• Save
netzwerken mit gruppenbing!
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

netzwerken mit gruppenbing!

on

  • 1,228 views

netzwerbing - eine innovative Networking-Methode aus dem Hause gruppenbing!

netzwerbing - eine innovative Networking-Methode aus dem Hause gruppenbing!

Statistics

Views

Total Views
1,228
Views on SlideShare
1,217
Embed Views
11

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

5 Embeds 11

http://twitter.com 6
https://si0.twimg.com 2
https://twitter.com 1
http://a0.twimg.com 1
http://www.slashdocs.com 1

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

netzwerken mit gruppenbing! Presentation Transcript

  • 1. netzwerbing... eine einfache und innovativeNetworking-Methode aus demHause:
  • 2. netzwerbingWie kommen Menschen auf Events effektiv ins Gespräch?netzwerbing nutzt das gruppenbing-Prinzip unddynamisiert Netzwerkveranstaltungen:• minimale Wege und viele persönliche Kontakte• garantierter Gesprächsfluss und lebendiges Event
  • 3. ablaufTische werden nummeriert und präpariert 1 4 7 6 Farben je Tisch 2 5 8 3 6 1
  • 4. ablaufJeder Platz ist mit einem Platz eines anderen Tischesgekoppelt: gelb von Tisch 1 - mit gelb von Tisch 7Die entsprechenden Tischnummern stehen auf den Karten 7 1 7 1 7 1
  • 5. ablauf40 bis 56 Personen suchen sich einen Platz aus. Ausgangsformation für 1 4 7 die erste Gesprächsrunde grün = ‚Joker‘ (weglassen oder doppelt besetzen) 2 5 8 Gesprächsrunden dauern 15 Minuten - bei Bedarf 3 6 kürzer, länger und/oder strukturiert
  • 6. ablaufVor jeder Gesprächsrunde wechseln 2 Tische gleichzeitig 3 4 Wechselfolge: 4 2 8 1 4 7 1. Tisch 4 und Tisch 6 1 7 6 6 5 2. Tisch 1 und Tisch 8 3. Tisch 3 und Tisch 5 4 6 4. Tisch 2 und Tisch 7 2 5 6 8 4 4 6 6 5 1 7 3 2 6 8 4 3
  • 7. ablaufNach 4 Durchläufen: Ausgangsformation ist wieder erreicht 1 4 7 1. Tisch 4 und Tisch 6 2. Tisch 1 und Tisch 8 3. Tisch 3 und Tisch 5 4. Tisch 2 und Tisch 7 2 5 8 Alle haben an einen 3 6 anderen Tisch und wieder zurück gewechselt.
  • 8. anwendungJede Gruppenstärke durch Kombination möglich:• 4 Tische: 12 bis 24 Personen 4 Durchläufe• 6 Tische: 18 bis 42 Personen 3 Durchläufe• 8 Tische: 40 bis 56 Personen 4 Durchläufe• 12 Tische: 60 bis 84 Personen 6 Durchläufenetzwerbing:maximale Kontakte für alle Teilnehmervielfältige Gesprächsdynamikeffizient und intelligent netzwerken
  • 9. im webhttp://gruppenbing.dehttp://docs.com/@gruppenbing