Medienplanspiel 2011 an der HS Offenburg - Strategien und Ziele
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Medienplanspiel 2011 an der HS Offenburg - Strategien und Ziele

on

  • 477 views

Präsentation im Rahmen des Seminars Medienplanspiel an der HS Offenburg im Sommersemester 2011

Präsentation im Rahmen des Seminars Medienplanspiel an der HS Offenburg im Sommersemester 2011

Statistics

Views

Total Views
477
Views on SlideShare
437
Embed Views
40

Actions

Likes
1
Downloads
1
Comments
0

1 Embed 40

http://umanics.de 40

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Medienplanspiel 2011 an der HS Offenburg - Strategien und Ziele Medienplanspiel 2011 an der HS Offenburg - Strategien und Ziele Presentation Transcript

  • Strategien und Ziele Medien-Planspiel 2011 Martina Dibos
  • Inhalt Einführung Management-Prozess Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Der Management Prozess Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel Quelle: Jung, S.174 Analyse / Problemerkennung Prognose / Zukunftschancen und Entwicklungen Zielfestlegung und Strategie Realisation Kontrolle der Zielerreichung Analyse / Problemerkennung Prognose / Zukunftschancen und Entwicklungen Zielfestlegung und Strategie Realisation Kontrolle der Zielerreichung
  • Ziele normativer Charakter in die Zukunft ausgerichtet Definition nach Inhalt, Ausmaß und Zeit geschlossenes Zielsystem - Unternehmensziel Gesamtziel Vgl. Jung, S.177Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Unternehmensziele Beschaffungs ziele Produktions ziele Marketing ziele Finanz ziele Ziele der - Produktpolitik - Distributionspolitik - Kontrahierungspolitik - Kommunikationspolitik Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel Quelle: Jung, S.568
  • Konzeptionspyramide 1. Konzeptionsebene 2. Konzeptionsebene 3. Konzeptionsebene Marketing ziele Marketing strategien Marketing-Mix Quelle: Becker, S.4Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • IST Zustand SOLL Zustand STRATEGIE 1. Konzeptionsebene Wo wollen wir hin ? 2. & 3. Konzeptionsebene Wie kommen wir dahin und was müssen wir dafür einsetzen? Zielsetzungsentscheidungen Zielerreichungsentscheidungen Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Analyse des IST Zustandes notwendig um eigene Ziele und die daraus resultierenden Strategien zu entwickeln Branchenanalyse nach M. Porter: Das Fünf-Kräfte-Modell Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Mitbewerber Rivalität Potentielle Mitbewerber KundenZulieferer Ersatz Produkte Bedrohung Bedrohung Verhandlungs stärke Verhandlungs stärke Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/5_forces Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • SWOT Analyse Feststellung von internen und externen Zuständen gegenwarts- und zukunftsbezogen Durchführung nach eindeutiger Zielformulierung (SOLL Zustand) Dient zur Festlegung von Aktionen (Strategie) Quelle: Meffert/Bruhn, S.182Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Strategien Wissen aus Analysen nutzen Strategien und verbundene Mittel auf Unternehmensziel ausrichten Vision: Herstellung des Soll- Zustandes IST SOLL gut preiswertteuer schlecht Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel Quelle: Weiss (2004), S.109
  • Generische Wettbewerbsstrategien nach M. Porter: Umfassende Kostenführerschaft Segmentierung Differenzierung Vgl. Jung, S.579 ff.Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Strategie der Qualitätsführerschaft Strategie der aggressiven Preispolitik Strategie der selektiven Qualitätsführerschaft Strategie der selektiven Kostenführerschaft Teilmarkt- abdeckung Gesamtmarkt- abdeckung Leistungsvorteile Kostenvorteile Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wettbewerbsstrategie Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Kostenführerschaft Preis-Mengenstrategie Produkt durchschnittlicher Qualität, niedriger Preis durch hohe Stückzahl Vision: Großteil des Marktes abdecken gut preiswertteuer schlecht Vgl. Jung, S.580Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Kostenführerschaft Preis-Mengenstrategie Produkt durchschnittlicher Qualität, niedriger Preis durch hohe Stückzahl Vision: Großteil des Marktes abdecken Vgl. Jung, S.580Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Differenzierung Präferenzstrategie Entwicklung einer Preiselastizität durch Kundenbindung Vision: eindeutiger USP gut preiswertteuer schlecht Vgl. Jung, S.580Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Differenzierung Präferenzstrategie Entwicklung einer Preiselastizität durch Kundenbindung Vision: eindeutiger USP Vgl. Jung, S.580Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Segmentierung Ausnutzen von Nischen und Konzentration auf Schwerpunkte Vision: Entwicklung eines besonderen Angebotes, spezialisierte Lösungen gut preiswertteuer schlecht Vgl. Jung, S.582Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel
  • Der Weg zum Ziel Einführung Ziele Strategien Der Weg zum Ziel Quelle: Jung, S.174 Analyse / Problemerkennung Prognose / Zukunftschancen und Entwicklungen Zielfestlegung und Strategie Realisation Kontrolle der Zielerreichung
  • Quellen Jung, H.: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 11.Auflage, Oldenburg 2009 Online Marketing Strategien: Konzeption, Prozesse, Recht /Hrsg.: Conrady/Jaspersen/Pepels, Neuwied und Krieftel 2002 Becker (2006); Becker,J.: Marketing-Konzeption, Grundlagen des zeilstrategischen und operativen Marketing-Managements, 8.Aufl., München
  • Quellen Meffert/Bruhn (2006); Meffert, H./Bruhn, M.: Dienstleistungsmarketing, Grundlagen - Konzepte - Methoden, 5. Aufl., Wiesbaden 2006