• Save
Online-Marketing 2012
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Online-Marketing 2012

on

  • 3,516 views

Online-Marketing im Jahre 2012 – Werbeformen, Big Player, Rahmenbedingungen und mehr! Eine Marketingstudie von Brigitte Brychta und Martina Ernst.

Online-Marketing im Jahre 2012 – Werbeformen, Big Player, Rahmenbedingungen und mehr! Eine Marketingstudie von Brigitte Brychta und Martina Ernst.

Statistics

Views

Total Views
3,516
Views on SlideShare
3,189
Embed Views
327

Actions

Likes
4
Downloads
0
Comments
0

4 Embeds 327

http://www.lux-us.at 307
http://onlinemarketing.lux-us.at 16
http://www.slideshare.net 3
http://209.85.135.132 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Online-Marketing 2012 Presentation Transcript

  • 1.
    • Autorinnen:
      • Mag. Brigitte Brychta
      • Dipl. Des. Martina Ernst
    • Betreuer: Mag. Michael Kornfeld
    • Quellen:
      • 8 Interviews
      • Internet-Recherchen
    Die Marketingstudie Online-Marketing im Jahre 2012 – Werbeformen, Big Player, Rahmenbedingungen und mehr Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 2.
    • Online-Marketing-Möglichkeiten 2012
      • Eigenschaften und Trends
      • Die wichtigsten Formen
      • Szenarien und Visionäres
    • Player im Online-Marketing 2012
      • Werbetreibende kommunizieren
      • Werbeträger gesucht
      • Druck auf Agenturen
    • Beispiel GET Interactive
    • Online-Marketing 2012 – Überblick
    Online-Marketing 2012 Inhalt Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 3. Online-Marketing 2012 visionäres Online-Marketing Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 4. Online-Marketing 2012 von den 4P‘s zu den 4R‘s Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 5. Community
    • mobil
    • punktuell, situativ, zeitlich begrenzt
    Online-Marketing 2012 shift zur Community hohe Reichweite
    • klare Kenntnis der Zielgruppe
    • feingetunte Botschaft
    • persönliche Ansprache
    Marketing-Botschaft Quelle: Haderlein 2006, Zukunftsinstitut GmbH, verändert
    • Reichweite entsteht Nutzer- generiert (Schwarm-Effekt)
    Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 6.
    • Suchmaschinen-Marketing und Optimierung
    • Web 2.0 (User-Generated-Content)
    • Usability und Permission-Marketing
    • Mobiles Marketing
    • E-Mail-Marketing
    • Viral Marketing
    • Affiliate-Marketing
    • Virtuelle Welten und Spiele
    • TV und Video
    • Banner
    „ Jene Werkzeuge werden sich stärker entwickeln, die einfache Lösungen im undurchsichtigen Dschungel der Informationen anbieten.“ Melwisch, Unilever Online-Marketing 2012 Top 10 Werbeformen Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 7.
    • Wissensmanagement
    • Konsument Prosument (Informierte, Co-Kreatoren und Multiplikatoren)
    • hohe Kontaktqualität durch subtile Werbeformen
    • Blogger für Unternehmen interessant:
      • Early Adopters von Technologien
      • aktive, multitasking Internet Surfer
      • Tolerante Konsumenten
      • Blogger vertrauen anderen Bloggern
    Online-Marketing 2012 Partizipativen Fokus Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 8.
    • Unternehmen nutzen Crowdsourcing und setzen auf Intelligenz und freiwillige Beiträge von Usern
    Online-Marketing 2012 visionäre Beispiele
    • Webtop statt Desktop
    • Personal Sponsoring
    • Body-Scan-Kabinen
    • Reputation Gard
    • Micro Blogging
    Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 9. Online-Marketing 2012 Szenarien Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 10.
    • Werbeformen nach dem Gießkannenprinzip verlieren an Relevanz
    • Passive Werbeformen werden durch aktive Kunden- Kommunikation abgelöst
      • Zielgenaue Werbung mit Mehrwert
