0
Dr. Clarence P. Davis<br />Ärztlicher Leiter<br />Lifestyle Medizin<br />swissestetix<br />Bergstrasse 8<br />CH-8702 Zoll...
swissestetix<br />Vorstellung<br />Spezialisiertes Zentrum für Lifestyle-Medizin<br />Anti-Aging<br />Hormonbehandlungen<b...
swissestetix<br />Themen<br />Was ist Altern?<br />Weshalb altern wir?<br />Diagnose von altersbedingten Veränderungen<br ...
swissestetix<br />Was ist Altern?<br />Biologische Sicht<br />Jede irreversible Veränderung der lebenden Substanz als Funk...
swissestetix<br />Biologische Sicht des Alterns <br />Jede irreversible Veränderung der lebenden Substanz als Funktion der...
swissestetix<br />Alterungsprozesse entstehen entweder durch Verbrauch vorgegebener Energiemengen (Lebensenergie) oder dur...
Akkumulation zerstörerischer Verletzungen</li></ul>Zellab-fallak-<br />kumu-<br />lation<br />Lebens-<br />rate<br />Wear ...
swissestetix<br /><ul><li>„Tod entsteht dadurch, dass ein ausgelaugter Organismus sich nicht immer von Neuem regenerieren ...
Altern könnte durch fortschreitende genetische Zerstörung, die dann akkumuliert, hervorgerufen werden</li></ul>Wear and Te...
swissestetix<br />Freie Radikale<br />Theorie der freien Radikale <br />Aggressive Sauerstoffradikale (O2, OH-Radikale, H2...
swissestetix<br />Theorie der Error-Catastrophe <br />Error-Cata-<br />strophe<br />Mit zunehmendem Alter treten immer meh...
swissestetix<br />Programm-Theorien<br />Altern unterliegt einer genetischen Kontrolle<br />Die Gene alternder Zellen prod...
swissestetix<br />Telomeren-Theorie<br />Verlust der Telomere führt zu chromosomaler Instabilität (Zelltod)<br />Keim- und...
swissestetix<br />Molekulargenetische Theorien <br />Altern ist ein biologisch aktiv gesteuerter Prozess<br />Hemmung der ...
swissestetix<br />Bioclock-Theorien<br />Zellen besitzen eine zeitlich abgestimmte Regulationsmöglichkeit den eigenen Alte...
swissestetix<br />Hereditäre Theorien <br />Chromosomale Aberrationen führen zu prämaturem Alterungsprozess<br />Werner-Sy...
swissestetix<br />Todes- und Longlife Gene <br />Gewisse Gene führen zu einer Verlängerung oder Verkürzung der Lebensspann...
swissestetix<br />Der Thymus spielt eine Schlüsselrolle im neuro-hormonal-immunologischen Netzwerk<br />Hormonelle Kontrol...
swissestetix<br /><ul><li>Alterungsprozesse werden also durch einen Mangel an den Protektionsmechanismen aufrechterhalten.
Ein physiologischer Ersatz kann zur Stimulation der Expression dieser mangelhaft gebildeten Stoffe dienen und somit den Al...
swissestetix<br />Symptome des Alterns<br />Verminderung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit<br />Verringeru...
swissestetix<br />Probleme der Diagnose<br />Anti-Aging heisst in erster Linie Vorbeugung und Verhütung von altersbedingte...
Biomarker, die verschiedene Körperfunktionen erfassen, sollten Rückschlüsse auf Alterungsprozesse erlauben</li></ul>Biolog...
swissestetix<br />Diagnostik: H-Scan<br />H-Scan<br />H-Scan<br />
swissestetix<br />Diagnostik: Biomarker<br />
swissestetix<br />Diagnostik<br />Biomarker<br />Anamnese<br />
swissestetix<br />Spezifische Probleme<br />Alterungsprozesse werden durch einen Mangel an Protektionsmechanismen aufrecht...
Herzinfarkt
Schlaganfall
Hypertonie
PAVK
Krankheiten des Skelettaparates
Osteoporose
Arthrose
Arthritis
Erkrankungen des Immunsystems
Malignome
Autoimmunerkrankungen
Allgemein degenerative Prozesse
Demenz
Alzheimer
Diabetes mellitus II
Sinnesverlust
Katarakt
Hörstörungen
Parkinson
Alopezie
etc.</li></li></ul><li>swissestetix<br />Spezifische Probleme<br />
swissestetix<br />Diagnostik<br />Körperliche Untersuchung<br />Labor<br />Anamnese<br />Biomarker<br />Radiologie<br />
swissestetix<br />Diagnostik<br />Körperliche Untersuchung<br />Labor<br />Labor<br />Anamnese<br />Biomarker<br />Radiolo...
