Your SlideShare is downloading. ×
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie

1,390
views

Published on

Präsentation über den Einsatz von Webtop-Technologien wie protopage.com in der Lehre auf dem Medienforum Ilmenau 2008.

Präsentation über den Einsatz von Webtop-Technologien wie protopage.com in der Lehre auf dem Medienforum Ilmenau 2008.

Published in: Economy & Finance

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,390
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
7
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. „Du bist der Autor!” Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie Thomas Bernhardt (IfEB – Uni Bremen) Marcel Kirchner (IfMK – TU Ilmenau) 20. Juni 2008
  • 2. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Inhalt 1. Was sind Webtops? 2. Einsatzszenario: „Elektronische Dokumente“ 3. Evaluationskonzept 4. Ergebnisse aus SS07 und WS07/08 5. Fazit Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 2
  • 3. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Was sind Webtops? » Webtops „[...] ermöglichen es, auf andere Quellen so zu referenzieren, dass es in der eigenen Anwendung so erscheint, als wäre es real eingebunden“ (OCG 2006: 21) » Unterscheidung in » personalisierten Webpages (z. B. iGoogle, Yahoo) » Tools, die fast den kompletten Funktionsumfang eines lokalen Betriebssystems aufweisen (z. B. YouOS, DesktopTwo) vgl. Bernhardt / Kirchner 2007: 81 Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 3
  • 4. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Das Webtop „Protopage“ » hoher Individualisierungsgrad » große Auswahl an vorgefertigten Modulen = Widgets (z.B. Textfelder, Lesezeichen, Fotos, Blog- und Podcast-Feeds) » diverse Inhalte lassen sich integrieren und individuell anpassen » Rechteverwaltung: sichtbare („public“) sowie passwortgeschützte und geschlossene („private“) Bereiche » Einsatzszenarien in der Lehre: » Informationszentrale einer Lehrveranstaltung » aktive Wissensgenerierung in „Wissenscollagen“ vgl. Bernhardt / Kirchner 2007: 81 Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 4
  • 5. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Webtops im Einsatz » in zwei aufeinanderfolgenden Matrikeln im Fach Elektronische Dokumente (ElDok) eingesetzt » Seminarziel: Erkenntnis über Notwendigkeit zur Strukturierung von digitalen Dokumenten » Einsatz von Protopage innerhalb von zwei Praktika: Einführung in den Umgang mit Word und HTML/CSS » Aufgabe: Erstellung von Wissenscollagen mit Protopage (Anleitung und 10 Todsünden) » Nach dem Blended-Learning-Modell: » Einarbeitungsphase in Präsenz » Einsatzphase online Beispiele für Wissenscollagen http://protopage.com/elearning2null Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 5
  • 6. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Evaluationskonzept I » Evaluationsgegenstand (Evaluand) » Selbstgesteuert-konnektive Lernaktivität in einem PLE als Prozess und » der daraus resultierende unmittelbare Lernerfolg » Evaluationsziel » Inwieweit führt selbstgesteuert-konnektives Lernen zu Lernerfolg? » Welche Herausforderungen ergeben sich hierbei für die Lehre? vgl. Bernhardt / Kirchner 2007: 139 f. Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 6
  • 7. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Evaluationskonzept II Akzeptanz Technologien Lernerfolg vgl. Bernhardt / Kirchner 2007: 136 Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 7
  • 8. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Evaluationskonzept III Online-Fragebogen Obliga- torisch (subjektiv; summativ) Aktivität, Emotion, Wissenserwerb & Anforderungen des Lehrens Online-Barometer (eSAMB) Fragebogen-Ergebnisse Instrumente (subjektiv; formativ) Emotion Bereicherung der Bewertung (objektiv; formativ) Wissenserwerb Diskussion/Gruppengespräch (subjektiv; summativ) allgemeine Anforderungen des Lernens und Lehrens Häufigkeitsauszählung (objektiv; formativ) Aktivität vgl. Bernhardt / Kirchner 2007: 140, 142 ff. Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 8
  • 9. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Ergebnisse ElDok WS07/08 (SS07) » AMW07: 120 (80) Studenten (ohne F-Kurs) » Fragebogen: 59 (60) Studenten » eSAMB min. 1 Eintrag: 69 (72) Studenten » eSAMB: 245 (269) Einträge » beide Instrumente: 39 (54) Studenten Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 9