      • Benutzerfreundlichkeit und Orientierungshilfen
    • Mobiles Internet geht in die Massen
    • Werkzeuge mit der besten Werbewirkungsmessung setzen sich durch
    • Das Online-Marketing-Budget steigt
    Online-Marketing 2012 Fazit der Trends 2012 Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 11. Budgets in Unternehmen 8,5-12% (2007)  25% (2012-2017) Quelle: Werbebarometer „ Amerika ist generell ein Laboratorium für Tests, weil der Konsument 2 bis 4 Jahre weiter ist als in Europa.“ Melwisch, Unilever Internet-Nutzer : 74 % (2007)  80 % (2012) Online am Gesamt-Werbebudget 2%-4% (Ö 2007)  8% (Ö 2012, USA 2007) Quellen: oewa.at, Focus, werbeplanung.at Online-Marketing 2012 Bedeutung steigt Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 12.
    • C2C : Kunde(n)  Kunde(n)
    • Beispiel Produktforen
    • B2B : Unternehmen  Unternehmen
    • Beispiel E-Mail-Marketing
    • B2C : Unternehmen  Kunde(n)
    • Beispiel interaktive Banner
    • C2B : Kunde(n)  Unternehmen
    • Beispiel Produktbewertungen
    „ Die Kontrolle und die Deutung der Marke ist schon längst an den aktiven Konsumenten übergeben worden.“ Rappold, knallgrau Online-Marketing 2012 Werbetreibende kommunizieren Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 13. Online-Marketing 2012 Tipps für Unternehmen Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008 mehrere Kanäle Nischen bedienen
    • integriertes Marketing
    • Erfolgsmessung
    • Druck auf Agenturen
    • integriertes Marketing
    • Erfolgsmessung
    • Suchmaschinen-Marketing
    • Userfreundliche Werbung
    • Virales Marketing
    • Imagekampagnen
    • Suchmaschinen-Marketing
    • Virales Marketing
    • Interaktive Kommunikation
    • E-Mail-Marketing
    • Agenturen buchen
    • selber buchen
    • selber machen
    • selber buchen
  • 14.
    • Vergleichbare Erfolgszahlen
    • Image- und Branding-Kampagnen
      • Sichtkontakte: Ad- oder Page-Impressions, Unique User
      • Bewertung des Kontext
    • Response Kampagnen , Performance-orientiert
      • Cost per Action, Cost per Order, …
      • E-Mail-Kennzahlen
      • Response Raten im CRM
      • Response Raten für Mobile und iTV
    „ Der Ruf nach definierter Werbung wird lauter.“ Kornfeld, str-act! Online-Marketing 2012 Werbeträger gesucht Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 15. Erwartungen mehr Kanäle Große Agenturen mit „digital Departments“ Spezialisierte Agenturen für Online-Marketing Agenturen verschmelzen, vernetzen sich oder wachsen. mehr Geld Media-Planung Online-Marketing 2012 Druck auf Agenturen Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 16.
    • erfolgreiche Werbetreibende
      • Integriertes Marketing
      • direkter Dialog mit Kunden
      • Massenwerbung nur für Image
    • attraktive Werbeplattformen
      • Nischen- und Massenwerkzeuge
      • unterstützen Erfolgsmessung
    • gute Online-Agenturen
      • Partizipative Online-Werkzeuge
      • Bedienen Nischen
    • Erfolgsmessung
    Online-Marketing 2012 Big Player evaluieren
    • Marken pflegen
    Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 17. Online-Marketing 2012 iTV von GET Interactive
    • visionäre Kommunikation
    • Entertainment
    • hoher Kundennutzen
    Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 18. Nische Masse Top Flop U&P SEM E-Mail Banner Blog SN Viral G&VW Affiliates Mobile Online-Shop TV&V Tagging TV&V=IP-TV &Video, G&VW=Games & virtuelle Welten , U&P=Usability & Permission, SN=Soziale Netzwerke Online-Marketing 2012 Werkzeuge und ihre Wichtigkeit Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008
  • 19. Online-Marketing 2012 www.lux-us.at/onlinemarketing Mag. Brigitte Brychta und Dipl.Des. Martina Ernst – 29.04. 2008