Your SlideShare is downloading. ×
  • Like
Iq netzwerk - Anerkennung von Qualifikationen in Berlin
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Now you can save presentations on your phone or tablet

Available for both IPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Iq netzwerk - Anerkennung von Qualifikationen in Berlin

  • 686 views
Published

etc

etc

Published in Education
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
686
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3

Actions

Shares
Downloads
3
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ Das Förderprogramm IQ finanziert durch Das IQ Netzwerk Berlin wird koordiniert durch Logo TP Das Diplom oder Berufsabschluss aus dem Ausland? Anerkennung? Das IQ Netzwerk Berlin bietet die richtige Beratung. Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung Berlin (ZEA) Otto Benecke Stiftung e.V. Gesellschaft für Berufsbildende Maßnahmen gGmbH 1 Frau Olesia Muschenko Olesia.Muschenko@obs-ev.de +49-(0) 30-617764-760
  • 2. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ 2 Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung →Erstinformation und Erstberatung →GFBM gGmbH / OBS e. V. →Beratung auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Russisch, Französisch, Portugiesisch Coachingprojekte →Verfahrensbegleitung →Life e. V. (Beratung auf Deutsch, Englisch, Italienisch) →Club Dialog e. V. (Beratung auf Deutsch, Russisch, Polnisch) →TBB (Beratung auf Deutsch, Türkisch, Arabisch) Die Beratung ist unabhängig und kostenlos Finanziert durch: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bundesagentur für Arbeit Anerkennungsberatung im IQ-Netzwerk Berlin 2
  • 3. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ 3 Das Anerkennungsgesetz des Bundes (BQFG) »Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen«  Anerkennungsgesetz ist am 1. April 2012 in Kraft getreten  Bundesgesetz, das nicht für landesrechtlich geregelte Berufe gilt (z.B. Lehrer/Lehrerinnen, Erzieher/Erzieherinnen) Rechtsanspruch auf Verfahren Einheitliche Kriterien/Verfahren Unabhängigkeit von Staatsangehörigkeit  Aber: kein Rechtsanspruch auf Anerkennung!  Feststellung der „wesentlichen Unterschiede“  Berufserfahrung wird berücksichtigt  3 Monate Entscheidungsfrist  ausgeweitet auf Antragsteller/innen aus Drittstaaten  entscheidend ist die Qualität der Berufsqualifikation
  • 4. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“  In Kraft seit 20. Februar 2014  Inhaltlich analog zum Bundesgesetz: → Prüfung von Inhalt und Dauer der Qualifikation zu deutschem Referenzberuf → entscheidend sind „wesentliche Unterschiede“ → Berufserfahrung und sonstige Befähigungsnachweise sind zu berücksichtigen → Verfahrenszeitraum – 1 Monat Prüfung der Antragsunterlagen, 3 Monate-Entscheidungsfrist → Unabhängigkeit von Staatsangehörigkeit und Aufenthaltsstatus  Neu: unabhängiger Beratungsanspruch Anerkennungsgesetz für das Land Berlin (BQFG Bln) 4
  • 5. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ Anerkennung Studium/Ausbildung Akademische Anerkennung Arbeit Berufliche Anerkennung Reglementierte Berufe Nicht- reglementierte Berufe Anerkennung von Schulabschlüssen Anerkennung von Studienleistungen ZIEL?
  • 6. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ Reglementierte und nicht reglementierte Berufe  Ein reglementierter Beruf ist durch Rechts- oder Verwaltungsvorschriften an den Besitz bestimmter Berufsqualifikationen gebunden (vgl. Richtlinie 2005/36/EG)  Die Ausübung des Berufs bedarf einer staatlichen Erlaubnis Achtung! Im Ausland erworbene Abschlüsse, die in Deutschland reglementiert sind, können nur ausgeübt werden, wenn der Abschluss anerkannt ist. Bei nicht reglementierten Berufen ist die Anerkennung des Abschlusses freiwillig. Beispiele für reglementierte Berufe: Arzt/Ärztin, Psychotherapeut/in, Rechtsanwalt/Rechtsanwältin Erzieher/in, Fahrlehrer/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in Beispiele für nicht reglementierte Berufe: Sozialwissenschaftler/in, Ökonom/in, Biologe/in Friseur/in, Tischler/in, Bäcker/in, Kaufmann/ -frau
