• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Valuemation - Solution Service Economics
 

Valuemation - Solution Service Economics

on

  • 3,998 views

Der Lösungsbereich Service Economics umfasst die Service-Beschreibung und -Strukturierung sowie die finanzielle Bewertung und wirtschaftliche Planung des Serviceangebots. Dazu zählen die ...

Der Lösungsbereich Service Economics umfasst die Service-Beschreibung und -Strukturierung sowie die finanzielle Bewertung und wirtschaftliche Planung des Serviceangebots. Dazu zählen die Themenfelder

Service Portfolio Management
Service Level Management
Planning & Calculation
Costing & Charging

Das Service-Modell ist die zentrale Grundlage für das Geschäft eines Service-Providers - von der Definition der Standard-Services im Service-Portfolio bis zum Rückgriff auf vereinbarte Service-Level zur Priorisierung im operativen Betrieb und dem entsprechenden Service-Level-Reporting.

In diesem Themenbereich unterstützt Sie Valuemation bei der

flexiblen Modellierung Ihres Service-Modells sowie seiner Spezifikation, Klassifikation & Dekomposition
Ableitung von Kostenplanungsmodellen aus dem Service-Modell
Definition von standardisierten Service-Blueprints zur Festlegung des Service-Portfolios und daraus abgeleiteten konkreten Service-Verträgen mit Ihren Kunden sowie
Nutzung des Service Dekompositionsmodells für ein systematisches Service-(Level)-Monitoring und -Reporting.
Implementierung von IT-Service-Verrechnungsmodellen

Statistics

Views

Total Views
3,998
Views on SlideShare
662
Embed Views
3,336

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
10

17 Embeds 3,336

http://www.valuemation.de 2621
http://www.usu-valuemation.de 320
http://localhost 157
http://valuemation.de 85
http://www.valuemation.com 77
http://web88127.customer.xenway.de 25
http://usu-valuemation.dbe-hosting.de 18
http://sam.valuemation.de 11
http://95.129.54.18 11
http://translate.googleusercontent.com 2
http://www.slashdocs.com 2
http://www.raice-host.de 2
http://78.138.117.83 1
http://ww.valuemation.de 1
http://km03 1
https://kcenter.usu.de 1
http://vsrv72763.customer.twooit.com 1
More...

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel

110 of 10 previous next Post a comment

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
  • Für die rentable Service-Erbringung sind die Service-Erbringungskosten pro Service-Erbringungseinheit (= Servuktionskosten pro Servuktionseinheit) relevant, neudeutsch: die ServEx (= Service Expenditures).

    s. XING-Forum 'ServEx statt {CapEx + OpEx}'
    https://www.xing.com/net/pri3d4b72x/servicialisierung/phase-11-service-kostenrechnung-519262/servex-statt-capex-opex-40374373/40374373/#40374373
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
  • Eine 'Service-Dekomposition' wie dargestellt ist unmöglich, weil jeglicher Service per se intangibel & immateriell, substanzlos & flüchtig ist. Zudem gibt es keinerlei feste Verbindungen zwischen explizit abgerufenen, jeweils einzelnen & einmaligen Services und den service-relevanten Systemen, die diese Services bewerkstelligen & erbringen.

    Mit Blick auf die Sachgutfertigung (= Produktion):
    Es gibt auch keinerlei feste Verbindungen zwischen einem einzelnen & einmaligen Sachgutexemplar und den sachgutrelevanten Systemen, die dieses Exemplar fabriziert haben.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
  • Ein Servuktionskunde erstellt ein Service Level Agreement, indem er aus dem Service-Katalog des rechenschaftspflichtigen Service Provider die ausgewählte Service Level-Spezifikation des erforderlichen Service-Typs mit allen konkreten & verbindlichen Attributwerten in die SLA-Vorlage kopiert. Sobald der Service Provider das SLA gegengezeichnet hat, wird die eindeutige & vollständige Service Level-Spezifikation zum wechselseitig verbindlichen Kernbestandteil des Service Level Agreements, bis hin zum konkret bezifferten & verbindlich gültigen Service-Erbringungspreis im gleichnamigen Service-Attribut 12.

