Finden – Zitieren – Kombinieren : Nachdenkliche Erkundungen in der digitalen Bibliothek von Babel

795 views
705 views

Published on

Vortrag im Rahmen des Program der technsichen Universität Hamburg-Harburg bei der 5. Nacht des Wissens in Hamburg am 2. November 2013

Published in: Education
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
795
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
136
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Finden – Zitieren – Kombinieren : Nachdenkliche Erkundungen in der digitalen Bibliothek von Babel

  1. 1. Finden – Zitieren – Kombinieren Nachdenkliche Erkundungen in der digitalen Bibliothek von Babel Thomas Hapke Universitätsbibliothek TU Hamburg-Harburg (TUHH) 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  2. 2. Eine Bibliothek im Übergang – die TUHH-Bibliothek • Sinkende Auskunfts-Anfragen und Ausleihzahlen • Steigende Zugriffsraten auf e-Ressourcen • Steigende „gate counts“ • Mehr als 60 % des Medienetats 2012 für digitale Medien • Abbau von Regalen in den Lesesälen • Verbesserte Lern- und Arbeitsräume bzw. plätze • Selbstbedienungs-Angebote ausgebaut (RFID) 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  3. 3. Der Rote Faden Finden Zitieren Kombinieren … in der TUHH-Bibliothek 2.11.2013 Die (!?) Nadel im Heuhaufen Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  4. 4. Dimensionen des Findens Schwieriger Wie? Kostenpflichtige Fach-Datenbanken: Web of Science, Inspec, wti Was? Kostenfreie Inhalte des Netzes Bewertete wissenschaftliche Inhalte Google Scholar Einfach Wo? Lokale Verfügbarkeit! (Angepasst von Sheila Corrall, John Dove: Web scale discovery and information literacy: competing visions or mutual support? LILAC 2012, Glasgow. http://de.slideshare.net/infolit_group/corrall-dove) 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  5. 5. Bibliotheksbestand und Kataloge Der Katalog – das Herz jeder Bibliothek! Zugang zum kompletten Bestand! Bild: D. Bieler Lesesäle • Nachschlagewerke und Enzyklopädien • Zeitschriften • Fachgruppen • Lehrbücher Digitale Bibliothek • Online-Bücher • E-Zeitschriften • Datenbanken 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  6. 6. TUBfind Der Bibliothekskatalog als Suchmaschine 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  7. 7. Umfasst auch Zeitschriftenartikel! 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  8. 8. Bücher finden! 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  9. 9. Online-Books (eBooks) finden! 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  10. 10. Das Beispiel Google Scholar Die TU-Bibliothek ist sichtbar in Suchmaschinen! Ca. 1410 Quelle: http://lccn.loc.gov/50041709 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  11. 11. Google Scholar - Einstellungen 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  12. 12. Volltexte finden Google Scholar http://scholar.google.com 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  13. 13. Volltexte finden 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  14. 14. Versteckte Services nutzen! 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  15. 15. Via Linking Dienst zum Katalog 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  16. 16. Gedruckten Volltext via Linking-Dienst Klassische Katalog-Oberfläche! 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  17. 17. Link Resolver Funktion Katalog-Daten, Pflege durch Bibliothek Quelle des Volltextes URL der Quelle, z.B. DOI (in OpenURL) Zitat einer Quelle Metadaten (in OpenURL) Wissensbasis mit lokalen Bestandsangaben Link Resolver 2.11.2013 Metadaten (in OpenURL) Katalogrecherche, Fernleihe Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  18. 18. Wie werden Volltexte gefunden? Volltext-Zugriffe 2012 an der TUHH in Abhängigkeit von der Informationsquelle („Clickthroughs“ des von der TUBHH genutzten LinkResolvers SFX) 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  19. 19. Datenbank der Datenbanken www.bibliothek.uni-regensburg.de/dbinfo/ 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  20. 20. Weitere Wege zur globalen digitalen Bibliothek http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de http://www.zvdd.de http://www.archive.org/ http://books.google.de 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  21. 