Open Education in a Nutshell

1,199 views

Published on

Keynote zu "Open Education" auf dem Summit of Newthinking, der Konferenz zum Thema Open Strategies in Berlin.

Published in: Education
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,199
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
238
Actions
Shares
0
Downloads
15
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Open Education in a Nutshell

  1. 1. Open Education in a nutshell Christina Pautsch Daniel von Ritter Berlin, 16.11.2012 Rosenstraße 18, 10178 Berlin Fon +49 (0) 30 2787 60-0, Fax +49 (0) 30 2787 60-66 www.td-berlin.com, info@td-berlin.com
  2. 2. Christina Pautsch Daniel von RitterKonzepterin Digital Education, Consultant, trommsdorff+drüner,td digital GmbH innovation+marketing consultants GmbHchristina.pautsch@td-berlin.com daniel.vonritter@td-berlin.com@chpautsch
  3. 3. OPEN EDUCATIONTRENDSWhat about the money?
  4. 4. TRENDS IM EDUCATIONBEREICH GLOBALISIERUNG DER BILDUNG LEBENSLANGES LERNEN NEUE TECHNOLOGISCHE MÖGLICHKEITEN SPEZIALISIERUNG VON BILDUNG
  5. 5. GLOBALISIERUNG DER BILDUNG Steigende Nachfrage nach Mobilität beim Lernen Steigende Anzahl internationaler Bildungsangebote Bildung wird immer unabhängiger von physischen Orten Bildung wird zugänglich für alle – unabhängig von Geld oder Ort
  6. 6. SPEZIALISIERUNG DER BILDUNG Wachsende akademische und berufliche Anforderungen Steigende Anzahl von Spezialgebiete Bedarf der Ständigen Aktualisierung von Wissen
  7. 7. LEBENSLANGES LERNEN Steigender Bedarf an weiterführender Bildung Neue Anforderungen an traditionelle Bildungsinstitutionen Entwicklung autodidaktischen Lernens
  8. 8. NEUE TECHNOLOGISCHE MÖGLICHKEITEN Anstieg der Zugänglichkeit von Internet und Mobile Technologische Ausstattung der Menschen nimmt zu Digitales Content-Angebot steigt rasant Klassische Bildungsinstitutionen entdecken Technologie
  9. 9. open education
  10. 10. frei zugänglich Zugang & Kostenopen education
  11. 11. frei zugänglich Zugang & Kosten open educationfrei nutzbar Lizenzen
  12. 12. frei zugänglich Zugang & Kosten open educationfrei nutzbar freie Rollenwahl Lizenzen Lehrer/Schüler
  13. 13. open ›kostenlos
  14. 14. open › kostenlos über 700.000 Lehrvideos von 600+ Bildungseinrichtungen YouTube.com/Education
  15. 15. open › kostenlos über 100.000 Schüler pro Tag, eigene Lerngeschwindigkeit im Fokus KhanAcademy.org
  16. 16. »Trotz moderner Medienbenutzen wir immer nochUnterrichtsmethoden wievor 1000 Jahren.«Sebastian Thrunehem. Stanford Professor,Gründer von Udacity.com
  17. 17. open › kostenlos In 4 Monaten mehr Studenten als Brown, Columbia, Cornell, Dartmounth, Harvard, Princeton und Yale University zusammen in einem Jahr Udacity.com
  18. 18. open › kostenlos »In unseren Foren beträgt die durchschnittliche Antwortzeit auf eine Frage 22 Minuten – ein Service- Level, das ich meinen Stanford-Studenten nie bieten könnte.« Daphne Koller Stanford Professorin, Gründerin Coursera.org Coursera.org
  19. 19. open › kostenlos 5 Monate nach Launch 640.000 Studenten Coursera.org
  20. 20. open › kostenlos gegründet von MIT und Harvard EdX.org
