A3 261 jadin
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

A3 261 jadin

on

  • 672 views

 

Statistics

Views

Total Views
672
Views on SlideShare
493
Embed Views
179

Actions

Likes
1
Downloads
3
Comments
0

1 Embed 179

http://jadin.eu 179

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    A3 261 jadin A3 261 jadin Presentation Transcript

    • Social Web-Based Learning: informell und kollaborativ Mag. Dr. Tanja JadinGMW Digitale Medien, 11.9.2012, Wien
    • Social Media Einsatz anHochschulen Aufgabenspezifisches Für bestimmte Aufgaben- Netzwerk stellung Lehrveranstaltungs- Kursspezifisches Lehre begleitender Einsatz Netzwerk LVA-übergreifend, Modulspezifisches modulorientiert Netzwerk Informationen zum Studium Studienbezogenes Netzwerk Fakultätsbezogene Fakultätsbezogenes Informationen Außendarstellung NetzwerkRelevante Informationen Hochschulbezogeneszur und aus der Hochschule Netzwerk Seite 2 Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien
    • Eigenschaften desSocial Web-Based Learning Wissensvermittlung mittels kurzer, rascher Mitteilungen und Links zu relevanten Inhalten (Microlearning) Individuelle Profile erhöhen die sozialen Präsenz und können als förderlich für kollaborative Lernprozesse angesehen werden. Schnelle Reaktionsmöglichkeit durch „like“ usw. fungieren als Verstärkung. Verknüpfung von Lerninhalten wird ermöglicht. Lerninhalte aus dem Unterricht werden authentischer. Gleichberechtigte RollenverteilungJadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 3
    • Ziele der Facebook Gruppe1) Informelle Vermittlung relevanter Studieninhalte zum BA und MA Studium Kommunikation, Wissen, Medien.2) Förderung der Relevanz von studiumsrelevanten Inhalte.3) Alumni Aufbau: Kontakt zu Absolventinnen und Absolventen und Vernetzung zwischen diesen und Studierenden.Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 4
    • KWM Psychologie Gruppe Im Vordergrund steht der Austausch von Informationen rund um die Module Psychologie, E-Learning und MethodenkompetenzJadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 5
    • Themen aus demUnterricht inFacebook vor- bzw.nachbesprechenVorteil: Studierende ausanderen Jahrgängen bringen ihrWissen ein.Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 6
    • Lernende bringenrelevante Inhalte fürden Unterricht ein.Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 7
    • Vorbeugung trägesWissen durchErhöhung derRelevanz vonbestimmtenLerninhaltenJadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 8
    • Evaluation der KWMPsychologie GruppeVorgehensweise Inhaltsanalyse der Beiträge im Zeitraum WS 2011/2012 103 Mitglieder: 2 Lehrende; 57 BA-Studierende, 16 MA Studierende, 15 BA AbsolventInnen, 11 MA AbsolventInnen Online Befragung aller Mitglieder der Gruppe N = 37 (25 Frauen), Alter MW = 22Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 9
    • Wichtige Ergebnisse aus derBefragung Die Beiträge werden von 17,6% täglich gelesen und von 29,4% mehrmals wöchentlich Eigene Beiträge werden seltener verfasst, eher werden Beiträge kommentiert oder auf „gefällt mir“ geklickt.Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 10
    • Ergebnisse BefragungPostings mit Bezug zum Studium 100,0% 91,9% 89,2% 83,3% 78,4% 75,5% 80,0% 70,2% 60,0% 37,8% 40,0% 20,0% 0,0%Prozentangaben inkludieren die Angaben „gut“ und „eher gut“Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 11
    • Bewertung der Beitragsart im Vergleichmit und ohne Bezug zum Studium100,0% 91,9% 89,2% 83,3% 80,0% 85,6% 70,2% 67,5% 60,0% 62,1% 40,0% 40,5% Mit Bezug 20,0% Ohne Bezug 0,0%Prozentangaben inkludieren die Angaben „gut“ und „eher gut“Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 12
    • Allgemeine Postings 100% 83,8% 78,3% 80% 62,1% 58,3% 47,2% 60% 40% 20% 0%Prozentangaben inkludieren die Angaben „gut“ und „eher gut“ Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 13
    • Zukünftige Verwendung der KWM Psychologie GruppeIch werde weiterhin Mitglied der KWM Psychologie Gruppe bleiben. 97,2 %Die Gruppe KWM Psychologie soll weiterhin bestehen bleiben. 94,6 %Ich finde es gut, zusätzliche Informationen zu den 85,3 %durchgenommenen LVA-Inhalten zu bekommen.Es soll eine Facebook Gruppe für den Studiengang KWM geben. 78,4 %Prozentangaben inkludieren die Angaben „trifft zu“ und „trifft eher zu“ Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 14
    • Ergebnisse aus den offenenAntwortenPositive Anmerkungen: Interessante Beiträge Austausch mit Studierenden aus anderen JahrgängenFür die Zukunft: Manche wünschen sich mehr Struktur und Moderation Unterteilung in eine rein thematisch orientierte Gruppe und eine allgemein studiumsbezogene GruppeJadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 15
    • Fazit aus der Evaluierung Schnelle Verbreitungsmöglichkeiten relevanter Informationen und rasche Feedbackmöglichkeit im Vergleich zu Lernplattformen oder E-Mail Wichtig dabei ist die Relevanz der Information mit Bezug zum Studium nicht unbedingt nur relevant für eine LVA Relevant ist die Gruppe vor allem um Kontakt zu anderen Jahrgängen und AbsolventInnen zu haben Job- und Praktikumsbörse BerufsorientierungJadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 16
    • Diskussion Inwieweit entsteht ein Lerneffekt? Wird über Social Media Gruppen neues Wissen erworben? Wird das neue Wissen mit bestehendem Wissen verankert?Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 17
    • Wie? Was? Warum? Was wirdWie werden die miteinanderInformationen Lesen verknüpft undverarbeitet? integriert? Kommunizieren Gestalten Diskutieren Neue Informationen mitWarum ist das bestehender verknüpfen,für mich integrieren undrelevant? organisieren. Jadin: Social Web-Based Learning GMW 11.9.2012, Wien Seite 18
    • Vielen Dank! Mag. Dr. Tanja Jadin Professur für E-Learning Studiengang Kommunikation, Wissen, Medien Fakultät für Informatik, Medien und Kommunikation FH OÖ Studienbetriebs GmbH tanja.jadin@fh-hagenberg.at Seite 19