Your SlideShare is downloading. ×
0
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Gesamttest
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Gesamttest

381

Published on

Published in: Business, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
381
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide
  • Transcript

    • 1. Kurs auf Genderkompetenz – Gender Mainstreaming am Beispiel der VHS Herten
    • 2. 1. VHS Herten 2. Entwicklung Gender 3. Zahlen 4. Widerstand 5. Gender Praxis
    • 3.  
    • 4.  
    • 5. 1 Bereichs-/VHS-Leiter in Personalunion 2 HPM und ½ HPM und ½ Verwaltungsleiter 3 Stellen im VHS-Sekretariat 8 Menschen insgesamt verteilt auf 7 Stellen
    • 6. Öffentliches Angebot
    • 7. 800 Angebote jährlich 15.000 Unterrichtsstunden 7.500 Teilnehmer/-innen 200 nebenamtliche Kursleitende
    • 8. Fortbildung für den „Konzern“
    • 9. Qualifizieren: Internationale Zertifikate
      • Xpert
      • edv
      • Pbs (Schlüsselqualifikationen)
    • 10. Xpert CCS – Interkulturelle Kompetenz
      • 2 Kurse 2005/2006
      • Neuer Kurs ab Dezember 2007
    • 11. Betriebliche Gesundheitsbildung/-förderung
      • „Neuer“ Angebotsschwerpunkt in der Fortbildung
    • 12. Erster Selbstreport 2004/2005 Zweiter Selbstreport 2007/2008
    • 13. Lernerorientierte Qualitätsentwicklung
      • 1. Prozess nach LQW (Lernerorientierte Qualitätsentwicklung in der Weiterbildung) 2004/2005
      • Retestierungsprozess 2007/2008/2009
    • 14. 1. Leitbild 2. Bedarfserschließung 3. Schlüsselprozesse 4. Lehr- Lern Prozess 5. Evaluation der Bildungsprozesse 6. Infrastruktur 7. Führung 8. Personal 9. Controlling 10.Kunden- kommunikation 11. Strategische Entwicklungsziele Qualitätsbereiche nach LQW
    • 15. 1. VHS Herten 2. Entwicklung Gender 3. Zahlen 4. Widerstand 5. Gender Praxis
    • 16. Leitbild der VHS Herten Werte und Ziele „ Die VHS Herten …steht für Chancengleichheit, Toleranz und Geschlechtergerechtigkeit.“ Auszug aus dem Leitbild der VHS Herten, 2005 - 2009
    • 17. „ Gender Tandem“
    • 18. Ziele
      • Bestandsaufnahme
      • Entwicklungsziele 2009 – 2014
      • Praktische Umsetzung
    • 19. 1. VHS Herten 2. Entwicklung Gender 3. Zahlen 4. Widerstand 5. Gender Praxis
    • 20.  
    • 21. Off. Angebot
    • 22. Off. Angebot
    • 23. Off. Angebot
    • 24. Off. Angebot
    • 25. 1. VHS Herten 2. Entwicklung Gender 3. Zahlen 4. Widerstand 5. Gender Praxis
    • 26. Gender Mainstreaming = Indonesisch= 75 Worte; 1 Seite Schwedisch = 114 Worte; 1 Seite Esperanto= 843 Worte; 3 Seiten Polnisch = 1.450 Worte; 5 Seiten Deutsch= 2.837 Worte; 8 Seiten Englisch = 622 Worte; 2 Seiten
    • 27. 1. VHS Herten 2. Entwicklung Gender 3. Zahlen 4. Widerstand 5. Gender Praxis
    • 28.  
    • 29. Arbeitstitel: „Abenteuer Fairness“
    • 30. Vier Eckpunkte geschlechtsgerechter Didaktik Geschlechterperspektive als Inhaltsdimension in Seminaren/Kursen Geschlechtsbezogenes Verhalten der Unterrichtenden Gestaltung der Rahmenbedingungen Methodische Gestaltung der Seminare/Kurse
    • 31.
      • Gruppen leiten lernen für Frauen Parallelangebot „für Männer“
      • Frauen und Stadtplanung (Neugestaltung Rathausplatz)
      • Mehr Frauen in die Politik
      • Gender Kompetenzseminar für Führungskräfte
      Geschlechterperspektive als Inhaltsdimension in Seminaren/Kursen
    • 32. Es gibt noch viel zu tun …. und es gibt noch viele andere wichtige Themen.

    ×