    s. Präsentationsunterlagen zu Webinar 08
    - Obertitel 'Der Service-Vertrag'
    - Untertitel 'Vorlage & Service Level-Spezifikation'
    http://de.slideshare.net/PaulGHz/webinar-08-servicevertrag-vorlage-service-levelspezifikation-20140909-v010000
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
  • Sein Service-Angebot, treffender geschrieben: seine konkreten & verbindlichen Angebote für die Erbringung von präzise identifizierten & eindeutig spezifizierten Service-Typen präsentiert der rechenschaftspflichtige Service Provider in seinem Service-Katalog.
    s. Präsentationsunterlagen zu GrundlagenSeminar 20 (GS20)
    - Obertitel 'Service-Offerierung'
    - Untertitel 'Von Service-Spezifizierung bis Service-Katalogisierung'
    http://de.slideshare.net/PaulGHz/seminar-gs20-serviceofferierung-von-servicespezifizierung-bis-servicekatalogisierung-201402-v010000
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
  • Ein Service(-Typ) kann nicht modelliert werden, weil jeglicher Service per se intangibel & immateriell, substanzlos & flüchtig ist.

    Vielmehr muss der rechenschaftspflichtige ICTility Service Provider die verlässliche & spezifikationsgemäße Erbringung von Services eines präzise identifizierten & eindeutig spezifizierten Service-Typs durchgängig & konsistent konzipieren, indem er aus der Service-Spezifikation die Service Map & das Service-Drehbuch ableitet.
    s. Präsentationsunterlagen zu GrundlagenSeminar 30 (GS30)
    - Obertitel 'Service-Konzipierung'
    - Untertitel 'Von Service-Spezifikation bis Service-Konzept'
    http://de.slideshare.net/PaulGHz/seminar-gs30-servicekonzipierung-von-servicespezifikation-bis-servicekonzept-201402-v010000

    Die ausgearbeiteten Service-Konzepte für die geschäftsprozessrelevanten ICTility Service-Typen wertet der rechenschaftspflichtige ICTility Service Provider aus, um dann die rationelle & stringente Service-Orchestrierung zu gestalten gemäß der Leitfrage 'Induce or Supply? - Selbst bewerkstelligen oder einspeisen lassen?'.
    s. Präsentationsunterlagen zu GrundlagenSeminar 40 (GS40)
    - Obertitel 'Service-Orchestrierung'
    - Untertitel 'Von Service-Konzept zu Service Contribution Feeds'
    http://de.slideshare.net/PaulGHz/seminar-gs40-serviceorchestrierung-2014-v010000
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • Animation des Hintergrundes ausschalten (siehe Original) Überschrift bitte ohne „im Überblick“, refenziert direkt auf diesen Begriff in der vorangegangenen Folie
  • Animation des Hintergrundes ausschalten (siehe Original) Überschrift bitte ohne „im Überblick“, refenziert direkt auf diesen Begriff in der vorangegangenen Folie

Valuemation - Solution Service Economics Valuemation - Solution Service Economics Presentation Transcript