  • 10. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Was wurde bewertet? - SS2007 eSAMB-Nutzung nach vermeintlicher Ursache (Emotionswerte - gesamt) 19% 47% 9% Inhalt Lernportal 25% Person Externe Gründe N=269 (72) Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 10
  • 11. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Was wurde bewertet? - WS07/08 eSAMB-Nutzung nach vermeintlicher Ursache (Emotionswerte - gesamt) 5% 33% 29% Inhalt Lernportal Person 17% 16% Externe Gründe n/a N=245 (69) Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 11
  • 12. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Bewertung der Inhalte – SS2007 Verteilung der Emotionsbegriffe auf den Inhalt Ärger Angst Enttäuschung Langeweile 1 5 9 Nicht-Mögen 21 4 2 16 Schlechtes Gewissen 3 13 Unzufriedenheit 12 Erleichterung 17 23 Hoffnung Interesse 0 Mögen N=126 (50/72) Stolz Zufriedenheit Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 12
  • 13. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Bewertung der Inhalte – WS07/08 Verteilung der Emotionsbegriffe auf den Inhalt Ärger Angst Enttäuschung Langeweile 1 2 3 Nicht-Mögen 4 18 6 Schlechtes Gewissen 1 Unzufriedenheit 10 4 Erleichterung 7 19 Hoffnung 2 Interesse 22 Mögen Stolz N=81 (45/69) Respekt Zufriedenheit Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 13
  • 14. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Bewertung Lernportal – SS2007 Ärger Verteilung der Emotionsbegriffe auf das Lernportal Angst Enttäuschung Langeweile Nicht-Mögen 7 10 12 6 Schlechtes Gewissen 1 1 5 6 Unzufriedenheit 6 Erleichterung 14 8 Hoffnung 1 Interesse Mögen Stolz N=68 (39/72) Zufriedenheit Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 14
  • 15. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Bewertung Lernportal – WS07/08 Ärger Verteilung der Emotionsbegriffe auf das Lernportal Enttäuschung Langeweile Neid Nicht-Mögen 5 9 5 Schlechtes Gewissen 2 Unzufriedenheit 3 5 2 3 Erleichterung Hoffnung 2 1 1 Interesse 1 Stolz N=39 (22/69) Zufriedenheit Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 15
  • 16. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Fragebogen I – Nutzung » Nutzungshäufigkeit/-dauer von Social Software » 54,2 % (68,3 %) haben min. „mehrmals pro Woche“ an der Wissenscollage gearbeitet » 33,9 % (60 %) haben min. „mehrmals pro Woche“ Wissenscollagen angeschaut » 52,5 % (3,3 %) nutzen Social-Networking-Tools min. „mehrmals pro Woche“ N = 59 (60) Nutzungsdauer pro Woche (in h pro Woche) WS07/08 SS2007 N M SD MD N M SD MD Protopage-Account [ztprac] 59 4,89 8,14 2,00 60 6,51 5,86 4,00 Chat [ztocc] 59 3,90 7,88 1,50 50 5,77 17,00 2,75 VoIP [ztocv] 59 0,37 1,12 0,00 13 0,81 0,81 0,50 E-Mails [ztoce] 59 1,78 3,03 1,00 54 1,71 4,25 0,88 Social Networking [ztsn] 59 1,93 4,44 0,50 20 2,20 4,49 0,75 Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 16
  • 17. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Fragebogen II – Social Software » Social Software allgemein » 50,9 % (35 %) interessiert die Arbeit mit Social Software » 65,5 % (35 %) finden es wichtig mit Social Software arbeiten zu können » 48,3 % (53,6 %) finden, dass der Einsatz von Social Software mit zusätzlichen Anstrengungen verbunden ist » Präsenz vs. Online » nur 22,8 % (41,6 %) mehr im Onlineseminar gelernt als in der Präsenzveranstaltung allerdings » 57,7 % (53,3 %) trug Onlineseminar zur Vertiefung des Themas bei N = 59 (60) Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 17
  • 18. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Fragebogen III – Webkonferenzen » Webkonferenzen » kein Termin: 42,4 %; ein Termin: 22 %; bis zu drei Termine: 20,3 %; alle sechs Termine: 8,5 % » 57,2 % (35,5 %) haben die Webkonferenzen mit DimDim nicht geholfen » 49 % (26,2 %) finden, dass Webkonferenzen nicht weiter zur Beantwortung von Fragen genutzt werden sollen allerdings » 45,3 % (17,9 %) bewerten Webkonferenzen als ergänzende Kommunikationsmöglichkeit mit den Tutoren als sinnvoll N = 59 (60) Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 18