Blutchemie
Hormonstatus
Immunologie
Molekularbiologie
24h-Urin</li></li></ul><li>swissestetix<br />Diagnostik<br />Körperliche Untersuchung<br />Labor<br />Anamnese<br />Biomar...
swissestetix<br />Allgemeines Therapiekonzept<br />Äussere Therapie<br />Innere Therapie<br />Lifestyle-Massnahmen<br />Th...
swissestetix<br />Lifestyle-Massnahmen<br />Jährliche ärztliche Vorsorgeuntersuchung nach dem 40. Lebensjahr<br />Nicht ra...
swissestetix<br />Innere Therapien<br />Antioxidative Therapien<br />Hormonersatztherapien<br />Spezifische symptom- oder ...
swissestetix<br />Antioxidative Therapien<br />Hormone<br />Pflanzenstoffe<br /><ul><li>Melatonin
DHEA
Östrogen
Carotinoide
Flavonoide
Ca. 30‘000 Weitere
Vitamin C
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Lifestyle & Anti Aging Medizin

899

Published on

Das ist ein Vortrag, den Dr. Clarence P. Davis von swissestetix, 2003 anlaesslich einer Schulung fuer medizinisches Pfegepersonal in Zuerich gehalten hat. Er beinhaltet Ursachen und Folgen des Alterungsprozesses und sich daraus ergebende moegliche therapeutische Konsequenzen.

Published in: Health & Medicine
1 Comment
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
899
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
9
Comments
1
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Lifestyle & Anti Aging Medizin"

  1. 1.
  2. 2. Dr. Clarence P. Davis<br />Ärztlicher Leiter<br />Lifestyle Medizin<br />swissestetix<br />Bergstrasse 8<br />CH-8702 Zollikon<br />Dank an:<br />Allergan<br />Globopharm<br />Lifestyle &Anti-Aging Medizin<br />
  3. 3. swissestetix<br />Vorstellung<br />Spezialisiertes Zentrum für Lifestyle-Medizin<br />Anti-Aging<br />Hormonbehandlungen<br />Gewichtsreduktion<br />Faltenkorrekturen<br />Potenzstörungen<br />Haarausfall<br />
  4. 4. swissestetix<br />Themen<br />Was ist Altern?<br />Weshalb altern wir?<br />Diagnose von altersbedingten Veränderungen<br />Prävention von altersbedingten Veränderungen – was ist möglich?<br />
  5. 5. swissestetix<br />Was ist Altern?<br />Biologische Sicht<br />Jede irreversible Veränderung der lebenden Substanz als Funktion der Zeit<br />Psychologische Sicht<br />Prozess, der sowohl Gewinne als auch Verluste einschliesst <br />Soziologische Sicht<br />Beschreibung der Übergänge (Statuspassagen) im Lebenslauf (Veränderung in den sozialen Rollen und Funktionen)<br />Biologische Sicht<br />
  6. 6. swissestetix<br />Biologische Sicht des Alterns <br />Jede irreversible Veränderung der lebenden Substanz als Funktion der Zeit<br />Stochastische Theorien<br />Programm-Theorien<br />Programmierte Ursachen<br />Verlust und Verbrauch<br />
  7. 7. swissestetix<br />Alterungsprozesse entstehen entweder durch Verbrauch vorgegebener Energiemengen (Lebensenergie) oder durch Akkumulation von zerstörerischen Verletzungen im Organismus hervorgerufen durch Umweltprozesse<br />Stochastische Theorien <br /><ul><li>Verbrauch von Lebensenergie
  8. 8. Akkumulation zerstörerischer Verletzungen</li></ul>Zellab-fallak-<br />kumu-<br />lation<br />Lebens-<br />rate<br />Wear und Tear<br />Freie Radikale<br />Cross-linking<br />Error-Cata-<br />strophe<br />Order to Disorder<br />
  9. 9. swissestetix<br /><ul><li>„Tod entsteht dadurch, dass ein ausgelaugter Organismus sich nicht immer von Neuem regenerieren kann“
