Your SlideShare is downloading. ×
0
Unsere Welt hat ein Problem.
weil es sich eigentlich
ziemlich einfach lösen lässt.
Das Problem ist dramatisch -
Unsere Politiker wissen das.
Und trotzdem:
870 Mio. Menschen haben
nicht genug zu essen.
Einer von 8 Menschen geht
jeden Abend hungrig schlafen.
Alle 6 Sekunden stirbt ein Kind
durch Hunger und seine Folgen.
Hunger ist der größte
lösbare Skandal unserer Zeit.
Sagt übrigens auch die UNO.
Hilfsorganisationen haben
Strategien
und Lösungen
bereits in der Schublade.
Es fehlt lediglich Geld.
Wenn jedes Land
nur 0,05% seines
Bruttoinlandsprodukts
geben würde,
wäre der Hunger besiegt!
Wenn jedes Land weniger als
2% seiner Militär-Ausgaben
geben würde, wäre der Hunger
besiegt!
Leider tun sie es nicht.
Was tun wir?
Wir halten fest
an unserer Vision:
Eine Welt ohne Hunger.
Geschaffen von Menschen,
die das Glück haben,
zum Essen
sogar ins Restaurant
gehen zu können.
Essengehen
und andere satt machen.
Mach mit!
Für uns in den Industriestaaten
ist Essen keine Frage
des Überlebens.
Bei uns ist Essen
Kultur und Erlebnis.
Wäre es nicht
wunderbar, wenn wir
hierbei auch andere
satt machen?
Es ist so einfach.
Und kostet dich nichts.
Der Schlüssel liegt
im Internet.
Denn:
Online-Reservierungen
helfen Restaurants beim Planen
und schaffen dort
eine bessere Auslastung.
Dafür spenden die Restaurants
an die Welthungerhilfe
für jede Online-Reservierung
über tischefrei.de
Viele kleine Beträge können
Großes schaffen.
Laut UN World Food Programm kostet es
nur 20 Cent am Tag,
ein Kind mit allen wichtigen Vitaminen
und Nährstoffen
zu versor...
Gemeinsam können wir viel
erreichen.
Hunger ist der größte
lösbare Skandal unserer Zeit.
Wir lösen ihn.
Gemeinsam mit dir,
Tausenden Restaurants
und tischefrei.de
Erzähl es weiter,
damit es etwas Großes wird!
Mehr Infos unter:
www.tischefrei.de
Wir essen die Welt satt
Wir essen die Welt satt
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Wir essen die Welt satt

158

Published on

Hunger ist der größte lösbare Skandal unserer Zeit. Wir zeigen einen Lösungsansatz und stellen unsere Vision einer Welt ohne Hunger vor. Geschaffen von Menschen, die das Glück haben, zum Essen sogar ins Restaurant
gehen zu können.

Für uns in den Industriestaaten ist Essen keine Frage
des Überlebens. Bei uns ist Essen Kultur und Erlebnis.

http://tischefrei.de macht es möglich: Essengehen und andere satt machen.

Published in: News & Politics
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
158
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Wir essen die Welt satt"

  1. 1. Unsere Welt hat ein Problem.
  2. 2. weil es sich eigentlich ziemlich einfach lösen lässt. Das Problem ist dramatisch -
  3. 3. Unsere Politiker wissen das.
  4. 4. Und trotzdem:
  5. 5. 870 Mio. Menschen haben nicht genug zu essen.
  6. 6. Einer von 8 Menschen geht jeden Abend hungrig schlafen.
  7. 7. Alle 6 Sekunden stirbt ein Kind durch Hunger und seine Folgen.
  8. 8. Hunger ist der größte lösbare Skandal unserer Zeit.
  9. 9. Sagt übrigens auch die UNO.
  10. 10. Hilfsorganisationen haben Strategien und Lösungen bereits in der Schublade.
  11. 11. Es fehlt lediglich Geld.
  12. 12. Wenn jedes Land nur 0,05% seines Bruttoinlandsprodukts geben würde, wäre der Hunger besiegt!
  13. 13. Wenn jedes Land weniger als 2% seiner Militär-Ausgaben geben würde, wäre der Hunger besiegt!
  14. 14. Leider tun sie es nicht.
  15. 15. Was tun wir?
  16. 16. Wir halten fest an unserer Vision:
  17. 17. Eine Welt ohne Hunger.
  18. 18. Geschaffen von Menschen, die das Glück haben, zum Essen sogar ins Restaurant gehen zu können.
  19. 19. Essengehen und andere satt machen.
  20. 20. Mach mit!
  21. 21. Für uns in den Industriestaaten ist Essen keine Frage des Überlebens.
  22. 22. Bei uns ist Essen Kultur und Erlebnis.
  23. 23. Wäre es nicht wunderbar, wenn wir hierbei auch andere satt machen?
  24. 24. Es ist so einfach.
  25. 25. Und kostet dich nichts.
  26. 26. Der Schlüssel liegt im Internet.
  27. 27. Denn:
  28. 28. Online-Reservierungen helfen Restaurants beim Planen und schaffen dort eine bessere Auslastung.
  29. 29. Dafür spenden die Restaurants an die Welthungerhilfe
  30. 30. für jede Online-Reservierung über tischefrei.de
  31. 31. Viele kleine Beträge können Großes schaffen.
  32. 32. Laut UN World Food Programm kostet es nur 20 Cent am Tag, ein Kind mit allen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen zu versorgen, um gesund aufzuwachsen..
  33. 33. Gemeinsam können wir viel erreichen.
  34. 34. Hunger ist der größte lösbare Skandal unserer Zeit.
  35. 35. Wir lösen ihn.
  36. 36. Gemeinsam mit dir, Tausenden Restaurants und tischefrei.de
  37. 37. Erzähl es weiter, damit es etwas Großes wird!
  38. 38. Mehr Infos unter: www.tischefrei.de
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×