  21. 21. open ›› frei nutzbarFoto: Flick / Kristina Alexanderson (CC)
  22. 22. open ›› frei nutzbar Open Educational Resources • Frei verfügbare Lehr- und Lernmaterialien (Lehrbücher, Arbeitsblätter, Videos, Tests…) • Veröffentlicht unter Lizenz, die freie Verbreitung und Veränderung gestattet (meist Creative Commons) • Variante von OER: Open Course Ware
  23. 23. open ›› frei nutzbar Suchmaschine für OERs im Schulbereich GooruLearning.org
  24. 24. open ›› frei nutzbar Suche nach Open Course Ware im Hochschulbereich Open-Site.org
  25. 25. open ›› frei nutzbar Netzwerk zum Teilen von Lehr- und Lerndokumenten (Kostenpflichtig) CourseHero.com
  26. 26. open ››› peer-to-peerFoto: Flick / Jiuck (CC)
  27. 27. open ››› peer-to-peer Graswurzel-Lernen miteinander P2PU.org
  28. 28. OpenBadges.org
  29. 29. OpenBadges.org
  30. 30. What about the money? –Mögliche Finanzierungsmodellevon Open Education
  31. 31. Der internationale Bildungsmarkt verfügtein geschätztes Marktvolumen von knapp 4 Billionen US-Dollar. Der Bildungsmarkt ist damit der zweit größte Markt nach dem Healthcare Markt.Die eLearning Ausgaben im Higher EducationBereich werden in 2013 voraussichtlich rund 60 Mrd. US-Dollar betragen Quelle: NeXt Knowledge Factbook 2010
  32. 32. VCs entdecken das Thema Bildunghttp://edudemic.com/2012/10/investors-shaping-future-education/
  33. 33. FINANZIERUNGSMODELLE –FREEMIUM Lehrinhalte bleiben größtenteils kostenlos verfüg- und konsumierbar Spezielle (besonders anerkannte) Lehrinhalte verschwinden hinter einer Paywall Umsätze werden zu kosten der User (Lernenden) realisiert Anwendungsbeispiele
  34. 34. FINANZIERUNGSMODELLE –OPEN EDUCATION ALS RECRUITMENT-TOOL Unternehmen befinden sich im War-for-Talent und suchen nach Möglichkeiten High Potentials zu identifizieren Kapitalisierung durch die Zusammenarbeit mit HR- Abteilungen und Headhunting-Agenturen Lizenzmodelle oder „Pay-per-Talent“ denkbar Anwendungsbeispiele
  35. 35. FINANZIERUNGSMODELLE –KOSTENPFLICHTIGE ZERTIFIKATE Durch die höhere Verbreitung von freien Lehrinhalten fällt der Zertifizierung eine immer größere Bedeutung zu Kostenlos lernen, Zertifikat gegen kostenpflichtige Prüfung Zertifikatsprüfung können online oder offline stattfinden Anwendungsbeispiele
  36. 36. FINANZIERUNGSMODELLE –OE ALS LEADGENERIERUNGS-TOOL OE- als Marketing Instrument für kostenpflichtige Studiengänge Akkreditierung durch Hochschulinstitutionen Share-Modell pro generiertem Lead Anwendungsbeispiele
  37. 37. FINANZIERUNGSMODELLE –PROMOTION VON LEHRMATERIALIEN Partnerschaften mit Verlagen und anderen Content- Anbietern Grundangebot kostenlos – einzelne kostenpflichtige Lehrmaterialien Umsatzshare Anwendungsbeispiele
  38. 38. FINANZIERUNGSMODELLE –WERBE-BASIERT Open Education Institutionen verfügen über eine hohe Reichweite, … … und im Zweifelsfall über eine spezialisierte, klar abgrenzbare Zielgruppe Umsatzgenerierung durch klassische Werbung Anwendungsbeispiele
  39. 39. Herausforderungen für Open Education• Finanzierung• Kuratierung von Lehrinhalten• Zertifizierung von informell erworbenem Wissen
  40. 40. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

×