Interkulturelles Lernen mit  Internet-basierten  Wissensplattformen im Bereich Deutsch als Fremdsprache - am Beispiel von ...
Gliederung <ul><li>0. Einleitung </li></ul><ul><li>1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever </li></ul><ul><li>1.1 Grundlegen...
Gliederung <ul><li>2. Der Begriff  interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>2.1 Definition </li></ul><ul><li>2.2 Kontrast...
Gliederung <ul><li>3. Interkulturelles Lernen mittels  Yahoo! Clever </li></ul><ul><li>3.1 Komparatives interkulturelles L...
Gliederung <ul><li>4. Aktive Teilnahme der Studierenden  </li></ul><ul><li>an  Yahoo! Clever </li></ul><ul><li>4.1 Das Pos...
Einleitung <ul><li>Stoßrichtung:  </li></ul><ul><li>Die Möglichkeiten von  Yahoo! Clever  für die Bereitstellung interkult...
Einleitung <ul><li>Vorteile Internet-basierter Wissens-plattformen: </li></ul><ul><li>Zeitnähe </li></ul><ul><li>Authentiz...
Einleitung <ul><li>Weitere Wissensplattformen: </li></ul><ul><li>Wikipedia </li></ul><ul><li>Google-Community </li></ul><u...
Einleitung <ul><li>Nur bei  Yahoo! Clever : </li></ul><ul><li>Frage-Antwort-Struktur, also eine sehr konkrete Kommunikatio...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Hervorgegangen aus dem amerikanischen  Yah...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Fragen stellen kann jeder. </li></ul><ul><...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Kategorien  </li></ul><ul><li>Ausgehen   <...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Schlussfolgerung: </li></ul><ul><li>Umfang...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Spezifischer Aspekt von  Yahoo!   Clever :...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Motivation zur Teilnahme: </li></ul><ul><l...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.2 Bedeutung <ul><li>Auf lange Sicht:  Aufbau einer umfangreichen Bibliothek aktue...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.2 Bedeutung <ul><li>keinerlei redaktionelle Beschränkungen (vgl. dagegen Wikipedi...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.3  Yahoo! Clever  und interkulturelles   Lernen <ul><li>Arbeitshypothese (Teil 1)...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.2 Bedeutung <ul><li>Arbeitshypothese (Teil 2): </li></ul><ul><li>Für Lerner des D...
1. Der Internet-Service  Yahoo! Clever 1.2 Bedeutung <ul><li>Im Folgenden: </li></ul><ul><li>Überprüfung der Arbeitshyphot...
2.  Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Der Begriff  interkulturelles Lernen : </li></ul><ul><li>sc...
2.  Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Erste Definition (Teil 1): </li></ul><ul><li>Der Begriff de...
2.  Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Erste Definition (Teil 2): </li></ul><ul><li>Berücksichtigt...
2.  Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Bedeutsam: </li></ul><ul><li>Situationen interkulturellen L...
2.  Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Notwendig für interkulturelles Lernen also: </li></ul><ul><...
2.  Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Zweite Definition: </li></ul><ul><li>Der Begriff [interkult...
2.  Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Beschränkung interkulturellen Lernens auf die  Begegnung vo...
2.  Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Ausgangspunkt hier:  unsere zweite Definition unter Einbett...
2.  Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Direkte Interaktion:  Nicht nur f ace-to-face -Kommunikatio...
<ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives   interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>...
<ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives   interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>...
<ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives   interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>...
<ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives   interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>...
<ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives   interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>...
3. Interkulturelles Lernen   mittels  Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>...
3. Interkulturelles Lernen   mittels  Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>...
3. Interkulturelles Lernen   mittels  Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>...
3. Interkulturelles Lernen   mittels  Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>...
3. Interkulturelles Lernen   mittels  Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>...
3. Interkulturelles Lernen   mittels  Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>...
3. Interkulturelles Lernen   mittels  Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>...
3. Interkulturelles Lernen   mittels  Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>...
3. Interkulturelles Lernen   mittels  Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Das Beispiel „Familie“ </li></ul><ul><li>Hoh...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Wie soll die neue Form der Familie aussehen?...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Beste Antwort - Ausgewählt vom Fragesteller ...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Weitere Antworten: </li></ul><ul><li>Die Fam...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Am besten ist eine Partnerschaft auf  Miete ...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Im DaF-Unterricht zu reflektierende Fakten: ...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Die Familie als dem ständigen Wandel unterwo...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Erstaunlicher Realismus in der Einschätzung ...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Unterschiede zu Taiwan hinsichtlich: </li></...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Folgen der Diskrepanz der Institution „Famil...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Durch diese Prozesse entsteht interkulturell...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk“ <ul><li>Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk“ <...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Hochzeitseinladung. Wie formuliert ...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Antworten: </li></ul><ul><li>In dem...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Also ich formuliere es immer als  B...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>5 Toaster? 3 Bügelbretter? 6 Torten...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Interkulturell von Bedeutung: </li>...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Grunddilemma kultureller Verständig...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Taiwan:  </li></ul><ul><li>Eine ung...
3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Die in  Yahoo! Clever  gegebenen An...
