Loading…

Flash Player 9 (or above) is needed to view presentations.
We have detected that you do not have it on your computer. To install it, go here.

Like this presentation? Why not share!

Fast growing-high-profit companies 20101021

on

  • 793 views

In der aufgebauten Zielgruppe werden die Research-Experten von RAAD eine Befragung durchführen. Im Rahmen der Befragung sollen zwei wesentliche Aspekte herausgearbeitet werden: ...

In der aufgebauten Zielgruppe werden die Research-Experten von RAAD eine Befragung durchführen. Im Rahmen der Befragung sollen zwei wesentliche Aspekte herausgearbeitet werden:

1. Was hat die IT bislang erreicht?
Ist IT Kernkompetenz? Wie ist die Stellung der IT im Unternehmen? Welche Sourcing-Strategie? SOA? IT-Budget in Relation zum Umsatz? Homogen oder best-of-breed? Eigenentwicklungen vs. Standardsoftware? Uvm.
2. Was wird die IT als nächstes tun?
Was sind die IT-Projekte für 2011 und 2012? Wo besteht besonderer Handlungsbedarf? Entwicklung IT-Budget? Investitionsschwerpunkte?

Die Befragung wird beim CIO/IT-Leiter durchgeführt, aber auch im Bereich Finanzen/Controlling, um die Stellung der IT im Unternehmen bewerten zu können.

Aus Sicht der IT-Industrie ist diese Zielgruppe deshalb besonders spannend, weil überdurchschnittlich hohe Nachfrage nach Ausstattung, Anwendungen und Beratung die unmittelbare Folge des starken Wachstums ist.

Statistics

Views

Total Views
793
Views on SlideShare
792
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
8
Comments
0

1 Embed 1

https://www.linkedin.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Fast growing-high-profit companies 20101021 Fast growing-high-profit companies 20101021 Presentation Transcript

