Your SlideShare is downloading. ×
Programme de la Nuit des Musées 2014
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Programme de la Nuit des Musées 2014

60
views

Published on

Programme de la Nuit des Musées 2014

Programme de la Nuit des Musées 2014


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
60
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. ⁹ Museen und Gastinstitutionen Willkommen an der Museumsnacht Ba sel Bienvenue à l a nuit des musées bâlois Welcome to the ba sel museums night Benvenuti all a Not te dei Musei di Ba sile a Ba sel müzeler gecesine hoş geldiniz Mirë se vini në natën e muzeut në Ba sel Dobrod ošli na No ć muze ja Ba sel Bienvenid o a l a No che de los museos de Ba sile a Bem-vind os à Noite d os Museus de Ba sileia Musées et institutions partenaires Museums and host institutions 1 Antikenmuseum Basel und Sammlung Ludwig ₄ 10 3 Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt (Gast) 12 4 Ausstellungsraum Klingental ₄ 14 5 Basler Münster (Gast) 16 6 Basler Papiermühle ₄ 18 7 Botanischer Garten der Universität Basel (Gast) 20 8 Cartoonmuseum Basel ₄ 22 9 Fondation Beyeler ₄ 28 12 HMB – Museum für Geschichte / Barfüsserkirche ₄ 34 15 Jüdisches Museum der Schweiz ₄ 38 Kunst Raum Riehen ₄ 40 Kunsthalle Basel ₄ 42 Kunstmuseum Basel ₄ 44 20 Kunstmuseum Basel, Museum für Gegenwartskunst ₄ 46 Schiffstation HMB – Museum für Musik / Im Lohnhof ₄ 36 16 21 Museum.BL – Barfüsserplatz ₄ 54 24 Museum der Kulturen Basel ₄ 56 25 Museum für Musikautomaten – Leonhardskirche ₄ 58 26 Museum Kleines Klingental ₄ 60 Kinder und Familien Mühlemuseum ₄ 50 23 Gebärdenspr ache K‘Werk Bildschule bis 16 (Gast) 48 22 27 Pharmazie-Historisches Museum der Universität Basel ₄ 66 30 Plakatsammlung auf der Lyss (Gast) 68 31 S AM Schweizerisches Architekturmuseum ₄ 72 1 Institution Prévente/Caisse nocturne Advance sales/Box office Accessible en fauteuil roulant Wheelchair access Partiellement accessible Partly wheelchair access Embarcadère Boat landing stage Langue des signes Sign language Enfants et familles Kids and families Manger /Boire Food/Drinks Evénement après minuit Event after midnight Rappaz Museum (Gast) 70 32 Event nach Mitternacht Naturhistorisches Museum Basel ₄ 64 29 Essen/ Trinken Museum Tinguely ₄ 62 28 33 Tourenvorschläge Fr ançais Suggestions de visite Tour suggestions Français Sammlung Friedhof Hörnli ₄ 74 34 Schweizerisches Feuerwehrmuseum Basel ₄ 76 35 Skulpturhalle Basel ₄ 78 36 English English Italiano Italiano Español Español Spielzeugmuseum, Dorf- und Rebbaumuseum Riehen ₄ 80 37 Spielzeug Welten Museum Basel ₄ 82 38 museen basel und Abteilung Kultur Basel-Stadt Teilweise rollstuhlgängig Haus für elektronische Künste Basel ₄ 32 14 19 Make-up, repairs, costumes, singing, gaming, dancing, eating, amazing objects, exploring, discussions and much, much more! Immerse yourself during Museums Night in Basel’s richly diverse cultural activities. Exciting entertainment for every age group and interest. We wish you an inspirational night! Rollstuhlgängig Fondation Fernet-Branca (Gast) 30 13 18 Se maquiller, réparer, se déguiser, chanter, jouer, danser, manger, s’étonner, explorer, discuter et bien plus encore! Durant la Nuit des Musées, plongez dans la diversité culturelle bâloise. Quel que soit votre âge et d’où que vous veniez, vous y trouverez votre bonheur. Nous vous souhaitons une bonne nuit! Vorverkauf/Abendkasse Druckwerk (Gast) 26 11 Institution Dreiländermuseum ₄ 24 10 17 Schminken, reparieren, verkleiden, singen, gamen, tanzen, essen, staunen, erkunden, diskutieren und vieles mehr! Tauchen Sie mit der Museumsnacht in die kulturelle Vielfalt Basels ein. Unabhängig von Alter und Herkunft gibt es für jeden/-e Spannendes zu erleben. Wir wünschen Ihnen eine anregende Nacht! Pictogrammes Pictograms Anatomisches Museum der Universität Basel ₄ 8 2 Pikto gramme Sportmuseum Schweiz ₄ 84 39 Staatsarchiv Basel-Stadt (Gast) 86 40 Verkehrsdrehscheibe Schweiz ₄ 88 41 Vitra Design Museum ₄ 90 42 Zoo Basel (Gast) 92
  • 2. Allgemeine Informationen Informations générales General information 2 Museumsnacht für alle Nuit des Musées pour tous Museums Night for everyone 3 Thematische Tourenvorschl äge Suggestions de visites thématiques Themed tour suggestions 5– 6, 52  –   53, 94   – 95 Museen und Gastinstitutionen Musées et institutions partenaires Museums and host institutions 8  –  51, 54   –  93 Gut zu wissen Bon à savoir Good to know 96–98 Verkehrsverbindungen Offres de transport Transport connections 101  –103 UNSERE SPONSOREN – EIN STARKES TRIO Die Museumsnacht Basel kann dank der grosszügigen Unterstützung von Novartis, Basler Kantonalbank und Sympany durchgeführt werden. Ihr Engagement ermöglicht zudem den freien Eintritt für junge Menschen bis 25 Jahren. Vielen herzlichen Dank! NOS SPONSORS – UN TRIO QUI A SSURE La Nuit des Musées bâlois existe grâce à la générosité de Novartis, Basler Kantonalbank et Sympany. Leur soutien permet notamment d’offrir la gratuité aux jeunes de moins de 25 ans. Un grand merci! OUR SPONSORS – A POWERFUL TRIO Basel Museums Night is made possible thanks to our generous sponsors Novartis, Basler Kantonalbank and Sympany. Their support mainly funds free entry for young people aged up to 25 years. A big thank you to you all!
  • 3. allgemeine informationen MUSEUMSNACHT FÜR ALLE Während 8 Stunden sind rund 1'200 Mitarbeiter/-innen in 3 Ländern, 42 Museen und Gastinstitutionen für 200 Programmpunkte und vieles andere mehr im Einsatz. Menschen mit einer Hör-, Geh- oder Sehbehinderung sind herzlich willkommen! Viele Programmpunkte sind primär visuell erfahrbar und eignen sich daher gut für hörbehinderte Menschen. Zahlreiche Angebote sind akustisch erfahrbar und eignen sich für blinde und sehbehinderte Personen. Zur Orientierung finden Sie im ausklappbaren Umschlag eine Übersicht über die Veranstaltungshäuser und darüber, wie Sie zu ihnen gelangen. Vorschläge zu thematischen Touren extra für Sie zusammengestellt. → S. 5  –6, 52 –  53, 94  – 95   Folgen Sie uns mit #mnbasel auf Twitter und informieren Sie sich mit dem Live-Veranstaltungsticker über ausgewählte Veranstaltungen und Neuigkeiten aus der Nacht. INFORMATIONS GÉNÉRALES Pendant 8 heures, 1200 collaborateurs se mobiliseront dans 3 pays et dans 42 musées et institutions partenaires pour vous proposer 200 manifestations et bien plus encore. Vous trouverez sur le rabat un récapitulatif des musées participants avec les moyens d’y accéder. Suggestions de visites thématiques composées spécialement à votre intention. → p. 5  –6, 52 –  53, 94  –95     GENERAL INFORMATION About 1,200 dedicated staff in three countries and 42 museums and host institutions work for eight hours to host 200 different programme events and much more. Our orientation guide in the foldout envelope lists all the venues and how to get there. Themed tour suggestions have also been put together for you. → p. 5  –6, 52 –  53, 94  –95     2 I N f o r m at i o n e n Für betagte und behinderte Besucher/-innen stehen am Münsterplatz von 18 bis 1.30 Uhr drei rollstuhlgerechte Fahrzeuge für die Fahrt von Museum zu Museum zur Verfügung (keine Nachhause-Transporte). Telefonische Bestellung während der Museumsnacht unter +41 (0)79 424 30 77. Führungen in Deutsch und Gebärdensprache ₆ 18.30 Uhr – Wann ist man ein Mann? → S. 11 20.00 Uhr – Äusserlichkeiten → S. 57 21.00 Uhr –  Echte Burgen –  falsche Ritter? → S. 35 22.00 Uhr – Auf Reisen mit Christoph Miville → S. 44 Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. NUIT DES MUSÉES POUR TOUS De 18h00 à 01h30, trois véhicules aménagés pour accueillir des fauteuils roulants seront à disposition sur la Münsterplatz pour permettre aux visiteurs âgés et handicapés de se rendre d’un musée à l’autre (pas de transport à domicile). Réservation par téléphone durant la Nuit des Musées au +41 (0)79 424 30 77. MUSEUMS NIGHT FOR EVERYONE For wheelchair users or seniors, three vehicles with wheelchair access are available at Münsterplatz from 18.00 to 01.30 for transport between the museums (sorry, no home transport service). Telephone booking line during Museums Night: +41 (0)79 424 30 77. www.zugangsmonitor.ch I n f o r m at i o n e n 3
  • 4. VERBORGENES KOMMT ANS LICHT Eine Tour hinter die Kulissen Z u F u ss , rote , hellbla u e u nd hellgr ü ne S h u ttle - L inie Innovationen heute – für die medizinischen Bedürfnisse Innovationen heute – für die von morgen medizinischen Bedürfnisse Die Entwicklung bahnbrechender neuer von morgen Medikamente steht für Novartis an erster Stelle. Sie schaffen neue BehandlungsDie Entwicklung bahnbrechender neuer möglichkeiten steht für Novartis an erster Medikamente für bislang unerfüllte medizinische BedürfnisseBehandlungsStelle. Sie schaffen neue der Patienten. Patienten und ihrebislang unerfüllte möglichkeiten für Bedürfnisse können jedoch sehr unterschiedlich sein. Deshalb medizinische Bedürfnisse der Patienten. bietet Novartis neben innovativen Patienten und ihre Bedürfnisse können Medikamenten auch Möglichkeiten zur jedoch sehr unterschiedlich sein. Deshalb Krankheitsvorbeugung innovativen bietet Novartis neben sowie Generika an und verbessert den Zugang zu mediMedikamenten auch Möglichkeiten zur zinischer Versorgung. sowie Generika Krankheitsvorbeugung an und verbessert den Zugang zu medizinischer Versorgung. Wie arbeiten die Restauratoren/-innen? Einblick in das Restaurierungsatelier im Kupferstichkabinett 19 KUNSTMUSEUM BASEL → 18.30, 19.30, 20.30 4 Museum Kilometerweise Geschichte zu entdecken Führung hinter die Kulissen 39 STAATSARCHIV BASEL-STADT → 19.00 – 24.00, jede Stunde Was wird archiviert, was vernichtet? Einblick in die Bewertungsarbeit 39 STAATSARCHIV BASEL-STADT → 20.15, 21.15, 22.15 Was Sie am Tatort nicht sehen Blick in den Sektionssaal der Rechtsmedizin 1 10 42 ANATOMISCHES MUSEUM → 18.00 – 02.00 Die schwarze Kunst im Hoch-, Tief- und Flachdruck Einblick in die Werkstatt DRUCKWERK → 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 Wie heizt der Zolli seine Gebäude? Wo sind die Futterräume und die Metzgerei? Wo werden kranke Tiere untersucht? Das Betriebsgebäude steht offen ZOO BASEL → 18.00 – 02.00 Tour 5
