Energie, Dampf und Pressluft unter der Lupe - Gezielte Verbrauscherfassung.

512 views
366 views

Published on

1 Comment
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
512
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
1
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Energie, Dampf und Pressluft unter der Lupe - Gezielte Verbrauscherfassung.

  1. 1. Energie, Dampf und Pressluft unter der Lupe Gezielte Verbrauchserfassung Wie viel Energie verbraucht die Produktion einer Tonne Käse? Fragen wie diese können die Produktionsverant- wortlichen bei Bel Leerdammer durch den Einsatz einer Energiemangement-Lösung inzwischen beantworten I m niederländischen Schoonrewoerd, we- bräuchen setzt der Nahrungsmittelherstel- nige Kilometer von Leerdam entfernt, stellt ler ein Energiemanagementsystem des An- die Firma Bel Leerdammer inmitten grüner bieters Novotek ein, das auf die beiden Mo- Weiden ihren bekannten Käse her. Process dule Proficy Historian und Proficy Plant Ap- Automation Engineer Arjan van der Vliet und plications von GE Intelligent Platforms auf- System Engineer Ton Veldkamp sind dabei, setzt. Das neue System sorgt für eine au- eine Übersicht über den Energieverbrauch zu tomatische Erfassung der im Umfeld der erstellen. Von diesem Wissen ausgehend er- Produktion anfallenden Verbräuche. Im Ge- folgt dann die Einführung der IT-Lösung an gensatz zur manuellen Datenerfassung ver- allen anderen Standorten des Unternehmens. hindert dieses Vorgehen zum Einen Fehler, Die Ingenieure haben sich dazu für eine Ener- außerdem wird eine größere Regelmäßig- gie-Monitoring-Lösung als Kern eines breit keit beim Dokumentieren der Messwerte er- angelegten Mess-, Erfassungs- und Berichts- reicht. „Unser Computer protokolliert die systems entschieden, dass zahlreiche Ver- wöchentlichen Daten jeden Montag, also bräuche erfasst. auch am Ostermontag, und damit gehören die extra ‘teuren’ Acht-Tage-Wochen, die Energieintensive Herstel- die alte manuelle Statistik durcheinander- brachten, der Vergangenheit an“, sagt Sys- lungsprozesse temingenieur Veldkamp. Die Herstellung von Käse kostet sehr viel Energie. Die Produktion verbraucht eine Auswirkungen auf die Menge Dampf und Strom, auch die Klima- überwachung bei der Reifung erfordert viel gesamte Produktion Energie und der Prozess des Eindampfens Allerdings ist Energiemanagement mehr als der Molke noch viel mehr. Aber die Verant- nur das Anbringen von ein paar Zählern und wortlichen bei Bel Leerdammer empfinden das Erfassen der Daten. Es kostet viel Mühe, unpräzise Aussagen wie ‘viel’ und ‘eine dafür zu sorgen, dass das System gut läuft. Menge’ im Zusammenhang mit Energiever- „Das gilt beispielsweise für das Ersetzen von brauch unakzeptabel. Arjan van der Vliet er- Zählern: Wenn der neue Zähler eine andere klärt dazu: „Wir hatten ein Energie-Ma- Skalierung hat, muss die Konfiguration der nagementsystem, aber das funktionierte Software daran angepasst werden. Sonst nicht richtig, und wir wollten den Energie- produziert das System nämlich nur das be- verbrauch den einzelnen Schritten der Pro- rühmte ‘Garbage in, Garbage out’ undBild: Bel Leerdammer duktion zuordnen können. Jetzt können wir keine zuverlässigen Statistiken“, erklärt Au- für jeden Schritt die Energiekosten ermitteln tomationsingenieur van der Vliet. Die bei- und in die Kosten- und Preisberechnung des den Fachleute sind der Ansicht, dass ein Endproduktes mit einbeziehen.“ Für die Er- Projekt nur dann erfolgreich sein kann, fassung von Energie- und Betriebsmittelver- wenn es von der Produktionshalle bis zur Auszug aus IT&Production, Fachzeitschrift für erfolgreiche Produktion, Ausgabe 10/2011. Digitales Belegexemplar mit freundlicher Genehmigung des Fachmagazins IT&Production. Dieses Dokument ist ausschließlich zur elektronischen Speicherung durch den Autor sowie zur Weitergabe per E-Mail bestimmt. Abweichende Verwendung nur mit schriftlicher Zustimmung des Verlages.