  • Service Economics: Strategische Grundlage für integriertes IT-Servicemanagement
  • Folie Agenda 2 Service Lifecycle Management 1 Geschäftsmodell des Service Providers 3 Service-Modellierung 4 Service-Planung 6 Zusammenfassung: Servicemanagement in 5 Service Operations & Monitoring
  • Folie Agenda 2 Service Lifecycle Management 1 Geschäftsmodell des Service Providers 3 Service-Modellierung 4 Service-Planung 6 Zusammenfassung: Servicemanagement in 5 Service Operations & Monitoring 1 Geschäftsmodell des Service Providers
  • Folie Service Provider Unternehmen / Abteilung Service Provider Service- Kunde Planung der Service-Lieferkette Umsetzung der Service-Lieferkette Oberstes Ziel des Servicemanagements: Die Service-Lieferkette ganzheitlich steuern ZULIEFERER UNTERNEHMEN MARKT Ressourcen-Lieferant
  • Folie Service-Provider Unternehmen / Abteilung Service- Provider Service- Kunde Umsetzung der Service-Lieferkette Service Provider Unternehmen / Abteilung Service Provider Effizienz- steigerung durch Standardisierung der Services Reduktion der Wertschöpfungstiefe Steigerung der Integrationskomplexität Effizienzsteigerung durch Standardisierung und konsequente Reorganisation entlang der Service-Lieferkette Integration und Management der Lieferkette erfordert Kompetenz, Methodik und strukturiertes Vorgehen Service Provider: Geschäftsmodell unter Druck ZULIEFERER UNTERNEHMEN MARKT
  • Ziele des IT-Servicemanagements Folie Service Provider Unternehmen / Abteilung Service Provider Service- Kunde Planung der Service-Lieferkette Umsetzung der Service-Lieferkette Business-orientierte IT-Services ZULIEFERER UNTERNEHMEN MARKT Ressourcen-Lieferant Optimierung des Betriebs Strategische Standardisierung Effizienz der Service-Erbringung Neue Geschäftsmodelle durch IT-Innovationen Unterstützung der Geschäftsprozesse Effektivität des Service-Marktangebots
  • Folie Agenda 2 Service Lifecycle Management 1 Geschäftsmodell des Service Providers 3 Service-Modellierung 4 Service-Planung 6 Zusammenfassung: Servicemanagement in 5 Service Operations & Monitoring 2 Service Lifecycle Management
  • Servicemanagement: Definitionen
      • Ein Business-orientierter IT-Service ist ein Bündel von geschäftlichen Nutzeffekten,
      • erwirkt durch Aktivitäten des rechenschaftspflichtigen Service-Providers ,
      • erzeugt durch einzelne Funktionen von IT-Systemen ,
      • beauftragt vom Servicekunden beim rechenschaftspflichtigen Service-Provider,
      • erbracht an einen berechtigten Servicekonsumenten auf dessen Abruf hin,
      • verwendet vom abrufenden Servicekonsumenten zur Ausführung seiner geschäftlichen Aktivität .
    Folie (in Anlehnung an Paul G. Huppertz , 2009) Das Management von Services ist das Business des Providers.
      • Business Service Management
      • Die dynamische Verbindung Business-orientierter IT-Services mit der zugrundeliegenden IT-Infrastruktur. (nach Forrester)
    „ “
  • Servicemanagement heißt Service Lifecycle Management Folie MARKT KUNDE KONSUMENT STRATEGISCH OPERATIV TAKTISCH Service-Strategie Festlegung des Geschäftsmodells und des strategischen Service Portfolios Service- Katalog Service Monitoring Anpassung Anpassung der Strategie Service- Planung & Vertrieb Service-Erbringung Operativer Betrieb Service Controlling Service-Geschäftsmodell Service Portfolio
  • Folie Agenda 2 Service Lifecycle Management 1 Geschäftsmodell des Service Providers 3 Service-Modellierung 4 Service-Planung 6 Zusammenfassung: Servicemanagement in 5 Service Operations & Monitoring 3 Service-Modellierung
  • Services und Servicekataloge auf allen Ebenen Folie MARKT KUNDE KONSUMENT Service-Metamodell Geschäftsmodell und Organisation des Service Providers Service-Marktangebot Katalog der Service-Produkte Service- Planungsmodell Simulationen der Bedarfs- und Kostenplanung Service Request Katalog von Aufträgen des Konsumenten an den Service Provider Service-Vereinbarung Katalog der Servicevereinbarungen Service-Modell Service-Spezifikation & -Dekomposition (Service Blueprints) Service-Angebot Zusammenstellung und ggf. Modifikation von Service Blueprints Service-Simulation Simulationen der Bedarfs- und Kostenplanung (für ein Angebot) STRATEGISCH OPERATIV TAKTISCH Service-Strategie Festlegung des Geschäftsmodells und des strategischen Service Portfolios Service Katalog Service Monitoring Anpassung Anpassung der Strategie Service Plannung & Vertrieb Service-Erbringung Operativer Betrieb Service Controlling Service-Geschäftsmodell Service Portfolio
