Gesundheit

566 views
535 views

Published on

Workshop Ract-Festival 2013
"Zivilisationskrankheiten und der Konsum tierischer Produkte"

Published in: Health & Medicine
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
566
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
217
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Gesundheit

  1. 1. Seite 1
  2. 2. Seite 2Die Empfehlung
  3. 3. Seite 3Todesursachen
  4. 4. Seite 4
  5. 5. Seite 5Arteriosklerose
  6. 6. Seite 6Osteoporose
  7. 7. Seite 7Adipositas
  8. 8. Seite 8Krebs
  9. 9. Seite 9Vergleich
  10. 10. Seite 10Vergleich
  11. 11. Seite 11Wie man es bessermachen kann
  12. 12. Seite 12● Zahlreiche Studien belegen, dass Vegetarier undVeganer meist gesünder und länger leben alsOmnivoren→ z.B. die „Große Vegetarierstudie“ vom BerlinerGesundheitsamt● Gründe:→ Veganer beschäftigen sich mit Ernährung undbekommen deswegen oft ein ausgeprägtesGesundheitsbewusstsein→ rein pflanzliche Kost bringt vieleernährungsphysiologische VorteileVegane Ernährung
  13. 13. Seite 13„Gut geplante vegane und andere Formen dervegetarischen Ernährung sind für alle Phasen desLebenszyklus geeignet, einschließlichSchwangerschaft, Stillzeit, frühe und spätere Kindheitund Adoleszenz. Vegetarische Ernährungsformenbieten eine Reihe von Vorteilen“- Amerikanische Gesellschaft für Ernährung 2003Vegane Ernährung
  14. 14. Seite 14● Gesunde Ernährung heißt nicht nur, einfach tierischeProdukte aus der Ernährung auszuschließen→ gut überlegte Auswahl von pflanzlichen Nährstoffenwichtig● Allgemein: viel Obst und Gemüse essen,Vollkornprodukte bevorzugen, täglich 2 LiterFlüssigkeit zu sich nehmen, auf reduzierte undgesunde Auswahl an Fetten achtenVegane Ernährung
  15. 15. Seite 15● Fast alle wichtigen Nährstoffe können mit pflanzlicherKost aufgenommen werden→ einzige Ausnahme: Vitamin B12● Wichtig ist eine ausgewogene Ernährung, d.h. eineabwechslungsreiche Auswahl und angemesseneMenge nährstoffreicher und energiearmerLebensmittel● Welche wichtige Nährstoffe gibt es, und in welchenpflanzlichen Lebensmitteln sind sie enthalten?Vegane Ernährung
  16. 16. Seite 16● An verschiedenen Stoffwechselreaktionen beteiligt● wichtige Funktion beim Eiweißstoffwechsel, derBildung roter Blutkörperchen und für dasNervensystem→ Mangel führt zu neurologischen Problemen;klassische Symptome: Taubheit, Kribblen in Händenund Füßen, Energielosigkeit, Gleichgewichts- undGedächtnisstörungen● Wird ausschließlich von Mikroorganismen produziert,welche nicht in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen● Man könnte theoretisch durch ungewaschenesGemüse Vitamin B12 zu sich nehmen → unhygienischB12
  17. 17. Seite 17B12● Zufuhr von Vitamin B12 in angereichertenLebensmitteln oder Nahrungsergänzungsmittelnempfohlen→ es ist leicht zu konsumieren, muss allerdings auchabsorbiert werden→ Vitamin B12 am besten täglich in kleinen Mengenzu sich nehmen● Vitamin B12 kann auch für Omnivoren ein Problemsein→ Tiere bekommen es in der Massentierhaltung auchsupplementiert
