Erfolgreiche PR durch
          Web- und Blogmonitoring


15.09.2009: „Mit Web-2.0-Marketing erfolgreich im interaktiven N...
Tim Krischak

                           Mein Themengebiet:

Unternehmen im Web 2.0:               Web 2.0 im Unternehmen:...
Web 1.0: Unternehmen reden über sich
Web 2.0:
Internetnutzer reden über Unternehmen,
Marken und Produkte
Gute Online-Reputation
wird immer wichtiger
Web-Monitoring: Wissen was im Internet über das eigene Unternehmen erzählt wird
Wie kann ich Web-Monitoring selbst betreiben?


Automatisierte Suche nach Begriffen:


                    Firmennamen
   ...
Wer Web-Monitoring betreibt...

 erkennt frühzeitig Krisen

 weiß welche Gerüchte über seine Marke
  die Runde machen un...
Mini-Monitoring:




                   www.google.de/alerts
Wer zuhört kann viel lernen
• Mehr über die eigenen Produkte lernen

• Mehr über Kunden und Bedürfnisse erfahren

 bessere Produkte, Services
 günst...
• Wissen was die Zuhörer relevant finden

• Wissen wie Botschaften ankommen

 wirkungsvoller   kommunizieren




        ...
Web 2.0 ist Dialog
Den Dialog etablieren
So signalisiert man Dialogbereitschaft, Transparenz u. Offenheit.
2.

1.
Ein paar Tipps:


1. Kommentieren Sie nur Blogbeiträge wenn Sie etwas zum
   Thema beitragen können

2. Geben Sie sich imm...
Fragen?
                           Offene Punkte?




Photo: (cc) henningbulka
Kontakt und mehr Informationen zum Thema

                Tim Krischak
                Kommunikations- u. Social Media-Ber...
Erfolgreiche PR im Social Web durch Web- und Blogmonitoring
Erfolgreiche PR im Social Web durch Web- und Blogmonitoring
Erfolgreiche PR im Social Web durch Web- und Blogmonitoring
Erfolgreiche PR im Social Web durch Web- und Blogmonitoring
Erfolgreiche PR im Social Web durch Web- und Blogmonitoring
Erfolgreiche PR im Social Web durch Web- und Blogmonitoring
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Erfolgreiche PR im Social Web durch Web- und Blogmonitoring

1,089

Published on

Datum: 14.09.2009
Veranstaltung: Mit Web-2.0-Marketing erfolgreich im interaktiven Netz
Veranstalter: EC-Ruhr
Ort: IHK zu Duisburg