21. Der Rote Faden Finden Zitieren Kombinieren … in der TUHH-Bibliothek 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  22. 22. Sortierung bei Suchmaschinen Welches Dokument steht in einer Trefferliste weiter oben? Suchanfrage: Technische Universität Hamburg Harburg ... Neben der Technischen Universität in Hamburg bietet auch die Technische Universität in Berlin einen einen Studiengang zur Umwelttechnik an. ... ... In Harburg liegt die Technische Universität und ergänzt damit das Spektrum der Hochschulen in Hamburg. ... 1. Prinzip: Je mehr Suchbegriffe im Dokument vorkommen, je weiter steht das Dokument oben. (Nach: W. Hartmann, …: Informationsbeschaffung im Internet. 2000, s.a. www.internet-kompetenz.ch/infosuche/) 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  23. 23. Anfragen mit einem Wort Suchanfrage: Potter ... Noch immer gibt es eine ganze Menge Muggels, die Harry Potter nicht kennen - ist das zu glauben?! ... Potter ist ein Junge wie Du und ich. Okay, wenn Du ein Mädchen bist, dann ist er ein Junge wie Dein Bruder. Nur lieber. Und intelligenter. Und er lebt nicht in Deutschland, sondern in England. Die Eltern von Harry Potter starben im Kampf mit einem Zauberer, dessen Namen man besser nicht ausspricht. ... ... In welchem Band über Harry Potter findet sich folgendes Zitat ? "Weil das Hermines Art ist," sagte Ron achselzuckend. "Im Zweifelsfall geh in die Bibliothek !" ... 2. Prinzip: Je häufiger ein Suchbegriff im Dokument vorkommt, je weiter steht das Dokument oben. 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  24. 24. Sortierung bei drei Suchbegriffen Suchanfrage: Chemiker Biographie Ostwald … Chemiker Wilhelm Ostwald erhielt 1909 den Nobelpreis für Chemie für ... ... Chemiker mit ihrer jeweiligen Biographie sind Teil des "Dictionary of scientific biography", das Sie im Lesesaal der TU-Bibliothek unter der Signatur NAU-500 finden. ... 3. Prinzip: Dokumente mit selteneren Suchbegriffen stehen weiter oben. 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  25. 25. Zwei Suchbegriffe 1 Suchanfrage: Thomas Hapke Universitätsbibliothek der TUHH Fachreferent für Verfahrenstechnik Thomas Hapke Email: hapke@tuhh.de Telefon: 40 42878 3365 Ab und zu auch per Chat ! Homepage: www.tub.tu-harburg.de/192.html Mitarbeitende in der TUHH Professoren ... Mitarbeitende in der Universitätsbibliothek HamburgHarburg Bibliotheksleitung: ... Fachreferenten: ..., Thomas Hapke, ... IT Service: ... Benutzung: ... Medienbearbeitung: ... Bibliotheksverwaltung: ... 4. Prinzip: Ein kurzes Dokument, in dem der Suchbegriff vorkommt, steht weiter oben als ein langes Dokument. 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  26. 26. Zwei Suchbegriffe 2 Suchanfrage: Boolesche Algebra ... Boolesche Operatoren wurden zuerst von George Boole (1815-1864) als Algebra der Logik dargestellt ... … Bei jeder DatenbankOberfläche muss man neu herausfinden, wie die Boolesche Algebra zur Verknüpfung von Suchbegriffen in die Oberfläche integriert ist. ... 5. Prinzip: Je näher die Suchbegriffe im Dokument beieinander liegen, je weiter steht das Dokument oben. 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  27. 27. Zwei Suchbegriffe 3 Suchanfrage: Walter Benjamin Übersicht über die Lehrveranstaltung "Deutsche Philosophie im 20. Jahrhundert" ... ... Politische Philosophie: Hannah Arendt, Ulrich Beck ... ... Existentialismus: Martin Heidegger, Karl Jaspers ... ... Umweltphilosophie: Hans Jonas ... ... Kritische Theorie: Theodor Adorno, Jürgen Habermas, ... ... Materialistische Philosophie: Walter Benjamin, Ernst Bloch, ... ... Walter Benjamin zum wissenschaftlichen Arbeiten: ...Schon 1928 beschrieb er Karteikarten als Medium wissenschaftlichen Arbeitens. Diese symbolisieren auch eine Zersplitterung von Wissen, welche heute durch das WWW perfektioniert wird: "Und schon heute ist das Buch, wie die aktuelle wissenschaftliche Produktionsweise lehrt, eine veraltete Vermittlung zwischen zwei verschiedenen Katalogsystemen. Denn alles Wesentliche findet sich im Zettelkasten des Forschers, der's verfasste, und der Gelehrte, der darin studiert, assimiliert es seiner eigenen Kartothek."