  • 19. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Fragebogen IV – Lernziele Einschätzung der Lernzielerreichung von (1) quot;gar nicht erreichtquot; bis (5) quot;vollständig erreichtquot; WS07/08 SS2007 N PRO CON M SD N PRO CON M SD warum Word-Dokumente strukturieren 59 61,1% 13,6% 3,54 0,99 59 81,7% 3,3% 4,02 0,71 Vermeidung typischer Fehler in Word-Dokumenten 59 62,8% 15,3% 3,59 0,95 Kollaboratives Arbeiten mit MS-Word 58 68,4% 3,3% 4,00 0,86 strukturierte Webseiten mit HTML erstellen können 59 33,9% 32,2% 3,05 1,09 59 60,0% 13,4% 3,63 0,96 warum und wie Layout- elemente mit CSS umsetzen 59 30,5% 47,5% 2,81 1,11 59 51,6% 26,6% 3,56 1,10 Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 19
  • 20. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Fragebogen V – Aufwand Aufwandseinschätzung von (1) quot;sehr aufwendigquot; bis (5) quot;gar nicht aufwendigquot; WS07/08 SS2007 N PRO CON M SD N PRO CON M SD Recherche von Informationsquellen. 59 18,6% 42,4% 2,69 0,86 59 20,0% 35,0% 2,81 0,92 Umsetzung der Wissens- collage in Protopage. 59 6,8% 84,7% 1,71 0,89 58 13,4% 65,0% 2,24 1,01 Korrektur der Dateien anhand der 10 Todsünden. 58 16,7% 51,7% 2,40 1,09 Erstellung der eigenen Dateien. 58 15,5% 50,4% 2,45 0,94 59 10,0% 58,4% 2,34 1,04 Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 20
  • 21. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Fragebogen VI – Protopage I WS07/08 SS2007 N PRO CON M SD N PRO CON M SD Protopage sollte häufiger eingesetzt werden. 58 6,9% 62,1% 2,16 0,93 59 30,0% 32,1% 2,78 1,12 Die Arbeit mit Protopage ist motivierend. 59 15,3% 52,5% 2,42 1,04 60 23,3% 43,3% 2,75 1,13 Bin der Arbeit mit Protopage positiv gegenüber eingestellt. 59 27,1% 45,7% 2,64 1,16 59 28,3% 36,7% 2,88 1,13 Einsatz von Protopage macht in der Hochschullehre Sinn. 55 27,3% 38,2% 2,78 1,13 60 38,4% 21,7% 3,19 0,99 Technische Problem mit Protopage frustrieren mich. 57 56,1% 19,3% 3,49 1,24 60 66,6% 10,0% 3,96 1,10 Zeitaufwand für Handhabung von Protopage angemessen. 58 18,9% 50,0% 2,50 1,06 60 20,0% 55,0% 2,48 1,19 Erstellung von Wissens- collagen finde ich sinnvoll. 58 48,3% 10,4% 3,45 0,96 60 40,0% 11,9% 3,23 0,96 Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 21
  • 22. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Fragebogen VII – Protopage II WS07/08 SS2007 N PRO CON M SD N PRO CON M SD Protopage (PP) ist für Seminararbeiten hilfreich. 59 17,5% 57,9% 2,37 1,03 59 33,4% 35,0% 2,92 1,15 Protopage als Bewertungs- grundlage finde ich sehr gut. 59 23,2% 33,9% 2,89 1,16 53 33,4% 20,0% 3,19 0,96 Durch Lesen der WC der Kommilitonen viel gelernt 57 10,5% 47,3% 2,53 0,83 47 18,3% 35,0% 2,88 1,06 Vor allem WC von bekannten Personen gelesen. 57 49,2% 35,1% 3,12 1,20 60 63,3% 11,7% 2,62 1,32 Geringer Nutzen öffentlicher Protopage-Accounts. 49 53,1% 12,3% 3,61 1,08 53 31,6% 26,7% 3,08 1,09 Arbeit mit PP hat zur weiter- führenden Nutzung angeregt. 59 5,1% 67,8% 2,12 0,85 58 15,0% 53,3% 2,43 1,06 Ich will mit Protopage arbeiten. 59 15,3% 57,6% 2,32 1,07 59 28,3% 40,0% 2,78 1,08 Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 22
  • 23. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Fazit » Einsatz von Social Software gewinnt bei den Studierenden an Bedeutung » Webtop-Technologie Protopage eignet sich nur bedingt für Lehreinsatz » Ziele: » bessere Einbindung in das Lehrkonzept » technische Verbesserungen in der Handhabung » Suche nach alternativen Webtop-Technologien » weitere Einsatzszenarien neben Wissenscollagen und Info-Zentrale finden Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 23
  • 24. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Kontaktdaten: thomas@elearning2null.de marcel@elearning2null.de www.elearning2null.de! Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 24
  • 25. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 Quellen » Bernhardt, Thomas / Kirchner, Marcel (2007): E-Learning 2.0 im Einsatz. “Du bist der Autor!” – Vom Nutzer zum WikiBlog-Caster. Boizenburg: vwh-Verlag. » OCG-Journal (2006): Web 2.0 Usability: Chancen für Lernen und Lehren? Ergebnisse aus dem Workshop SIG HCI4EDU vom 19.9.2006. Berichte aus den Arbeitskreisen. S.20-22, Ausgabe 04/2006 - November [PDF] http://www.ocg.at/publikationen/oj/pdfs/oj0604.pdf [Zugriff am 18.06.2008] Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 25
  • 26. WEBTOPS EINSATZSZENARIO EVALUATION ERGEBNISSE FAZIT E-Learning 2.0 » Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert. » Made by e2.0-Blogger Thomas Bernhardt & Marcel Kirchner. Medienforum Ilmenau 2008 | Wissensgenerierung mit Webtops 26