  • Dimensionen der Service-Modellierung Folie Service Provider Unternehmen / Abteilung Service Provider Service- Kunde Planung der Service-Lieferkette Umsetzung der Service-Lieferkette Business-orientierte IT-Services Business-orientierte IT-Services ZULIEFERER UNTERNEHMEN MARKT Ressourcen Neue Geschäftsmodelle durch IT-Innovationen Unterstützung der Geschäftsprozesse Effektivität des Service-Marktangebots Optimierung des Betriebs Strategische Standardisierung Effizienz der Service-Erbringung Service- Klassifikation Service- Spezifikation Service- Dekomposition Ressourcen- Zuordnung
  • Service-Modellierung: Service-Dekomposition Folie Service-Provider Unternehmen / Abteilung Service- Provider Service-Kunde Planungsstrom der Service-Lieferkette Lieferstrom der Service-Lieferkette Supply Chain Planning Supply Chain Delivery Service Provider Enterprise / Department Service-Komponenten Business Services Zugekaufte Services Service Assets Ressource Supplier LIEFERANT UNTERNEHMEN MARKT Ressourcen-Lieferant UNTERNEHMEN
  • Folie Agenda 2 Service Lifecycle Management 1 Geschäftsmodell des Service Providers 3 Service-Modellierung 4 Service-Planung 6 Zusammenfassung: Servicemanagement in 5 Service Operations & Monitoring 4 Service-Planung
  • Service-Modellierung: Service-Dekomposition Folie Service-Provider Unternehmen / Abteilung Service- Provider Service-Kunde Planungsstrom der Service-Lieferkette Lieferstrom der Service-Lieferkette Supply Chain Planning Supply Chain Delivery Service Provider Enterprise / Department Service-Komponenten Business Services Zugekaufte Services Service Assets Ressource Supplier LIEFERANT UNTERNEHMEN MARKT Ressourcen-Lieferant UNTERNEHMEN
  • Service-Planung: Bedarfsrechnung und Kostenkalkulation Folie Bedarfsplanung Kostenplanung Services Komponenten Ressourcen Kunden Primär- Kostenplan
  • Service-Planung: Prozesse der Service-Planung Folie Bedarfsplanung Kostenplanung Kunden- / Markt- Bedarfsplanung Kapazitäts- Kalkulation Beschaffungs- Planung Bestimmung der Primärkosten Service-Kosten- Kalkulation Service- Preisbildung Bedarfsplanung Kostenplanung Services Komponenten Ressourcen Kunden Primär- Kostenplan
  • Folie Agenda 2 Service Lifecycle Management 1 Geschäftsmodell des Service Providers 3 Service-Modellierung 4 Service-Planung 6 Zusammenfassung: Servicemanagement in 5 Service Operations & Monitoring 5 Service Operations & Monitoring
  • Service Level Monitoring: Service Repository & Monitoring System Folie Monitor (Umbrella) Design & Control Service Level Monitor Service View Service Monitor Infrastruktur Monitor A Infrastruktur Monitor B Infrastruktur Monitor C Infrastruktur Monitor D Service-Struktur Service-Spezifikation Service Level (Zielwert) Aggregationsregeln Kalkulationsparameter Servicevereinbarungen (SLA) Service Level (IST Werte) Service Level Reports
  • Folie Agenda 2 Service Lifecycle Management 1 Geschäftsmodell des Service Providers 3 Service-Modellierung 4 Service-Planung 6 Zusammenfassung: Servicemanagement in 5 Service Operations & Monitoring 6 Zusammenfassung: Servicemanagement in
  • USU Solutions: Wissenbasiertes Servicemanagement Folie MARKT KUNDE KONSUMENT STRATEGISCH OPERATIV TAKTISCH Service-Strategie Festlegung des Geschäftsmodells und des strategischen Service Portfolios Service Katalog Service Monitoring Anpassung Anpassung der Strategie Service Plannung & Vertrieb Service-Erbringung Operativer Betrieb Service Controlling Service-Geschäftsmodell Service Portfolio
  • USU Solutions: Modulabdeckung Folie
  • Vielen Dank für Ihr Interesse! Weitere Informationen sowie Ihre themenbezogenen Ansprechpartner finden Sie auf unserer Webseite www.valuemation.de