PFLANZEN FÜR DEN PLANETEN - Plant for the planet Niveau B1 Themen Umwelschutz und Klimawandel

  • 123 views
Uploaded on

PFLANZEN FÜR DEN PLANETEN - Plant for the planet Niveau B1 mit 2 Reportagen aus YouTube …

PFLANZEN FÜR DEN PLANETEN - Plant for the planet Niveau B1 mit 2 Reportagen aus YouTube
Übung aus dem Sprachtraining Buch "Ja genau!" B1 S. 25
+ ein Hörverständnis dazu
Es gibt ein extra Arbeitsblatt für das Hörverständnis

More in: Education
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
No Downloads

Views

Total Views
123
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4

Actions

Shares
Downloads
6
Comments
2
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Plant for the planet
  • 2. Pflanzen für den Planeten
  • 3. Bäume pflanzen, um die Erde zu retten!
  • 4. Stop talking, start planting!
  • 5. Nicht reden, sondern pflanzen!
  • 6. Das ist das Motto von “Plant for the planet!”
  • 7. Wie ist diese Initiative entstanden?
  • 8. 2007 hatte der Schüler Felix Finkbeiner ein Referat _____ den Klimawandel gehalten, ____ eine gute Note ____ bekommen. über um zu
  • 9. Er hatte das Thema “Klimawandel” gewählt, ____ das Interesse ___ den Umweltschutz in seiner Klasse ____ steigern. um für zu
  • 10. Er hatte eine Idee, ____ etwas ________ die hohe CO2 Belastung ____ tun. um gegen zu
  • 11. Kinder sollen in jedem Land eine Million Bäume pflanzen, ____ das Klima ____ verbessern.um zu
  • 12. Die Bäume binden das CO2 aus der Luft und das Klima verbessert sich.
  • 13. Bäume sind Klimaschützer: Sie kühlen die Atmosphäre und speichern CO2.
  • 14. Bäume senken die Lufttemperatur.
  • 15. Kinder ____ der ganzen Welt wollen mitmachen, ____ etwas für die Umwelt ____ tun. aus um zu
  • 16. Im Internet gibt es einen Baumzähler, ____ ___ sehen, wie viele neue Bäume es schon gibt. um zu
  • 17. Denn Menschen aus aller Welt müssen insgesamt 1000 Milliarden Bäume pflanzen, ____ das Ziel von “Plant for the planet” ____ erreichen. um zu
  • 18. Felix Finkbeiner hatte die Idee zu seiner Aktion, nachdem er von Wangari Maathai gehört hatte.
  • 19. Die 2011 verstorbene Kenianerin bekam 2004 den Friedensnobelpreis,
  • 20. denn sie hat sich ihr Leben lang ____ Demokratie, die Menschenrechte und auch ____ den Umweltschutz in Afrika engagiert. für für
  • 21. 1977 gründete sie die Umweltschutzbewegung “Grüner Gürtel”,
  • 22. die 30 Millionen Bäume in Afrika pflanzte.
  • 23. Diese Umweltschutzbewegung hat weltweit viele Unterstützer und Nachahmer gefunden.
  • 24. So auch die Kinder-Umweltschutz-Aktion “Plant for the Planet”,
  • 25. die mit dem Referat von Felix Finkbeiner ihren Anfang nahm.
  • 26. Seht euch jetzt den ersten Teil der Reportage zu Felix Finkbeiner und zu der Umweltschutz-Aktion “Plant for the Planet” an, und wählt die richtige Antwort auf die fünf folgenden Fragen aus :
  • 27. Das Klima spielt verrückt. Experten sagen, es liegt am Klimawandel und sie denken : 1 a) es wird noch schlimmer. b) es wird noch besser. c) es wird noch aufregender.
  • 28. Das Klima spielt verrückt. Experten sagen, es liegt am Klimawandel und sie denken : 1 a) es wird noch schlimmer.
  • 29. Felix Finkbeiner gründete die Initiative “Plant for the Planet”, 2 a) um in Deutschland eine Million Bäume zu pflanzen. b) um alle Probleme zu lösen. c) um gegen den Klimawandel