  • 5. INKLUSIVE ÜBERNACHTUNG Eine Tour für Verliebte Z u F u ss , rote S h u ttle - L inie Musées et institutions partenaires Museums and host institutions Jazz und Glühwein im Kreuzgang Musik und Gelegenheit zum wärmenden Verweilen 5 19 25 Museen und Gastinstitutionen BASLER MÜNSTER → 19.30 – 02.00 MONDRIAN Boogie-Woogie Crash-Kurse → 19.30, 21.15, 22.30 Tanzshow → 21.00, Tanzparty → ab 22.30 KUNSTMUSEUM BASEL Musik wie von Geisterhand und Piano-Bar Nostalgische Melodien aus den Zwanzigern und rockig-poppige Rhythmen aus den 1950er-Jahren. MUSEUM FÜR MUSIKAUTOMATEN → 19.30. 20.30, 21.30, 22.30, 23.30, 00.30 Basels Liebesgeschichte mit Elefanten Vortrag 28 NATURHISTORISCHES MUSEUM BASEL → 20.30, 23.30 Hotel Lyss Eine Rezeption, sanitäre Einrichtungen, eine Feldküche, eine Bücherei sowie eine Videothek stehen den Gästen zur Verfügung. Das Hotelpersonal ist die ganze Nacht um das leibliche und seelische Wohl der Gäste bemüht. 30 PLAKATSAMMLUNG AUF DER LYSS → 18.00 – 08.00 6 Tour Museen und Gastinstitutionen 7
  • 6. 1 Anatomisches Museum der Universität Ba sel P estalozzistrasse 2 0 rote S h u ttle - L inie , T ram 1 1 → S t. J ohanns - T or , B u s 3 0 → K inderspital U K B B , B u s 3 1 / 3 6 → M etzerstrasse TATORT KÖRPER 18.00  – 24.00 ₂ Tricks vom Maskenbildner Sich kunstvoll verunstalten lassen 18.00 – 02.00 ₂ Wie stärke ich meinen Rücken? Theorie, Praxis und Übungen mit Physio beider Basel 18.00 – 02.00 ₂ Knochenschlosserei sucht Nachwuchs Orthopäden von der Orthoklinik Dornach verschrauben und verplatten Knochen. Knochenschrauben für jeden 18.00 – 02.00 ₂ CSI Basel Drogen- und Spurenidentifikation IRM 18.00 – 02.00 Was Sie am Tatort nicht sehen Blick in den Sektionssaal der Rechtsmedizin 18.00 – 02.00 ₂ Die geheimnisvolle Werkstatt Präparatoren antworten Anatomische Arbeitswelt 19.00, 22.00 Belastung und Schonung des Rückens Wie wir unseren Rücken belasten und schonen können. Vortrag von Prof. M. Müller-Gerbl 20.00, 23.00 Wenn der Rücken schlapp macht! Vortrag von Dr. G. Deitmer (Crossklinik) Faszination Mensch –  Einblicke in die Strukturen des menschlichen Körpers. 21.00, 24.00 Spannende Rechtsmedizinfälle Vortrag von Prof. V. Dittmann IRM ₃ Leberkäs, knusprige Brezel, Popcorn, Süsses, Cocktails 8 Museum museum 9
  • 7. 2 T o r s o e i n e s n a c k t e n At h l e t e n , F o t o : A n d r e a s F. V o e g e l i n Antikenmuseum Ba sel und Sammlung Ludwig S t. A lban - G raben 5 rote S h u ttle - L inie , T ram 2 / 1 5 u nd O ldtimer - T ram → K u nstm u se u m DAS STARKE GESCHLECHT? 18.00 – 21.00 Frau wird Mann, Mann wird Frau Cross-Dressing: verkleiden, schminken lassen und für die Kamera posieren. Mit dem Metamorphose-Studio 18.15 ₂ Geheimnisvolle Mumien Kinderführung mit Claudia Manser 18. 30, 20. 30 Wann ist man ein Mann? Führung mit Ella van der Meijden ₆ 18.30 in Deutsch und Gebärdensprache 19.00 ₂ Wann ist man ein Mann? Führung für Kinder und Jugendliche mit Annegret Schneider 19. 30 Männer im alten Ägypten Führung mit André Wiese 20.00, 22. 30 Männergeschichten aus der zeitgenössischen Belletristik Lesung mit Joey Zimmermann 21.00 Männer, so weit das Auge reicht: Männerstimmen, Männergeschichten und einige der schönsten Nackten Basels in der Ausstellung ‹Wann ist man ein Mann?›. Dazu das Metamorphose-Studio, das Sie ins andere Geschlecht verwandelt. 10 Museum Sänger der Männerstimmen Basel Konzert 21. 30 Schätze des Orients Führung mit Laurent Gorgerat 22.00 ⁵ O uomini di Atene Visita guidata di Esaù Dozio 23.00 ⁴ L’adolescence en Grèce antique Visite guidée avec Laurent Gorgerat ₃ Mann-Bar im Hinterhaus, Kräftiges und Würziges im Bistro museum 11
  • 8. 3 E i n r ö m i s c h e r R e i s e wa g e n au f dem Weg nach Ba silia Archäolo gische Boden­f orschung Basel-Stadt z u G ast a u f dem M ü nsterplatz alle S h u ttle - L inien , T ram 6 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 u nd O ldtimer - T ram → B arf ü sserplatz , T ram 2 / 1 5 u nd O ldtimer - T ram → K u nstm u se u m Keltische und Römische KARREN 18.00  – 24.00 In der Wagnerwerkstatt Schauen Sie dem Wagner über die Schulter und probieren Sie keltische und römische Werkzeuge aus. Experimentelle Archäologie mit Christian Maise 18.00 – 02.00 ₂ Ri-ra-rutsch, wir fahren mit der Kutsch! die Nachbauten keltischer Wagen nicht den heutigen Da Sicherheitsnormen entsprechen, dürfen keine Pferde vorgespannt werden. Also ziehen Sie den Karren selbst. Oder setzen Sie sich lieber in einen römischen Reisewagen? Experimentelle Rundfahrt 18.00 – 02.00 ₀ Von keltischen und römischen Strassen Nehmen Sie Platz im Archäo-Zelt, geniessen Sie ein Glas Mulsum und die kurzweiligen Präsentationen über die antiken Strassen auf dem Münsterhügel. Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Nonstop-Präsentation Auf welchen Wegen gelangten die Kelten auf den Münsterhügel? Sind Sie schon einmal in einem römischen Reisewagen gesessen? Möchten Sie mit antikem Werkzeug hantieren? Probieren Sie es aus! ₃ Gerstensuppe und römische Getränke an der Archäo-Bar 12 gastinstitution Gastinstitution 13
  • 9. 4 S. Mundwiler: Unschärfe I (2001), F o t o : T. B r a u e n Ausstellungsr aum Klingental K asernenstrasse 2 3 rote S h u ttle - L inie , T ram 8 u nd O ldtimer - T ram → K aserne NOTFALLS KUNST 18.00 – 02.00 Notfallzentrale Besucher/-innen in Kunstnot erhalten vor Ort telefonische Beratung von Kunstschaffenden. Kunsthotline 18.00 – 02.00 Unschärfe IV – Infozelt Das Empfangsdesk im Zelt. Fragen, Kritik und Diskurs sind hier Programm. Besucherempfang 18.00 – 02.00 Eine Skulptur aus Haaren Bringt viele Haare –  nicht nur eigene –  und werdet Teil der Haar-Installation DNA/DNS! Haarskulptur-Bauen mit Sonam Dolma Brauen 18.00 – 02.00 ₂ Bastelecke Schneiden, kleben, malen, installieren und wuchern lassen. Basteln für Jung und Alt Das Künstlerkollektiv Cadavre l’espace (MurKs) exquis lädt ein, sich für einmal selber am Prozess des Aus­ tellens zu beteiligen. s Mit Tashi und Sonam Dolma Brauen, Florian Fülscher, Jan Hostettler, Sebastian Mundwiler, Angelo Romano und Eva Seck. 14 Museum 19.00 – 02.00 Textkiosk Jungautoren/-innen texten nach Publikumswünschen. Schreibwerkstatt 19.00 – 02.00 Museumsshop Texte der Schreibwerkstatt für einen symbolischen FranDie ken. Textshop ₃ Glühwein im Hof und Bar im Foyer museum 15
  • 10. 5 © Sinfonieorchester ba sel Ba sler Münster M ü nsterplatz alle S h u ttle - L inien , T ram 6 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 u nd O ldtimer - T ram → B arf ü sserplatz , T ram 2 / 5 u nd O ldtimer - T ram → K u nstm u se u m ENTEN, Esel, ELEFANTEN 18.00 – 18.10 ₂ Abendgebet 18.00 – 01. 30 ₀ Konzerte in der Niklauskapelle Kammerensembles des Sinfonieorchesters Basel. Konzert 18.00 – 02. 00 Wort und Musik im Münster Jede volle Stunde: Ensembles des Sinfonieorchesters Basel musizieren in wechselnden Besetzungen. Jede halbe Stunde: Enten, Esel, Elefanten – Tierbilder im Münster. Konzert und Führung 19. 30 – 02.00 Jazz und mehr bei Glühwein im Kreuzgang Musik und Gelegenheit zum wärmenden Verweilen. Livemusik 24.00 ₀ Komplet Nachtgebet Klingende Räume, sprechende Steine – die Musiker des Sinfonieorchesters Basel bringen den Raum zum Klingen, während die Tierwelt im Münster spannendes Thema der Kurzführungen ist. ₃ Glühwein 16 gastinstitution Gastinstitution 17
  • 11. 6 D a s wa r d o c h m e i n e L i e b l i n g s j e a n s . F o t o : B a s l e r Pa p i e r m ü h l e Basler Papiermühle S t. A lban - T al 3 7 orange S h u ttle - L inie , T ram 2 / 1 5 u nd O ldtimer - T ram → K u nstm u se u m , S chiffstation S t. A lban - T al TRASH ODER RECYCLING? 18.00 – 02.00 ₂ Das war doch meine Lieblingsjeans! Gestern getragen –  und heute? Lassen Sie sich überraschen! Demonstrationen und Mitmachaktionen im ganzen Museum 18.00 – 02.00 ₂ … zum Zweiten! Druckbus –  die mobile Siebdruckstation voll in Fahrt. Demonstrationen 19.00, 20.00, 21.00, 22.00 Second Life – die Kunst des Wieder­ verwendens. Mit dem diesjährigen Thema werden Recycling, Wiederverwertung und Zweckent­ remdung f auf kreative, manchmal skurrile Weise vorgestellt. ₂ Spiel mir das Lied vom Müll! Recy-Klänge mit dem Musiker und Instrumentenerfinder Lukas Rohner. Konzert 19. 30, 20. 30, 21. 30, 22. 30 ₂ Überfluss Genuss Leicht verdaulich vorgetragen von Claudia Adrario. Kurzvortrag 23.00, 24.00, 01.00 ₀ Herz Rhythmus Störungen Spoken Word mit der Slam-Poetin Daniela Dill. Konzert ₃ Soup Chill mit Eintöpfen, Kulinarisches der Schweizer Tafel 18 Museum museum 19
  • 12. 7 Eine Dr acul a-Orchidee aus Ecuad or. W e r s i e h t d a s Aff e n g e s i c h t ? Botanischer Garten der Universität Ba sel S chönbeinstrasse 6 rote S h u ttle - L inie , T ram 3 u nd B u s 3 0 / 3 3 → S palentor BIZARRES IM TROPENWINTER 18.00 – 02. 00 ₂ Von Ecuador zum Spalentor Unser Sonder-Gewächshaus mit den ecuadorianischen Nebelwald-Orchideen ist eine wertvolle Schatzkammer, die wir eine Nacht lang für das Publikum öffnen. Erleben Sie das ungewohnte tropische Bergklima mit seinen ausgesprochen bizarren Pflanzen, die so ganz und gar nicht den Vorstellungen von Fensterbrett-Orchideen entsprechen. Geführte Besichtigungen ₃ oyer-Bar: Schlemmereien mit ecuadorianischen Anklängen F und allerlei nicht alltägliche Fruchtsäfte 20 gastinstitution Der Botanische Garten beherbergt 8'000 verschiedene Pflanzenarten. Im Winter sind besonders die Gewächshäuser attraktiv: das grosse Tropenhaus, das architektonisch bemerkenswerte Viktoriahaus und das Sukkulentenhaus mit den Kakteen. Gastinstitution 21
  • 13. 8 Exem (2013) 8 Carto onmuseum Ba sel S t. A lban - V orstadt 2 8 orange S h u ttle - L inie , T ram 2 / 1 5 u nd O ldtimer - T ram → K u nstm u se u m 100 000 HÖLLENHUNDE! 18.00, 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 ₂ Ligne-claire-Starterkit experimentieren mit dem Zeichenstil von Tim und Wir Struppi. Workshop mit den Zeichnern Christophe Badoux und Lika Nüssli 18.00 – 02.00 ₂ Wie heisst das Schloss, in dem Kapitän Haddock wohnt? Tim-und-Struppi-Expertinnen und -Fachmänner aufgepasst: Das Cartoonmuseum fragt euch aus! Rätselspiel durch die Ausstellung 19.00 Alles claire? Im Cartoonmuseum regiert die Ligne claire, der legendäre Stil von Hergé, dem Schöpfer von Tim und Struppi. Acht nächtliche Stunden für Liebhaber von Abenteuer, Slapstick und Humor. Hunderttausend Höllenhunde, Hagel und Granaten! 22 Museum ⁴ Tintin –  la nuit Le connaisseur de l’Hergé Jean Rime sait que Tim et ses amis complôtent dans la nuit. Visite guidée avec Jean Rime 20.00 – 02.00 Die Ligne claire bewegt neuesten, virtuosesten Trickfilme im Stil der Ligne claire. Die Kurzfilme präsentiert von Fantoche, Festival für Animationsfilm, Baden 20. 30, 21. 30, 22. 30 Heimat ist da, wo man sich aufhängt Der Komiker Matto Kämpf holt aus. ₃ so’up verwöhnt mit belgischen Leckereien und Suppen. museum 23