  10. 10. Altern könnte durch fortschreitende genetische Zerstörung, die dann akkumuliert, hervorgerufen werden</li></ul>Wear and Tear-Theorie <br />Wear und Tear<br />
  11. 11. swissestetix<br />Freie Radikale<br />Theorie der freien Radikale <br />Aggressive Sauerstoffradikale (O2, OH-Radikale, H2O2) greifen die Zelle und/oder Zellwand an und führen dort zur Bildung neuer aggressiver Sauerstoffradikale (Kettenreaktion)<br />Antioxidantien können die Lebensspanne von Würmern und Mäusen um bis zu 30% verlängern<br />
  12. 12. swissestetix<br />Theorie der Error-Catastrophe <br />Error-Cata-<br />strophe<br />Mit zunehmendem Alter treten immer mehr Fehler in der Aminosäurensequenz der Proteine auf, was schliesslich zum Zelltod führt.<br />Bsp. Kataraktbildung durch Funktionseinbusse des Krystallinprotein in der Linse<br />
  13. 13. swissestetix<br />Programm-Theorien<br />Altern unterliegt einer genetischen Kontrolle<br />Die Gene alternder Zellen produzieren Membranproteine, die von Phagozyten erkannt werden, die dann die alternden Zellen entfernen<br /><ul><li>Genetische Kontrolle</li></ul>Immun-theorien<br />Telo-mere<br />Neuro-endo-krine<br />Bioclock<br />Ver-erbung<br />Moleku-largene-tik<br />Todes- und Long-life- Gene<br />
  14. 14. swissestetix<br />Telomeren-Theorie<br />Verlust der Telomere führt zu chromosomaler Instabilität (Zelltod)<br />Keim- und Tumorzellen besitzen Telomerase, wodurch die Zellen unsterblich werden<br />Telo-mere<br />
  15. 15. swissestetix<br />Molekulargenetische Theorien <br />Altern ist ein biologisch aktiv gesteuerter Prozess<br />Hemmung der Suppression von Genen, die Prozesse verursachen, die mit dem Alterungsprozess zu tun haben (Hayflick Limit)<br />Zusammenhang mit der reproduktiven Phase<br />Freischaltung supprimierter Gene<br />Moleku-largene-tik<br />
  16. 16. swissestetix<br />Bioclock-Theorien<br />Zellen besitzen eine zeitlich abgestimmte Regulationsmöglichkeit den eigenen Alterungsprozess zu beeinflussen<br />Expression wachstumsfördernder oder hemmender Faktoren<br />Bioclock<br />
  17. 17. swissestetix<br />Hereditäre Theorien <br />Chromosomale Aberrationen führen zu prämaturem Alterungsprozess<br />Werner-Syndrom (Mutation auf Chromosom 8)<br />Progeria (Gendefekt unbekannt)<br />Down-Syndrom (Trisomie 21)<br />Morbus Alzheimer (4 unterschiedliche Gene)<br />Apolipoprotein E (Homozygotie für E4)<br />Ver-erbung<br />
  18. 18. swissestetix<br />Todes- und Longlife Gene <br />Gewisse Gene führen zu einer Verlängerung oder Verkürzung der Lebensspanne (unterschiedliche Mechanismen)<br />AGE-1 beim Rundwurm<br />Dunce-Mutante bei Drosophila<br />Todes- und Long-life- Gene<br />
  19. 19. swissestetix<br />Der Thymus spielt eine Schlüsselrolle im neuro-hormonal-immunologischen Netzwerk<br />Hormonelle Kontrolle der ZNS-Immunkommunikation via Thymosine über den Hypothalamus, was zu Veränderungen in der Hormonproduktion der NNR und der Hypophyse führt<br />Lymphoide Organe und Lymphozyten besitzen Rezeptoren für Hormone und werden durch ihre Wirkung massgeblich beeinflusst<br />Neuroendokrine- und Immuntheorien<br />Immun-theorien<br />Neuro-endo-krine<br />
  20. 20. swissestetix<br /><ul><li>Alterungsprozesse werden also durch einen Mangel an den Protektionsmechanismen aufrechterhalten.