  • 7. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ 7 Zuständige Anerkennungs- und Zeugnisbewertungsstellen  Bei Ausbildungsabschlüssen im reglementierten und nicht reglementierten Bereich → Industrie- und Handelskammern bzw. die IHK Fosa in Nürnberg  Handwerkskammern  Berufsverbände bzw. Berufskammern  Landesbehörden oder andere Ebenen der Landesverwaltung  u.v.m.  Bei Hochschulabschlüssen im reglementierten Bereich → die jeweiligen Berufskammern, Landesbehörden  Bei Hochschulqualifikationen im nicht reglementierten Bereich  Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen bei der Kultusministerkonferenz (ZAB)  Bei akademischer Anerkennung (Ziel: Schule oder Studium) → Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft → Die Universitäten Ein sehr nützliches Tool ist der Anerkennungsfinder der Seite www.anerkennung-in-deutschland.de
  • 8. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ Lehrer/in in privaten Einrichtungen, Vertretungslehrer/in, Quereinstieg Privatschulen, Sprachschulen, VHS Arbeit im nicht reglementierten Bereich Als Lehrer/in oder Dozent/in in privaten Einrichtungen Anerkennung nach „Recht des Heimatlandes“ Lehrer/in an staatlichen Europaschulen Unterricht Eng, Frz, It, Sp, Rus, Ptg, Tür, Gr, Pl Pflicht Gleichstellung nach deutschem Recht Arbeit im reglementierten Bereich Als Lehrer/in an staatlichen (Europa-) Schulen Freiwillig Lehrer/in an staatlichen Schulen Grundschule & Sekundarschule Zeugnisbewertung Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) Ohne Anerkennung / Zeugnisbewertung Direkte Bewerbung Gleichwertigkeitsverfahren Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Anerkennung von Lehrerqualifikationen Anpassungs- lehrgang Erstellt durch Otto Benecke Stiftung e.V. Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung Berlin Das Förderprogramm IQ wird finanziert durch: Das IQ Netzwerk Berlin wird koordiniert durch: Stand: Mai 2014 200 € 50 € 200 €
  • 9. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ Arbeit bspw. als „Engineer“ / „Ingeniero“ (Deutsche Übersetzung: Ingenieur) Nicht reglementierter Bereich Tätigkeit mit Berufsbezeichnung in Originalsprache (z. B. „Engineer“, „Ingeniero“) Arbeit als „Ingenieur/in“ Pflicht Antrag auf Anerk. als „Beratende/r Ingenieur/in“ Reglementierter Bereich Berufsbezeichnung „Ingenieur“ / „Ingenieurin“ Freiwillig Zeugnisbewertung Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) Ohne Anerkennung / Zeugnisbewertung Direkte Bewerbung Das Förderprogramm IQ wird finanziert durch: Das IQ Netzwerk Berlin wird koordiniert durch: Stand: Februar 2014 Anerkennung (Genehmigung zum Führen der Berufsbezeichnung) Baukammer Berlin Anerkennung von Ingenieursqualifikationen in Berlin 2 Jahre Berufserfahrung Erstellt durch Otto Benecke Stiftung e.V. Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung Berlin
  • 10. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ 10 Wie viel kostet ein Anerkennungsverfahren?  Kosten vor dem Anerkennungsverfahren  Übersetzungen  Beglaubigungen  Evtl. Beschaffen der Zeugnisse aus Heimatland  Kosten während des Anerkennungsverfahrens  Gebühren für Antragstellung  Sonstige Verfahren  Kosten nach dem Anerkennungsverfahren  Anpassungsqualifizierungen  Eignungsprüfungen  Kenntnisstandprüfungen  Weiterbildung
  • 11. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ 11 Wo kann ich mich beraten lassen?  Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung Gfbm gGmbH / OBS e.V. Lützowstraße 106, 10785 Berlin E-Mail: zea-berlin@gfbm.de Tel: 030 / 617764-770 www.gfbm.de und www.obs-ev.de www.berlin.netzwerk-iq.de/  Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg e.V. Oranienstraße 53, 10969 Berlin E-Mail: diploma@tbb-berlin.de Tel: 030 / 23623325 www.tbb-berlin.de  Club Dialog e.V. Friedrichstraße 176-179, 10117 Berlin E-Mail: j.merian.faba@club-dialog.de Tel: 030 / 2044859 www.club-dialog.de  LIFE e.V.  Rheinstraße 45-46, 12161 Berlin E-Mail: anerkennung@life-online.de Tel: 030 / 308798 19 www.life-online.de   Informationsportale  www.anerkennung-in-deutschland.de (Bundesministerium für Bildung und Forschung)  www.berufliche-anerkennung.de (Global Competences)  www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung/ (ZAB - Zeugnisbewertung)  http://anabin.kmk.org/ (Datenbank zu im Ausland erworbenen Abschlüssen)
  • 12. www.netzwerk-iq.de I © 2014Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ ¡Muchas gracias para su atención!