  • 14. 8 9 Max L aeuger: Engel mit Lilie (1923), S a mm l u n g D r e i l ä n d e r m u s e u m Dreil ändermuseum B asler S trasse 1 4 3 , L örrach gelbe S h u ttle - L inie , Z u g S 6 → L örrach M u se u m / B u rghof, B u s 6 / 1 6 / Ü 3 → M u se u m VERBORGENE PARADIESE 18.00 – 23.00, j e d e St u n d e ₂ Rätselspass in der Dreiländerausstellung Rätselspiele für findige Kinder, Jugendliche und Jung gebliebene 18.00 – 23.00, to u t e s l e s h e u r e s ⁴ Mystères de l’exposition des Trois Pays Jeux et énigmes pour tous, jeunes et moins jeunes 18.00 – 23.00, j e d e St u n d e Paradiesgärten Paradiesische Landschaften am Oberrhein. Kurzführung 18.00 – 23.00, to u t e s l e s h e u r e s ⁴ Jardins du Paradis Paysages paradisiaques du Rhin supérieur dans l’exposition permanente des Trois Pays. Visite guidée 18.00 – 02.00, j e d e h a l b e st u n d e Paradiesgärten im Dreiländermuseum der Sonderausstellung mit selbst hergestellten WürzIn mitteln, Körperpflegeprodukten und vielem mehr. Kurzführung und Vorführung 18.00 – 02.00, to u t e s l e s d e m i- h e u r e s ⁴ Jardins du Paradis Dans l’exposition temporaire avec confection de produits alimentaires, cosmétiques et bien plus encore. Visite guidée et démonstration ₃ Suppen, Wein, Kaffee, Kuchen –  Soupes, vins, café, tartes 24 Museum Vielfältige sinnliche Erfahrungen in der Sonderausstellung ‹Paradiesische Pflanzen› und der Dreiländerausstellung. Aperçus subtiles dans l’exposition temporaire ‹Plantes du Paradis› et dans l’exposition permanente des Trois Pays. museum 25
  • 15. 10 Künstlerin Cl audia Comte dru ckt eine Holzschnitt-Edition. druckwerk B u rgweg 7 hellgr ü ne S h u ttle - L inie , T ram 1 / 2 / 1 5 u nd O ldtimer - T ram → W ettsteinplatz , B u s 3 1 / 3 4 / 3 8 → W ettsteinplatz SCHWARZE UND ANDERE KÜNSTE 18.00  –  21.00, E i n st i eg j e d e r z e i t m ö g l i c h ₂ Unter Hochdruck Lettern ein Wort setzen und selber drucken. Mit Workshop mit Marcel Göhring, Künstler/Erwachsenenbildner 18.00  –  21.00, E i n st i eg j e d e r z e i t m ö g l i c h ₂ Rillen und Stempeln Eigene Geschichten als Leporello gestalten. Workshop mit Lena Göhring, Studentin SfG Basel 18.00 – 22.00 Tiefdruck –  ein Grafikblatt entsteht Demonstration von Florian Dammeyer, Künstler/Drucker 18.00 – 02.00 Druckwerk ist ein Atelier für aktuelle Druckgrafik auf der Basis klassischer Druckkunst (Lithografie, Radierung, Holzschnitt, Bleisatz). Wir offerieren Künstlerworkshops, Expertisen und die Produktion von Editionen. Die Werkstatt steht allen offen. 26 gastinstitution Druck-Kiosk Bücher, Plakate und Grafikblätter aus dem Atelier zum Verkauf 19.00, 20.00, 21.00, 22.00, 23.00 Was ist Hoch-, Tief- und Flachdruck? Beispiele aus Kunst und kommerzieller Verwendung. Werkstattführung mit Katharina Rüegg, Künstlerin/Kunstvermittlerin 21.00 – 24.00 Plakatdruck –  ein Plakat entsteht Demonstration von Eric Andersen, Künstler/Grafiker ₃ Drinks und Snacks –  nicht aus Pappe! Gastinstitution 27
  • 16. 11 T h o m a s S c h ü t t e , W a l s e r ’ s W i f e ( 2 0 1 1 ) , L a c kf a r b e a u f A l u m i n i u m © 2 0 1 3 , P r o L i t t e r i s , Z ü r i c h . F o t o : M at t h i a s W i l l i Fondation Beyeler B aselstrasse 1 0 1 , R iehen hellgr ü ne u nd gelbe S h u ttle - L inie , T ram 6 u nd O ldtimer - T ram → F ondation B eyeler , Z u g S 6 → R iehen sehen und gesehen werden 18.00 – 21.00 ₂ Figuren und Fratzen Workshop 18.00 – 22.00 Porträtwerkstatt Sehen, wie Porträts in unterschiedlichen Medien wie Malerei, Zeichnung, Fotografie und Skulptur entstehen. Museumsnachtbesucher/-innen erhalten ihr Porträt als Geschenk. Zusehen und Mitmachen 18.00 – 24.00 ₂ Kopfjäger Museumsspiel 18.15 – 22.00 Kurzführung durch die Ausstellung ‹Thomas Schütte› Auf den Spuren von Porträts und Figuren in den Kunstwerken von Thomas Schütte ⁴ 18.15 und 22.15: Visite guidée ⁷ 18.30 – 22.00, alle 30 Min. ⁰ 19.15: Guided tour ⁵ 20.15: Visita guidata ⁶ 21.15: Visita guiada 19.00, 21.00 Im Gespräch mit Kurt Aeschbacher Der bekannteste Schweizer Fernsehmoderator verleiht in Kurzinterviews Menschen ein Gesicht. Talk Letzte Tage der Ausstellung ‹Thomas Schütte›. Spezialprogramm Porträts: Sehen und gesehen werden. In Veranstaltungen und Workshops wird die Beziehung zwischen Künstler, Porträtiertem und Betrachter live erlebbar. ₃ Restaurant: Sterneköchin Tanja Grandits, Eisbar im Park 28 Museum museum 29
  • 17. 12 Fondation Fernet-Branca 2 , r u e d u B allon , S aint- L o u is t ü rkise S h u tte - L inie ( D istrib u s 6 0 4 ) ab S chifflände → C arrefo u r PIÈCES MONTRÉES 18. 30, 20. 30, 24.00, 01.00 ⁴ Geschichte Fernet-Branca –  Histoire de Fernet-Branca Führung mit Weindegustation – Visite avec dégustation de vins Der elsässische Regionalfonds für zeitgenössische Kunst (FRAC) feiert sein 30-jähriges Bestehen. Für die Fernet-Branca-Stiftung wählten Roland Recht und Olivier Grasser aus dem Fundus des FRAC ein vielfältiges und komplexes Werkensemble aus – ‹Pièces montrées›. 30 gastinstitution 19.00, 21.00, 22.00, 23. 30 Musikalischer Spaziergang durch die Ausstellung Une balade musicale à travers de l’exposition Jazzensemble Saint-Louis Konzert – Concert 19. 30, 21. 30, 22. 30 20.00, 23.00 ⁴ Thematische Lesungen zur Ausstellung ‹Pièces Montrées› Lectures en français autour de l’exposition ‹Pièces Montrées› ₃ nacks, Flammenkuchen, Getränke – Snacks, flams, boissons S Gastinstitution 31
  • 18. 13 Da s Haus für elektronische Künste Ba sel w i r d z u r Sp i e l h a l l e . Haus für elektronische Künste Basel O slostrasse 1 0 ( D reispitz , E infahrt T or 1 3 ) , M ü nchenstein d u nkelbla u e S h u ttle - L inie , T ram 1 0 / 1 1 → D reispitz GAME ON 18.00  –  22.00, e i n st i eg j e d e r z e i t m ö g l i c h ₂ Hands on Baut euch eine Spielfigur aus Elektroschrott. Workshop für Kinder mit recycling@rt 18. 30, 19. 30, 20. 30, 21. 30, 22. 30, 23. 30 Spielsalon Art Arcade Kurzführung durch die Ausstellung 8bit Arcade Adventure Die Museumsnacht-Afterparty lädt zum verzückten Tanzen im Stoboskop-Licht ein. Live-Acts und DJ’s liefern mit ihren Geräten rohe und knackige 8bit-Beats. Let’s go rave! 23.00 – 04. 30 ₃ Barbetrieb, Glühwein und Musik 32 Museum Arcade-Automaten und ihre Spiele Pong, Space Invaders und Pac-Man sind Kult und beliebte Medien für Künstler/-innen. Das Haus für elektronische Künste präsentiert die besten Arcade Art-Installationen und wird zur Spielhalle. Let’s go game! museum 33
  • 19. 14 HMB – Museum für Geschichte / Barfüsserkirche B arf ü sserplatz rote S h u ttle - L inie , T ram 3 / 6 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 u nd O ldtimer - T ram → B arf ü sserplatz , T ram 6 / 1 0 / 1 6 → T heater Mit Hieb und stich 18.00 – 19.00, 19. 30 ₂ Der kleine Ritter Trenk Filmspots aus der Serie 18.00 – 24.00 ₂ Ritter- und Burgenquiz für Kinder und Erwachsene 18.00 – 02.00 Fechte gegen deine Freunde! Playstation-3-Kämpfe 18. 30 – 01. 30, j e d e st u n d e ‹Echte Burgen –  falsche Ritter?› Kurzführung ₆ 21.00 in Deutsch und Gebärdensprache 19.00, 21.00, 24.00, 01.00 Eine Nacht rund ums Ritter-werden, Ritter-sein und Ritterbleiben. Ein vielseitiges Veranstaltungs­programm zur Sonderausstellung ‹Echte Burgen – falsche Ritter?› Mit Hieb und Stich Dynamisches Ritterfechten mit den Kumate Freifechtern 20.00, 22.00, 23.00 Sackstarke Klänge mit Des Dudels Kern Musik aus alter und neuer Zeit mit Instrumenten von damals und heute 20. 30 – 01. 30, j e d e St u n d e Ritter der Kokosnuss, Jeanne d’Arc u.a. Filmspots aus den packendsten Ritterfilmen der letzten 60 Jahre ₃ Ritterspeis und -trank von so’up im Café BarFüsserkirche 34 Museum museum 35
  • 20. 15 Bettina Schelker, F o l k s i n g e r , S o n gw r i t e r u n d S e l fm a d e - W o m a n HMB – Museum für Musik / Im Lohnhof I m L ohnhof 9 rote S h u ttle - L inie , T ram 3 → M u sikakademie FOLK TRIFFT HIP HOP 18.00 – 24.00 pop@basel Quiz für Fans, Rapper, Hip Hopper/-innen und Nostalgiker 19.00 – 21.00, j e d e St u n d e Bettina Schelker Folksinger, Songwriter und Selfmade-Woman schrummt sich geradlinig durch die Pop- und Rockszene. 22.00 – 24.00, j e d e St u n d e Black Tiger Hip Hop, Rap, New Beats, Sounds and Loops 00. 30 – 02.00 ₀ Bühne frei Rock and Dance! Entdecken Sie in ‹  op@basel –  p Pop- und Rockmusik seit den 1950ern › die bedeutendsten lokalen Beiträge, Persönlichkeiten, Szeneorte und Musikaufnahmen der Rock- und Popkultur. Erleben Sie zwei Basler Stars live auf der Bühne. ₃ Köstlicher Eintopf und Kuchenbuffet von Party Service Lüdi 36 Museum museum 37
  • 21. 16 Chams a-Hand mit Ps alm, N a h e r O s t e n ( 1 9. / 2 0 . J h . ) Jüdisches Museum der Schweiz K ornha u sgasse 8 rote S h u ttle - L inie , T ram 3 u nd B u s 3 0 / 3 4 → Universität Die Schützende Hand 18. 30, 20. 30, 22. 30 Eine Familiengeschichte für Unerschrockene? Lesung mit Bettina Spoerri 19. 30, 23. 30, 01. 30 Die Magie des Lebens Wichtige Lebensabschnitte im Judentum –  eine Reise durch das jüdische Leben und die jüdische Woche. Kurzführung 20.00, 21.00, 22.00, 23.00, 24.00 Entdecken Sie Magisches –  geheimnisvolle Dinge mit grosser Kraft, Klänge, die Sie verzaubern, und Geschichten, die Sie in den Bann ziehen. ‹1001 Amulett. Schutz und Magie – Glaube oder Aberglaube? › Haben Sie auch Glücksbringer oder Talismane? Bringen Sie sie mit! 38 Museum Desert Voices –  Magische Klänge aus der Wüste Konzert mit Einat Betzalel (Gesang) und Hakim Boukhit (Gitarre) 21. 30, 00. 30 Ein Amulett als Schutzschild Erfahren Sie in der aktuellen Sonderausstellung ‹ 1001 Amulett. Schutz und Magie –  Glaube oder Aberglaube?  alles über Amulette, Talismane und Glücksbringer. › Kurzführung ₃ Koscheres Buffet museum 39
