Your SlideShare is downloading. ×
2011 - Organisation und Koordination eines Netzwerks zur EU-Koordination der Systeme der sozialen Sicherheit in der EU/EWR/CH
2011 - Organisation und Koordination eines Netzwerks zur EU-Koordination der Systeme der sozialen Sicherheit in der EU/EWR/CH
2011 - Organisation und Koordination eines Netzwerks zur EU-Koordination der Systeme der sozialen Sicherheit in der EU/EWR/CH
2011 - Organisation und Koordination eines Netzwerks zur EU-Koordination der Systeme der sozialen Sicherheit in der EU/EWR/CH
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

2011 - Organisation und Koordination eines Netzwerks zur EU-Koordination der Systeme der sozialen Sicherheit in der EU/EWR/CH

93

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
93
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Organisation und Koordination eines Netzwerks zur EU- ZieleKoordination der Systeme der sozialen Sicherheit in der EU/EWR/CH  Erweiterung der Kenntnis der Koordinierungsvorschriften training and reporting on  Bildung von europaweiten Netzwerken zwischen European Social Security Personen, die sich professionell mit dem europäischen trESS III Koordinierungsrecht beschäftigen trESS wurde 2005 gegründet und wird von der  Berichterstattung an die EK über die Umsetzung der Europäischen Kommission finanziert (GD Beschäftigung, EU-Verordnungen Soziales and Integration)  Rechtliche und statistische Analyse unterschiedlicher Themenbereiche der europäischen Unter der Leitung der Universität Ghent in Zusammen- Sozialrechtskoordinierung arbeit mit 35 unabhängigen Experten aus 31 Ländern  Analytische Unterstützung der EK in Bezug auf Die Laufzeit von trESS III erstreckt sich von 2011 bis 2014 Anwendungsfragen der europäischen Sozialrechtskoordinierung Hauptaktivitäten Eckpunkte trESS III  Nationale Seminare werden durch ‘spezialisierte’  training & networking Seminare ersetzt  trESS inkludiert nunmehr auch die EWR-Staaten  Informationsaustausch (Norwegen, Island, Liechtenstein) und die Schweiz  Erweiterung um einige neue Aufgabenbereiche  Analytische Unterstützung der EK  Berichterstattung & Analyse (Informationsanfragen, Beteiligung an Studien)  Darstellung und Analyse von Statistiken zur Sozialrechtskoordinierung  Das Netzwerk wurde um Bereiche spezieller Expertisen erweitert 1
  • 2. Training & Networking Spezialisierte Seminare  Ca. 10 Seminare pro Jahr, die im Wege eines “internal calls for proposals” bestimmt werden Zielgruppen  Institutionen und Behörden im Bereich der sozialen Sicherheit  Jedes Land soll im Rahmen der Projektlaufzeit zumindest einmal ein Seminar ausrichten  Sozialpartner  NGOs  Große Bandbreite an Seminaren  Richter und Rechtsanwälte  bewusstseinsbildend, praxisorientiert oder analytisch  Grundlegend oder fokussiert auf ein bestimmtes Thema/Zielgruppe  Unabhängige Experten, die sich mit Implementierungsproblemen beschäftigen  National, bi-oder multilateral, in Zusammenarbeit mit anderen Stakeholdern  Seminare in der jeweiligen Nationalsprache mit Übersetzung ins Aktivitäten: Englische, Französische oder Deutsche  Spezialisierte Seminare  Anwesenheit von Experten der Kommission und trESS  E-learning Modul  Seminarberichte von Berichterstattern  Contact database  Seminarprogramm und PPT-Präsentationen auf der trESS website  E-newsletter  Auswertung der Teilnehmerzufriedenheit – Bitte füllen Sie den kurzen Fragebogen aus! Seminarkalendar 2011 Networking Portugal (Oporto) 20 Mai Austria 58 Hungary 53 Slovak Rep. 41 Belgium 118 Ireland 28 Slovenia 72• Cases* Deutschland-Polen (Warschau) 17 Juni Bulgaria 73 Italy 71 UK 128 Österreich (Salzburg) 7 Juli Cyprus 65 Lithuania 45 Switzerland 1 Wie wird man Mitglied? Luxemburg 12 Juli Czech Rep. 71 Luxembourg 37 Norway 1 • durch Ausfüllen und Irland (Dublin) 15 September Germany 41 Latvia 50 Liechtenstein 1 Unterzeichnung der Dänemark (Kopenhagen) 23 September Denmark 51 Malta 109 Iceland 1 Registrierungsliste Estonia 55 The Netherlands 108 Spanien (Sevillia) 29 September Greece 54 Poland 137 • durch Abgabe einer trESS/Grenznetz (Aachen, DE) 7 Oktober Spain 73 Portugal 65 begründeten Anfrage via TOTAL 2038 Finland 121 Romania 100 * Status November 2010 website Frankreich (Rennes) 14 Oktober France 156 Sweden 43 Rumänien (Bukarest) 3 November Bitte aktualisieren Sie ihre Kontaktdaten! 2
  • 3. Networking Informationsaustausch: www.tress-network.org Freier ZugangAnzahl der Empfänger  Seminarinformationen 2007 1732 2009 2732  e-learning 2010 3210  Nationale Quellen  Europäische Quellen4 Veröffentlichungen pro Jahr  E-newsletterInhalte Information über das Projekt und seine Aktivitäten Beschränkter Zugang Interviews mit Top-Experten der Sozialrechtskoordinierung  contact database Trends, Herausforderungen und Entwicklungen im Koordinierungsbereich Darstellung der EuGH-Rechtsprechung & legislative Entwicklungen  Interne Projekt- angelegenheiten Website: e-learning Modul Website: Nationale Quellen  Allgemeine Einführung zur Sozialrechtskoordinierung  Glossar zu 70 Schlüsselbegriffen des Koordinierungskonzepts mit 190 Fragen & Antworten  Aktualisierung im Mai 2011  Nationale Rechtsprechung: über 930 Fälle (bzw Verweise) online  Nationale Bibliographie  Seminarinformationen 3
  • 4. Website: Europäische Quellen Berichte zur Umsetzung Europäische Berichte (2008 -) Berichte des Think Tank (2008 -)  Jährliche Berichte zur Umsetzung der Texte der maßgeblichen Verordnungen (in allen Sprachen) Koordinierungsvorschriften in 31 Ländern Verordnungsdatenbank  Entweder ein Europäischer Bericht (zur Umsetzung in ihrer  Verbindung der Artikel der VO mit Gesamtheit), oder relevanten Informationen  ein thematischer Bericht zu speziellen Koordinationsfragen  Entwicklungen 2011  2011: Europäischer Bericht (verfügbar ab Verbindung zwischen Artikeln der VO 883/2004 und den Artikeln der DVO 987/2009 Dezember) Verbindung zwischen Artikeln der VO 883/2004 und 987/2009 und  Beruht auf Beiträgen der nationalen Experten einschlägigen Beschlüssen der Verwaltungskommission Auswahl wichtiger Leitentscheidungen des EuGH zur VO 1408/71 und 574/72 Rechtliche Analyse Kontakt trESS Rechtliche Forschung mit langfristiger Perspektive, die strategische Fragen behandelt www.tress-network.org Aufgabe des Think Tank, der jedes Jahr aus einem Poll analytischer Experten besetzt wird 2011: Koordination von Pflegeleistungen (verfügbar ab Dezember) tress@ugent.be 4

×