4. Aktive Teilnahme der Studierenden an    Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Für eine aktive Teilnahme an  Y...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Die folgende Frage hätte von taiwanis...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Zudem bin ich selbst schon einige Jah...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Vorteile des aktiven Postens von Frag...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Beste Antwort: </li></ul><ul><li>Da s...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Ich würde sagen, sie soll sich nicht ...
<ul><li>Analyse der Antworten: </li></ul><ul><li>Ein erstaunlich exaktes Bild deutsch-chinesischer Unterschiede – oft nur ...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Einzelaspekte: </li></ul><ul><li>Gela...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>„ Typische“ deutsche Verhaltens- weis...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>„ Typische“ chinesische Verhaltenswei...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>In den Antworten gegebene Empfehlunge...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Taiwanische Deutsch-Studierende werde...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Verschiedene Möglichkeiten der Ve...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Zweite Phase:  Standortbestimmung...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Zweite Möglichkeit :  Das aktive ...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Didaktische Chancen: </li></ul><u...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Erzielung einer Wirkung in Deutsc...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Dritte Möglichkeit :  Antworten a...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Didaktische Chancen: </li></ul><u...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.3 Grenzen der Arbeit mit  Yahoo! Clever <ul><li>Grenzen von  Yahoo! C...
4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo!   Clever 4.3 Grenzen der Arbeit mit  Yahoo! Clever <ul><li>Überschreitung der Gr...
5. Abschließende Bemerkungen und Ausblick <ul><li>Weitgehende Verifizierung der Arbeitshypothese: </li></ul><ul><li>Yahoo!...
5. Abschließende Bemerkungen und Ausblick <ul><li>Seine Nutzung sollte daher propagiert werden. </li></ul><ul><li>Hohes Mo...
5. Abschließende Bemerkungen und Ausblick <ul><li>Yahoo! Clever  –  </li></ul><ul><li>eine erhebliche Bereicherung für den...
5. Abschließende Bemerkungen und Ausblick <ul><li>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! </li></ul>
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Interkulturelles Lernen mit Yahoo! Clever

2,081

Published on

Porwer-Point-Präsentation eines Vortrags an der National Kaohsiung First University of Science and Technology (Taiwan)

Published in: Technology
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
2,081
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Interkulturelles Lernen mit Yahoo! Clever

  1. 1. Interkulturelles Lernen mit Internet-basierten Wissensplattformen im Bereich Deutsch als Fremdsprache - am Beispiel von Yahoo! Clever Dr. Thomas Tinnefeld MingDao University / Georg-August-Universität Göttingen 23. Mai 2008
  2. 2. Gliederung <ul><li>0. Einleitung </li></ul><ul><li>1. Der Internet-Service Yahoo! Clever </li></ul><ul><li>1.1 Grundlegende Charakteristika </li></ul><ul><li>1.2 Bedeutung </li></ul><ul><li>1.3 Yahoo! Clever und interkulturelles Lernen </li></ul>
  3. 3. Gliederung <ul><li>2. Der Begriff interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>2.1 Definition </li></ul><ul><li>2.2 Kontrastives vs. komparatives </li></ul><ul><li>interkulturelles Lernen </li></ul>
  4. 4. Gliederung <ul><li>3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever </li></ul><ul><li>3.1 Komparatives interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>– am Beispiel „Geld“ </li></ul><ul><li>3.2 Kontrastives interkuturelles Lernen </li></ul><ul><li>3.2.1 Das Beispiel &quot;Familie&quot; </li></ul><ul><li>3.2.2 Das Beispiel &quot;Hochzeitsgeschenk“ </li></ul>
  5. 5. Gliederung <ul><li>4. Aktive Teilnahme der Studierenden </li></ul><ul><li>an Yahoo! Clever </li></ul><ul><li>4.1 Das Posten von Fragen </li></ul><ul><li>4.2 Didaktische Implikationen </li></ul><ul><li>4.3 Möglichkeiten und Grenzen der </li></ul><ul><li>Vermittlung interkulturellen Lernens </li></ul><ul><li>durch Yahoo! Clever </li></ul><ul><li>5. Abschließende Bemerkungen und </li></ul><ul><li>Ausblick </li></ul><ul><li>  </li></ul>
  6. 6. Einleitung <ul><li>Stoßrichtung: </li></ul><ul><li>Die Möglichkeiten von Yahoo! Clever für die Bereitstellung interkulturellen Lernens </li></ul><ul><li>Gegenpol: </li></ul><ul><li>Interkulturelles Lernen mit Hilfe des Lehrbuches </li></ul>