  • 22. 17 Filmstill s So und8Orchestr a Kunst Raum Riehen im B erowerg u t, B aselstrasse 7 1 , R iehen hellgr ü ne u nd gelbe S h u ttle - L inie , T ram 6 u nd O ldtimer - T ram → F ondation B eyeler , Z u g S 6 → R iehen SUPER 8, B-MOVIE UND PERFORMANCE 18.00 – 21.00 ₂ Spiel mit dem Zufall gestalten mit verschiedenen Techniken und lassen uns Wir dabei vom Zufall überraschen. Ein Atelier für Gross und Klein. Workshop mit Irène Chabr 19.00 – 02.00, m i t pau s e n Je suis un âne Performance von Philippe Reinau 19.00, 20. 30, 22.00, 23. 30 Sound8Orchestra –  Elektro mit Super-8-Film Easy Listening, Low-Budget Lounge Musik, retrofuturistische B-Movie Soundtracks und psychedelische Elektrosounds Livemusik und Film von Matthias Wyder und Rudi Fischerlehner, Sound8Orchestra (A/CH/Berlin) Tilt! Eine Ausstellung mit Spiel in der Kunst, Kunstspielen und Interaktion mit dem Publikum. Präsentiert werden Werke von James Peterson, Guillaume Raymond, Philippe Reinau, Claire Zumstein u. a. ₃ Wintergrill: Gratis-Klöpfer und -Marshmallows 40 Museum museum 41
  • 23. 18 S o n ata ( 2 0 1 3 ) b y R o s s B i r r e l l F i l m s t i l l ( d e ta i l ) Kunsthalle Ba sel S teinenberg 7 rote S h u ttle - L inie , T ram 3 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 → B arf ü sserplatz oder B ankverein , O ldtimer - T ram → B arf ü sserplatz SONATES ET SURPRISES 18.00 – 22.00 ₂ Alles so schön bunt hier Vom Leporello bis zum gebundenen Buch. Wir gestalten, stanzen, falten, nähen und binden unsere eigenen Hefte und tauchen in die bunte, vielfältige Welt des Papiers ein. Papierwerkstatt für Jung und Alt 19. 30, 20. 30, 21. 30, 22. 30 Ross Birrell und David Harding Studierende des kunsthistorischen Seminars führen durch die aktuelle Ausstellung. Kurzführung 21.00 1872 gegründet, ist die Kunsthalle Basel ein Ausstellungsort zeitgenössischer Kunst, Treffpunkt und Ort der Diskussion. Die aktuelle Ausstellung zeigt neue Arbeiten von Ross Birrell und David Harding. Sonata Komponiert von Ross Birrell und gespielt von Mitgliedern des DaVinci Trios, Glasgow, und des Quartetto Avos, Rom. Konzert 21.00 – 01.00 Museum Night Specials Besonderes Abendprogramm von und mit Künstlern/-innen in den Ausstellungsräumen der Kunsthalle. Surprise ₃ Hot Healthy: Suppe, Brot und Drinks 42 Museum museum 43
  • 24. 19 Kunstmuseum Ba sel, Museumsnacht 2010, F o t o : J e r e m y D ä pp Kunstmuseum Ba sel S t. A lban - G raben 1 6 rote S h u ttle - L inie , T ram 2 / 1 5 u nd O ldtimer - T ram → K u nstm u se u m monDrian und boogiewoogie 18.00 – 01.00 ₂ SMS im Mittelalter Folge der Spur und knacke den Code. Unterstützt wirst du von Rittern, Hofdamen und Musikern. Mitmachaktion 18. 30, 19. 30, 20. 30 Restaurierungsatelier im Kupferstichkabinett Einblick in den Tätigkeitsbereich der Restauratoren/-innen. Vortrag 19.00, 20.00, 21.00, 22.00 Auf Reisen mit Christoph Miville (1786 – 1936) Ein Basler Landschaftsmaler zwischen Rom und St. Petersburg. Kurzführung durch die Sonderausstellung ₆ 20.00 in Deutsch und Gebärdensprache 19.00, 20.00 Masken und Musik Klangvoller Maskenzug zu Werken von James Ensor. Ein Vorgeschmack auf die kommende Ausstellung des belgischen Künstlers. Kurzführung 19. 30, 21.00 ( S h ow), 21.15, 22. 30 Mondrian Boogie-Woogie Crashkurse und Tanzshow mit The Tickle Toe Hep Cats. Anschliessend Tanzparty für alle mit Musik der Twenties bis Fifties mit Szene-DJ Tom Best. Tanzkurs und Show Schwerpunkte der weltberühmten Sammlung sind Kunstwerke des 14. und des 16. sowie des 19. bis 21. Jahrhunderts. ₃ Blue Smoke: Dinner und Jazz Bar im Bistro 44 Museum museum 45
  • 25. 20 Michael Beutler, The Garden (2011), Haus der Kunst München Kunstmuseum Ba sel, Museum für Gegenwartskunst S t. A lban - R heinweg 6 0 orange S h u ttle - L inie , T ram 2 / 1 5 u nd O ldtimer - T ram → K u nstm u se u m , S chiffstation S t. A lban - T al LIVEINSTALLATION 18.00 – 23.00, j e d e st u n d e Short Cuts ‹every time you think of me, I die, a little› Kurzführung 18.00 – 01.00 Das Museum für Gegenwartskunst zeigt Werke ab 1960 sowie Wechsel­ausstellungen zeitgenössischer künstlerischer Positionen. Arbeiten, Produzieren, Verhalten, Verhandeln Live-Installation von Michael Beutler 19.00 – 22.00 Körper in Bewegung Lassen Sie sich auf ein filmisches Experiment ein. Experiment 22. 30 – 23.45, 24.00 – 01.15 ₀ Andy Warhol –  Filmporträt Kim Evans porträtiert die kontroverse Erscheinung und das Gesamtkunstwerk Warhol. Film ₃ olldecke und Seelenwärmer, Suppen-Schokoladen-Bar W 46 Museum museum 47
  • 26. 21 H u u h   –  H u u h : G e i s t e r , N a c h t g e s p e n s t e r , H e x e n u n d k l a pp r i g e G e r i pp e v e r e i n e n s i c h b e i s c h a u r i g e n K l ä n g e n z u m Ta n z . K u r s C o m i c 2 K’Werk Bildschule bis 16 Schule für Gestaltung Ba sel S chanzenstrasse 4 6 rote S h u ttle - L inie , B u s 3 0 / 3 3 / 3 6 → K inderspital U K B B SPUKSTUNDE 19.00 – 19. 30 ⁰ Ghost and phantoms –  drawing comics Workshop by Randy DuBurke, freelance artist, author 20.15 – 20.45 ₂ Gespenster – Comiczeichnen Workshop mit Julie Zimmer, Künstlerin 21.00 – 21. 30 ₂ Licht- und Feuerperformance 6- bis 12-jährigen Kindern aus den Kursen ExperimentVon ier­ erkstatt, Raumlabor und 3-D. Outdoor-Show im Hof w 22.00 – 22. 20 ₂ Schattensound Digitale Musik mit Schattenspiel präsentiert von Jugendlichen. Ein gemeinsames Projekt des K’Werks und der Musikschule Basel, Musik Akademie. Konzertperformance mit Tomek Kolczynski und Erika Wagner 24.00, 01.00, j e w e i l s 30 m i n. ₀ Geisterstunde Professionelles Fotostudio der Fotoklassen von Judith Schäfer mit Theaterkleidern zum Thema Tod, Geisterfrau und Dracula. Fotoshooting Geister huschen durch die Räume. Lichtgespenster erhellen den Hof. Totengerippe lassen sich zu mitternächtlicher Stunde porträtieren. Die aktuelle Werkschau präsentiert sich in einem neuen Licht. Ein Nachtmahr! ₃ Blutrote Chili-Burritos und Glühwein 48 gastinstitution Gastinstitution 49
  • 27. 22 Mühlemuseum M erian G ärten , V order B r ü glingen 5 d u nkelbla u e S h u ttle - L inie , T ram 1 4 u nd B u s 3 6 → S t. J akob MAMMA MIA! Seit der Übernahme der alten Mühle durch die Famiglia Molinari experimentiert La Nonna mit Saucen aus seltenen Kulturpflanzen, während sich hinter ihrem Rücken eine pikantromantische Liebesgeschichte anbahnt. 50 Museum 18.00 – 24.00, j e d e h a l b e St u n d e Farina, Pasta e Verdura Seit der Übernahme der alten Mühle durch die Familia Molinari experimentiert La Nonna mit Saucen aus seltenen Kulturpflanzen, während sich hinter ihrem Rücken eine pikant-romantische Liebesgeschichte anbahnt. Mamma mia! Vorstellungsbeginn an der Shuttlebus-Haltestelle zu jeder halben Stunde. Theaterstück ₃ Verkostung von Pasta e Verdura in der Cantina museum 51
  • 28. YUMMY YUMMY RUHE BITTE Eine Tour für Kulinariker /-innen Eine Tour für Liebhaber /-innen von Wortakrobatik Z u F u ss , rote u nd hellgr ü ne S h u ttle - L inie d u rchgehend von 1 8 . 0 0   –   0 2 . 0 0 R ote , orange S h u ttle - L inie , S h u ttle - S chiff, hellgr ü ne S h u ttle - L inie 3 ARCHÄOLOGISCHE BODENFORSCHUNG 16 JÜDISCHES MUSEUM DER SCHWEIZ 7 BOTANISCHER GARTEN 21 K’WERK BILDSCHULE BIS 16 Gestärkt durch ein Glas Mulsum auf in die Nacht Koscheres vom Buffet schnabulieren Ecuadorianisch schlemmen und tropische Bergluft atmen Inmitten von Gespenstern feurige Burritos verzehren Währschaft schweizerisch speisen und danach im Salon de Thé verweilen 26 MUSEUM KLEINES KLINGENTAL An der Bar à Celsus Gegengifte aller Art verabreicht bekommen 29 PHARMAZIE-HISTORISCHES MUSEUM Am Kuchenbuffet in Erinnerungen an Mixtapes schwelgen 15 HMB  –  MUSEUM FÜR MUSIK / IM LOHNHOF Museumsnacht der Extraklasse: Sterneköchin Tanja Grandits 11 FONDATION BEYELER 52 Tour Mit Hans Huber zum Tee –  Lesung mit Satu Blanc 26 MUSEUM KLEINES KLINGENTAL → 20.30, 22.30 Textkiosk – Jungautoren/-innen texten nach Publikumswünschen 4 AUSSTELLUNGSRAUM KLEINES KLINGENTAL → 19.00  –   0 2.00 Konkrete Poesie –  Nora Gomringer rezitiert. 31 RAPPAZ MUSEUM → 18.30, 20.00, 21.30, 23.00 Männergeschichten aus der zeitgenössischen Belletristik – Joey Zimmermann liest. 2 ANTIKENMUSEUM BASEL → 20.00, 22.30 Heimat ist da, wo man sich aufhängt Der Komiker Matto Kämpf holt aus. 8 CARTOONMUSEUM BASEL → 20.30, 21.30, 22.30 Auto-Méta-Theater –  mitreissende Bühnenkunst von und mit den Impronauten 27 MUSEUM TINGUELY → 20.00, 22.00, 24.00 Tour 53
  • 29. 23 M u s e u m . B L z u G a s t a u f d e m B a r f ü s s e r p l at z , F oto : M a rt i n F r i e d l i Museum.BL Z u G ast a u f dem B arf ü sserplatz rote S h u ttle - L inie , T ram 3 / 6 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 u nd O ldtimer - T ram → B arf ü sserplatz , T ram 6 / 1 0 / 1 6 → T heater JÄGER UND SAMMLER 18.00 – 24.00 ₂ Wo ist der Papagei? Herr und Frau Horters Tochter hat Papageien gesammelt. Wie viele findest du? Ein Spielspass für Kinder bis 12 Jahre. Rate- und Sofortgewinnspiel 18.00 – 24.00 ₂ Auf der Suche nach Originalobjekten Finde heraus, welche fünf Originalobjekte in die Sammlungen Archäologie und Museum.BL gehören. Unter den Gewinnern/-innen verlosen wir zwei Museums-Pässe. Wettbewerb 24.00 b i s n i c h t s m e h r da i st ₂ Das grosse Ausräumen Horters räumen um Mitternacht ihr Haus. Die Fünf Sammlungsstücke werden in die Sammlungen von Archäologie und Museum.BL aufgenommen. Alle anderen wertvollen Objekte werden verschenkt! Ab Mitternacht dürfen Sie Ihr Lieblings­ bjekt mitnehmen. o Sammlungsstücke für Gross und Klein zum Mitnehmen ₃ Wackers Käskiechli, Baselbieter Chirsisaft und vieles mehr 54 Museum Die Horters sind leidenschaftliche Sammler und räumen nach 40 Jahren ihr Haus. Welche fünf Originalobjekte werden die Sammlungsbereiche der kantonalen Sammlungen bereichern? Welches Stück dürfen Sie ab Mitternacht mit nach Hause nehmen? museum 55
  • 30. 24 B e at F r u t i g e r @ w o r k , F oto : © D e r e k L i Wa n P o Museum der Kulturen Ba sel M ü nsterplatz 2 0 alle S h u ttle - L inien , T ram 6 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 u nd O ldtimer - T ram → S chifflände , T ram 2 / 1 5 → K u nstm u se u m SPIEGLEIN, SPIEGLEIN AN DER WAND 18.00 – 24.00 ₂ Bin ich auch im Dunkeln schön? selbst hergestellten Stempeln und fluoreszierenden Mit Farben wunderschöne Muster auf die Haut zaubern und in der Dunkelkammer die leuchtenden Tattoos bestaunen (Stempel darf behalten werden). Atelier für Kinder 18.00 – 24.00 Schminkbar Eingangsbereich können Sie das richtige Make-up für Im die Nacht auftragen lassen. 18. 30 – 00. 30, j e d e h a l b e St u n d e Bin ich schön? Alles rund ums Thema Äusserlichkeiten: Schminken, Malen, Stempeln. Mit Live-Performance und Direktübertragung in den stimmungsvoll beleuchteten Innenhof. ₀ Äusserlichkeiten Führungen mit den Kuratoren in allen Ausstellungen in DE, FR, EN und ES ₆ 20.00 in Deutsch und Gebärdensprache 20.00 – 00. 30 ₀ artist@work: Beat Frutiger live Der international bekannte Bodypainter Beat Frutiger gibt ein anschauliches Beispiel seines Könnens. Er bemalt live die Tänzerin Natalie Frossard. Performance ₃ chöner Food im Hof: Tee, Suppe, Grill und Eclairs S 56 Museum museum 57
