Your SlideShare is downloading. ×
Die sahraouischen schioukhs und notabeln begrüßen die adoption durch den sicherheitsrat der resolution über die sahara
Die sahraouischen schioukhs und notabeln begrüßen die adoption durch den sicherheitsrat der resolution über die sahara
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Die sahraouischen schioukhs und notabeln begrüßen die adoption durch den sicherheitsrat der resolution über die sahara

31

Published on

Die Schioukhs und Notabeln der sahraouischen Stämme in den südlichen Provinzen des Königreichs haben am Mittwoch bekräftigt, dass die Resolution des Sicherheitsrates ein Sieg für Marokko und für die …

Die Schioukhs und Notabeln der sahraouischen Stämme in den südlichen Provinzen des Königreichs haben am Mittwoch bekräftigt, dass die Resolution des Sicherheitsrates ein Sieg für Marokko und für die Legitimität seiner nationalen Frage ist.

Published in: News & Politics
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
31
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Die sahraouischen Schioukhs und Notabeln begrüßen die Adoption durch den Sicherheitsrat der Resolution über die Sahara Die sahraouische Population bekräftigt ihre Adhäsion gegenüber dem Autonomieplan unter marokkanischer Souveränität Die Schioukhs und Notabeln der sahraouischen Stämme in den südlichen Provinzen des Königreichs haben am Mittwoch bekräftigt, dass die Resolution des Sicherheitsrates ein Sieg für Marokko und für die Legitimität seiner nationalen Frage ist. Sie haben in Erklärungen gegenüber der MAP anlässlich der einstimmigen Adoption durch die 15 Mitglieder des Sicherheitsrates der Resolution 2152 betreffs der Verlängerung der Mission der MINURSO bis zum April 2015 versichert, dass diese Resolution die Bemühungen des Königreichs in den Bereichen der Demokratie und der Menschenrechte anerkennt. In diesem Rahmen hat Hamdi Ould Errachid, Mitglied des Königlichen Konsultativrates für Saharaangelegenheiten (CORCAS) und Präsident des Gemeinderates Laâyoune, erklärt, dass die Adoption durch die Mitglieder des Sicherheitsrates der Resolution ein Sieg für Marokko und für die Legitimität seiner nationalen Frage ist. Er fügt hinzu, dass diese Resolution eine explizite Anerkennung der Bemühungen des Königreichs im Bereich der Verfestigung und des Schutzes der Menschenrechte im gesamten nationalen Hoheitsgebiet, insbesondere in den südlichen Provinzen, konstituiert. Er erklärt, dass die Bewohner der südlichen Provinzen, in dem sie ihre Zufriedenheit mit der UNO- Resolution bekunden, ihre Adhäsion gegenüber dem Autonomievorschlag unter marokkanischer Souveränität erneuern, als Lösung, die im Stande ist, ein Ende dem artifiziellen Konflikt in der Sahara- Region zu bereiten. Herr Hamdi Ould Errachid ist der Ansicht, dass die Errungenschaften im Bereich der Entwicklung und die großen Baustellen in den südlichen Provinzen, die der Welt das starke Engagement des Königreichs im Prozess der Modernisierung und der demokratischen Konstruktion bewiesen haben, die besten Beweise für die Seriosität und für die Glaubwürdigkeit des marokkanischen Autonomievorschlages sind. Seinerseits erachtet Mohamed Ettalbi, Mitglied des CORCAS und Vereinsakteur, dass die Resolution 2152 den großen Prozess der Reform verfestigt, worin sich Marokko seit Jahren in den Bereichen der Politik, der Rechte und der Demokratie engagiert hat. Er fügt hinzu, dass diese UNO-Resolution die Gegner der territorialen Integrität des Königreichs geniert, als sie ihren Aufruf zugunsten der Zählung der Flüchtlinge in den Lagern von Tindouf im algerischen Hoheitsgebiet erneuert. Abdallah El Salhi, einer der Schioukhs der sahraouischen Stämme, erachtete seinerseits, dass die einstimmige Adoption der Resolution des Sicherheitsrates die Manöver der Gegner der territorialen Integrität des Königreichs ins Scheitern gebracht hat.
  • 2. Er fügt hinzu, dass diese Resolution die Vormachtstellung, die Glaubwürdigkeit und die Seriosität des Autonomievorschlags bekräftigt und die seriösen sowie glaubwürdigen Bemühungen Marokkos begrüßt, um eine Schlichtung für diesen regionalen Konflikt vorwärtszubringen. Es soll daran erinnert werden, dass der Sicherheitsrat am Dienstag, den 29. April 2014 die Mission der MINURSO für eine einjährige Periode bis zum 30. April 2015 verlängert hat, seine Einladung an Algerien dazu erneuernd, die Population der Lager von Tindouf einzutragen. Seine Resolution ruft auch die Parteien und die Nachbarstaaten dazu auf, „voll und ganz mit der Organisation der Vereinten Nationen und miteinander zusammenzuarbeiten und sich wohlwollend zu engagieren, um die momentane Sackgasse zu überwinden und eine politische Lösung zu finden". Quellen: http://www.corcas.com http://www.sahara-online.net http://www.sahara-culture.com http://www.sahara-villes.com http://www.sahara-developpement.com http://www.sahara-social.com

×