Your SlideShare is downloading. ×
Agnieszka Czejkowska Bio + Abstract
Agnieszka Czejkowska Bio + Abstract
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Agnieszka Czejkowska Bio + Abstract

23

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
23
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Was heißt schon KulturVERMITTLUNG?social inclusion :: participation :: emotional intelligencewww.kulturvermittlung.netAgnieszka CZEJKOWSKA, Polen / Österreich:: Soziale Inklusion ::Vortrag inkl. Diskussion:: Freitag, 10. Mai, 11.00 UhrBIOGRAFIEAgnieszka Czejkowska wurde1972 in Kraków geboren. Sielebt in Graz, Wien und London.Im Oktober 2008 übernahm sie die Professur für Kunst- und Kulturpädagogik mitbesonderer Berücksichtigung der Allgemeinen Erziehungswissenschaft an der Akademie derbildenden Künste in Wien, Institut für das künstlerische Lehramt berufen.Seit September 2011 ist sie Professorin für LehrerInnenbildung und Schulforschung ander Karl-Franzens-Universität Graz, an der sie 2012 gemeinsam mit u.a. Claudia Decker,Katarina Frobeus, Edith Kohl, Rosemarie Ortner, Stefan Palaver, Moritz Radner, StefanieRumersdorfer und Julia Seyss-Inquart das Institut für Pädagogische Professionalisierunggegründet hat.Von 1993-2001 studierte sie Pädagogik, Soziologie und Politikwissenschaft mitSchwerpunkt Frauenforschung an der Universität Wien und absolvierte einPädagogisches Praktikum im Heilpädagogischen Zentrum Augustinum, München.Seit 2001 arbeitet sie als freie Wissenschaftsredakteurin beim ORF. Ab 2003 war siewissenschaftliche Mitarbeiterin in Ausbildung am Institut für Bildungswissenschaft derUniversität Wien und promovierte 2005 zum Thema „Auswirkungen der Autonomieim Bereich des Bildungswesens“.Von 2005 bis 2008 war sie als Universitätsassistentin am Institut fürBildungswissenschaft der Universität Wien tätig und an diversen Forschungsprojektenbeteiligt. Sie lehrt an der Akademie der Bildenden Künste Wien, der Universität Wien,der FH Wien, der Technischen Universität Darmstadt und Dortmund. Zudemwissenschaftliches Counselling in Fragen Bildungspolitik,Institutionenreform sowie Medien- und Kulturpädagogik.
  • 2. Was heißt schon KulturVERMITTLUNG?social inclusion :: participation :: emotional intelligencewww.kulturvermittlung.netABSTRACTSkizzierungen sozialer InklusionspraktikenKulturvermittlung im Spannungsfeld professioneller AnsprücheDer Vortrag beleuchtet und diskutiert Spannungsfelder wie Spielräume einer kritischenprofessionstheoretischen Positionierung innerhalb der Kulturvermittlung. In den Blickkommen dabei unterschiedliche Problemfelder der sozialen Inklusion. Knappe Skizzierungensollen auf bisher in der Kunstpädagogik wie in den pädagogischenProfessionalisierungsdebatten vernachlässigte Themen, Debatten und Lesarten aufmerksammachen. Daran anschließend werden konkrete Bezugspunkte für eine entsprechende (Aus-)Bildung von Kunst- und KulturvermittlerInnen eröffnet.LINKSagnieszka czejkowskahttp://www.czejkowska.at/Institut für Pädagogische Professionalisierunghttp://paedagogisch-professionalisierung.uni-graz.at/Akademie der bildenden Künste Wienhttp://www.akbild.ac.at/Portal/studium/institute/kunstlerisches-lehramt/kunst-und-kulturpadagogik

×