  • 31. 25 D a s P i a n o s p i e lt w i e v o n G e i s t e r h a n d  –  a b R o l l e . Museum für Musik automaten z u G ast im H M B   –   M u se u m f ü r M u sik / L eonhardskirche rote S h u ttle - L inie , T ram 3 → M u sikakademie Musik von der rolle 19. 30 , 20. 30, 21. 30, 22. 30, 23. 30, 00. 30 Musik wie von Geisterhand Der Barpianist R. Hammond Weber und das von Restauratoren des Museums bediente selbstspielende Piano begeistern das Publikum abwechslungsweise mit nostalgischen Melodien aus den Zwanzigern und mit rockig-poppigen Rhythmen ab den 1950er-Jahren. Entdecken Sie das geheimnisvolle Piano mit seiner Musik von der Rolle. Anfang des 20. Jahrhunderts erfunden und tausendfach verkauft: das selbstspielende Klavier. Neu spielte das Piano Melodien auf Wunsch auch völlig selbstständig –  mithilfe von gelochten Rollen aus Papier. ₃ Piano-Bar mit Cüpli und Kaffi-Schnaps 58 Museum museum 59
  • 32. 26 K l e i n b a s l e r G e d e n kf e i e r ( 1 8 9 2 ) m a c h t e H a n s H u b e r z u m S ta r d e r B a s l e r M u s i kw e lt. F o t o : B u l a c h e r K l i n g , S ta at s a r c h i v B a s e l- S ta d t Museum Kleines Klingental Unterer R heinweg 2 6 rote S h u ttle - L inie , T ram 6 / 8 / 1 4 / 1 5 , O ldtimer - T ram u nd B u s 3 4 / 3 8 → R heingasse Mit Hans HUBER zum tee 18.00 – 22.00 ₂ Ich baue und spiele mein eigenes Musikinstrument Workshop mit Ann-Kathrin Martin 18.00 – 23.00, j e d e St u n d e Serenade –  Kammermusik von Hans Huber 18.00 und 21.00: Lieder mit Aurea Marston (Sopran), Tobias Hächler (Tenor), Cornelia Lenzin (Piano) 19.00 und 22.00: Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 (Fantasia) mit Adolf Zinsstag und Cornelia Lenzin 20.00 und 23.00: Klavierwerke mit Andrea Wiesli Konzert (Einführung von Daniel Schneller) 18.00 – 01.00 ₂ Stil und Etikette bei Konzert und Oper um 1900 Histotainment mit Patrick Schlenker, Uniform und Kostümverleih 18.00 – 02.00 Im mittelalterlichen Klostergebäude werden originale Skulpturen des Basler Münsters präsentiert. Vorschau zur Sonderausstellung ‹Hans Huber (1852 – 1921) und das Basler Musikleben um 1900› – eine Wiederentdeckung des Basler Komponisten und Pianisten. 60 Museum Salon de Thé Samowar und Sofa laden zum Verweilen ein 19.00, 20.00, 21.00, 22.00 ₂ Luege und lose Wie funktionieren und tönen historische Instrumente? Präsentation mit Kathrin Menzel 20. 30, 22. 30 Mit Hans Huber zum Tee Begegnung mit dem Basler Komponisten in Briefen und Erinnerungen. Lesung mit Satu Blanc ₃ Währschaftes Schweizer Essen aus der Zeit um 1900 museum 61
  • 33. 27 THO M AS HIRSCHHORN , DIACHRONIC - P OOL ( 2 0 1 2 ) , © 2013, ProLit teris, Zürich Museum Tinguely Pa u l S acher - A nlage 1 hellgr ü ne S h u ttle - L inie , B u s 3 6 , 3 1 / 3 8 u nd S chiffstation → M u se u m T ing u ely KUNST­maschinen RELOADED 18.00 – 01. 30, j e w e i l s 30 MIN. ₀ Short Cuts 18.00 und 24.00: Kessler, 19.00 und 01.00: Hirschhorn, 20.00 und 22.00: Bhatnagar/Hirszfeld, 21.00: Tinguely, 23.00: Pors Rao/Zieger/Breuning/ Simões/Bock Führung 18.00 – 19.00, 20.00 – 21.00, 22.00 – 23.00, 24.00 – 01. 30 ₂ Kritzel-Club –  Gemeinschaftliches, freies Zeichnen Interaktive Installation von Christoph Geiger 18. 30, 23. 30 ⁰ Short Cuts 18.30: Bhatnagar/Hirszfeld, 22.30: Kessler Guided tour 19.00 – 19.45, 20. 30 – 21.15, 23. 30 – 00.15 ₂ Kritzel-Club-Roboter zum Selberbauen Workshop mit Christoph und Florentine Geiger 19.00  – 20. 30, 21. 30  – 24.00 Die Magie der Zeichnung – Geisterhand und Kunstgekritzel Mitmachaktion mit Beat Klein und Lilian Steinle 19. 30  – 20.00, 21. 30  – 22.00, 23. 30  – 24.00 ⁴ Short Cuts 19.30: Kessler, 21:30: Hirschhorn, 23.30: Tinguely Visite guidée 20.00, 22.00, 24.00 ₀ Auto-Méta-Theater – Jede Szene ist eine Premiere Mitreissende Bühnenkunst von und mit den Impronauten ₃ Bistro: CH-Showküche und Alphornbläser, Park: Eiche-Grill 62 Museum METAMATIC Reloaded. Zehn Projekte renommierter und junger Künstler (T. Hirschhorn, O. Breuning, J. Kessler, J. Bock, B. Zieger u. a.), die – angeregt durch Tinguelys Méta-Matics –  im Auftrag der Métmatic Research Initiative (NL)entstanden sind. museum 63
  • 34. 28 s ä b e l z a h n k at z e ( 2 0 1 3 ) , © Greg or Br ändli Naturhistorisches Museum Ba sel A u g u stinergasse 2 alle S h u ttle - L inien , T ram 6 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 u nd O ldtimer - T ram → S chifflände , T ram 2 / 1 5 u nd O ldtimer - T ram → K u nstm u se u m TIERISCH STARK #1 18.00 – 24.00 Die Säbelzahnkatze und wir Informationsstand der Freunde des NMB 18.00, 19.00, 24.00, 01.00 ₀ Slam Show Slammer tragen naturwissenschaftliche Texte vor. 18.00 – 02.00 Ungeziefer ganz nah Informationsstand über (un)heimliche Mitbewohner 18.00 – 02.00 ₂ Klopfen im Archiv Fossilien erklopfen und suchen 19.00 – 01.00, j e d e vo l l e St u n d e ₀ Fried Brains Liveband mit Blues und Rock 20. 30, 23. 30 ‹Das Tier und wir› – Naturhistorisches Museum und Staatsarchiv beleuchten gemeinsam eine Beziehung mit Tiefgang. Auf spielerische Art werden die Schnittstellen zwischen Naturwissenschaft und Stadtgeschichte erlebbar. Überraschungen garantiert! 64 Museum Basels Liebesgeschichte mit Elefanten Vortrag von L. Costeur, Kurator Vergiftet, zertreten, erschlagen –  arme Insekten! Vortrag von D. Wyniger, Insektenforscherin Auf den Hund gekommen. Was Mensch und Hund verbindet. Vortrag von E. Baur, Leiterin Staatsarchiv 21. 30, 00. 30 22. 30 ₃ ar und mehr: Drinks, Kiechli, Kaffi und Live Band B museum 65
  • 35. 29 Giftflasche, Foto: Pharma zie-Historisches Museum Pharmazie-Historisches Museum der Universität Ba sel T otengässlein 3 rote S h u ttle - L inie , T ram 6 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 u nd O ldtimer - T ram → M arktplatz ALLE DINGE SIND GIFT 18.00 – 01.00 Die Welt der Gifte Erfahren Sie alles rund um das Thema Gift. Interaktives Forum 18.00 – 01.00 Gift-Parcours Objekte der Sammlung zum Thema Gift. Museumsrundgang 18.00 – 02.00 Arsen und Spitzenhäubchen Ausschnitte der besten Mordklassiker Filmvorführung im Hof 18.15 – 22.00 ₂ Handcrème selbst gemacht Der Museumsnachtklassiker Workshop 18.15 – 23.00 Dem Apotheker über die Schulter geschaut Gifte extrahieren und Arzneien bereiten. Handwerksdemonstration 18. 30 – 22.00 Ein Pillendreher in Aktion Handwerksdemonstration Pflanzen, Tiere, Chemikalien – unsere Welt ist voller Gifte. Paracelsus wusste aber: ‹Allein die Dosis macht das Gift.› Die Grenzen zwischen heilender Arznei und tödlichem Gift werden aufgezeigt. ₃ Bar à Celsus mit kulinarischen Gegengiften aller Art 66 Museum museum 67
  • 36. 30 Pl ak atsammlung und Ausstellungsr aum auf der Lyss, Schule für Gestaltung Ba sel S palenvorstadt 2 rote S h u ttle - L inie , T ram 3 , B u s 3 4 → Universität, B u s 3 0 / 3 3 → S palentor ENTSCHLEU­NIGEN IM HOTEL 18.00 – 08.00 Konzipiert als Auffangort im Schutz des Ausstellungsraums ist Hotel Lyss eine zeitgenössische Erweiterung der Museumsnacht Basel. Es nimmt Menschen über Nacht auf, entschleunigt sie, fördert die Verdauung und wirkt dem Stendhal-Syndrom entgegen. 68 gastinstitution Hotel Lyss Unterkunft ist gratis. Eine Rezeption, sanitäre Die Ein­ ichtungen, eine Feldküche, eine Bücherei sowie eine r Videothek stehen den Gästen zur Verfügung. Die angebotene Literatur sowie die Filme thematisieren Massenkonsum, Spasskultur und exzessives Geniessen. Das Hotelpersonal ist die ganze Nacht um das leibliche und seelische Wohl der Gäste bemüht. Traumteilung von Plakatsammlung und Ausstellungsraum auf der Lyss in Kollaboration mit diezelle. ₃ ine internationale Feldküche versorgt die Hotelgäste. E Gastinstitution 69
  • 37. 31 R o g e r H u mb e r t ( 2 0 0 9 ) , K o n k r e t e F o t o g r a f i e d i g i ta l Rappaz Museum K lingental 1 1 rote S h u ttle - L inie , T ram 6 / 8 / 1 4 / 1 5 u nd O ldtimer - T ram → R heingasse , B u s 3 4 / 3 8 → R heingasse GANZ KONKRET! 18.00, 21.00, 24.00 Rappaz, Humbert und die konkrete Kunst Einführung in die konkrete Kunst anhand der Werke des Künstlers Rolf Rappaz und des Fotografen Roger Humbert. Kurzführung 18.00 – 24.00 ₂ Atelier concret Konkrete Kunst nach ausgewählten Modellen von Rolf Rappaz. Workshop für grosse und kleine Kinder 18.00 – 02.00 ₂ Fotocorner Erstelle ein Fotogramm von einem (mitgebrachten Lieblings-) Gegenstand. Mitmachaktion 18. 30, 20.00, 21. 30, 23.00 Kleine Einschaltungen –  konkrete Poesie Nora Gomringer rezitiert. Lesung 19.00, 20. 30, 22.00 The Nafftones Die Basler A-Cappella-Formation singt in verschiedenen Räumen des Museums. Konzert ₃ Quiches, Soupes, Cupcakes und allerlei konkrete Getränke 70 gastinstitution Das Basler Museum für konkrete Kunst geht dem Konkreten auf den Grund und erkundet seine vielfältigen Spielarten in Malerei, Plastik, Fotografie und Poesie. Allerlei Konkretes zum Sehen, Hören, Essen, Trinken und Mitmachen Gastinstitution 71
  • 38. 32 Top of T yrol / Architekt: LAAC A r c h i t e k t e n z t - gmb h S AM Schweizerisches Architekturmuseum S teinenberg 7 rote S h u ttle - L inie , T ram 3 / 8 / 1 0 / 1 1 / 1 4 u nd O ldtimer - T ram → B ankverein , T ram 6 / 1 0 / 1 6 → T heater AUSSICHTS­PUNKT Mit ‹Luginsland. Architektur mit Aussicht› wird erstmals der Aussichts­ architektur als Bautypus eine eigene Ausstellung gewidmet. In einem Panorama werden architektonische Interventionen zum Blick auf die Landschaft aus den letzten 15 Jahren gezeigt. 72 Museum 18.00, 20.00, 22.00 Luginsland. Architektur mit Aussicht Wandern Sie mit uns über Holzstege zu verschiedenen Aussichtspunkten u.a. in der Schweiz, Deutschland, Norwegen und Mexiko und erklimmen Sie Hochsitze, von denen aus Sie eine ganz neue Perspektive auf das S AM und die Welt bekommen. Kurzführung ₃ Barbetrieb im Foyer museum 73
