarship Collective Learning Practical impact of open learning Managing technology to transform teaching OER for learning Community Rhizomatic Learning - why we teach. Learning in a time of abundance … (29)
  • 30. Wöchentliche Live-Sessions (30)
  • 31. Teilnehmeraktivitäten (31)
  • 32. Übersicht behalten!Course factsSeptember 12, 2011 - May 2012Facilitators:Dave Cormier,George Siemens andStephen DownesParticipants:> 2200http://change.mooc.ca/ (32)
  • 33. Vortrag LEARNTEC Didactics 6:2. Feb. 2012, 16.00 – 16:45,C. Bremer u. J. Robes (33)
  • 34. Idee – Blended MOOC Klassisches Uni-Seminar MOOC F2F (34)
  • 35. informell Studierende aus dem Studiengang Psychologie „Workplace Learning“ & „Wissensmanagement“ 6 Lerneinheiten, wechselnd im 14-tägigen Rythmus Expertenbeiträgeformal http://ocwl11.wissensdialoge.de/ (35)
  • 36. M. Kerres et al (2011),http://online-campus.net/ (36)
  • 37. „Conversationsare the stem cells of learning.“ Jay Cross, 2012 (37)
  • 38. Vielen Dank!Kontakt:Hochschule WeserberglandProf. Dr. Volkmar LangerE-Mail: langer@hsw-hameln.deTwitter: @volkmarlaBlog: hsw-learningblog.deSkype: volkmarl…… Am Stockhof 2, 31785 Hameln ;-) (38)
  • 39. Quellen und BildnachweiseFolie 1:Langer, V., Bildausschnitt, http://www.flickr.com/photos/volkmarl/5947707108/sizes/l/in/photostream/ ,Stand 4.1.2012Folie 2:Langer, V., http://www.flickr.com/photos/volkmarl/3153487333/sizes/l/in/photostream/, Stand 4.1.2012Folie 3, 4, 15, 24:Langer, V., Bildausschnitt “In den Wolken”, http://www.flickr.com/photos/volkmarl/3153524617 , Stand 20.3.2011Folie 5:D. Clark, Plan B Blogarticle, http://donaldclarkplanb.blogspot.com/2011/12/more-pedagogic-change-in-last-10-years.html, Dec. 07, 2011Folie 6:Bild, mrsdkrebs, http://www.flickr.com/photos/mrsdkrebs/6176316668/sizes/l/in/photostream/, Stand 28.1.2012V. Langer, HSW-Learningblog, http://www.hsw-learningblog.de/2012/01/mehr-veranderungen-beim-lernverhalten-in-den-letzten-10-jahren-als-in-1000-jahren-zuvor-%E2%80%93-alle-im-wesentlichen-bedingt-durch-technische-innovationen/, Stand 28.1.2012Folie 7:Bildschirmaufnahme: Jörn Loviscach, Youtube (2012),http://www.youtube.com/user/JoernLoviscach?feature=watch, Stand 20.1.2012Foto, V. Langer, Zeitartikel vom 13.1.2011Folie 8:G. Dueck, Professionelle Intelligenzen – Worauf es morgen ankommt, Eichborn, 2011,Folie 9:Bild, Evelyn Proimos, http://www.flickr.com/photos/43533334@N07/5153726732/sizes/l/in/photostream/,Stand 23.1.2012Folie 10:Bild Kind mit iPad, Brad Flickinger, http://www.flickr.com/photos/56155476@N08/6660091109/, Stand 23.1.2012Bild Oma mit iPad, Tomasita Gomez, http://www.ambergristoday.com/content/everybodys-reading/2011/february/14/mrs-tomasita-gomez-keeps-updated-her-ipad, Stand 20.1.2012 39
  • 40. Folie 11:Bildschirmaufnahmen, http://unesdoc.unesco.org/images/0021/002136/213605E.pdf, http://ocw.mit.edu/index.htm,http://openlearn.open.ac.uk/, http://www.oercommons.org/, Stand 20.1.2012Folie 12, 13:Digital Learning Futures, S. Wheeler, http://www.slideshare.net/timbuckteeth/digital-learning-futures, Stand 28.1.2012Bild, M. Spencer, http://www.flickr.com/photos/michaelspencer/3140805971/sizes/l/in/photostream/, Stand 28.1.2012Folie 14:Bild, M. Spencer, http://www.flickr.com/photos/michaelspencer/3140805971/sizes/l/in/photostream/, Stand 28.1.2012Folie 16:Siemens, G. (2006), Connectivism: A Learning Theory for a Digital Age,http://www.elearnspace.org/presentations/connectivism_utrecht.ppt , Stand 18.3.2011Folie 17, 19, 20:Siemens, G. (2006a): Knowing