  7. 7. Einleitung <ul><li>Vorteile Internet-basierter Wissens-plattformen: </li></ul><ul><li>Zeitnähe </li></ul><ul><li>Authentizität </li></ul>
  8. 8. Einleitung <ul><li>Weitere Wissensplattformen: </li></ul><ul><li>Wikipedia </li></ul><ul><li>Google-Community </li></ul><ul><li>WEB.DE Wissen </li></ul>
  9. 9. Einleitung <ul><li>Nur bei Yahoo! Clever : </li></ul><ul><li>Frage-Antwort-Struktur, also eine sehr konkrete Kommunikations-struktur </li></ul>
  10. 10. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Hervorgegangen aus dem amerikanischen Yahoo! Answers im November 2006 </li></ul><ul><li>Bis August 2007: 7 Millionen Fragen und 65 Millionen Antworten </li></ul><ul><li>Kostenlose Nutzung </li></ul>
  11. 11. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Fragen stellen kann jeder. </li></ul><ul><li>(unproblematische) Registrierung notwendig </li></ul><ul><li>Nahezu garantierte Rezeption der gestellten Fragen </li></ul><ul><li>Erreichung eines breiten Publikums </li></ul>
  12. 12. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Kategorien </li></ul><ul><li>Ausgehen </li></ul><ul><li>Autos, Transport & Verkehr </li></ul><ul><li>Beauty & Style </li></ul><ul><li>Computer & Internet </li></ul><ul><li>Essen & Trinken </li></ul><ul><li>Freizeit & Spiele </li></ul><ul><li>Freunde & Familie </li></ul><ul><li>Gesellschaft & Kultur </li></ul><ul><li>Gesundheit </li></ul><ul><li>Haus & Garten </li></ul><ul><li>Kunst & Geisteswissenschaft </li></ul><ul><li>Nachrichten & Medien </li></ul><ul><li>Örtliche Unternehmen </li></ul><ul><li>Politik & Verwaltung </li></ul><ul><li>Reisen </li></ul><ul><li>Schule & Bildung </li></ul><ul><li>Schwangerschaft & Erziehung </li></ul><ul><li>Sozialwissenschaft </li></ul><ul><li>Sport </li></ul><ul><li>Tiere </li></ul><ul><li>Umwelt </li></ul><ul><li>Unterhaltung & Musik </li></ul><ul><li>Unterhaltungselektronik </li></ul><ul><li>Wirtschaft & Finanzen </li></ul><ul><li>Wissenschaft & Mathematik </li></ul><ul><li>Yahoo! Produkte </li></ul><ul><li>http:// de.answers.yahoo.com/;_ylc =X3oDMTFkczdqc3V0BF9TAzIxMTQ3MTgyOTEEX3MDMjExNDcxODE5MARzZWMDZnAEc2xrA3Ryb3VnaA -- 01.04.2008) </li></ul>
  13. 13. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika
  14. 14. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Schlussfolgerung: </li></ul><ul><li>Umfangreiche Makrostruktur und </li></ul><ul><li>umfassende Mikrostruktur </li></ul><ul><li>Parallelität zum Konversationslexikon bzw. zur Enzyklopädie </li></ul>
  15. 15. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Spezifischer Aspekt von Yahoo! Clever : </li></ul><ul><li>Keine Antwort ist für sich genommen vollständig. </li></ul><ul><li>Alle Antworten zusammen addieren sich atomistisch zu einem Gesamt-bild. </li></ul>
  16. 16. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.1 Grundlegende Charakteristika <ul><li>Motivation zur Teilnahme: </li></ul><ul><li>ein ausgeklügeltes Punktesystem </li></ul><ul><li>Führung einer Gesamt-Bestenliste (national und international) </li></ul><ul><li>Ggf. Dankesmails von Yahoo! </li></ul><ul><li>Appell an die Hilfsbereitschaft der Teilnehmer </li></ul>
  17. 17. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.2 Bedeutung <ul><li>Auf lange Sicht: Aufbau einer umfangreichen Bibliothek aktuellen Wissens </li></ul><ul><li>niedrige Hemmschwelle für die Teilnahme: </li></ul>
  18. 18. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.2 Bedeutung <ul><li>keinerlei redaktionelle Beschränkungen (vgl. dagegen Wikipedia) </li></ul><ul><li>Problem: </li></ul><ul><li>Schwer zu überprüfende Zuver-lässigkeit der Antworten </li></ul>
  19. 19. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.3 Yahoo! Clever und interkulturelles Lernen <ul><li>Arbeitshypothese (Teil 1): </li></ul><ul><li>Yahoo! Clever repräsentiert ein umfangreiches, authentisches und aktuelles Wissensportal, das für die Vermittlung und Erlernung interkultureller Zusammenhänge mit der deutschen Kultur als Zielkultur genutzt werden kann. </li></ul>
  20. 20. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.2 Bedeutung <ul><li>Arbeitshypothese (Teil 2): </li></ul><ul><li>Für Lerner des Deutschen als Fremdsprache stellt es eine umfassende Informationsquelle für das Selbst-studium wie auch für Lehrer zur Nutzung im Unterricht dar. Wissensportale wie Yahoo! Clever bieten somit wertvolle Zusatzmaterialien zum Lehrwerk und der durch dieses bereit gestellten Infrastruktur. </li></ul>
  21. 21. 1. Der Internet-Service Yahoo! Clever 1.2 Bedeutung <ul><li>Im Folgenden: </li></ul><ul><li>Überprüfung der Arbeitshyphothese zum Zwecke ihrer Verifizierung oder Falsifizierung </li></ul>