  18. 18. Seite 18● Wichtig für die Sauerstofftransport im Blut, alsBestandteil in mehreren Enzymen, für dasImmunsystem, die Muskelaktivität, sowie für diepsychische Leistungsfähigkeit● Eisenaufnahme bei Veganern normal, Mangel trittnicht häufiger auf als bei Omnivoren● Hoher Eisengehalt: Getreide, Bohnen, Spinat, RoteBete, Pfifferlinge, Tofu, Sesam, getrocknete FrüchteEisen
  19. 19. Seite 19● Wichtiger Bestandteil der Schilddrüsenhormone→ sorgen für gesunde Haut, Haare und Nägel● Jodmangelkrankheiten weltweit sehr häufig→ Deutschland gilt als Jodmangelgebiet→ deswegen wird Jod dem Speisesalz zugesetzt● Untersuchung bei VeganerInnen: Männer nehmen60% und Frauen 30% der empfohlenen Zufuhr auf→ VeganerInnen mit einem regelmäßigem Verzehrvon Meeresalgen weisen eine überdurchschnittlicheJodaufnahme aufJod
  20. 20. Seite 20● Empfehlenswert ist also die Verwendung von Jodsalz+ Verzehr von Meeresalgen● Meeresalgen: Nori, Kelp, Wakame, Nijiki→ Meeresalgen nur in geringen Mengen konsumieren,sonst zu viel JodJod
  21. 21. Seite 21● Wichtig für den Stoffwechsel● Lebensmittel: Nüsse, Ölsaaten, Weizenvollkorn,Weizenkleie, Weizekeime, Haferflocken, Erdnüsseund RoggenZink
  22. 22. Seite 22● Elementar für die Bildung von Zähnen undKnochengewebe + wichtigster Faktor bei derBlutgerinnung● Aktivator von Enzymen und Hormonen● Kalziumhaushalt hängt nicht nur davon ab, wie viel wiraufnehmen, sondern auch wie viel wir (über Urin,Stuhl und Schweiß) ausscheiden● Kalziumaufnahme durch Sojamilch, Wasser mithohem Kalziumgehalt, Sesam, dunkelgrünesBlattgemüse, Tofu, Mandeln und OrangeKalzium
  23. 23. Seite 23● Notwendigkeit von Milchprodukten für eineausreichende Kalziumzufuhr ist ein Irrglaube→ gleiche Kalziummenge wie Sojamilch;ABER Aufnahme von tierischen Produkten steigertSäuregehalt im Blut und in den Zellen→ zum Ausgleich baut der Körper Kalzium aus denKnochen ab und schwächt so diese● Erhöhte Natriumaufnahme führt zu erhöhterKalziumausscheidung→ salzarme Ernährung empfohlenKalzium
  24. 24. Seite 24● Bestimmte Gruppe innerhalb der ungesättigtenFettsäuren● Erfüllen wichtige Zellfunktion, beeinflussen dieGehirnentwicklung im Wachstum, wichtig für dieEntwicklung der Augen, verbessern dieFließeigenschaft des Bluts● Hauptsächlich zu finden in Ölen→ Sonnenblumen- und Getreideöle haben eine zuhohe Konzentration von Omega-6-Fettsäuren→ Wechsel zu Raps-, Soja-, Hanf- oder Leinölempfohlen● Außerdem in Nüssen enthaltenOmega-3-Fettsäuren
  25. 25. Seite 25● Grundbausteine aller Zellen; Nahrungsproteine sindelementar für den Aufbau und die Erneuerungkörpereigener Proteine● Wichtig für Erhalt und Aufbau von Zellen● Regulieren Flüssigkeitshaushalt● Helfen bei der Abwehr von Krankheiten● Sind Transportmechanismen und liefern Energie● Proteinzufuhr bei VeganerInnen normalerweisebedarfsdeckendProteine
  26. 26. Seite 26Ausgezeichnete Proteinquellen:● Hülsenfrüchte (z.B. Bohnen, Erbsen und Linsen)● Nüsse● Ölsaaten● Tofu, Seitan, Sojaprodukte● VollkorngetreideProteine
  27. 27. Seite 27Vielen Dank für ihre AufmerksamkeitStrongmanPatrick Baboumian
  28. 28. Seite 28ImpressumKonzipiert und durchgeführt von:Jonathan Steinhauser und Nadja RiesnerTübingen für Tiere e. V.c/o InfoladenSchellingstrasse 672072 TübingenE-Mail: info@tuebingen-fuer-tiere.deWeb: www.tuebingen-fuer-tiere.deFacebook: facebook.com/TuebingenFuerTiere

×