  • Does IT really matter?
    Marktstudie:
    Fast growing, highprofitcompanies
    IT-Strategien erfolgreicher Unternehmen
  • Zielsetzung
    Zielsetzung
    Projektschritte
    Ergebnisse
    Timeline
    Kosten
  • Zielsetzung
    Ausgangslage
    Die IT-Abteilungen von Unternehmen mit besonders hohen Wachstumsraten sehen sich enormen Herausforderungen ausgesetzt. Nicht nur, dass im laufenden Betrieb überdurchschnittlich viele Erweiterungen, Anpassungen und Modernisierungen vorgenommen werden müssen, sondern vor allem auch, weil strategischen Entscheidungen in der IT exorbitante Bedeutung zukommt, wird doch die Plattform bzw. Infrastruktur für die Bewältigung weiteren Wachstums dort gelegt. Aus Sicht der IT-Industrie ist diese Zielgruppe deshalb besonders spannend, weil überdurchschnittlich hohe Nachfrage nach Ausstattung, Anwendungen und Beratung die unmittelbare Folge des starken Wachstums ist.
    Die schiere Zahl der Projekte, aber auch die Projektvolumina sind bei weitem höher als in anderen Zielgruppen.
    Zielgruppenaufbau
    Leadmining und Analyse
    Befragung
    In der Datenbank der Hoppenstedt Firmeninformationen sind im Laufe der letzten Jahre hunderttausende von Geschäftsberichten, Bilanzen und betriebswirtschaftlichen Kennzahlen erfasst worden.
    Die detaillierte Analyse dieser Kennzahlen durch die Analysten von RAAD Research ermöglicht es nunmehr die Zielgruppe der schnell wachsenden und/oder hoch profitablen Unternehmen namentlich zu qualifizieren.
    Erstmals ist es somit möglich auf Basis gesicherter, quantitativer Merkmale diese Zielgruppe aufzustellen und weiteren Analysen bzw. vertrieblichen Maßnahmen zuzuführen.
    Durch diese Vorgehensweise können zwei Zielsetzungen parallel erreicht werden:
    Zielsetzung 1:
    Leadmining
    Mittels der in der Befragung gewonnenen Erkenntnisse lassen sich unmittelbar Firmen mit aktuellen oder strategischen Projekten herausfiltern und als A-, B-, C- oder NULL-Leads klassifizieren, um sie dann vertrieblich zu bearbeiten.
    Zielsetzung 2:
    Analyse & Marktstudie
    Die in der Befragung gewonnenen Daten werden einer fundierten, statistischen Marktanalyse unterworfen, mit dem Ziel eine Marktstudie zu den Erfolgsmustern von IT-Abteilungen zu erstellen.
    In der aufgebauten Zielgruppe werden die Research-Experten von RAAD eine Befragung durchführen. Im Rahmen der Befragung sollen zwei wesentliche Aspekte herausgearbeitet werden:
    Was hat die IT bislang erreicht?Ist IT Kernkompetenz? Wie ist die Stellung der IT im Unternehmen? Welche Sourcing-Strategie? SOA? IT-Budget in Relation zum Umsatz? Homogen oder best-of-breed? Eigenentwicklungen vs. Standardsoftware? Uvm.
    Was wird die IT als nächstes tun?Was sind die IT-Projekte für 2011 und 2012? Wo besteht besonderer Handlungsbedarf? Entwicklung IT-Budget? Investitionsschwerpunkte?
    Die Befragung wird beim CIO/IT-Leiter durchgeführt, aber auch im Bereich Finanzen/Controlling, um die Stellung der IT im Unternehmen bewerten zu können.
  • Zielsetzung
    Analyse der Unternehmen nach Profitabilität und durchschnittlichem Wachstum der letzten Jahre.
    Interessante Zielgruppe:
    Extremes Wachstum, schlechte Renditelage. Zahlreiche Projekte mit hohen Anforderung an Time-to-market, ROI und Skalierbarkeit.
    Interessante Zielgruppe:
    Schnell wachsend, hoch profitabel. Ständiger Anpassungsdruck und gute Budgetausstattung.
    Interessante Zielgruppe:
    Sehr profitabel, aber kein Wachstum, ggf. sogar Schrumpfung. Gute Budgetausstattung und hoher Handlungsdruck, um zu Wachstum zurückzukehren.
    100%
    75%
    Øprofit ratio
    50%
    33%
    33%
    50%
    75%
    100%
    Øgrowth rate
  • Zielsetzung
    Medium performance(approx. 24%)
    Outperformer:
    Fast growing, highprofit(approx. 21%)
    100%
    75%
    Øprofit ratio
    50%
    33%
    Underperformer(approx. 8%)
    33%
    50%
    75%
    100%
    Øgrowth rate
  • Zielsetzung
    Interessante Zielgruppe:
    Was kann die IT beitragen, um mindestens Medium performance zu erreichen?
    Lösungen mit sofortigem ROI gefordert!
    Medium performance(approx. 24%)
    Outperformer:
    Fast growing, highprofit(approx. 21%)
    Interessante Zielgruppe:
    Was machen die Outperformer besser? Wie kann ich einer werden?
    100%
    75%
    Øprofit ratio
    50%
    33%
    Underperformer(approx. 8%)
    33%
    50%
    75%
    100%
    Øgrowth rate
  • Zielsetzung