  • 30. Felix Finkbeiner gründete die Initiative “Plant for the Planet”, 2 c) um gegen den Klimawandel zu kämpfen.
  • 31. In den Klima-Akademien dieser Initiative werden die Kinder ausgebildet, 3 a) um ihr Englisch aufzufrischen. b) um Klimabotschafter für Klimagerechtigkeit zu werden. c) um bessere Zukunfts- perspektiven zu haben.
  • 32. In den Klima-Akademien dieser Initiative werden die Kinder ausgebildet, 3 b) um Klimabotschafter für Klimagerechtigkeit zu werden.
  • 33. Die Zahl der Klimabotschafter, die im Einsatz sind, beträgt : 4 a) fast 1.600. b) über 1.600. c) genau 1.600.
  • 34. Die Zahl der Klimabotschafter, die im Einsatz sind, beträgt : 4 b) über 1.600.
  • 35. Einen Baum pflanzen lernen, 5 b) ist eine wichtige Freizeit- beschäftigung. c) ist auch Teil der Ausbildung an der Klimaakademie. a) ist Teil des weltweiten Projekts.
  • 36. Einen Baum pflanzen lernen, 5 c) ist auch Teil der Ausbildung an der Klimaakademie.
  • 37. Seht euch jetzt den zweiten Teil der Reportage zu Felix Finkbeiner und zu der Umweltschutz-Aktion “Plant for the Planet” an, und wählt die richtige Antwort auf die Fragen sechs bis zwölf aus :
  • 38. Felix hat Wangari Maathai bewundert , 6 b) weil sie den Nobelpreis bekommen hat. c) weil sie eine sehr aktive Person war. a) weil 30 Millionen Bäume in 30 Jahren dank ihrer Initiative in Afrika gepflanzt wurden.
  • 39. Felix hat Wangari Maathai bewundert , 6 a) weil 30 Millionen Bäume in 30 Jahren dank ihrer Initiative in Afrika gepflanzt wurden.
  • 40. Felix meint :7 b) durch das Bäumepflanzen kann man gar keine Probleme lösen. c) durch das Bäumepflanzen kann man nicht alle Probleme lösen. a) durch das Bäumepflanzen kann man alle Probleme lösen.
  • 41. Felix meint : 7 c) durch das Bäumepflanzen kann man nicht alle Probleme lösen.
  • 42. Beim drei-Punkte Plan dieser Umweltaktion ist der erste Punkt, auf Null- Emissionen ___ runterzugehen. 8 b) bis zum Jahr 2050 c) bis zum Jahr 2055 a) bis zum Jahr 2015
  • 43. Beim drei-Punkte Plan dieser Umweltaktion ist der erste Punkt, auf Null- Emissionen ___ runterzugehen. 8 b) bis zum Jahr 2050
  • 44. Die rasante Entwicklung dieser Umweltaktion hatte Felix 9 b) schon vorausgesehen. c) gut kalkuliert. a) nicht erwartet.
  • 45. Die rasante Entwicklung dieser Umweltaktion hatte Felix 9 a) nicht erwartet.
  • 46. Felix denkt, man muss jetzt handeln, denn in 40 Jahren 10 b) ist es zu spät. c) ist es zu schwer. a) ist es zu früh.
  • 47. Felix denkt, man muss jetzt handeln, denn in 40 Jahren 10 b) ist es zu spät.
  • 48. Die weltweite Klimakrise kann man nicht alleine lösen, 11 b) deshalb lohnt es sich nicht, allein zu arbeiten . c) darum will er alles selbst machen. a) deswegen ist die Teamarbeit sehr wichtig.
  • 49. Die weltweite Klimakrise kann man nicht alleine lösen, 11 a) deswegen ist die Teamarbeit sehr wichtig.
  • 50. Felix ist davon überzeugt, dass die Probleme auf der Welt ________ sein werden, wenn er erwachsen ist. 12 b) nicht gelöst c) kleiner a) gelöst
  • 51. Felix ist davon überzeugt, dass die Probleme auf der Welt ________ sein werden, wenn er erwachsen ist. 12 b) nicht gelöst
  • 52. Maria Vaz König