Your SlideShare is downloading. ×
Encapsulation, the requirement for software modernization?
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Encapsulation, the requirement for software modernization?

482
views

Published on

My presentation of German InnoZent meeting in Mai 2011. Topic: Architecture, software morderniBest Practice

My presentation of German InnoZent meeting in Mai 2011. Topic: Architecture, software morderniBest Practice

Published in: Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
482
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Beratung Software LösungenKapselung die Voraussetzung fürSoftware Modernisierung ? Ulrich Gerkmann-Bartels Senior Consultant Oracle Technologies ugb@team-pb.de
  • 2. TEAM - Ihr Partner für ITZahlen und Fakten Gründung 1982 Unternehmensgruppe Materna 1.300 Mitarbeiter – 153 Mio. Euro Umsatz in 2009 Geschäftsführung Michael Baranowski - Heike Käferle über 50 Mitarbeiter
  • 3. Zu meiner PersonBeratung, Workshops, Projekte auf Basis der Oracle TechnologienICIS-User-Group, Software Engineering 2010, DOAG SIG, DOAGKonferenzCo-Moderator Oracle ADF CommunityMitglied ADF Enterprise Methodology Group Ulrich Gerkmann-Bartels Senior Consulting Oracle Technologies ugb@team-pb.de17.05.2 © TEAM - Ihr Partner für 3
  • 4. Agenda Architecture Blueprint Ausgangslage Datenkapselung Generierung Bedeutung 201117.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 4
  • 5. Architecture Blueprint Präsentations-Schicht Applikations-Schicht Prozess-Schicht Service-/Geschäftslogik-Schicht Datenzugriffs-Schicht Persistenz-Schicht17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 5
  • 6. Architecture Blueprint Foto: Gael Mace http://en.wikipedia.org/wiki/File:StudioWiring.jpg17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 6
  • 7. Agenda Architecture Blueprint Ausgangslage Datenkapselung Generierung Bedeutung 201117.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 7
  • 8. Ausgangslage Historisch gewachsene inhomogene Applikationslandschaft (Client / Server, Web Shop) Verschiedenste Technologie (PHP, Perl, .NET, VBA, C++, Java, SOA) Unterschiedlichste Application Lifecycle Zeiterfassung BDE (VBA) WebShop (Perl – Batchjob) (PHP) Oracle FormsBusinessProcess BPM Portal Web CRM Services Database17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 8
  • 9. Ausgangslage Sollte das nicht SOA bringen ? Zeiterfassung BDE (VBA) WebShop (Perl – Batchjob) (PHP) Oracle Forms Business Service Process BPML Layer Portal CRM Database17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 9
  • 10. Fragestellung Was ist meine langfristige und mittelfristige Strategie ? Strebe ich eine standardisierte Middleware an ? Kann ich das mit den bestehenden Ressourcen erreichen ? Kann ich ein Produkt / Applikation auf der grünen Wiese modernisieren ?17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 10
  • 11. Agenda Architecture Blueprint Ausgangslage Datenkapselung Generierung Bedeutung 201117.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 11
  • 12. Vorgehensmodell - ReMip Quelle: Ackermann, E.: ReMip – Ein Referenz-Prozess der Software-Migration, Diplomarbeit, Universität Koblenz-Landau, Koblenz, 200517.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 12
  • 13. ReMip: Legacy-Aufbereitung (Database) Herauslösen des Modularisierung Entkopplung Identity und Kapselung Managements (IM)17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 13
  • 14. Legacy-Aufbereitung (Database) Modularisierung und Es existiert eine Database Service Layer, die alle Kapselung Clients in welcher Technologie auch immer verwenden müssen. Dies bedeutet: Table API Module / Business Service Packages Datenzugriffs-Schicht Persitenz-Schicht17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 14
  • 15. Teile und Herrsche TBL_A PKG_B App A PKG_C TBL_D Service B PKG_C MDL_PKG App Z View A A MDL_PKG Service X View B B17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 15
  • 16. Datenkapselung Modularisierung und Dies bedeutet zu dem: Kapselung - Es gibt keinen direkten Zugriff mehr auf Datenbanktabellen. Zugriffe werden durch einen View gekapselt - DML Operation werden durch eine API in der Datenbank gekapselt Ziele: - Lösung der Applikation vom Datenbankmodel - Security Datenzugriffs-Schicht Persitenz-Schicht17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 16
  • 17. Datenkapselung Steven Feuerstein , Best Practices for Writing SQL in PL/SQL, 201017.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 17
  • 18. 17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 18
  • 19. Gephi Google: Gephi17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 19
  • 20. Herausforderung: Schnittstelle zur Service Layer Wie kann ich den Anwendungsentwickler beim der Verwendung dieser Architektur unterstützen ? Mache ich mir nicht mehr Arbeit als notwendig ?17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 20
  • 21. Table API generieren Apache Ant (Buildskript) Apache Velocity / Texen (Template-/Generator-Engine) Custom Database Ant-Task (Bereitstellung der notwendigen Objekte im Template-Context) Kontext Templates Database Source DictionaryQuelle: Gerkmann-Bartels U., Koop A.: Migration von Forms über APEX zu Oracle ADF, DOAG News 1 / 2010 17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 21
  • 22. Integration in IDEs17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 22
  • 23. Best practices…. Steven Feuerstein PL/SQL Evangelist, Quest SoftwareDoing SQL from PL/SQL: Best and Worst Practices An Oracle White Paper, September 200817.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 23
  • 24. Agenda Architecture Blueprint Ausgangslage Datenkapselung Generierung Bedeutung 201117.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 24
  • 25. Bedeutung 2011 Bezugsquelle: Internet 12.05.2011 © 2011 Capgemini All rights reserved !17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 25
  • 26. Bedeutung 2011 Bezugsquelle: Internet 12.05.2011 © 2011 Capgemini All rights reserved !17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 26
  • 27. Bedeutung 2011 Bezugsquelle: Internet 12.05.2011 © 2011 Capgemini All rights reserved !17.05.2011 © TEAM - Ihr Partner für IT 27
  • 28. Beratung Software Lösungen TEAM Partner für TechnologieVielen Dank für Ihre und angewandte Methoden der Informationsverarbeitung GmbHAufmerksamkeit! Hermann-Löns-Str. 88 33104 Paderborn Fon +49 5254 8008-0 Fax +49 5254 8008-19 Mail team@team-pb.de Web www.team-pb.de