    Medium performance(approx. 24%)
    Outperformer:
    Fast growing, highprofit(approx. 21%)
    100%
    Does IT matter?
    Does IT matter?
    100 Interviews with CIOs
    40 Interviews withFinance
    150 Interviews with CIOs
    80 Interviews withFinance
    75%
    Øprofit ratio
    50%
    33%
    Underperformer(approx. 8%)
    Does IT matter?
    50 Interviews with CIOs
    30 Interviews withFinance
    33%
    50%
    75%
    100%
    Øgrowth rate
  • Projektschritte
    Zielsetzung
    Projektschritte
    Ergebnisse
    Timeline
    Kosten
  • Projektphasen
    Schritt 1:
    Projektvorbereitung
    Schritt 2:Zielgruppenanalyse
    Schritt 3:Entwicklung Fragebogen
    Schritt 4:
    Interviewphase
    Schritt 5:
    Datenerfassung, Endkontrolle & Präsentation
    Schritt 6:
    Analyse, Studienerstellung & Präsentation
    Schritt 7:
    Erstellung & Verbreitung Incentive, FolllowUp
  • Ergebnisse
    Zielsetzung
    Projektschritte
    Ergebnisse
    Timeline
    Kosten
  • DATEN
    ANALYTIK
    Schwerpunkt der
    Maßnahme
    Im Rahmen der Datenerhebung zur Marktstudie sollen in der Zielgruppe vertriebsrelevante Informationen zu geplanten IT-Projekten erhoben werden. Deshalb liegt ein Schwerpunkt des Projektes auf dem Ergebnisbereich "DATEN".
    Ergebnisse
    Ergebnisdimensionen
    DATEN
    ANALYTIK
    Zielgruppenfilter
    In einem mehrstufigen Filterverfahren sollen die Unternehmen mit konkretem Vertriebspotenzial für die Partner der Studie ermittelt werden.
    Check 1:
    Vorselektion nach Datenbankkriterien
    Check 2:
    Interview mit IT-Abteilung bzw. Leitung Finanzen/Controlling zur Stellung der IT im Unternehmen, zur Sourcing-Strategie und zu den IT-Projekten 2011/2012
    Check 3:
    Markierung als A-, B-, C- oder Null-Lead entsprechend der Antwortlage aus Check 2
  • NUR BEISPIEL
    Keine realen Daten
    Ergebnisse
    Datenaggregation
    DATEN
    ANALYTIK
    Fragebogen
    IT-Strategie und Projekte 2011/2012
    Alle ermittelten Informationen werden in Datenbanken erfasst und nach Bedarf aufbereitet. Die Optimierung der Aufbereitung richtet sich nach der Notwendigkeit möglichst einfach Vertriebschancen selektieren zu können.
  • NUR BEISPIEL
    Keine realen Daten
    Zudem werden zu allen Interviews einzelne Dokumente
    als HTML-File ausgeliefert, die die Ergebnisse der Befragung
    je Unternehmen dokumentieren.
    Ergebnisse
    Datenaufbereitung
    DATEN
    ANALYTIK
    Fragebogen
    IT-Strategie und Projekte 2011/2012
  • NUR BEISPIEL
    Keine realen Daten
    Branchenpotenzial: Mitarbeiter vs. PC-Arbeitsplätze
    (SAP- und Non-SAP-Anwender, Deutschland 2006)
    100%
    Die abgefragten und in Datenbanken gespeicherten Inhalte
    werden einer detaillierten, statistischen Analyse zugeführt.
    Die Auswertungsergebnisse werden in Diagrammform
    visualisiert und kommentiert.
    75%
    Finanzen &
    Versicherungen
    50%
    durchschnittliche Anzahl PC-Arneitsplätze
    Automotive
    durchschnittliche Anzahl Mitarbeiter
    Ergebnisse
    Ergebnisdimensionen
    DATEN
    ANALYTIK
  • Ergebnisse
    Grundsätzliche Aufbereitung
    Kapitelüberschrift
    Ausführliche Erläuterung der Aufbereitung, der Inhalte und der Schlussfolgerungen
    Kapitelmarker
    Analyseinhalt im Detail
    Zielgruppe, Erhebungszeitraum, Anzahl auswertbarer Interviews
    Grafische Aufbereitung der Analyse. Im Bedarfsfall inkl. Konfidenzintervallen, Vergleichsdaten und Zeitreihenverlauf
    Im Bedarfsfall zusätzliche Erläuterungen zu statistischen Verhältnisgrößen oder zur Erhebungs-methodik
  • EXEMPLARISCHE DARSTELLUNG
    Keine realen Daten!
    Ergebnisse
    Exemplarische Aufbereitung
    Sourcing & Strategie
    Abfrage der aktueller Aufstellung
    IT ist Kernkompetenz
    Als Einstieg in die Bewertung der Aufstellung werden (durch gestützte Befragung) die Aspekte der Vergangenheit (was wurde gemacht und wie) abgefragt.
    Trifft zu
    Weder noch
    Trifft nicht zu
    Alle
    Outperf.
    Medium
    Underperf.
    IT-Landschaft ist homogen
    Trifft zu
    Weder noch
    Trifft nicht zu
    Alle
    Outperf.
    Medium
    Underperf.
    IT-Landschaft ist aktuell/modern
  • EXEMPLARISCHE DARSTELLUNG
    Keine realen Daten!
    Ergebnisse
    Exemplarische Aufbereitung
    Projekte 2011/2012
    Abfrage der weiteren Entwicklung
    Projekt im Bereich Business Intelligence