  • 39. 33 N o r m i e r t e s U r n e n t r a n s p o r t - E t i k e t t d e r Sw i s s a i r ( 1 9 5 0 ) , S a mm l u n g F r i e d h o f H ö r n l i , F o t o : S i m o n e M e y e r Sammlung Friedhof Hörnli H örnliallee 7 0 , R iehen hellgr ü ne S h u ttle - L inie , B u s 3 1 → F riedhof am H örnli PESTSARG und TOTENBEINLI 18.00  –  02.00, e i n st i eg j e d e r z e i t m ö g l i c h Bestattungskultur aus erster Hand Museumsleiter Peter Galler weiss, wovon er spricht, wenn er normierte und kuriose Objekte vorstellt. Sein umfassender Einblick zeigt: Auch im Tod sind nicht alle gleich. ührung und Überraschungen F ₃ Gutes Essen garantiert! 74 Museum Heute sind wir noch Hinterbliebene, morgen schon können wir im Tod Vorangegangene sein. Die einzigartige Sammlung an Objekten zur Bestattungskultur ist also nicht allein von volkskundlichem Interesse. museum 75
  • 40. 34 Berufsfeuerwehr Basel, F o t o : Pat r i c k S t r a u b Schweizerisches Feuerwehrmuseum Ba sel S palenvorstadt 1 1 rote S h u ttle - L inie , T ram 3 , b u s 3 4 → Universität, B u s 3 0 / 3 3 → S palentor FIREFIGHTERS dungeon Über die Geschichte der Feuer­ be­ ämpfung von der mittelalterlichen k Handspritze bis zum modernen Atemschutzgerät. 18.00 – 00. 30, j e d e h a l b e St u n d e ₂ Firefighters Dungeon etwas andere Führung durch die Geschichte der Basler Die Feuerwehr. Szenische Führung mit der Berufsfeuerwehr 18.00  –  01.00, e i n st i eg j e d e r z e i t m ö g l i c h ₂ Atemschutz Führung ₃ chnitzelbrot, Hot Dogs, Getränke, Kaffee und Kuchen S 76 Museum museum 77
  • 41. 35 A r n o l d THE CO B RA G j e r gj a j u n d ein antiker B oxer (2013) Skulpturhalle Basel M ittlere S trasse 1 7 rote S h u ttle - L inie , T ram 3 → S palentor , B u s 3 0 / 3 3 → B erno u llian u m SIEG oder NIEDERLAGE? 18.00 – 22.00 ₂ Medaillenfieber Probier verschiedene antike Disziplinen aus und hol dir eine olympische Medaille. Workshop 18.00 – 02.00 ₀ Sind Sie fit? Erreichen Sie Ihren persönlichen Rekord Workshop 18.00 – 02.00 ₀ Im Zeichen des Sieges Lorbeerkränze für Jung und Alt Workshop 19.00, 21.00 Gewinnen ist alles Sieg und Niederlage in der Antike Kurzführung 19. 30, 23. 30 Fitness und Körperkult Das männliche Schönheitsideal Kurzführung 20.00, 24.00 ₀ Boxen entstellt Der Kampfsport in der Antike Kurzführung 20. 30, 23.00 Weiter, höher, schneller! Leichtathletik in der Antike Kurzführung 22.00 Profiboxen live Sparringkampf vom Schwergewichtsboxer Arnold THE COBRA Gjergjaj Sport in der Antike und Boxen live. Die Ausstellung ‹  thlet und Wettkampf A in der Antike  › ist eine einmalige Dokumentation des antiken Sports, während THE COBRA seine Fäuste schwingt. ₃ Sportsbar: Beers, bar food, darts and sports on TV 78 Museum museum 79
  • 42. 36 P r e s s S ta r t t o P l ay   –  Videospiele erleben. Spielzeugmuseum, D orf- und Rebbaumuseum Riehen B aselstrasse 3 4 hellgr ü ne S h u ttle - L inie , T ram 6 → R iehen D orf, Z u g s 6 → R iehen PIXEL SO WEIT DAS AUGE REICHT 18.00  – 24.00 ₂ Cap und Schnauz wie Super Mario und Luigi Workshop: Gestalte dein Super-Cap 18.00 – 21.00, 22.00 – 01.00 ₀ Grüne Wand meets Requisiten, die Kamera und dich Greenscreen-Workshop 18.00 – 02.00 Machinimas und Pixelkuchen Filminstallation und Gratiskuchen, solange es hat 18. 30, 20. 30 ₂ Nix für Couch-Potatoes Bewegungsspiele auf den Spuren von Gamefiguren 19. 30, 23. 30, 01. 30 ₀ Mash-up! Beatboxing trifft Gamesounds Beatbox-Showcase mit Hans Beatbox Der Museumshof verwandelt sich in ein grosses Game – spiel mit! Von Donkey Kongs Bananenangeln über Pac-Man bis zum Kräftesammeln am World-of-Warcraft-Feuer: Sammle Punkte für eine pixelige Überraschung. Und natürlich gilt: gamen, gamen, gamen! 80 Museum 20.00, 21.00, 22.00 Tetris-Impro –  Videospielklänge werden Stegreifchöre Brummel-, Summ-, Singworkshop mit Alessandro Zuffellato 21. 30, 22. 30, 23. 30, 00. 30 ₀ Meet-up in der Sonderausstellung ‹Press Start to Play› Kurzführung mit Ausstellungskurator Dominik Marosi 22.00, 24.00, 01.00 ₀ Beatles Reloaded Emotional-digitale Livemusik ₃ Bits to eat vom Feuer der Pfadi St. Ragnachar museum 81
  • 43. 37 © gett y images, F o t o : A l f r e d E i s e n s ta e d t Spielzeug Welten Museum Ba sel S teinenvorstadt 1 rote S h u ttle - L inie , T ram 3 / 6 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 u nd O ldtimer - T ram → B arf ü sserplatz , T ram 1 0 → T heater private marilyn 18.00, 19.00 – 01.00, m i t Pau s e n ₂ Suzie Kennedy Das offizielle Monroe-Double singt live. Lasst euch mit Suzie ablichten und nehmt das Foto mit nach Hause. Livegesang und Fotostudio 18.00, 18. 20, 18.40 – 1.40, m i t pau s e n ₂ Sandbilder Live-Sandperformance von Katrin Weissensee 18.00 – 02.00, m i t Pau s e n Schauspielkunst Beweisen Sie Ihre Schauspielfähigkeiten vor der Kamera. Regisseur und Kameramann rücken Sie ins rechte Licht. Filmstudio 18.00 – 02.00, m i t Pau s e n Monroe-Hit Singen und performen Sie wie die Ikone Marilyn. Karaoke-Liveperformance 18.00 – 02.00, m i t Pau s e n ₂ Filmplakate erraten und Wissensfragen beantworten Quizshow und Memoryspiel 18.00 – 02.00, m i t Pau s e n ₂ Stylen wie Marilyn Puzzle-Workshop und Contest Entdecken Sie die Welt der Spiel­ euge. z Besuchen Sie die einzigartige Sonderausstellung ‹Private Marilyn –  der Mensch hinter der Kunstfigur Monroe› mit persönlichen Objekten des Filmstars. ₃ Ristorante La Sosta mit Lieblingsgerichten von Marilyn 82 Museum museum 83
  • 44. 38 O t t m a r H i t zf e l d Sportmuseum Schweiz R einacherstrasse 1   –   3 , M ü nchenstein d u nkelbla u e S h u ttle - L inie ACHTUNG, FERTIG, FILM! 18.00 – 01.00, j e d e St u n d e Sehen wie Annerösli Zryd und Bernhard Russi an der WM 1970 in Gröden Weltmeister wurden. Erfahren wieso am Motocross-Rennen 1965 in Payerne niemand ins Ziel kam. Mitarbeitende zeigen ihre Lieblingsfilme und treten gegeneinander an. 84 Museum Historische Sportfilm-Leckerbissen Witzig kommentiert von Mitarbeitenden des Sportmuseums und treffend analysiert von interessierten Sportlergästen. Film 18. 30 – 01. 30 Fussball, Skirennen oder Boxfight? der grosse Zeiger unten, sind Ihre Filmwünsche gefragt! Ist Wunschkino 18. 30 – 01. 30 Kurioses und Raritäten Entdecken Sie unter den rund 150 000 Objekten Sonderbares und noch nie Gesehenes. Führung durch das Begehlager ₃ Kinofood museum 85
  • 45. 39 © S ta at s a r c h i v B a s e l- S ta d t, B SL 1 0 1 3 1 - 1 9 2 8 1 , F oto : H a ns B e rto l f 1 9 62 Staatsarchiv Basel-Stadt M artinsgasse 2 alle S h u ttle - L inien , T ram 6 / 8 / 1 1 / 1 4 / 1 6 u nd O ldtimer - T ram → S chifflände TIERISCH STARK #2 18.00 – 02. 00 Tierische Geschichte Präparate und Akten zur Beziehung Mensch-Tier. Ausstellung 19.00 – 24.00, j e d e St u n d e Hinter den Kulissen Mitarbeitende führen durchs Staatsarchiv 19.30: Strassentauben –  geliebt und gehasst (Daniel Haag-Wackernagel, Taubenforscher) 20.30: Ein Basler Dinosaurier (Christian A. Meyer, Direktor NMB) 21.30: Essbare Schweinereien (Peter Haenger, Historiker) Kurzvortrag von Gastreferenten Archivieren oder vernichten? Einblicke in die Bewertungsarbeit des Archivs. Präsentation 19. 30 – 21. 30 20.15, 21.15, 22.15 20.45, 21.45, 22.45 Tierische Trophäen Intervention von Studierenden des Instituts Lehrberufe für Gestaltung und Kunst (FHNW/HGK/LGK) ₃ Café Da Graziella 86 gastinstitution ‹   Das Tier und wir  › – Staatsarchiv und Naturhistorisches Museum beleuchten gemeinsam eine Beziehung mit Tiefgang. Auf spielerische Art werden die Schnittstellen zwischen Naturwissenschaft und Stadt­ geschichte erlebbar. Überraschungen sind garantiert! Gastinstitution 87
  • 46. 40 Hafenmodell aus dem Jahr 1954 Verkehrsdrehscheibe Schweiz und unser Weg zum Meer W est q u aistrasse 2 violette S h u ttle - L inie ALOHA HEYA HE 18.00 – 02.00 Schiffsführungssimulator Kurs- und Manöverfahren mit Instruktor 18.00 – 02.00 ₂ Knoten und Spleissen Alte Seemannskunst- und handwerk. Mitmachaktion 19.00, 20.00, 21.00, 22.00 Schifffahrtsmuseum und moderne Verkehrsträgerschau in einem. Über 80 wertvolle historische und aktuelle Modelle, Videos, Informationen und Objekte, die zum Teil selbst bedient werden können. See-Flussbären Vier ehemalige Kapitäne berichten aus vergangenen Zeiten. Geschichten und Anekdoten 20. 30, 21. 30, 22. 30, 24.00 ₀ Swiss Mariners Chanteymen sieben Mann starke Band aus Basel spielt Sea Music. Die Im Vordergrund stehen Lieder, die an Bord der alten Segelschiffe gesungen wurden, um den immensen Kraft­ ufwand zu koordinieren. Konzert a ₃ Bluenose-Bar und Essen aus der Gulaschkanone 88 Museum museum 89
  • 47. 41 At o l l o ( 1 9 7 7 ) © V i c o M a g i s t r e t t i , F o u n d at i o n , O l u c e , S a mm l u n g V i t r a D e s i g n M u s e u m , F o t o : D a n i e l Sp e h r Vitra Design Museum C harles - E ames - S trasse 2 , W eil am R hein violette u nd hellgr ü ne S h u ttle - L inie , B u s 5 5 ab C laraplatz → V itra , Z u g ab B ad. B ahnhof → W eil ( 2 0 M in . F u ssweg ) ES WERDE LICHT! 18.00 – 23.00, j e d e St u n d e Die Produktions- und Logistikhalle von SANAA Architekturführung 18.00 – 23.00 ₂ Special ‹Repair!› der Vitra Design Museum Gallery findet der Workshop In ‹Repair!› statt, bei dem auch Kinder-Reparateure willkommen sind. Bringen Sie Ihre kaputten Lieblingsgegenstände zum Reparieren mit, die besten Stücke werden anschliessend in der Ausstellung ‹Repair!› gezeigt. Workshop 18.00 – 02. 00 Der Künstler Chris Salter zeigt ‹N-Polytope› Licht-Klang-Installation 19. 30, 22. 30 ⁴ Le hall de production de SANAA Visite guidée 21. 30 ⁰ The production and logistics building by SANAA Guided tour 23.00 – 24.00 ‹Lightopia› Führung mit Kuratorin Jolanthe Kugler ₃ Getränke und kleine Snacks im VitraHaus Café 90 Museum Die Ausstellung ‹Lightopia› bringt das Museum zum Leuchten! Gezeigt werden Zukunftsvisionen aus Licht, berühmte Leuchten der Designgeschichte und faszinierende Installationen, in denen Sie die gestalterische Kraft des Lichts erleben können. museum 91