  22. 22. 2. Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Der Begriff interkulturelles Lernen : </li></ul><ul><li>schlecht fassbar </li></ul><ul><li>viele Konturierungen </li></ul><ul><li>wissenschaftstheoretisch schwer handhabbar </li></ul><ul><li>Daher: Beschränkung auf zwei einander komplementäre Definitionen </li></ul>
  23. 23. 2. Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Erste Definition (Teil 1): </li></ul><ul><li>Der Begriff des interkulturellen Lernens lässt sich (...) als ‹Zentralbegriff› (...) für jenen Prozess verstehen, der ausgehend von Situationen kultureller Begegnung oder entsprechender Bildungsarrangements zu interkultureller Kompetenz als der dauerhaften Fähigkeit zur erfolgreichen und kultursensitiven Interaktion mit Angehörigen anderer Kulturen führt. </li></ul>
  24. 24. 2. Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Erste Definition (Teil 2): </li></ul><ul><li>Berücksichtigt werden also neben bewusst herbeigeführten Bildungsprozessen auch solche informeller und beiläufiger Art. Problematisch dabei ist nicht nur die Bewältigung der Konfrontation mit Unbekanntem, sondern auch die Einordnung, Interpretation und Bewertung des Fremden gemäß der eigenkulturellen Erwartungsstrukturen (Kulturzentrismus). </li></ul><ul><li>( http://lernundenter.com/links/kultur/lernen.htm ; 03.04.2008) </li></ul>
  25. 25. 2. Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Bedeutsam: </li></ul><ul><li>Situationen interkulturellen Lernens </li></ul><ul><li>Interaktion mit Angehörigen anderer Kulturen </li></ul><ul><li>Ausbildung der dauerhaften Fähigkeit zu dieser Interaktion </li></ul><ul><li>Konfrontation mit Unbekanntem – „Kulturschock“ </li></ul>
  26. 26. 2. Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Notwendig für interkulturelles Lernen also: </li></ul><ul><li>Verhaltensänderung und </li></ul><ul><li>Einstellungsmodifikation gegenüber der jeweils anderen Kultur, aber auch gegenüber der eigenen Kultur </li></ul>
  27. 27. 2. Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Zweite Definition: </li></ul><ul><li>Der Begriff [interkulturelles Lernen; T.T.] bezeichnet im Zusammenhang mit dem Fremdsprachenunterricht die Aneignung und den Gebrauch von fremdsprachlichem Material und fremdkulturellen Konzepten, wobei dies jeweils in Situationen geschieht, in denen Vertreter unterschiedlicher Sprach- und Kulturgemeinschaften mit dem Ziel des Lernens interagieren. (Königs 1994, 102)  </li></ul>
  28. 28. 2. Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Beschränkung interkulturellen Lernens auf die Begegnung von Vertretern unterschiedlicher Sprach- und Kulturgemeinschaften </li></ul><ul><li>Voraussetzung: die persönliche Begegnung von Individuen </li></ul><ul><li>recht enge Definition </li></ul>
  29. 29. 2. Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Ausgangspunkt hier: unsere zweite Definition unter Einbettung dieser in die erste Definition </li></ul><ul><li>Starke Ausprägung der Definition: interkulturelles Lernen durch den Umgang von Menschen miteinander </li></ul>
  30. 30. 2. Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.1 Definition <ul><li>Direkte Interaktion: Nicht nur f ace-to-face -Kommunikation, sondern auch Briefe, E-Mails, Internet-Chats – und Yahoo! Clever . </li></ul><ul><li>Zu zeigen: Iinterkulturelles Lernen ist mit Yahoo! Clever in direkter Interaktion – im Frage-Antwort-Austausch – in authentischer Form möglich. </li></ul>
  31. 31. <ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>Terminologisch fruchtbarer Ansatz: </li></ul><ul><li>Die Unterscheidung zwischen kontrastivem und komparativem interkulturellen Lernen </li></ul>
  32. 32. <ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>Kontrastives interkulturelles Lernen zielt primär auf die Unterschiede zwischen zwei Kulturen ab. </li></ul><ul><li>In der Unterrichtsrealität häufiger </li></ul>
  33. 33. <ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>Komparatives interkulturelles Lernen zielt primär auf die Gleichheiten bzw. Ähnlichkeiten zwischen zwei Kulturen ab. </li></ul><ul><li>Nicht über den eigentlichen Vergleich hinaus gehend </li></ul><ul><li>In der Unterrichtsrealität seltener </li></ul>
  34. 34. <ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>Vorteile dieses differenzierten Begriffs interkulturellen Lernens: </li></ul><ul><li>Eindeutigere und konsistentere Analyse interkultureller Phänomene </li></ul><ul><li>Möglichkeit der Erarbeitung eines jeweils differenzierten Profils interkulturellen Lernens bzw. interkultureller Lerninhalte </li></ul>
  35. 35. <ul><li>Der Begriff Interkulturelles Lernen 2.2 Kontrastives vs. komparatives interkulturelles Lernen </li></ul><ul><li>Im Folgenden: </li></ul><ul><li>Exemplifizierung beider Typen interkulturellen Lernens </li></ul><ul><li>Priorität des kontrastiven interkulturellen Lernens </li></ul>
