Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
Medienkompetenz moodlemoot2011
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Medienkompetenz moodlemoot2011

  • 1,101 views
Published

Beitrag zur MoodleMoot 2011 Elmshorn. Medienkompetenzentwicklung in der gymnasialen Oberstufe mit Moodle. Vorstellen des Kurses "Medien und Kommunikation" an der Lobdeburgschule Jane

Beitrag zur MoodleMoot 2011 Elmshorn. Medienkompetenzentwicklung in der gymnasialen Oberstufe mit Moodle. Vorstellen des Kurses "Medien und Kommunikation" an der Lobdeburgschule Jane

Published in Education
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,101
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3

Actions

Shares
Downloads
4
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Medienkompetenzentwicklung: ganz konsequent mit Moodle
  • 2. Begriffliches
    • In letzter Zeit z.T. ideologische Kämpfe um Begrifflichkeiten und Konzeptionen von
      • Medienerziehung
      • Mediendidaktik
      • Medienpädagogik
      • Medienbildung
      • Medienkompetenz
    •  
    • Begriffliche Unschärfen, z.T. recht willkürliche Besetzung der Begriffe
  • 3. Einleuchtendes
    • vgl. http://blog.bullino.ch/2009/02/08/medienpaedagogik-medienkompetenz-medienbildung/
  • 4. Medienbildung
      • Prozess & Ziel
      • Medienbildung schließt medienerzieherische und mediendidaktische Zugriffe ein (Kerres, Schorb)
  • 5. Medienbildung in gymnasialer Oberstufe
    •  
      • LP-Inhalt in verschiedenen Fächern
      • starke Komponenten in Mutter- u. Fremdsprache, Seminarfach
      • dennoch: keine wirklich systematische Medienbildung!
      • Thüringen: Integrativer Kurs Medienkunde 5-7, derzeit Ausbau bis Klasse 10
  • 6. Medienbildung in gymnasialer Oberstufe
    •  
      • Hintergrund: Lobdeburgschule Jena (reformpädagogische staatliche Regelschule, Ausbau mit GS, seit 2008 gymnasiale OS)
      • Jena: reiche & spezialisierte Schullandschaft, Impuls zu profilierter Oberstufe
      • Schwerpunkt "Medien und Kommunikation"
  • 7. Profiloberstufe Medien und Kommunikation
    • 2 Standbeine:
      • integrativer Ansatz in allen Fächern
      • systematische Medienbildung in Oberstufenkurs
    •  
  • 8. Profiloberstufe Medien und Kommunikation
    •  
    • Orientierung an integrativem Kurs Medienkunde ( Abdecken Medienbereiche, modularisiert, kritische / rezeptive / produktive Kompetenzen)
    • Hilfe: Voltaire-Schule Potsdam (SEMIK, jetzt Wahlpflichtfach Sek I)
  • 9. Kurs Medien und Kommunikation
      • verbindlicher Oberstufenkurs Jgst. 11-13
      • wichtiger Einwahlgrund für Schüler
      • 3 Wochenstunden (gAN), als Block
      • schulinternes Curriculum, Bestätigung Kultus
      • Anschubförderung - davon PC-Technik, Audio-, Foto- und Videotechnik
  • 10. Spezifische Anforderungen
      • starke Binnendifferenzierung
      • Tradition Frei- und Wochenplanarbeit
      • hoher Grad Selbständigkeit
      • Zeitmanagement
      • Herstellen von Kontext über 3 Jahre - nachvollziehbare Vor- und Rückgriffe
      • Kultur peer feedback und reflektiertes Lernen
      • unterschiedliche Grade scaffolding
  • 11. Das Mittel der Wahl: Moodle
      • kann genannte Anforderungen weitgehend unterstützen
      • Besonderheit: engste Bindung an Kontaktunterricht, Arbeit auf Plattform auch in Präsenzzeiten
      • Nutzung Tools für soziale Arbeitsformen (Wiki, Forum, DB)
      • Einbindung Web 2.0-Dienste
      • Rahmen: Jenaer SchulMoodle
  • 12. MuK - der Moodlekurs
    • Grundsatzentscheidung didaktisches Design:
    •  
      • thematisch orientierte Einzelkurse?
      • Komplettkurs?
  • 13. Exkurs: schultypische Kursszenarien
      • Begleitende Materialsammlung
      • Übungs- / Wiederholungsangebot, Differenzierung
      • „ Rückgrat“ einer Unterrichtssequenz
      • Kompletter Abschnitt Schullaufbahn
      • Schüler als Lehrende
  • 14. Entscheidung: Komplettkurs
      • Kann Forderung nach Kontext am besten unterstützen
      • Kompetenzentwicklung wird am deutlichsten
  • 15. Auf in den Kurs
    • Gastzugang:
    •  
      • http://snipurl.com/mukkurs
      • Schlüssel: "mucki"
      • Struktur: nach Medienbereichen
      • Sozialformen
      • Feedback
      • Abbau scaffolding
  • 16. Fazit
      • Kursstruktur und grundsätzlicher Ansatz bewährt, von Schülern akzeptiert und adäquat genutzt
      • bekannte Probleme bei Nutzung Web 2.0-Dienste (Login, Datenübergabe - teilweise entschärft durch Repos in Moodle 2.0)
      • Barriere beim eigentlich geplanten Aufbau eines Mahara-Portfolios (entschärft durch direkte Artefakt-Übergabe in Moodle 2.0)
      • Wunschliste: Muk-relevante Erweiterungen, z.B. Kaltura
  • 17. Feedback / Kontakt
    • Ihre Meinung?
    • Kontakte:
    •  
      • http://www.mz.jena.de/moodle
      • http://lobdeburgschule.de
      • http://eventualitaetswabe.de
      • [email_address]