Mehr zum Thema: http://www.backslash-blog.de

Published in: Technology, Business
0 Comments
7 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
1,089
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
21
Comments
0
Likes
7
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • Mein Themengebiet: Web 2.0 im Unternehmen Mich interessiert wie man mit Web 2.0 die interne Kommunikation verbessern kann Ich bin aktuell in einem Projekt aktiv, dass Web 2.0 Tools für KMU erprobt wie man Lern- u. Wissensprozesse unterstützen kann, geben wir weiter im LERNET-Blog Von Hause aus Kommunikationswissenschaftler Interessiere mich für Unternehmen im Web 2.0, im Hinblick auf PR Auch dieses Wissen gebe ich weiter, und zwar im backslash-blog
  • Web2.0: Wandel in der Online-Kommunikation Web 1.0 --> größtenteils wie Massenmedien funktioniert In MM: Redaktion --> Zeitung, Rundfunk --> Publikum Web 1.0 Internetseite --> Redaktion Bedsucher der Website Das war besser für die Firma, kein Journalist dazwischen Web 1.0 Internetseite --> Wenige haben zu vielen gesprochen Medienwelt hat sich verändert...
  • Sprechen die Internetnutzer miteinander Es gibt Bewertungsplattformen, Special Interest Foren, Blogs, uvm.(Multiplikatoren andere) Dort tauschen sich In diesem Moment Menschen über Firmen, Produkte u. Dienstleistungen aus Im Gegensatz zu der anderen Medienwelt zirkulieren viele Botschaften, die nicht von den Unternehmen sind Botschaften verbreiten sich sehr rasch
  • Diese Erfahrung musste im Jahre 2004 auch die Firma Kryptonite machen Kunde herausgefunden, das sich Schloss mit Kulli öffnen lässt
  • Wurde zuerst in einem Forum beschrieben (180.000) Kurz zeit später Video bei YouTube (900.000) Verbreitete sich wie ein Lauffeuer, virale Verbreitung in Blogs Die NY-Times berichtet --> Sprung in die Massenmedien Fehler gemacht: Man hat gesagt, man habe kein Problem. (Video war das offensichtlich) Man hat zu spät reagiert (Welche Produkte sind betroffen, wie funktioniert der Austausch) Großer Schaden für das Unternehmen entstanden! Das Image war hinüber!
  • Wer hat schon einmal gegoogelt? Wer hat Schonmal nach Produkten gegoogelt?
  • Ich habe nach einem Produkt gegoogelt und habe einen Beitrag in einem Handwerkerforum gefunden
  • Kunde trägt Holzwachs auf sein Holzgeländer auf Der Wachs ist nach drei Tagen immer noch nicht trocken Der Eintrag steht im Forum und taucht bei Gogle an 2. Stelle auf Jeder der diesen Beitrag liest wird sich nicht für dieses Produkt entscheiden Möglicherweise handelt es sich um einen Anwendungsfehler (schreibt die Buche sei mit Beize behandelt worden) Was ich aber beurteilen kann ist, dass das Image des Produktes Schaden nimmt, wenn so ein Eintrag via Google auffindbar ist
  • Immer Menschen informieren sich im Netz über Produkte, Dienstleistungen oder Personen Im Internet zirkulieren Botschaften, die sie nicht kontrollieren können Botschaften sind Glaubwürdig. Denn Sie sind besonders authentisch. Welcher Empfehlung vetrauen Sie eher? Unternehmen oder Privatperson, die Erfahrung schildert?
  • Wer hat schon einmal nach seinem Personenenamen gegoogelt? Wer nach seinem Firmen oder Produktnamen? Wer betreibt regelmäßig Suche?
  • Betreiben Sie Web-Monitoring und sie wissen was über das eigene Unternehmen erzählt wird Suchen Sie regelmäßig nach den wichtigen Begriffen
  • Das Monitoring lässt sich automatisieren In verschiedenen Kanälen automatisch nach Begriffen suchen suchen lassen Sobald Firmennamen, Produktnamen auftauchen wird man informiert Nach Namen suchen, auch nach Kaufsignalen wie z.B. „Suche guten Holzwachs“ Konvertieren von... Hier können sie verkaufen. Oder neue Produktideen entwickeln
  • Multiplikatoren (andere Ansprechpartner als in der Offline-Welt (erst einmal kennenlernen) Wer Webmonitoring betreibt bekommt Informationen um in Krisen gezielt und wirkungsvoll zu reagieren
  • Nach Begriffen suchen Sobald der Begriff bei Google gelistet wird Benachrichtigung Das ist das mindeste was sie tun sollten
  • Mehr über die eigenen Produkte lernen (Bsp. Kryptonite, Kunde wusste mehr als das Unternehmen) Mehr über Kunden erfahren --> günstige Marktforschung Wissen was die Zielgruppe interessiert (Botschaft viel genauer auf die Zielgruppe) Sie erfahren, wie Ihre Botschaften bei den Zielgruppen ankommt
  • Mehr über die eigenen Produkte lernen (Bsp. Kryptonite, Kunde wusste mehr als das Unternehmen) Mehr über Kunden erfahren --> günstige Marktforschung die sich jeder leisten kann Wissen was die Zielgruppe interessiert (viel wirkungsvoller kommunizeren, Botschaft viel genauer auf die Zielgruppe) Sie erfahren, wie Ihre Botschaften bei den Zielgruppen ankommt
  • Mehr über die eigenen Produkte lernen (Bsp. Kryptonite, Kunde wusste mehr als das Unternehmen) Mehr über Kunden erfahren --> günstige Marktforschung die sich jeder leisten kann Wissen was die Zielgruppe interessiert (viel wirkungsvoller kommunizeren, Botschaft viel genauer auf die Zielgruppe) Sie erfahren, wie Ihre Botschaften bei den Zielgruppen ankommt
  • Mehr über die eigenen Produkte lernen (Bsp. Kryptonite, Kunde wusste mehr als das Unternehmen) Mehr über Kunden erfahren --> günstige Marktforschung die sich jeder leisten kann Wissen was die Zielgruppe interessiert (viel wirkungsvoller kommunizeren, Botschaft viel genauer auf die Zielgruppe) Sie erfahren, wie Ihre Botschaften bei den Zielgruppen ankommt
  • Den Dialog kann man etablieren, z.B. in einem Blog Internetseite auf der Leser Kommentare hinterlassen können
  • Den Dialog kann man etablieren, z.B. in einem Blog Internetseite auf der Leser Kommentare hinterlassen können
  • Erst zuhören, dann sprechen Web 2.0 ist wie eine Party...Stellen Sie sich einmal vor, sie sind auf einer Party auf der sie niemanden kennen. Leute in Gruppen.sie hören mal hier und mal dort hin. Wenn Sie ein sympatisches Grüppchen gefunden haben.Stellen Sie sich dazu hören ein wenig zu, machen sich ein Bild von den Leuten. Bringen sich ins Gespräch ein und verbringen einen schönen Abend. Betreiben sie Web-Monitoring, lesen sie ein paar Blogs, Kommentieren Sie in Blogs und Foren wenn Sie etwas zum Thema beizutragen haben (keine Werbung) Sie bekommen heraus, was die Leute interessiert und bej ´kommen ein Gespüt für die Tonalität
  • Hören Sie zu (Gespür für das Medium und den Ton) Geben Sie sich immer deutlich zu erkennen. Geben Sie sich niemals als zufreidener Kunde aus Ein Kommentar ist keine PM, ein Blog keine Zeitung Das kommt gar nicht gut an. Blogger sind besser vernetzt als sie. Sie können damit viel Schaden anrichten Bin am Ende des Vortrags angelangt. Sie haben mir zugehört. Nun biete ich Ihnen an mit mir in den Dialog zu treten...
  • Bedanken!
  • Erfolgreiche PR im Social Web durch Web- und Blogmonitoring