  36. 36. 3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>Das Beispiel „Geld“ </li></ul><ul><li>Taiwan und Deutschland: kapitalistische Systeme. </li></ul><ul><li>Folgerung: Die Einstellung zum Geld dürfte ähnlich sein. </li></ul><ul><li>Stoßrichtung daher: Komparatives interkulturelles Lernen </li></ul>
  37. 37. 3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>Frage : </li></ul><ul><li>Warum wird der stellenwert des geldes so hoch gesetzt ? </li></ul><ul><li>der mensch an sich wird mehr und mehr in den hindergrund gesetzt (Hermann) </li></ul>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AuUDYFV1DgYf9jyBNrOS6nIxCgx.;_ylv=3?qid=20060623102129AAPdsEF
  38. 38. 3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>Beste Antwort - Ausgewählt vom Fragesteller </li></ul><ul><li>Wer viel Geld hat kann sich alles kaufen und alles machen was man will - was wiederum zu Statussymbolen führt, was wiederum zu Macht führt und man gesehen wird, was viele wollen. (Julia) </li></ul>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AuUDYFV1DgYf9jyBNrOS6nIxCgx.;_ylv=3?qid=20060623102129AAPdsEF
  39. 39. 3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>Weitere Antworten: </li></ul><ul><li>Weil Geld in unserer Gesellschaft &quot;leider&quot; die soziale Zuordnung des Menschen bestimmt. Wer wenig Geld hat, also arm ist, hat in unserer Gesellschaft nur wenig Chancen. Besonders betrifft dies die Kinder in der Schule und in der Berufsbildung . (ichbinich) </li></ul>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AuUDYFV1DgYf9jyBNrOS6nIxCgx.;_ylv=3?qid=20060623102129AAPdsEF
  40. 40. 3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>Der Stellenwert des Geldes wird deshalb so hoch angesetzt, weil die Kriterien der Anerkennung in Kapitalistischen Systemen eben Geld als Stärke angesehen wird. Mit Geld ist es leichter zu leben , mit Geld findest man leichter Anerkennung , mit Geld ist man für andere Menschen interessant , mit Geld ist man einflussreicher , mit Geld hat man Macht und Stärke , sogar mehr Rechte , mit Geld setzt man Maßstäbe .(...) (HolgerL) </li></ul>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AuUDYFV1DgYf9jyBNrOS6nIxCgx.;_ylv=3?qid=20060623102129AAPdsEF
  41. 41. 3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>Statussymbol </li></ul><ul><li>Machtfaktor </li></ul><ul><li>Mittel der sozialen Zuordnung, </li></ul><ul><li>Mittel der Anerkennung </li></ul><ul><li>Mittel der Stärke </li></ul><ul><li>Macht und Einfluss </li></ul><ul><li>Garant für mehr Rechte </li></ul><ul><li>Garant für Liebe </li></ul>Interkulturell erlernbare Gesichtspunkte: Geld als:
  42. 42. 3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>Der Mangel an Geld als Ursache von: </li></ul><ul><li>Misstrauen </li></ul><ul><li>Neid </li></ul><ul><li>Missgunst </li></ul>
  43. 43. 3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>Vorteile von Yahoo! Clever : </li></ul><ul><li>Berücksichtigung der relevanten Sachverhalte </li></ul><ul><li>sehr natürliche Darstellung </li></ul><ul><li>authentische Form </li></ul><ul><li>kaum Vermittlung von Stereotypen oder Vorurteilen </li></ul>
  44. 44. 3. Interkulturelles Lernen mittels Yahoo! Clever 3.1 Komparatives interkulturelles Lernen – am Beispiel „Geld“ <ul><li>Hier artikulieren sich betroffene Menschen. </li></ul><ul><li>Dadurch: eine Unmittelbarkeit der Darstellung, die in anderen Lernmedien – z.B. dem Lehrbuch – so nicht zu finden ist. </li></ul>
  45. 45. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Das Beispiel „Familie“ </li></ul><ul><li>Hohes Lernpotential dieses Themenfeldes auf Grund der dramatischen Veränderungen der Familienstrukturen in den vergangenen zwanzig Jahren in Deutschland </li></ul><ul><li>Kontrastiv interkultureller Ansatz </li></ul>
  46. 46. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Wie soll die neue Form der Familie aussehen? Ständige Scheidungen.. Wie&Wo sollen die Kinder aufwachsen? </li></ul><ul><li>man sieht, dass die Heirat/gemeinsames Familienleben-Mann, Frau, Kinder im gemeinsamen Haushalt- nicht mehr so funktioniert, wie früher?. Gesellschaftsform/lLebebensweise alles ändert sich, wie soll die Familien-Struktur in Zukunft aussehen? Was ist das Beste für die Kinder? (teab34) </li></ul>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=Aie44ugLyqU84MDOajQpOdAxCgx.;_ylv=3?qid=20080302061735AAO5QrZ
  47. 47. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Beste Antwort - Ausgewählt vom Fragesteller </li></ul><ul><li>Die Patchworkfamilie wird wohl das Modell der Zukunft werden. Das beste für die Kinder ist, dass sie in einem Umfeld aufwachsen, das von Liebe geprägt ist. Erfordert viel Flexibilität und Toleranz von allen Seiten, aber ist besser, als den Kindern &quot;zu deren Wohle&quot; eine intakte Ehe vorzuspielen... (Apfelbaum) </li></ul>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=Aie44ugLyqU84MDOajQpOdAxCgx.;_ylv=3?qid=20080302061735AAO5QrZ