    Zudem soll ebenfalls mittels gestützter Abfrage ermittelt werden, wohin vom aktuellen Status aus die Reise gehen soll.
    Unterscheiden sich die „Vorreiter“-Unternehmen/Outperformer nicht nur im Status, sondern auch in der mittel-fristigen Entwicklungsperspektive?
    Projekt 2011
    Vielleicht
    2012
    Kein Projekt
    Alle
    Outperf.
    Medium
    Underperf.
    Projekt im Bereich CRM
    Projekt 2011
    Vielleicht
    2012
    Kein Projekt
    Alle
    Outperf.
    Medium
    Underperf.
    Projekt im Bereich DMS
  • EXEMPLARISCHE DARSTELLUNG
    Keine realen Daten!
    Ergebnisse
    Exemplarische Aufbereitung
    Qualitative Merkmale
    Handlungsbedarf besteht im Bereich ...
    Handlungsbedarf besteht im Bereich ...
    Abfrage aktueller PainPoints
    Zusätzlich sollen durch ungestützte Abfrage auch qualitative Merkmale herausgearbeitet werden.
    Durch den Einsatz dieser Technik wird sicher gestellt, dass auch Aspekte ermittelt werden, die heute noch nicht in der breiten Diskussion auftauchen, von den „Vorreitern“ aber bereits gesehen werden.
    Handlungsbedarf besteht im Bereich ...
    72%
    Verfügbarkeit Entwickler
    61%
    SOA-compliance
    58%
    Time tomarket bei Anpassungen
    47%
    Infrastruktur-sourcing
    35%
    Prozesskosten-messung
    24%
    Bedarf 6
    20%
    Bedarf 7
    17%
    Bedarf 8
    62%
    Sonstige
  • EXEMPLARISCHE DARSTELLUNG
    Keine realen Daten!
    Ergebnisse
    Exemplarische Aufbereitung
    Vergleichende Betrachtung
    Vergleich der Prioritäten für 2011
    Prioritäten der Anwenderunternehmen
    Wie stellt sich die IT-Abteilung der Unternehmen für das Jahr 2011 auf?
    Aus den erhobenen Informationen kann abgeleitet werden, mit welcher Nachfragetypologie der IT-Markt im kommenden Jahr rechnen kann.
    Die Aufstellung liefert gleichzeitig einen Leitfaden für die zu adressierenden Nachfrageaspekte, abhängig von dem Erfolgsstatus der Zielunternehmen.
    Aspekt 1/
    Feature 1
    Aspekt 2/
    Feature 2
    Aspekt .../
    Feature ...
    Aspekt .../
    Feature ...
    Aspekt .../
    Feature ...
    Aspekt n/
    Feature n
    unwichtig
    Sehr wichtig
    Relevanz
    Outperformer
    Underperf.
    Medium
  • EXEMPLARISCHE DARSTELLUNG
    Keine realen Daten!
    Ergebnisse
    Exemplarische Aufbereitung
    Vergleichende Betrachtung
    Vergleich der Aufstellung
    Strategische Aufstellung der IT
    Aus den erhobenen Aspekten zur grundsätzlichen Aufstellung, lassen sich unter Umständen Aussagen ableiten, wie die IT-Abteilungen erfolgreicher Unternehmen aufgestellt sein sollten.
    Ggf. lässt die Antwortlage Rückschlüsse darauf zu, ob die Aufstellung der IT in relevantem Maße den Erfolg des Unternehmens beeinflussen kann. Allerdings kann zum heutigen Zeitpunkt mangels empirischer Untersuchungen in der Vergangenheit hierzu nur spekuliert werden.
    Im besten Fall, wird die RAAD-Studie „Fast growing, highprofitcompanies“ hier belastbare Erkenntnisse bringen.
    Branchen-
    lösung
    hoch
    Infrastruktur-
    betrieb
    Software-
    updates
    Budgetanteil
    Infrastruktur-
    betrieb
    Branchen-
    lösung
    Infrastruktur-
    betrieb
    Branchen-
    lösung
    niedrig
    unwichtig
    Sehr wichtig
    Strategische Bedeutung
    Outperformer
    Underperf.
    Medium
  • Timeline
    Zielsetzung
    Projektschritte
    Ergebnisse
    Timeline
    Kosten
  • Timeline
    TIMELINE
    Schritt 1:
    Projektvorbereitung
    Schritt 2:Zielgruppenanalyse
    Schritt 3:Entwicklung Fragebogen
    Schritt 4:
    Interviewphase
    Schritt 5:
    Datenerfassung, Endkontrolle & Präsentation
    Schritt 6:
    Analyse, Studienerstellung & Präsentation
    Schritt 7:
    Erstellung & Verbreitung Incentive, FolllowUp
    Projektwoche
    01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17
    Kalenderwoche
    4950510203040506 07 08 09 10 11 12 13 14 15
    Recherche
    Analyse
    Meeting
    Web-Meeting
  • Kosten
    Zielsetzung
    Projektschritte
    Ergebnisse
    Timeline
    Kosten
  • Kosten
    Preise und Partnerpakete
  • Does IT really matter?
    Marktstudie:
    Fast growing, highprofitcompanies
    IT-Strategien erfolgreicher Unternehmen
    Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH
    Geschäftsbereich RAAD Research
    Scharnhorststraße 48
    48151 Münster
    Telefon: +49 (0)251/4880-0
    Fax: +49 (0)251/4880-299
    Web: www.raad.de
    eMail: info@raad.de