Knowledge, Winnipeg, Manitoba, 2006,http://www.elearnspace.org/KnowingKnowledge_LowRes.pdf, Stand 18.3.2011Folie 18:Siemens, G. (2007): Connectivism – Learning conceptualized through the lense of today’s world (Presentation on OCC),http://www.elearnspace.org/presentations/connectivism_online_OCC2007.ppt and MP3,http://www.elearnspace.org/media/OCC2007/georgesiemens1.mp3, Stand 20.3.2011Folie 21:Siemens, G. (2007): Connectivism – Learning conceptualized through the lense of today’s world (Presentation on OCC),http://www.elearnspace.org/presentations/connectivism_online_OCC2007.ppt,PLE-Bild, Esteve, F., http://www.flickr.com/photos/francescesteve/3039956497/sizes/m/in/photostream/, Stand 20.1.2012Folie 22:Bild von der Themenseite Medienkompetenz, e-Teaching.org (2009), http://www.e-teaching.org/specials/medienkompetenz,Stand 20.3.2011Aufenanger, S. (2010), Stellungnahme zu den Fragen der öffentlichen Anhörung Medienkompetenz am 13.12.2010 derEnquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestags,http://www.bundestag.de/internetenquete/dokumentation/2010/Sitzungen/20101213/A-Drs__17_24_014-I_-_Stellungnahme_Univ_-Prof__Dr__Aufenanger.pdf , Stand 21.3.2011 (40)
  • 41. Folie 23:Verhagen, P. (2006), Connectivism: a new learning theory?, http://elearning.surf.nl/e-learning/english/3793 ; Kop, R. & Hill,A. (2008) Connectivism: Learning theory of the future or vestige of the past?. The international Review of Research In OpenAnd Distance Learning, 9(3) http://www.irrodl.org/index.php/irrodl/article/viewArticle/523. Williams, R., Karousou, R. &Mackness, J. (2011). Emergent learning and learing ecologies in Web 2.0. The international Review of Research In Open AndDistance Learning, 12(3), 39-59 http://www.irrodl.org/index.php/irrodl/article/view/883; Stand 22.1.2012Bild, A. Caulfield, http://www.flickr.com/photos/wm_archiv/3412407046/sizes/o/in/photostream/, Stand 20.1.2012Folie 25:Bildschirmfoto, Cormier, D. (2010), What ist a MOOC?, http://www.youtube.com/watch?v=eW3gMGqcZQc , Stand 18.3.2011Folie 26-32:Downes, S., Engagement and Motivation in MOOCs,http://www.slideshare.net/Downes/engagement-and-motivation-in-moocs, Stand 20.1.2012D. Cormier, S. Downes, G. Siemens (2011), Change11-MOOC, http://change.mooc.ca/, Stand 29.1.2012Folie 33:Bildschirmfoto, OpenCourse “Zukunft des Lernens”, http://blog.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/opco11/, Stand 11.11.2011Folie 34:Bild, D. Alexandre, http://www.flickr.com/photos/danielalexandre/4587503754/sizes/l/in/photostream/, Stand 20.1.2012Folie 35:Logo Uni Tübingen – Arbeitsbereich: Angewandte Kognitionspsychologie und Medienpsychologie, http://www.uni-tuebingen.de/fakultaeten/mathematisch-naturwissenschaftliche-fakultaet/fachbereiche/psychologie/arbeitsbereiche/angewandte-kognitionspsychologie-und-medienpsychologie/arbeitsbereich/moskaliuk.html, Stand 29.01.2012,Bildschirmfoto, Open Course Workplace Learning 2011, http://ocwl11.wissensdialoge.de/, Stand 29.01.2012Folie 36:Kerres, M. et al (2011), Soziale Lernumgebungen & Personal Learning Environments, http://online-campus.net/system/files/kerres-opencours2011b.pdf, Stand 20.1.2012Folie 37:ITA Insights 2012, Harold Jarche, http://www.slideshare.net/jarche/ita-insights-2012, Stand 28.1.2012Bild, euthman, http://www.flickr.com/photos/euthman/5610746554/sizes/o/in/photostream/, Stand 28.1.2012Folie 38:Bild The Elliott, T., Web 2.0 Manager (Cartoon, 2009), http://www.sapweb20.com/blog/2009/03/the_web_20_manager/ ,Stand 17.3.2011 (41)

×