  • 48. 42 N i l k r o k o d i l i m H a u s G a mg o a s im Zo o Ba sel Zo o Ba sel Ac h t u n g : ü bliche Z ooeingänge geschlossen → direkter E ingang n u r via B etriebsgebä u de , O berwilerstrasse 1 3 1 hellbla u e S h u ttle - L inie , T ram 2 oder B u s 3 4 / 3 6 Z oo D orenbach Wild und EFFIZIENT 18.00 – 24.00 ₂ Blasrohrschiessen Wer trifft das aufgemalte Zebra? Energieraubende Aktivität 18.00 – 02.00 Viele Tiere sind wahre Energiesparprofis. Auch der Zolli setzt auf Energieeffizienz. Wir zeigen Ihnen, welche Strategien Krokodile, Termiten und Löwen verfolgen, und öffnen die Türen zum Betriebsgebäude. ₂ Energie effizient eingesetzt Welches Tier braucht wie viele Kalorien? Wie heizt der Zolli seine Gebäude? Informationen rund ums Thema Energie, Besichtigung des Betriebsgebäudes mit Futter­ äumen, r Metzgerei und Werkstätten, sowie Rundgang durch die Tierarztstation. Rundgang, Info-Posten und Wettbewerb 18. 30  –  24.00, j e d e h a l b e St u n d e Krokodile, Löwen, Termiten Co. Wieso Krokodile wenig fressen, Termiten ihren Bau lüften und Löwen meistens ruhen. Informationen aus erster Hand im Haus Gamgoas. Kurzvorträge von Tierpflegern, Kuratoren und dem Tierarzt ₃ Suppen und süsse Crêpes. Drinks in der Schlosser-Bar 92 gastinstitution Gastinstitution 93
  • 49. METAMORPHOSE DER ANDEREN ART Eine Tour für VerwandlungsKünstler /-innen Eine Tour für Neugierige und Experimentierfreudige Z u F u ss , rote S h u ttle - L inie O range S h u ttle - L inie , S h u ttle - S chiff, hellgr ü ne u nd violette S h u ttle - L inie 37 SPIELZEUG WELTEN MUSEUM BASEL → 18.00 – 02.00, mit Pausen 24 MUSEUM DER KULTUREN BASEL → 18.00 – 24.00 Singen und performen wie Marilyn Monroe. Oder vor der Kamera die Schauspielfähigkeiten unter Beweis stellen. Beim Cross-Dressing werden Frauen zu Männer und Männer zu Frauen. ANTIKENMUSEUM BASEL → 18.00 – 21.00 Die Tricks des Maskenbildners verunstalten unglaublich kunstvoll. 1 ANATOMISCHES MUSEUM → 18.00 – 24.00 Sich zur Geisterstunde als Geisterfrau oder Dracula verkleiden und professionell ablichten lassen. 21 K’WERK BILDSCHULE BIS 16 → 24.00 – 00.30, 01.00 – 01.30 94 Tour 20 MUSEUM FÜR GEGENWARTSKUNST → 19.00 – 22.00 Wie tönen Recy-Klänge eines Musikers und Instrumentenerfinders? 6 BASLER PAPIERMÜHLE → 19.00, 20.00, 21.00, 22.00 Sich das perfekte Make-up verpassen lassen. 2 Körper in Bewegung Lassen Sie sich auf ein filmisches Experiment ein. Warum explodierten künstliche Hüftgelenke in der Vergangenheit? 33 SAMMLUNG FRIEDHOF HÖRNLI → 18.00 – 02.00 Interaktive Tetris-Improvisationen Videospielklänge und Stegreifchöre. 36 SPIELZEUGMUSEUM RIEHEN → 20.00, 21.00, 22.00 Low-Budget Lounge Musik, retrofuturistische B-Movie-Soundtracks und psychedelische Elektrosounds. 17 KUNST RAUM RIEHEN → 19.00, 20.30, 22.00, 23.30 Mit der Licht-Klang-Installation ‹N-Polytope› in andere Sphären eintauchen. 41 VITRA DESIGN MUSEUM → 18.00 – 02.00 Tour 95
  • 50. MUSEUMSNACHTGEZWITSCHER Mit dem Veranstaltungsticker werden Sie über unmittelbar bevorstehende Veranstaltungen und über Neuigkeiten aus der Nacht informiert. Zwitschern Sie mit, übermitteln Sie Klatsch und Tratsch und erzählen Sie von Ihren Abendteuren und Bekanntschaften. → #mnbasel MUSEUMSNACHT FÜR DIE OHREN Vom 13. bis 17. Januar 2014 nimmt Radio Basilisk Fokus auf die Museumsnacht: zuhören und mehr erfahren. → www.basilisk.ch BILDNACHWEIS Die Bilder wurden von den Museen und den Gastinstitutionen zur Verfügung gestellt. Verwendung der Texte und Bilder nur mit schriftlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten IMPRESSUM Veranstalter, Redaktion und Herausgeber: museen basel und Abteilung Kultur Kanton Basel-Stadt, Marktplatz 30a, CH-4001 Basel, info@museenbasel.ch, T +41 (0)61 267 84 01 Redaktionsschluss: 26. September 2013, Änderungen vorbehalten Gestaltung: Riomedia Communication GmbH Druck: Schwabe AG, Auflage 47 000 DIE NACHT ZUM JAHR MACHEN Ein Jahr lang gratis durch Türen und Tore von über 280 Museen in der Schweiz, Deutschland und Frankreich schreiten und in die Museumswelten eintauchen. Gegen Abgabe des Museumsnacht-Tickets sparen Sie beim Kauf des Museums-Pass-Musées (Jahrespass voller Tarif) CHF 14.–  oder EUR 7,–. Das Angebot kann vom 18. Januar bis 28. Februar 2014 in allen beteiligten MuseumsnachtMuseen eingelöst werden und ist nicht kumulierbar mit anderen Vergünstigungen. → www.museumspass.com TRANSFORMER L A NUIT EN ANNÉE Pendant toute une année, accédez gratuitement à plus de 280 musées en Suisse, en Allemagne et en France. Echangez votre billet de la Nuit des Musées contre une remise de CHF 14.–  ou EUR 7,–  sur le Museums-Pass-Musées (pass annuel plein tarif). Cette offre est valable du 18 janvier au 28 février 2014 dans tous les musées participant à la Nuit des Musées et n’est pas cumulable avec d’autres réductions. → www.museumspass.com MAKE THE NIGHT L A ST FOR A YE AR Enjoy free entry for a year to more than 280 museums in Switzerland, Germany and France and immerse yourself in everything they have to offer. Present your Museums Night ticket and purchase your Museums-Pass-Musées (full-price annual pass) at a CHF 14.–  or EUR 7,–  discount. This offer is redeemable from 18 January to 28 February 2014 in all participating Museums Night museums and cannot be combined with any other special offers. → www.museumspass.com Medienpartner 96 I N f o r m at i o n e n I n f o r m at i o n e n 97
  • 51. BIS IN DIE FRÜHEN MORGENSTUNDEN In einem der vier After-Hour-Clubs das Tanzbein schwingen? Mit dem Kumpel oder der besten Freundin beat-nickend das Neuste austauschen? Der neuen Bekanntschaft schöne Augen machen? Ab 2 Uhr mit dem Museumsnacht-Ticket freier Eintritt: • Allegra-Club beim Hotel Hilton, Aeschengraben 31 (ab 18 J.) Tropical Night: Music around Africa → www.allegra-club.ch • Die Kuppel Binningerstrasse 14 (ab 18 J.) Deep-House → www.kuppel.ch • Nordstern Voltastrasse 30 (ab 20 J.) House, Tec-House → www.nordstern.com • SUD Burgweg 7 (ab 18 J.) Bandura Night: Funky Beats, Brazil Breaks, Electro Swing → www.sud.ch • Hek Oslostr. 10, 8bit Arcade Adventure → www.haus-ek.org Von 22 bis 2 Uhr mit dem Museumsnacht-Ticket freier Eintritt: • BKB-Lounge zu Gast im Café des Arts, Barfüsserplatz Lassen Sie die Nacht im Café des Arts bei heissem Sound und coolen Drinks ausklingen –  the place to be! → www.bkb.ch Die Welt der Museen entdecken? Auf der Tour für Verliebte? Auf der Tour für Kulinariker? Auf der Tour mit Blick hinter die Kulissen? Oder sich selbst auf die Tour machen? ZU MÜDE, UM DIE HEIMREISE ANZUTRETEN? Das Spezial-Angebot Museumsnacht von Basel Tourismus: • 1 Übernachtung in der gewählten Hotelkategorie • 1 Museumsnacht-Ticket • 1 Mobility Ticket (kostenlose Benutzung der öffentlichen • Verkehrsmittel) • 1 Basel-Dokumentation (inkl. Gasttaxe, Service und MWST) Auf www.basel.com/museumsnacht oder bei Basel Tourismus, Aeschenvorstadt 36, T +41 (0)61 268 68 68, info@basel.com anfragen und buchen (der Preis richtet sich nach dem gewählten Hotel und dessen Verfügbarkeit). 98 I N f o r m at i o n e n Das Leben sollte wieder einfacher werden. Sympany feiert 2014 den 100. Geburtstag und freut sich auf Ihren Besuch auf dem Münsterplatz. Entdecken Sie nicht nur die Basler Museen, sondern auch unsere erfrischend andere Versicherung. www.sympany.ch
  • 52. Engagement ZUM NULLTARIF DURCH DIE NACHT UND ÜBER DIE GRENZEN Dank der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit diversen Verkehrspartnern, können Sie sich mit dem Museumsnacht-Ticket zum Nulltarif bewegen. Als Hauptsponsorin der 14. Museumsnacht Basel freuen wir uns, auch dieses Jahr wieder dabei zu sein! BKB-Wettbewerb: Wir verlosen 10 Museumspässe (1 Jahr lang freier Eintritt in 250 Museen) und 40 Eintritte in die Fondation Beyeler. Versuchen Sie Ihr Glück unter www.bkb.ch oder füllen Sie den unten stehenden Talon aus und senden Sie ihn an: Basler Kantonalbank, P22, Postfach, 4002 Basel. Viel Glück! Von 17 Uhr bis Betriebsschluss auf folgenden Netzen: • TNW – Tarifverbund Nordwestschweiz und dessen Partner (BVB, BLT, SBB, Autobus AG Liestal, PostAuto Nordwestschweiz, WB Waldenburgerbahn AG) → www.tnw.ch • RVL –  Regio Verkehrsverbund Lörrach → www.rvl-online.de • Distribus –  Communauté des Communes des trois Frontières → www.distribus.com Von 18.30 bis 2.30 Uhr auf der Oldtimer-Tram-Linie: Fünf rollende Trammuseen verkehren auf der Linie 2/6. In der Dante Schuggi werden kalte und warme Getränke und belegte Brötli angeboten.→ Shuttle-Plan → www.tramclub-basel.ch Von 17.30 Uhr bis Betriebsschluss auf den Shuttle-Schiffen: Zwischen Rheinhafen/Dreiländereck, Basel/Schifflände, St. Alban-Tal und Museum Tinguely verkehrt das MS Lällekönig (Snacks, Getränke) und das MS Christoph Merian (Verpflegung à la carte, Bar im Vordeck). → S. 103  Wettbewerbsfrage Wann fand die erste Museumsnacht Basel statt? 1988 2001 2008 Vorname, Name: Strasse/Nr.: PLZ/Ort: Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner/-innen werden schriftlich benachrichtigt. Mitarbeitende der Basler Kantonalbank sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 24. Januar 2014. I n f o r m at i o n e n 101
  • 53. Nachtlinien des TNW Ab Theater und zurück um 1.30, 2.30 Uhr: N26 Bus: Binningen Kronenplatz – Oberwil –  Hofstetten – Rodersdorf N28 Bus: Breite – Birsfelden – Augst – Giebenach – Arisdorf N27 Bus: Bahnhof SBB – Dreispitz – Arlesheim –  Aesch – Pfeffingen Ab Theater und zurück um 1.30, 2.30, 3.30 Uhr: N10 Tram: Binningen – Bottmingen – Oberwil – Ettingen N11 Tram: Bahnhof SBB – Dreispitz – Reinach Süd N20 Bus: Bahnhof Süd – Tellplatz – Jakobsberg – Studio Basel N21 Bus: Neubad – Kannenfeldplatz – Kleinhüningen –  Rheinhafen N22 Bus: Schifflände – Wettsteinplatz – Habermatten – Bettingen N23 Bus: Brausebad – Allschwil – Schönenbuch Ab Barfüsserplatz und zurück um 1.30, 2.30, 3.30 Uhr: N6 Tram: Schifflände – Messeplatz – Bad. Bahnhof – Eglisee –  Burgstrasse –  Riehen Grenze N14 Tram: Karl Barth-Platz – St. Jakob – Muttenz Dorf –  Pratteln Weitere Fahrplaninformationen → www.tnw-nachtnetz.ch DB REGIO Ab Basel Bad. Bahnhof um ca. 1.30 Uhr: Drei Regiozüge Richtung Waldshut, Zell (Wiesental) und Freiburg im Breisgau Genaue Fahrplaninformation → www.bahn.de/reiseauskunft 102 I N f o r m at i o n e n PER SCHIFF durch die Nacht Ab Rheinhafen/Dreiländereck → ₈Christoph Merian ₈Lällekönig 17.30 18.00 19.00 19.30 20.30 21.00 22.00 22.30 23.30 24.00 01.00 01.30 02.30 an 03.00 an Ab Basel/Schifflände → ₈Christoph Merian ₈Lällekönig 18.00 18.30 19.30 20.00 21.00 21.30 22.30 23.00 24.00 00.30 01.30 02.00 Ab St. Alban-Tal → ₈Christoph Merian ₈Lällekönig 18.15 18.45 19.45 20.15 21.15 21.45 22.45 23.15 00.15 00.45 01.45 02.15 Ab Museum Tinguely → ₈Christoph Merian ₈Lällekönig 18.30 19.00 20.00 20.30 21.30 22.00 23.00 23.30 00.30 01.00 02.00 02.30 I n f o r m at i o n e n 103