... 6. Prinzip: Je weiter vorne ein Suchbegriff im Dokument vorkommt, je weiter steht das Dokument oben. 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  28. 28. Das Google-Prinzip Dokumente, die im WWW häufiger verlinkt sind, stehen weiter oben. Viel zitierte (verlinkte) Dokumente sind wichtiger als wenig zitierte Dokumente! 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  29. 29. Schreiben und Zitieren in den Wissenschaften Aus: Tutorial zum wissenschaftlichen Arbeiten VISION: http://www.vision.tu-harburg.de Grafik: D. Bieler 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  30. 30. Zitier-Datenbanken Web of Science mit dem Science Citation Index (Aufsätze ab 1945) - interdisziplinär, für Fragen wie: Wer zitiert ein bestimmtes Dokument? Wie oft wird ein Dokument zitiert? (Zugang zu dieser Referenzdatenbank nur im TUHH-Intranet) 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  31. 31. Aufsätze des TU-Präsidenten Web of Science 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  32. 32. Aufsatz des TU-Präsidenten Web of Science 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  33. 33. Der gläserne Wissenschaftler Web of Science 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  34. 34. Wikipedia zitieren? 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  35. 35. Wikipedia richtig zitieren? 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  36. 36. Nachdenken über Wissenschaft ? ? 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  37. 37. Der Rote Faden Finden Zitieren Kombinieren … in der TUHH-Bibliothek 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  38. 38. Die globale digitale Bibliothek Matej Krén, Idiom, Stadtbibliothek Prag (1998), Foto 2009 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  39. 39. Borges‘ Bibliothek von Babel heute Leibniz, 1690 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  40. 40. Kombinatorik und Kreativität Ein Chemie-Nobelpreisträger (1909) über Kreativität! 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  41. 41. Angewandte Kombinatorik 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  42. 42. Lizenzen für kombinatorisches Remixing Creative Commons Lizenzen http://creativecommons.org by – noncommercial – share alike 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  43. 43. Eigenes Informationsverhalten beobachten! Neugier! ‣ ‣ ‣ ‣ ‣ ‣ ‣ ‣ Zweifel! Nie nur einer Informationsquelle vertrauen. Jederzeit auf Veränderungen gefasst sein. Die eigenen Kompetenzen und Grenzen kennen. Beim Suchen: „Bullshit in, bullshit out“. Ungewissheit und Unsicherheit ertragen. Nicht zu früh aufgeben. Bewusstsein, dass jede Tatsache eine Tat-Sache ist, dass jedes Informationsprodukt von jemandem Bestimmten mit einem gewissen Zweck erstellt wurde. …? Vgl.: T. Hapke: Informationskompetenz in einer neuen Informationskultur. In: Handbuch Informationskompetenz, S. 36-48. Ed. W. Sühl-Strohmenger. Berlin: De Gruyter Saur, 2012. 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  44. 44. 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  45. 45. Kontakt Thomas Hapke Web: http://www.tuhh.de/b/hapke/ Blog: http://blog.hapke.de Slidespace: http://www.slideshare.net/thapke Tweets: http://twitter.com/thapke „ Sich informieren – Tipps zum Überleben“ unter http://www.tub.tu-harburg.de/fachinformation/informieren-tipps-zumueberleben/ 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke
  46. 46. Infos Sich informieren – Tipps zum Überleben http://www.tub.tu-harburg.de/fachinformation/informieren-tipps-zum-ueberleben/ T. Hapke: Kombinatorisches und Kreatives zum Verhältnis von Mathematik und Bibliothek. 2009. http://doku.b.tu-harburg.de/volltexte/2009/556/ T. Hapke: Kombinatorik als Element wissenschaftlichen Arbeitens bei Wilhelm Ostwald. In: An den Grenzen der Wissenschaft. Die “Annalen der Naturphilosophie” und das natur- und kulturphilosophische Programm ihrer Herausgeber Wilhelm Ostwald und Rudolf / hrsg. von Pirmin Stekeler-Weithofer, … Leipzig: Hirzel, 2011, S. 212-248. http://doku.b.tu-harburg.de/volltexte/2013/1201/ 2.11.2013 Universitätsbibliothek, Thomas Hapke

×