Your SlideShare is downloading. ×
Du bist, was Du suchst“ – Internetsuche in China - THINK!DESK CHINA STANDPUNKT Nr. 26
Du bist, was Du suchst“ – Internetsuche in China - THINK!DESK CHINA STANDPUNKT Nr. 26
Du bist, was Du suchst“ – Internetsuche in China - THINK!DESK CHINA STANDPUNKT Nr. 26
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Du bist, was Du suchst“ – Internetsuche in China - THINK!DESK CHINA STANDPUNKT Nr. 26

550

Published on

Andy Lau, Nicolas Tse, Haier, …

Andy Lau, Nicolas Tse, Haier,
Sojamilchmaschinen und Wasserkocher:
Dies sind (sehr) grob zusammengefasst
einige der wichtigsten Themen, nach denen
in China im Internet gesucht wird. Die chinesische Suchmaschine Baidu und einige Unternehmen, die auf Web Analytics spezialisiert sind, bieten heute eine ganze Reihe von Untersuchungen und Berichten zu den wichtigsten Suchkategorien und
Internetnutzungsarten an. Es lohnt sich, in diesen Analysen zu schmökern, denn wie immer erfährt man durch das Suchverhalten einer Person oder einer Personengruppe oder gar eines ganzen Landes eine Menge über die Nutzergruppe selbst.

