Italienische senatoren fordern die regierung dazu auf, sich für eine politische lösung der frage der sahara einzusetzen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Italienische senatoren fordern die regierung dazu auf, sich für eine politische lösung der frage der sahara einzusetzen

on

  • 18 views

Eine Gruppe von italienischen Senatoren hat die Regierung dazu aufgefordert, sich bei den internationalen Instanzen für eine politische Lösung für die Frage der Sahara einzusetzen, in dem sie ...

Eine Gruppe von italienischen Senatoren hat die Regierung dazu aufgefordert, sich bei den internationalen Instanzen für eine politische Lösung für die Frage der Sahara einzusetzen, in dem sie „den Willen der Autonomie und nicht den Geist des Separatismus fördern''.

Statistics

Views

Total Views
18
Views on SlideShare
18
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Italienische senatoren fordern die regierung dazu auf, sich für eine politische lösung der frage der sahara einzusetzen Italienische senatoren fordern die regierung dazu auf, sich für eine politische lösung der frage der sahara einzusetzen Document Transcript

  • Italienische Senatoren fordern die Regierung dazu auf, sich für eine politische Lösung der Frage der Sahara einzusetzen Eine Gruppe von italienischen Senatoren hat die Regierung dazu aufgefordert, sich bei den internationalen Instanzen für eine politische Lösung für die Frage der Sahara einzusetzen, in dem sie „den Willen der Autonomie und nicht den Geist des Separatismus fördern''. In einer Motion, die dem Senat vor kurzem unterbreitet wurde, haben die Parlamentarier die Regierung ihres Landes, die die rotarische Präsidentschaft der Europäischen Union sicherstellt, dazu aufgefordert, „sich bei den internationalen Instanzen einzusetzen, um eine politische Lösung für die Frage der Sahara zu finden, in dem die aufgebotenen Bemühungen bis heute in Rücksicht genommen werden''. Sie haben auch für die Adoption im gegenseitigen Einvernehmen mit den anderen europäischen Partnern und mit den gemeinschaftlichen Institutionen „einer nützlichen Initiative auf der diplomatischen Ebene plädiert, um den Prozess zu beschleunigen, um eine Lösung für die Frage der Sahara zu finden, insbesondere die Verfügbarkeit des Königreichs Marokko hervorhebend’’. Die Unterzeichner der Motion raten auch der Regierung zu, „den Willen der Autonomie und nicht den separatistischen Geist zu fördern''. Sie fordern darüber hinaus die Regierung dazu auf, „ihren Gewicht bei der Europäischen Union und ihre guten Beziehungen mit allen Akteuren einzusetzen, um die Recherche nach einer Lösung für diesen Konflikt zu begünstigen, in der Absicht, einen dauerhaften und fruchtbaren Frieden für den gesamten Mittelmeerraum herzustellen, insbesondere für Italien, wofür Marokko einen unverzichtbaren Partner konstituiert’’. Als Einführung haben die italienischen Parlamentarier „die soliden und fruchtbaren“ Beziehungen zwischen Italien und Marokko hervorgehoben, erachtend, dass „die Tradition des italienischen Staates darin besteht, sich nie in die innere Politik der anderen Länder einzumischen und den Dialog sowie die Kooperation zu begünstigen, mit dem Ziel, den Prozess des Friedens zu konsolidieren’’. Sie notieren, dass die Konfliktparteien sich vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen engagiert haben, direkte Verhandlungen unter der Ägide der UNO fortzusetzen, hinzufügend, dass „die Frage auf Grund dessen unter der Supervision der höchsten internationalen Instanz bleibt''. Die italienischen Senatoren haben abschließend beobachtet, dass „Marokko, um die Anweisungen des Sicherheitsrates der UNO zu konkretisieren, eine Initiative unterbreitet hat, die in der Gewährung eines Autonomiestatuts der Region der Sahara besteht, der Population ermöglichend, in autonomer Weise die Administration, das Budget und die Wirtschaft zu verwalten und einige Prärogatigen zu teilen, wie es der Fall in allen modernen parlamentarischen Demokratien ist''. Quellen: http://www.corcas.com http://www.sahara-online.net http://www.sahara-culture.com
  • http://www.sahara-villes.com http://www.sahara-developpement.com http://www.sahara-social.com