  2. 2. FOOD & BEVERAGE E N E RG I E M A N AG E M E N TDirektion getragen wird. Damit ist das Ein-führen eines nachhaltigen Energiemanag-ments weniger eine Frage der eingesetzenTechnik, als eine der inneren Einstellung.„Es reicht nicht, morgens und nachmittagsden Stromverbrauch zu messen. Der Ver-brauch hat auch Konsequenzen, und zwarnicht nur für einen bestimmten Teil der Pro-duktion, sondern unter Umständen sogarfür die gesamte Produktion. Vielleicht ist esvorteilhafter, die Produktion ein paar Stun- Bild: Bel Leerdammerden stillzulegen, als ein Produkt zu einemniedrigeren Preis verkaufen zu müssen.“Zischender Alarm signalisiertDruckverlust Die Käseherstellung verschlingt jede Menge Energie - angefangen von der Produktion über die Kli-Das Endziel des Projektes ist es, sowohl dem matisierung der Reifeprozesse bis hin zum Eindampfen der Molke. Erst mit dem präzisen ErfassenSchichtleiter als auch dem Management so- der Verbräuche lasssen sich Strategien für eine nachhaltigere Produktion entwickeln.fortige Einblicke in den Verbrauch zugeben. Außerdem geht es darum, „gleich-zeitig den Produktionsprozess zu kontrol- verlustes zu suchen, einfach den Kompres- Autoren: Marcel Hilger ist Sales Managerlieren. Wenn man durch die Fertigungshal- sor höher eingestellt“, erläutert Veldkam. bei Novotek, Thomas Schulz ist Channellen läuft, hört man es überall zischen: Aus Mit dem neuen System strebt Bel Leerdam- Manager bei GE Intelligent Platforms.kleinen Löchern, so groß wie ein halber mer seinen Aussagen nach nun einen spar-Stecknadelkopf tritt Dampf aus. Früher sameren und weniger energieverbrauchen- www.novotek-automation.dehaben wir, anstatt die Ursache des Druck- den Produktionsprozess an. ■ www.ge-ip.comMODUS FOODVISION®, die ERP-Lösung für dieNahrungs- und GenussmittelindustrieMit der ERP-Branchensoftware MODUS FOODVISION® steht Softwarelösung in allen Segmenten und bei allen BetriebstypenIhnen ein umfassendes und in der Praxis vielfach erfolgreich der Lebensmittelindustrie optimal einsetzen!eingesetztes Produkt zur Abdeckung aller spezifischen Anforde-rungen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie zur Verfügung. Das ERP-Softwarehaus MODUS Consult AG bietet branchenspezi- fische Anpassung der Standardsoftware Microsoft Dynamics.Der Branchenexperte MODUS Consult bietet, neben branchenübergreifendenBranchenspezifika werden genauso abgedeckt wie allgemeine Lösungen, Speziallösungen für die Nahrungs- und Genuss-Anforderungen an eine integrierte Unternehmenslösung, wie z. B. mittelindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau, dieEinkauf, Produktion, Verkauf, Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung Fertigungsindustrie, Automobil-Zulieferer, die Holz- undund Personalwesen. Vertrauen Sie auf eine starke Komplettlösung, Möbelindustrie, das Baugewerbe und die Kunststoff verarbeitendedie auf der international bewährten integrierten Standardsoftware Industrie. Als Full-Service-Anbieter betreut das Unternehmen mehrMicrosoft Dynamics basiert. Durch spezielle Anpassungen, die wir als 1.000 Kunden aus Fertigung, Handel und Dienstleistung.als langjährig erfahrener Branchen-Spezialist in denbranchenspezifischen Bereichen umgesetzt haben, lässt sich die Kontakt MODUS Consult AG James-Watt-Straße 6 33334 Gütersloh Tel.: 05241/921710 • Fax: 05241/9217400 contact@modusconsult.de • www.modusconsult.de

×