    1. 1. Erfolgreiche PR durch Web- und Blogmonitoring 15.09.2009: „Mit Web-2.0-Marketing erfolgreich im interaktiven Netz“, IHK-Niederrhein Tim Krischak: Kommunikations- u. Social Media-Beratung
    2. 2. Tim Krischak Mein Themengebiet: Unternehmen im Web 2.0: Web 2.0 im Unternehmen: • Public Relations • Interne Kommunikation • Lernen u. Wissen http://backslash-blog.de http://lernetblog.de
    3. 3. Web 1.0: Unternehmen reden über sich
    4. 4. Web 2.0: Internetnutzer reden über Unternehmen, Marken und Produkte
    5. 5. Gute Online-Reputation wird immer wichtiger
    6. 6. Wie ist Ihre Online-Reputation?
    7. 7. Web-Monitoring: Wissen was im Internet über das eigene Unternehmen erzählt wird
    8. 8. Wie kann ich Web-Monitoring selbst betreiben? Automatisierte Suche nach Begriffen: Firmennamen Produktnamen Markennamen Personennamen Themen Kaufsignale
    9. 9. Wer Web-Monitoring betreibt...  erkennt frühzeitig Krisen  weiß welche Gerüchte über seine Marke die Runde machen und wie sie sich entwickeln  weiß wer die starken Multiplikatoren sind  kann Krisen meistern
    10. 10. Mini-Monitoring: www.google.de/alerts
    11. 11. Wer zuhört kann viel lernen
    12. 12. • Mehr über die eigenen Produkte lernen • Mehr über Kunden und Bedürfnisse erfahren  bessere Produkte, Services  günstige Marktforschung Wer zuhört kann viel lernen
    13. 13. • Wissen was die Zuhörer relevant finden • Wissen wie Botschaften ankommen  wirkungsvoller kommunizieren Wer zuhört kann viel lernen
    14. 14. Web 2.0 ist Dialog
    15. 15. Den Dialog etablieren
    16. 16. So signalisiert man Dialogbereitschaft, Transparenz u. Offenheit.
    17. 17. 2. 1.
    18. 18. Ein paar Tipps: 1. Kommentieren Sie nur Blogbeiträge wenn Sie etwas zum Thema beitragen können 2. Geben Sie sich immer deutlich als Unternehmenssprecher zu erkennen 3. Vermeiden Sie „PR-Sprech“ 4. Drohen Sie Bloggern nicht direkt mit rechtlichen Schritten (Streisand Effekt)
    19. 19. Fragen? Offene Punkte? Photo: (cc) henningbulka
    20. 20. Kontakt und mehr Informationen zum Thema Tim Krischak Kommunikations- u. Social Media-Beratung, Webentwicklung Hintergrund: Kommunikationswissenschaftler Mail: tim@krischak.net Blog: http://.backslash-blog.de XING: https://.xing.com/profile/Tim_Krischak Twitter: http://twitter.com/tim_krischak Lesezeichen: http://misterwong.de/user/krischak Haben Sie Fragen oder brauchen Unterstützung? Rufen Sie mich an: 0177-289 58 02 Diese Präsentation darf unter den folgende Bedingungen verwendet werden

    ×