  48. 48. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Weitere Antworten: </li></ul><ul><li>Die Familienstruktur wird sich dem Zeitgeist anpassen. Gott sei dank muss ich später nicht die Hausfrau spielen, wenn ich es nicht möchte. Ich denke, den Kindern wird es weiterhin gut gehen, auch wenn sie anders aufwachsen, als jetzt vielleicht du oder sonst wer. LG (Pünktchen) </li></ul>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=Aie44ugLyqU84MDOajQpOdAxCgx.;_ylv=3?qid=20080302061735AAO5QrZ
  49. 49. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Am besten ist eine Partnerschaft auf Miete (Tage oder Monate) oder besser Leasing Basis . (2-5 Jahre) </li></ul><ul><li>So wie bei einem Auto hat man dann immer nach Ablauf der Vertagszeit einen neuen Partner. So kann man Leasen auf 2 Jahre oder auch länger . (…) (_-_) </li></ul>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=Aie44ugLyqU84MDOajQpOdAxCgx.;_ylv=3?qid=20080302061735AAO5QrZ
  50. 50. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Im DaF-Unterricht zu reflektierende Fakten: </li></ul><ul><li>Die Familie der Zukunft: </li></ul><ul><li>als Patchwork-Familie - bzw. Fortsetzungsfamilie: Notwendigkeit zu Flexibilität und Toleranz </li></ul>
  51. 51. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Die Familie als dem ständigen Wandel unterworfene Institution (Zeitgeist) </li></ul><ul><li>Die Familie als Partnerschaft auf Leasingbasis mit begrenzter Dauer </li></ul>
  52. 52. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Erstaunlicher Realismus in der Einschätzung des Wertewandels in Deutschland </li></ul><ul><li>Widerspiegelung der Situation, in der sich die deutsche Gesellschaft gegenwärtig befindet. </li></ul>
  53. 53. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Unterschiede zu Taiwan hinsichtlich: </li></ul><ul><li>der Beständigkeit der Familien </li></ul><ul><li>der Behandlung der Kinder </li></ul><ul><li>der Verteilung der Zukunftschancen der Kinder </li></ul><ul><li>der Geschlechter und ihrer Rollen </li></ul>
  54. 54. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Folgen der Diskrepanz der Institution „Familie“ in Deutschland und Taiwan: </li></ul><ul><li>Konflikte für jeden einzelnen Lerner, die dieser zu bewältigen und in sein Denken zu integrieren hat. </li></ul><ul><li>Diese Konfliktbewältigung löst intellektuelle und emotionale Prozesse aus. </li></ul>
  55. 55. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.1 Das Beispiel „Familie“ <ul><li>Durch diese Prozesse entsteht interkulturelles Lernen, z.B. die Relativierung der Familienmodelle in beiden Ländern </li></ul><ul><li>Modifikation der eigenen Standortbestimmung der einzelnen Lerner </li></ul><ul><li>Yahoo! Clever ist für interkulturelles Lernen der beschriebenen Art geeignet. </li></ul>
  56. 56. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk“ <ul><li>Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk“ </li></ul><ul><li>Problem in Deutschland – im Unterschied zu Taiwan: </li></ul><ul><li>Geld als Hochzeitsgeschenk verpönt </li></ul><ul><li>Entsprechend folgendes Beispiel: </li></ul>
  57. 57. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Hochzeitseinladung. Wie formuliert man am besten das man sich Bargeld wünscht? </li></ul><ul><li>Hallo. Ich muss meinem besten Freund bei seinen Hochzeitseinladungen helfen. Er und seine Freundin leben schon seit längerem zusammen und haben somit den ganzen Hausrat schon. Also würden die beiden sich am liebsten Bargeld von den Gästen als Geschenk wünschen, um für ein Auto zu sparen. Wie kann man sowas in einer Einladung formulieren ohne gleich mit der Tür ins Haus zu fallen? (bodo182) </li></ul><ul><li>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AtD5elgAhx2MWQ_IABfZeg0xCgx.;_ylv=3?qid=20080122133829AAzJip7 </li></ul>
  58. 58. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Antworten: </li></ul><ul><li>In dem du den Herzenswunsch der Hochzeitspaare erwähnst !! Jeder wird Verständnis zeigen und denoch wird keiner mit dem ganzen Auto auftauchen. Begründe es mit einer vorangegangen Idee einer Gruppe und alle anderen sollten sich doch daran Beteiligen wie sie können! (Dani S) </li></ul><ul><li>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AtD5elgAhx2MWQ_IABfZeg0xCgx.;_ylv=3?qid=20080122133829AAzJip7 </li></ul>
