• Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
82
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
1
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. TELE-audiovision International The World’s Largest Digital TV Trade Magazine since 1981 Alexander Wiese Publisher alex@tavmag.com HQ in Munich, Germany Address TELE-audiovision International, PO Box 1234, 85766 Munich-Ufg, GERMANY/EUROPE Editor-in-Chief Alexander Wiese, alex@tavmag.com Published by TELE-audiovision Magazine GmbH, Aschheimer Weg 19, 85774 Unterfoehring, GERMANY/EUROPE Design Németi Barna Attila Advertising www.TELE-audiovision.com/ads/ or email to alex@tavmag.com Hard Copy Subscription www.TELE-audiovision.com/subscription/ Hard Copy Subscription by Courier Service Send Order to subscription@tavmag.com Copyright © 2013 by TELE-audiovision ISSN 2195-5433 TELE-satellite was established in 1981 and today is the oldest, largest and most-read digital tv trade magazine in the world. TELE-satellite is seen by more than 350,000 digital tv professionals around the world and is available both in printed form and online. www.TELE-audiovision.com Liebe Leser, es geschieht nicht oft, dass wir eine neue Receiver Generation vorstellen können. Nach vielen Jahren ist es jetzt wieder soweit: die erste reine Streaming Box kommt auf den Markt. Das Besondere daran: man kann an diese Box kein TV-Gerät mehr direkt anschliessen, denn die TV-Programme (und natürlich ebenso Radioprogramme) werden nur noch gestreamt. Und damit eröffnet dieses Verfahren ein ganz neues Marktsegment, das genau in unsere Zeit paßt: die TV-Programme, welche die Streaming Box empfängt, können an die eigenen Smartphones und Tablets gestreamt werden und das sind ja genau die Art von TV-Geräten, die von immer mehr Zuschauern genutzt werden. Und dennoch können auch „normale“ TV-Geräte die Programme empfangen, wenn diese TV-Geräte an das heimische Netzwerk angeschlossen sind. DamiterfüllenStreamingBoxengenaudieAnforderungen, die von den Zuschauern heutzutage verlangt werden. Denn heute will man die TV-Programme nicht nur über stationäre TV-Geräte sehen (im Wohnzimmer, in der Küche, im Schlafzimmer) sondern ebenso über mobile Geräte wie die neuen Smartphones mit ihren großen und hochauflösenden Bildschirmen oder den Tablets, die sich fürs TV-Sehen in beliebiger Lage ja geradezu anbieten. Eine interessante Folge dieser neuen Generation von Streaming Boxen ist ihre Auswirkung auf TV-Geräte. Lange Jahre waren wir auch bei der TELE-audiovision im Zweifel, ob nicht langfristig die Digital Receiver in die TV-Geräte integriert werden würden und es eines Tages keine eigenständigen Digital Receiver mehr geben würde. Mit den Streaming Boxen dreht sich das Bild komplett um: was langfristig keine Zukunft hat, das sind TV-Geräte mit eingebauten Receivern. Künftig benötigt man nur noch eine Streaming Box und beliebig viele Monitore, die per Kabel oder kabellos ans heimische Netzwerk angeschlossen sind. Die Streaming Box wird irgendwo zentral installiert und an alle digitalen Empfangswege (Dachantenne, Satellitenspiegel, TV-Kabel, Internet) angeschlossen und das war‘s. Jeder Bildschirm im heimischen Netzwerk hat dann Zugriff auf die von der Streaming Box empfangenen Programme. Nun sind wir gespannt auf weitere Streaming Boxen. Und auch darauf, wie schnell sich diese neue Receiver Generation durchsetzen wird. Es bleibt spannend im digitalen TV Markt. Ihr Alexander Wiese Chefredakteur TELE-audiovision International