Reality check

429 views
344 views

Published on

Augmented Reality - Reality Check. Welche Konzepte funktionieren für wen und warum? Präsentation von Markus Bokowsky anlässlich der Augmented Reality World in Düsseldorf.

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
429
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Reality check

  1. 1. Augmented Reality - Reality Check Reality Check Augmented Reality - Reality Check. Welche Konzepte funktionieren für wen und warum ? Augmented Reality World, Düsseldorf, 09.11.2010
  2. 2. Augmented Reality - Reality Check Warum werden AR Anwendungen genutzt ?  Weil es neu ist (Neugierde) (funktioniert genau ein mal) << < > >>
  3. 3. Augmented Reality - Reality Check Warum werden AR Anwendungen genutzt ?  Weil es neu ist (Neugierde) (funktioniert genau ein mal)  Aus Freude am Gerät (funktioniert in begrenzter Zielgruppe etwas länger) << < > >>
  4. 4. Augmented Reality - Reality Check Warum werden AR Anwendungen genutzt ?  Weil es neu ist (Neugierde) (funktioniert genau ein mal)  Aus Freude am Gerät (funktioniert in begrenzter Zielgruppe etwas länger)  Weil es Dinge vereinfacht (schon ziemlich nah dran) << < > >>
  5. 5. Augmented Reality - Reality Check Einsatzszenarien: Mobile << < > >> Augmented Reality Browser Wikitude Junaio Layar acrossair
  6. 6. Augmented Reality - Reality Check Warum werden AR Anwendungen genutzt ?  Weil es neu ist (Neugierde) (funktioniert genau ein mal)  Aus Freude am Gerät (funktioniert in begrenzter Zielgruppe etwas länger)  Weil es Dinge vereinfacht (schon ziemlich nah dran)  Weil es ein Problem löst (strike!) << < > >>
  7. 7. Augmented Reality - Reality Check Warum werden AR Anwendungen genutzt ?  Weil es neu ist (Neugierde) (funktioniert genau ein mal)  Aus Freude am Gerät (funktioniert in begrenzter Zielgruppe etwas länger)  Weil es Dinge vereinfacht (schon ziemlich nah dran)  Weil es ein Problem löst (strike!)  Weil es Spaß macht (strike!) << < > >>
  8. 8. Augmented Reality - Reality Check Einsatzszenarien: POI/POS  Fester Einbau am Point of Sale, Point of Interest + Hard- und Software ist kontrollierbar + Komplexe Anwendungen möglich + Hilfe durch Verkaufspersonal möglich + Verstärkte Präsenz gegenüber Mitbewerber, erhöhte Aufmerksamkeit - Relativ teuer, hohe Stückkosten - Begrenzte Reichweite - Räumliche Beschränkung - Geringer PR Effekt << < > >>
  9. 9. Augmented Reality - Reality Check Einsatzszenarien: Internet  Die Augmented Reality Anwendung ist auf der Website eingebaut  Webcam wird verwendet  2,5D - 3D Anwendungen,realisiert in Flash oder Shokwave + Niedrige Zugangsschwelle, hohe Verbreitung + Relativ günstig + Nicht ortsgebunden + Leicht in E-Commerce Szenarien integrierbar - Systemumgebung nicht kontrollierbar - Handling eher kompliziert - Webcam immobil << < > >>
  10. 10. Augmented Reality - Reality Check Einsatzszenarien: Mobile  Die Königsdisziplin  Verbreitung von geeigneten Endgeräten wächst rasant  Internet Nutzung verlagert sich immer mehr auf mobile Endgeräte  Als eigenständige App oder als Kanal für einen AR Browser + Immer dabei, always on + Geolocation als weitere Komponente + Stabile Systemumgebung + Markenbindung durch Download + Hoher PR Faktor - Relativ teuer in der Erstellung - Vielfalt der Plattformen potenziert den Aufwand - Technische Limitationen (Displaygrösse, Prozessorleistung) << < > >>
  11. 11. Augmented Reality - Reality Check Reality Check Eine Idee, zwei Ausprägungen: Nearest Tube vs. Malaysian Airlines << < > >>
  12. 12. Augmented Reality - Reality Check Warum werden AR Anwendungen genutzt ?  Weil es neu ist (Neugierde) (funktioniert genau ein mal)  Aus Freude am Gerät (funktioniert in begrenzter Zielgruppe etwas länger)  Weil es Dinge vereinfacht (schon ziemlich nah dran)  Weil es ein Problem löst (strike!)  Weil es Spaß macht (strike!) << < > >>
  13. 13. Augmented Reality - Reality Check Reality Check  Löst es ein reales Problem ?  Vereinfacht es Dinge ?  Macht es Spaß ?  Stehen Aufwand und Nutzen/Gewinn in sinnvollem Verhältnis ?  Passt es auf die Zielgruppe ? << < > >>
  14. 14. Augmented Reality - Reality Check Reality Check  Löst es ein reales Problem ?  Vereinfacht es Dinge ?  Macht es Spaß ?  Stehen Aufwand und Nutzen/Gewinn in sinnvollem Verhältnis ?  Passt es auf die Zielgruppe ? << < > >>
  15. 15. Augmented Reality - Reality Check Reality Check Eine Idee, zwei Ausprägungen: Adidas vs. Moët Chandon << < > >>
  16. 16. Augmented Reality - Reality Check Reality Check  Löst es ein reales Problem ?  Vereinfacht es Dinge ?  Macht es Spaß ?  Stehen Aufwand und Nutzen/Gewinn in sinnvollem Verhältnis ?  Passt es auf die Zielgruppe ? << < > >>
  17. 17. Augmented Reality - Reality Check Erfolgsfaktoren Was macht ein AR Projekt (auch morgen noch) erfolgreich  AR darf nicht Selbstzweck sein (Keine Lösungen auf der Suche nach dem Problem)  Es muss einen klaren Vorteil gegenüber einer anderen Lösung geben  Der Effekt muss den Aufwand rechtfertigen  Aufwand und Erlebnis muss auch beim User in gesundem Verhältnis stehen  Die Lösung muss auf meine Zielgruppe zugeschnitten sein  Die Umweltbedingungen müssen beachtet werden (Licht, Komplexität)  Es darf meine Marke nicht beschädigen  Es sollte nicht nur die neueste Hardware unterstützt werden  Usability nicht vergessen << < > >>
  18. 18. Augmented Reality - Reality Check Die letzte Folie VIELEN DANK Markus Bokowsky markus@bokowsky.de @MarkusBokowsky www.bokowsky.de BTW: Bokowsky + Laymann sucht Entwickler Objective-C, Java (Android), PHP jobs@bokowsky.de oder in einem Social Network Ihres Vertrauens << < > >>
  19. 19. Augmented Reality, Reality Check Bildnachweise << < > >> Folie Nr. Bildnachweis 1 Mister QM @ photocase. de 2 Tanja Jäckl @ fotolia.de 3 Gartner 6 Google 11 metaio 12 metaio 13 complize @ photocase.de 14 Koli @ photocase.de 15 French03 @ photocase.de 19 acrossair 20 SITA 23 Adidaa 24 Moët Chandon 26 French 03 @ photocase.de

×