  59. 59. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Also ich formuliere es immer als Bitte um eine Spende für Erfüllung der Wünsche . (Und diese dann auch Benennen.) Das ist relativ neutral, man fällt nicht direkt mit der Tür ins Haus und doch versteht es jeder. (emmerelle) </li></ul><ul><li>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AtD5elgAhx2MWQ_IABfZeg0xCgx.;_ylv=3?qid=20080122133829AAzJip7 </li></ul>
  60. 60. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>5 Toaster? 3 Bügelbretter? 6 Tortenplatten ? Nein danke. Bitte, lasst uns entscheiden, was wir wirklich brauchen. Für die Unterstützung unserer geplanten Investitionen bedanken wir uns schon ganz herzlich im Voraus: (woko51) </li></ul><ul><li>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AtD5elgAhx2MWQ_IABfZeg0xCgx.;_ylv=3?qid=20080122133829AAzJip7 </li></ul>
  61. 61. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Interkulturell von Bedeutung: </li></ul><ul><li>Mehrfache Okkurrenz desselben Geschenkes (Notwendigkeit zum Umtausch!) </li></ul><ul><li>Bei Geldgeschenken keine bleibende Erinnerung an den Schenkenden </li></ul>
  62. 62. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Grunddilemma kultureller Verständigung: </li></ul><ul><li>Der Wunsch nach Geldgeschenken zur Hochzeit muss explizit formuliert werden. </li></ul><ul><li>Aber: </li></ul><ul><li>Formuliert man diesen Wunsch, läuft man Gefahr, kritisch betrachtet zu werden. </li></ul>
  63. 63. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Taiwan: </li></ul><ul><li>Eine ungleich funktionalere Situation: </li></ul><ul><li>Geldgeschenke werden vom Brautpaar erwartet und von den Gästen bereitwillig gemacht. </li></ul>
  64. 64. 3.2 Kontrastives interkulturelles Lernen 3.2.2 Das Beispiel „Hochzeitsgeschenk <ul><li>Die in Yahoo! Clever gegebenen Antworten spiegeln diesen Aspekt deutscher Kultur adäquat wider – kurz, prägnant, funktional und authentisch. </li></ul><ul><li>Bisweilen hervorragende Primär-informationen </li></ul><ul><li>Interessante Diskussionsgrundlagen </li></ul>
  65. 65. 4. Aktive Teilnahme der Studierenden an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Für eine aktive Teilnahme an Yahoo! Clever : </li></ul><ul><li>Prinzipiell zwei Möglichkeiten für das Posten von Fragen: </li></ul><ul><li>Erarbeitung und Posten einer Frage mit dem ganzen Kurs </li></ul><ul><li>Oder: </li></ul><ul><li>Posten von Fragen durch die Studierenden individuell </li></ul>
  66. 66. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Die folgende Frage hätte von taiwanischen Deutsch-Studierenden im Kurs oder individuell gepostet werden können: </li></ul>
  67. 67. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Zudem bin ich selbst schon einige Jahre aus Deutschland weg und nicht mehr auf dem aktuellsten Stand. Könnt Ihr mir bitte ein paar Hinweise geben, was ich ihr raten kann - und zwar für das Leben in ihrer Gastfamilie, an der Uni, in den Kursen, im Umgang mit den anderen Studenten, auf Parties, in Restaurants, im öffentlichen Leben und ganz allgemein. Ich freue mich auf eure Hinweise. Vielen Dank! (Willi) </li></ul><ul><li>( http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AmKSaSey6zxJ5_NOzkJL96wxCgx.;_ylv=3?qid=20080326045835AAjh05r ; Stichwort: Chinesen, Deutsche; 04.04.2008) </li></ul>
  68. 68. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Vorteile des aktiven Postens von Fragen: </li></ul><ul><li>Direkte, unmittelbare Teilnahme am geistigen Leben und dem entsprechenden Diskurs in Deutschland </li></ul><ul><li>Echte Kommunikation in Realzeit mit thematischer Relevanz </li></ul>
  69. 69. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Beste Antwort: </li></ul><ul><li>Da sowohl in China als auch in Deutschland die Amerikanisierung immer mehr Einzug hält, denke ich, werden die Unterschiede im täglichen Leben, besonders unter jungen Leuten immer geringer. Die gleichen Klamotten, die gleiche Musik, Technik... Die größte Umstellung ist sicher das Essen . </li></ul><ul><li>Ich denke eine andere Kultur kennenzulernen und die Unterschiede zu erleben, ist Sinn und Zweck einer solchen Reise </li></ul>http://de.answers.yahoo.com/question/index;_ylt=AmKSaSey6zxJ5_NOzkJL96wxCgx.;_ylv=3?qid=20080326045835AAjh05r
  70. 70. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Ich würde sagen, sie soll sich nicht zu viele Gedanken machen, sondern lieber alles auf sich zukommen lassen. Alles andere ergibt sich von ganz alleine. Bester Tipp zur besseren Verständigung - Deutsch und Englisch lernen . Aber ich denke, dass kann sie sicher schon. Auf jeden Fall, alles Gute für deine Bekannte - das wird sicher ein großes unvergessliches Abenteuer für sie. (kraetzerly) </li></ul>
  71. 71. <ul><li>Analyse der Antworten: </li></ul><ul><li>Ein erstaunlich exaktes Bild deutsch-chinesischer Unterschiede – oft nur in Stichworten, jedoch mit erheblichem Diskussionspotential für den Unterricht </li></ul>4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen
  72. 72. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Einzelaspekte: </li></ul><ul><li>Gelassenheit </li></ul><ul><li>Sprachenfrage (Deutsch und Englisch beherrschen) </li></ul><ul><li>Freundschaft </li></ul><ul><li>Familie </li></ul><ul><li>Höflichkeit </li></ul>
  73. 73. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>„ Typische“ deutsche Verhaltens- weisen: </li></ul><ul><li>Schneuzen bei Tisch </li></ul><ul><li>Politische Diskussionen </li></ul>
  74. 74. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>„ Typische“ chinesische Verhaltensweisen: </li></ul><ul><li>Schlürfen beim Essen </li></ul><ul><li>Unterschiedliche Rangfolgen bei Höflichkeitsbekundungen </li></ul><ul><li>Das stillschweigende Übergehen von Missverständnissen </li></ul>
  75. 75. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>In den Antworten gegebene Empfehlungen: </li></ul><ul><li>Vermeidung von Besserwisserei und übertriebenem Heimatstolz </li></ul><ul><li>Notwendigkeit gegenseitigen Wohlwollens </li></ul>
  76. 76. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.1 Das Posten von Fragen <ul><li>Taiwanische Deutsch-Studierende werden mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls Antworten der vorliegenden Qualität erhalten, wenn sie Fragen posten: </li></ul><ul><li>Interkulturelle Informationen aus erster Hand, mit denen kein Lehrwerk konkurrieren kann </li></ul>
  77. 77. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Verschiedene Möglichkeiten der Verwendung der Texte aus Yahoo! Clever : </li></ul><ul><li>Erste Möglichkeit : Textrezeption und Textanalyse mit den Studierenden </li></ul><ul><li>Erste Phase: Textverständnis </li></ul>
  78. 78. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Zweite Phase: Standortbestimmung und Standortveränderung der Studierenden </li></ul><ul><li>(= komparatives und kontrastives interkulturelles Lernen) </li></ul><ul><li>Dauerhafter Wert für das Bewusstsein und die Einstellungen der Studierenden </li></ul>
  79. 79. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Zweite Möglichkeit : Das aktive Posten von Fragen </li></ul>
  80. 80. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Didaktische Chancen: </li></ul><ul><li>Hohes Motivationspotential </li></ul><ul><li>Ereichung einer breiten Öffentlichkeit im Land der Zielsprache </li></ul>
  81. 81. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Erzielung einer Wirkung in Deutschland </li></ul><ul><li>Zustandekommen eines Dialogs </li></ul><ul><li>Ggf. Entstehung persönlicher Kontakte </li></ul>
  82. 82. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Dritte Möglichkeit : Antworten auf offene Fragen in Yahoo! Clever </li></ul>
  83. 83. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.2 Didaktische Implikationen <ul><li>Didaktische Chancen: </li></ul><ul><li>Ebenfalls aktive Teilnahme am in Deutschland geführten Diskurs </li></ul><ul><li>Authentische Kommunikation: direkter Austausch von Meinungen </li></ul><ul><li>Learning by doing im besten Wortsinn </li></ul>
  84. 84. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.3 Grenzen der Arbeit mit Yahoo! Clever <ul><li>Grenzen von Yahoo! Clever : </li></ul><ul><li>Sprachliche Fehlerhaftigkeit der in Yahoo! Clever geposteten Texte. </li></ul><ul><li>Gefordert: ein mündiger, aktiver Lehrer </li></ul><ul><li>Jedoch damit verbunden: ein zusätzlicher motivationaler Aspekt: </li></ul><ul><li>Taiwanische Deutsch-Studierende erkennen, dass auch deutsche Muttersprachler nicht „perfekt“ sind. </li></ul>
  85. 85. 4. Aktive Teilnahme der Schüler an Yahoo! Clever 4.3 Grenzen der Arbeit mit Yahoo! Clever <ul><li>Überschreitung der Grenzen zwischen geschriebener und gesprochener Sprache, die jedoch für die sprachliche Sensibilisierung der Lerner genutzt werden kann </li></ul><ul><li>Hinsichtlich des interkulturellen Lernens: kaum Grenzen erkennbar </li></ul>
  86. 86. 5. Abschließende Bemerkungen und Ausblick <ul><li>Weitgehende Verifizierung der Arbeitshypothese: </li></ul><ul><li>Yahoo! Clever stellt beachtliche Chancen der Vermittlung interkulturellen Lernens im Unterricht Deutsch als Fremdsprache bereit. </li></ul>
  87. 87. 5. Abschließende Bemerkungen und Ausblick <ul><li>Seine Nutzung sollte daher propagiert werden. </li></ul><ul><li>Hohes Motivationspotential bei den Studierenden erwartbar </li></ul>
  88. 88. 5. Abschließende Bemerkungen und Ausblick <ul><li>Yahoo! Clever – </li></ul><ul><li>eine erhebliche Bereicherung für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache in Taiwan, aber nicht nur in Taiwan. </li></ul>
  89. 89. 5. Abschließende Bemerkungen und Ausblick <ul><li>Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! </li></ul>

×