  • 54. 9 DREIL ÄNDERECK Shuttle-Linien E ZZ IS TR A SS SSE LO RA BE N SPIELZEUGMUSEUM RIEHEN E A LG SE RA AS R ST ST R HE SS ST RA IT KA ZE A NE T NS 36 SAMMLUNG FRIEDHOF HÖRNLI 33 E OC SS AN SER RA SSE 4 TR N LS ST A SC HSE NTE UK LIN H 11 17 RIEHEN ZENTRUM CK AC BE EIS K LY BR E ING A NT NG ASS BADISCHER BAHNHOF CL AR AMATTE E NT RHE GE RE 31 AL ING ASS CL AR APL ATZ MESSEPL ATZ E ÄN SS FL RA IF ST H E SC E SE SG TER SS N G A E SS A SS E E EG ER GA 28 SS KE Y ÜC UEL BR IN TE TS W NS MÜ BKBLOUNGE 23 14 EN BER G BARFÜSSERPL ATZ ST EI N EN BE RG 37 T IN G EUM ET G SE AS SG AU H RN KO HL g r a u e O lt i m e r - T r a m - L i n i e 2 / 6 a b 1 8 . 3 0 b i s 2 . 3 0 * 5 ER E KO 15 MUS TE SS SE 25 Tous les quarts d’heure jusqu'à 20h30 puis jusqu’à 2h deux fois par heure. La dernière course depuis Carrefour Central (Fernet-Branca) directions Bâle (Schifflände) depart à 1h45. La dernière course depuis Bâle (Schifflände) directions St. Louis depart à 2h00. RH EIN WE G 27 RB RA EN TR AS AB G ST GR ER EIE DS MÜNSTERPL ATZ NERS AR E H UB SC HA FFH AU SER 3 FR N G HE FA L K O -BER S- Bis 20.30 Uhr alle 15 Min., danach bis 2 Uhr alle 30 Min. Letzte Fahrt ab Haltestelle Carrefour Central (Fernet-Branca) Richtung Schifflände 1.45 Uhr. Letzte Fahrt ab Schifflände Richtung Saint-Louis 2 Uhr. LE 24 EN IN EL M Z R ÜL AT P 16 AL 10 BURGW IN SP MUSEUM TINGUELY WETTSTEINPL ATZ ST NAD ELB ERG SPIEG ELGA SSE SGR A A MESSE BG GU PETER G RE AU SE 34 39 AS 30 DT 29 SG TA GÄSSLEIN N TE IN RS EN EI U RT VO RH E CK MA TOT TRK Z M A AT PL EN CIT Y BEN PETERSPL ATZ 7 SP AL E ER Ü TL BR IT N M HEI R PE SE DE RAS ÄN L IS T FL OUL IF AS H BERN DE SC 35 ₈ schiffstation «Schifflände» 12 Fondation Fernet-Branca (Haltestelle Carrefour) ₈ schiffstation «Schifflände» * Hält an allen Stationen der Tram-Linie 2/6 KE ER Münsterplatz 4 0 Verkehrsdrehscheibe Schweiz ₈ schiffstation «Dreiländereck» 41 Vitr a Design Museum ₈ schiffstation «Dreiländereck» 4 0 Verkehrsdrehscheibe Schweiz Münsterplatz 21 t ü r k i s e Sh u t t l e - L i n i e ( D i s t r i b u s 6 0 4 ) * Kunstmuseum Barfüsserpl atz Schifflände Clar aplatz Messeplatz Badischer Bahnhof Fondation Beyeler Messeplatz Wettsteinpl atz Kunstmuseum RÜ C KL 9 Dreil ändermuseum 11 Fondation Beyeler 17 Kunst Raum Riehen 9 Dreil ändermuseum * ERB 26 g e l b e Sh u t t l e - L i n i e c a .  a l l e 2 0 M i n . h e l l b l a u e Sh u t t l e - L i n i e c a .  a l l e 3 0 M i n . v i o l e t t e Sh u t t l e - L i n i e c a .  a l l e 1 0 M i n . 1 N IT TL h e l l g r ü n e Sh u t t l e - L i n i e c a .  a l l e 1 0 M i n . AN JOH IT Münsterplatz 8 Cartoonmuseum 2 0 Museum für Gegenwartskunst ₈ Schiffstation «St. Alban-Tal» 6 Basler Papiermühle Münsterplatz Münsterplatz 8 Sportmuseum 3 13 Haus für elektronische Künste 22 Mühlemuseum Münsterplatz FONDATION BEYELER KUNST R AUM RIEHEN SP o r a n g e Sh u t t l e - L i n i e c a .  a l l e 1 0 M i n . d u n k e l b l a u e Sh u t t l e - L i n i e c a .  a l l e 2 0 M i n . VITR A DESIGN MUSEUM WEIL AM RHEIN (DE) VERKEHRSDREHSCHEIBE SCHWEIZ M Münsterplatz 2 Antikenmuseum Basel 19 Kunstmuseum Basel 16 Jüdisches Museum 4 Feuerwehrmuseum 3 3 0 Pl akatsammlung 7 Botanischer Garten 3 5 Skulpturhalle 21 k‘Werk Bildschule bis 16 1 Anatomisches Museum 4 Ausstellungsraum Klingental 2 6 Museum Kleines Klingental 31 R appaz Museum ₈ schiffstation «Schifflände» 2 9 Pharmazie-Historisches Museum 0 Pl akatsammlung 3 4 Feuerwehrmuseum 3 16 Jüdisches Museum 15 HMB – Museum für Musik 25 Museum für Musikautomaten 14 HMB – Museum für Geschichte 2 3 Museum.BL 37 Spielzeug Welten Museum Basel • BKB-Lounge 18 Kunsthalle Basel 32 S AM Münsterplatz * ausser gelbe, türkise Shuttle-Linie und graue Oldtimer-Tramlinie Münsterplatz 4 2 Zoo Basel Münsterplatz 40 r o t e Sh u t t l e - L i n i e c a .  a l l e 1 0 M i n . Ω Infostelle 4 Museum der Kulturen 2 2 8 Naturhistorisches Museum 3 Archäologische Bodenforschung 5 Basler Münster 3 9 Staatsarchiv M ünsterplatz 10 Druckwerk 27 Museum Tinguely ₈ schiffstation «Museum Tinguely» 3 3 Sammlung Friedhof Hörnli 3 6 Spielzeugmuseum Riehen 17 Kunst R aum Riehen 11 Fondation Beyeler 41 Vitr a Design Museum 11 Fondation Beyeler 17 Kunst R aum Riehen 3 6 Spielzeugmuseum Riehen 3 3 Sammlung Friedhof Hörnli 27 Museum Tinguely ₈ schiffstation «Museum Tinguely» 10 Druckwerk M ünsterplatz 12 PE M ü n s t e r p l at z , a l l e Sh u t t l e - L i n i e n    * 41 DREIL ÄNDERECK FONDATION FERNET BR ANCA SAINT-LOUIS (F) DREIL ÄNDERMUSEUM LÖRR ACH (DE) BÄ U 32 18 ML EIN GA SS ST. ALBAN-TAL E 2 E AB S A T. LB AN R - G 19 N 8 S T. ALB M Ü H LE N AN- VOR BE RG S TA EIN ST. ALB AN -RH WE G 6 20 DT ST. JAKOB HEUWAAGE 22 13 ZO O BA SEL 42 BAHNHOF SBB MÜHLEMUSEUM HAUS FÜR ELEKTRONISCHE KÜNSTE 38 SPORTMUSEUM
  • 55.  ⁰ ⁴ Informations H EL P FUL TI P S From 17.00 on Friday 17 January, with your Museums Night ticket you can enjoy free travel on selected TriRegio public transport routes. → p.  101 – 103 Plus, enjoy eight hours of open doors to 42 institutions and 5 nightclubs. → p.  98 Not long enough? Then make Museums Night last all year. → p.  97 Ticket prices CHF 24.–/EUR 19,50 CHF 14.–/EUR 11,50  with Museums-Pass-Musées Free for children and young adults up to 25 years (with proof of ID) A dva n c e s a l e s ₄From 20 December 2013 at all Basel Museums Night museums Basel-Stadt • Basel Tourismus in the Stadtcasino, Barfüsserplatz and Basel mainstation • Basler Personenschifffahrt, Schifflände • BaZ-Ticketvorverkauf, Aeschenplatz • Bider Tanner, Ihr Kulturhaus mit Musik Wyler, Aeschenvorstadt 2 • BVB-Kundenzentrum, Barfüsserplatz • Infothek Riehen, Baselstrasse 43 • Les Gareçons to go, Espressobar, Bad. Bahnhof Basel-Landschaft /Aargau • Othmar Richterich AG, Meisenweg 5, Laufen • Tourismus Rheinfelden, Stadtbüro, Marktgasse 16 Germany • BZ-Kartenservice in Freiburg, Lörrach, Weil am Rhein, Rheinfelden, Schopfheim, Bad Säckingen • Die Oberbadische, Am Alten Markt 2, Lörrach • Markgräfler Tagblatt, Hauptstrasse 51, Schopfheim • Weiler Zeitung, Hauptstrasse 286, Weil am Rhein France • Fondation Fernet-Branca, Saint-Louis, 2 rue du Ballon • Office de Tourisme et des Congrès, Mulhouse, 1 avenue Robert Schumann • Office de Tourisme Village-Neuf, 81 rue Vauban B ox o f f i c e ₄Open from 18.00 at all Basel Museums Night venues (except host institutions and Jüdisches Museum) and at the information booth I n fo r m at i o n b o ot h a n d t i c k e t sa l e s ₄From 18.00 to 02.00 on Friday 17 January 2014 at Münsterplatz T +41 (0)61 267 84 01 P ro g r a m d e ta i l s www.museumsnacht.ch A l l e x h i b i t i o n s a n d e v e n ts www.museenbasel.ch ⁷ Informations B ON À SAVOIR Votre billet pour la Nuit des Musées vous permettra d’emprunter gratuitement certains moyens de transport du réseau Triregio le vendredi 17 janvier, à partir de 17h00. → p. 101 – 103 Et pendant huit heures, les portes de 42 institutions et de 5 After-HourClubs vous seront ouvertes. → p.  98 Vous en voulez encore plus? Alors transformez votre Nuit des Musées en année des musées. → p. 97 P r i x d e s b i l l e ts EUR 19,50/CHF 24.– EUR 11,50/CHF 14.– avec le Museums-Pass-Musées Gratuit pour les enfants et les moins de 25 ans (avec carte d'identité) Prévente ₄ A partir du 20 décembre 2013 dans tous les musées participants France • Fondation Fernet-Branca, Saint-Louis, 2 rue du Ballon • Office de Tourisme et des Congrès, Mulhouse, 1 avenue Robert Schumann • Office de Tourisme Village-Neuf, 81 rue Vauban Allemagne • BZ-Kartenservice à Freiburg, Lörrach, Weil am Rhein, Rheinfelden, Schopfheim, Bad Säckingen • Die Oberbadische, Am Alten Markt 2, Lörrach • Markgräfler Tagblatt, Hauptstrasse 51, Schopfheim • Weiler Zeitung, Hauptstrasse 286, Weil am Rhein Basel-Stadt • Basel Tourismus au Stadtcasino, Barfüsserplatz et gare centrale • Basler Personenschifffahrt, Schifflände • BaZ-Ticketvorverkauf, Aeschenplatz • Bider Tanner, Ihr Kulturhaus mit Musik Wyler, Aeschenvorstadt 2 • BVB-Kundenzentrum, Barfüsserplatz • Infothek Riehen, Baselstrasse 43 • Les Gareçons to go, Espressobar, Bad. Bahnhof Basel-Landschaft/Aargau • Othmar Richterich AG, Meisenweg 5, Laufen • Tourismus Rheinfelden, Stadtbüro, Marktgasse 16 C a i ss e n o c t u r n e ₄A partir de 18h00 dans tous les musées participants (sauf institutions partenaires et Jüdisches Museum) et au point info P o i n t i n fo e t v e n t e d e s b i l l e ts ₄Vendredi, 17 janvier 2014 de 18h00 à 02h00 sur la Münsterplatz T +41 (0)61 267 84 01 P ro g r a mm e d é ta i l l é www.museumsnacht.ch To u t e s l e s e x p os i t i o n s e t m a n i f e stat i o n s www.museenbasel.ch Informationen G UT ZU W ISSEN Mit dem Museumsnacht-Ticket geniessen Sie am Freitag, 17. Januar, ab 17 Uhr freie Fahrt auf diversen Verkehrsmitteln in der Triregio. → S. 101  – 103 Ausserdem stehen Ihnen während acht Stunden Türen und Tore zu 42 Institutionen und fünf After-Hour-Clubs offen. → S. 98 Nicht genug? Dann machen Sie die Nacht zum Museumsjahr. → S. 97 TicketPreis CHF 24.–/EUR 19,50 CHF 14.–/EUR 11,50 mit dem Museums-Pass-Musées Gratis für Kinder und junge Besucher/-innen bis 25 (mit Ausweis) Vo rv e r k au f ₄ Ab 20. Dezember 2013 in allen Museumsnacht-Museen Basel-Stadt • Basel Tourismus im Stadtcasino, Barfüsserplatz und Bahnhof SBB • Basler Personenschifffahrt, Schifflände • BaZ-Ticketvorverkauf, Aeschenplatz • Bider Tanner, Ihr Kulturhaus mit Musik Wyler, Aeschenvorstadt 2 • BVB-Kundenzentrum, Barfüsserplatz • Infothek Riehen, Baselstrasse 43 • Les Gareçons to go, Espressobar, Bad. Bahnhof Basel-Landschaft/Aargau • Othmar Richterich AG, Meisenweg 5, Laufen • Tourismus Rheinfelden, Stadtbüro, Marktgasse 16 Deuschland • BZ-Kartenservice in Freiburg, Lörrach, Weil am Rhein, Rheinfelden, Schopfheim, Bad Säckingen • Die Oberbadische, Am Alten Markt 2, Lörrach • Markgräfler Tagblatt, Hauptstrasse 51, Schopfheim • Weiler Zeitung, Hauptstrasse 286, Weil am Rhein Frankreich • Fondation Fernet-Branca, Saint-Louis, 2 rue du Ballon • Office de Tourisme et des Congrès, Mulhouse, 1 avenue Robert Schumann • Office de Tourisme Village-Neuf, 81 rue Vauban Ab e n d k a ss e ₄Ab 18 Uhr in allen Museumsnacht-Museen (ausser in den Gast­ institutionen und im Jüdischen Museum) und in der Infostelle I n fost e l l e u n d T i c k e t v e r k au f ₄Freitag, 17. Januar 2014, ab 18 bis 2 Uhr auf dem Münsterplatz T +41 (0)61 267 84 01 P ro g r a mm d e ta i l s www.museumsnacht.ch A l l e Ausst e l lu n g e n u n d V e r a n sta lt u n g e n www.museenbasel.ch
  • 56. www.museumsnacht.ch

×