Published in: Business, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
550
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. 25.11.2008 THINK!DESK CHINA STANDPUNKT Nr. 26 „Du bist, was Du suchst“ – Internetsuche in China“ von Dr. Christian Schmidkonz Andy Lau, Nicolas Tse, Haier, Website Ranking“ von den zehn wichtigsten Sojamilchmaschinen und Wasserkocher: Suchmaschinen Chinas vom 31. August 2008 Dies sind (sehr) grob zusammengefasst sind zwar auch Begriffe wie „Beijing einige der wichtigsten Themen, nach denen welcomes You“ (Rang 1) „Olympics“ (Rang 9) in China im Internet gesucht wird. Die und „Bird Nest“ (Rang 11) zu finden, aber chinesische Suchmaschine Baidu und einige eigentlich geht es nur um Entertainment: Unternehmen, die auf Web Analytics „Andy Lau“, der ewige Popstar auf Platz 2, spezialisiert sind, bieten heute eine ganze „Joey Yung“ (Popstar) auf Rang 4, „Nicolas Reihe von Untersuchungen und Berichten zu Tse“ (Popstar, Schauspieler, Musiker, etc.) den wichtigsten Suchkategorien und (nur) auf Platz 5, „Kelly Chen“ Internetnutzungsarten an. Es lohnt sich, in (Schauspielerin) auf Platz 8 usw. Immerhin diesen Analysen zu schmökern, denn wie hat es die chinesische Turmspringerin „Guo immer erfährt man durch das Suchverhalten Jingjing“ auf Platz 3 gebracht, die einer Person oder einer Personengruppe Trampolinspringerin „He Wenna“ auf Platz 5 oder gar eines ganzen Landes eine Menge und „Liu Xiang“, der unglückliche über die Nutzergruppe selbst. Hürdenweltrekordler auf Platz 7. Insgesamt zeigt sich jedoch, was auch während der olympischen Spiele in Beijing wirklich gezählt Die Olympischen Spiele in Beijing waren hatte: Die Stars und Sternchen aus dem 2008 neben dem Erdbeben in Sichuan, den Showbusiness – weniger diejenigen aus dem Protesten in Tibet und den massenweise Sport; und schon gar keine Politik. Fabrikschließungen in Guangdong Ende des Jahres das herausragende Ereignis des Jahres. Auf der Grundlage des Aber nicht nur während der Olympischen Suchverhaltens chinesischer Internetnutzer Spiele zeigen sich Besonderheiten im während der Olympischen Spiele bietet sich Suchverhalten chinesischer Internetnutzer. aber ein anderes Bild. In der Liste der „Top Auch für Konsumgüterhersteller lohnt sich ein 20 Searched Olympic Keywords“ von „China Blick in die Suchstatistiken: Nach welchen
  • 2. 2 Haushaltsgeräten wird bei der chinesischen zu Produkten über das Internet, können den Suchmaschine baidu.com am häufigsten Ruf einer Marke und eines Produktes gesucht? 1. Klimaanlagen, 2. Fernseher, 3. maßgeblich beeinflussen (z.B. der Boykott Heißwasserkocher und auf Platz 10 der französischen Hypermarkt-Kette Sojamilchmaschinen, ein Produkt von dem Carrefour nahm seinen Anfang in einem die meisten Europäer gar nicht wissen, dass Forenbeitrag der unter dem Titel „Boycott es so etwas gibt (zum Vergleich: Deutsche French products, let us start with Carrefour“ suchen bei Google zuerst nach erschien und als Reaktion auf die Proteste Waschmaschinen, dann Staubsaugern, während des Olympischen Fackellaufs in Kühlschränken und Geschirrspülmaschinen). Paris und der liberalen Tibet-Politik Die Marken für Haushaltselektrogeräte, nach Frankreichs verfasst worden war). Durch die denen in China am häufigsten gesucht Analyse des IWOM vor dem Hintergrund werden, sind Samsung, Haier und Sony (in spezifischer kultureller Besonderheiten der Deutschland sind es laut Google (natürlich) Internetnutzung in China lässt sich auf Bosch, Miele und Siemens). einfache Weise einiges über die Präferenzen chinesischer Konsumenten erfahren. Auch hier darf die Sprachbarriere allein kein Grund Allein die Websuche verrät also schon dafür sein, diese wichtigen Indikatoren zu einiges über die Präferenzen der ignorieren. chinesischen Internetnutzer und letztendlich potenziellen Konsumenten. Schließlich kann ein einfacher Suchbegriff, der in einer Die Präsenz ausländischer Unternehmen im Suchmaschine eingegeben wird, häufig auch chinesischen World Wide Web wird der erste Schritt eines längeren Informations- zunehmend professioneller, auch wenn sie und Kaufprozesses im Web sein. Allein die insgesamt bei weitem nicht perfekt ist. Doch Sprachbarriere verhindert hier jedoch auf zumindest hat ein Unternehmen die Kontrolle allzu einfache Art den Einblick für westliche über seine Darstellung auf einer eigenen Unternehmen. Website. Was die chinesischen Internetnutzer allerdings tatsächlich zurzeit beschäftigt wird zumeist ignoriert bzw. aufgrund der Doch nicht nur die Websuche ist ein wichtiger Fremdheit des chinesischen Webs und der Faktor für die Beobachtung der Interessen chinesischen Sprache nicht erkannt: Was chinesischer Internetnutzer. Eine Analyse von einem dann entgeht sind die Interessen, Foren- und Blogeinträgen kann einen tiefen Meinungen und Eigenschaften von bald 300 Einblick in die Präferenzen chinesischer Millionen Internetnutzern. Konsumenten geben. „Internet Word of Mouth“ (IWOM), also die Verbreitung und das einfach Zugänglichmachen von Meinungen –2– © 2008 THINK!DESK China Research & Consulting
  • 3. 3 Übrigens: Laut Google sind die häufigsten chinesischen Regierungseinrichtungen, Suchbegriffe der vergangenen 12 Monate auf Lieferanten von monatsaktuellen Industrie- Google in China nach „Film“, „Spiele“ und und Branchendaten sowie Experten vor Ort. „Videos“ ausgerechnet „Baidu“ (in In Shanghai verfügen wir über ein erprobtes chinesischen Schriftzeichen), gefolgt von deutsch-chinesisches Partner-Team. Auch „ich“, „qq“ (dem populärsten Instant unsere nicht-chinesischen Mitarbeiter Messenger in China), „Bilder“ und noch sprechen die Landessprache mitunter einmal „baidu“ in Buchstaben verhandlungssicher. Ausführliche ausgeschrieben. Informationen zu THINK!DESK China Research & Consulting sowie eine Reihe von kostenlosen Publikationen erhalten Sie auf unserer Website unter www.thinkdesk.de THINK!DESK China Research & Consulting ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmen, die einen Marktzutritt in China planen oder bereits seit vielen Jahren im „Reich der Mitte“ tätig sind und Möglichkeiten für einen Marktausbau suchen. Darüber hinaus führt THINK!DESK China Research & Consulting im Auftrag Branchen- Haben Sie Anregungen, Kritik oder Fragen zu unserem aktuellen Standpunkt? und Industriestudien durch, erstellt Unsere Autoren stehen Ihnen gerne zur Prognosen und Szenarioanalysen zu Verfügung! ökonomischen und politischen Trends in China sowie gesamtwirtschaftliche China- Analysen. Das erklärte Ziel von THINK!DESK THINK!DESK China Research & Consulting ist es, seine China Research & Consulting Kunden sowohl mit fundierter und erprobter Dr. Christian Schmidkonz Beratung als auch streng praxisorientierter Wissenschaft zu unterstützen. Das deutsche +49 - (0)89 - 26212782 Team von THINK!DESK China Research & schmidkonz@thinkdesk.de Consulting verfügt über 20 Jahre Erfahrung in chinabezogenen Beratungs- und Forschungsprojekten. Ein entsprechend intensiver Zugang besteht u.a. zu –3– © 2008 THINK!DESK China Research & Consulting

×