Eu protest 04.jun 2013

78 views
50 views

Published on

Published in: News & Politics
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
78
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Eu protest 04.jun 2013

  1. 1. Zürcher Ungarn-VereinZürichi Magyar EgyesületCH - 8600 DübendorfP R O T E S TAn die Parlamentarier desEU-Parlaments in StrassbourgSehr geehrte Damen und Herren, verehrte EU-Parlamentarier!Im Namen des auf eine lange Tradition zurückblickenden Zürcher Ungarn-Vereins gelangen wir an Sie.Unser Verein wurde 1864, also vor fast 150 Jahren von den in der Schweiz lebenden ungarnstämmigenBürgern gegründet. Seit dem Beginn steht sie für dieselbe Devise: Freiheit für Ungarn. Die bewegteGeschichte Ungarns hat immer wieder dafür gesorgt, dass neue Mitglieder zum Verein gestossen sind,welche in der Schweiz eine neue Heimat gefunden haben.Von Anfang an bis zum jüngsten Tag blieb die enge Verbindung zur alten Heimat bestehen, wie auch derKampf für die Freiheit des ungarischen Volkes, ebenfalls das Leitmotiv unseres Vereins ist.Seit längerer Zeit beobachten wir die von der EU bzw. von bestimmten EU-Parlamentariern praktiziertenungarnfeindlichen Aktionen bzw. Äusserungen. Diese sind nach unserer Meinung in keiner Weise mitden Grundsätzen des europäischen Gedankenguts vereinbar, und schon gar nicht mit den oft zitiertendemokratischen Grundwerten. Aus zweifelhaften Quellen werden völlig unbegründete Anschuldigungenübernommen und von Entscheidungsträgern der EU gegen Ungarn und den demokratisch gewähltenMinisterpräsidenten Viktor Orbán geschleudert. Solche Intrigen und Machenschaften verurteilen wir aufsSchärfste und bitten Sie, sehr geehrte EU-Parlamentarier, dafür zu sorgen, dass diese Attackenendlich aufhören. Diese sind der EU unwürdig.Da wir mit Ungarn in enger Verbindung stehen, wissen wir genau was dort passiert. Wir nehmen anvielen Anlässen persönlich teil, haben direkten Kontakt zu den verschiedenen Bevölkerungsschichten undBevölkerungsgruppen. Wir informieren uns aus erster Hand und sind nicht auf "Vermittler derSituation" angewiesen und können somit auch nicht in Irre geführt werden.Es ist beschämend, welche unüberlegten Vorwürfe, ja feindselige Haltungen von EU-Verantwortlichengegen Ungarn laut werden. Sie sind für die ganze Union schädlich, in allen Ländern formieren sichbereits die Gegner der EU, was nicht unbeachtet bleiben darf.Ganz besonders peinlich trifft uns der von der EU angewandte doppelte Massstab, welcher mehrfachbewiesen wurde und das Land Ungarn ungerecht behandelt. Dies haben die Gründer der EU bestimmtnicht gewollt!Wir bitten Sie, sehr geehrte Damen und Herren EU-Parlamentarier, lassen Sie es nicht zu, dass die EUdurch Machenschaften von dubiosen politischen und wirtschaftlichen Interessen zugrunde gerichtet wird.Wir bitten Sie konkret sich für die objektive Beurteilung von Ungarn aktiv einzusetzen und die ehrlichenEU-Grundwerte zu verfolgen.Im Interesse von Europa.Freundliche GrüsseDer Zürcher Ungarn-Verein Zürich, 4. Juni 2013Wir sind mit dem Inhalt dieses Briefes einverstanden und unterstützen den Protest:Verband Ungarischer Christlicher Arbeitnehmer der Schweiz, Associazione Ungherese Nel Ticino,Schweizerische Vereinigung für die ungarische Literatur und bildenden Künste,Verein KulturUngarBasel, Bibliothèque Hongroise De Genève

×