  21. 21. Ein physiologischer Ersatz kann zur Stimulation der Expression dieser mangelhaft gebildeten Stoffe dienen und somit den Alterungsprozess verlangsamen und zur Prävention altersbedingter Erkrankungen beitragen.</li></ul>Was ist Altern? <br />Das Altern ist im Wesentlichen eine Folge der Abnahme inter- und intrazellulärer Signalprozesse, die letztlich ein Resultat der genetischen und extrinsischen Alterungsprozesse darstellen.<br />
  22. 22. swissestetix<br />Symptome des Alterns<br />Verminderung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit<br />Verringerung des mentalen Antriebs, depressive Verstimmung<br />Abnahme der kognitiven Leistung bzw. der Konzentration<br />Abnahme der Muskelmasse und –kraft<br />Zunahme der Fettmasse<br />Abnahme der Knochendichte<br />Abnahme der Körpergrösse, Rundung des Rückens<br />Nachlassen der Funktion aller Sinnesorgane<br />Nachlassen von Libido und Potenz<br />Veränderung der Haut<br />
  23. 23. swissestetix<br />Probleme der Diagnose<br />Anti-Aging heisst in erster Linie Vorbeugung und Verhütung von altersbedingten Erkrankungen<br />Viele Krankheiten sind zum Zeitpunkt der Diagnose noch nicht manifest<br />Parameter sind gesucht, die auf spätere Erkrankung hindeuten können<br /><ul><li>Biomarker des Alterns
  24. 24. Biomarker, die verschiedene Körperfunktionen erfassen, sollten Rückschlüsse auf Alterungsprozesse erlauben</li></ul>Biologisches Alter<br />Chronologisches Alter<br />
  25. 25. swissestetix<br />Diagnostik: H-Scan<br />H-Scan<br />H-Scan<br />
  26. 26. swissestetix<br />Diagnostik: Biomarker<br />
  27. 27. swissestetix<br />Diagnostik<br />Biomarker<br />Anamnese<br />
  28. 28. swissestetix<br />Spezifische Probleme<br />Alterungsprozesse werden durch einen Mangel an Protektionsmechanismen aufrechterhalten.<br />Krankheiten des Alters sind i.d.R. degenerativer Natur (&gt;90%)<br /><ul><li>Herz- und Gefässerkrankungen
  29. 29. Herzinfarkt
  30. 30. Schlaganfall
  31. 31. Hypertonie
  32. 32. PAVK
  33. 33. Krankheiten des Skelettaparates
  34. 34. Osteoporose
  35. 35. Arthrose
  36. 36. Arthritis
  37. 37. Erkrankungen des Immunsystems
  38. 38. Malignome
  39. 39. Autoimmunerkrankungen
  40. 40. Allgemein degenerative Prozesse
  41. 41. Demenz
  42. 42. Alzheimer
  43. 43. Diabetes mellitus II
  44. 44. Sinnesverlust
  45. 45. Katarakt
  46. 46. Hörstörungen
  47. 47. Parkinson
  48. 48. Alopezie
  49. 49. etc.</li></li></ul><li>swissestetix<br />Spezifische Probleme<br />
  50. 50. swissestetix<br />Diagnostik<br />Körperliche Untersuchung<br />Labor<br />Anamnese<br />Biomarker<br />Radiologie<br />
  51. 51. swissestetix<br />Diagnostik<br />Körperliche Untersuchung<br />Labor<br />Labor<br />Anamnese<br />Biomarker<br />Radiologie<br /><ul><li>Hämatologie
  52. 52. Blutchemie
  53. 53. Hormonstatus
  54. 54. Immunologie
  55. 55. Molekularbiologie
  56. 56. 24h-Urin</li></li></ul><li>swissestetix<br />Diagnostik<br />Körperliche Untersuchung<br />Labor<br />Anamnese<br />Biomarker<br />Radiologie<br />Endgültige Diagnose <br />und<br /> Therapiekonzept<br />
  57. 57. swissestetix<br />Allgemeines Therapiekonzept<br />Äussere Therapie<br />Innere Therapie<br />Lifestyle-Massnahmen<br />Therapie<br />
  58. 58. swissestetix<br />Lifestyle-Massnahmen<br />Jährliche ärztliche Vorsorgeuntersuchung nach dem 40. Lebensjahr<br />Nicht rauchen<br />Bewegung („low impact“)<br />Gymnastik<br />Joggen / Walking<br />Gesunde Ernährung<br />Viel Fisch<br />Pflanzenöle, wenig tierisches Fett<br />Viel Obst und Gemüse<br />Mässiger Alkoholkonsum<br />Gehirntraining<br />
  59. 59. swissestetix<br />Innere Therapien<br />Antioxidative Therapien<br />Hormonersatztherapien<br />Spezifische symptom- oder krankheitsbezogene Therapien<br />
  60. 60. swissestetix<br />Antioxidative Therapien<br />Hormone<br />Pflanzenstoffe<br /><ul><li>Melatonin
  61. 61. DHEA
  62. 62. Östrogen
  63. 63. Carotinoide
  64. 64. Flavonoide
  65. 65. Ca. 30‘000 Weitere
  66. 66. Vitamin C
  67. 67. Vitamin E
  68. 68. Vitamin A
  69. 69. Coenzym Q10
  70. 70. Selen</li></ul>Vitamine<br />Spurenelemente<br />
  71. 71. swissestetix<br />Hormonelle Veränderung im Alter<br />Erlöschen der Ovarialfunktion um das 50. Lebensjahr<br />Östrogene Gestagene<br />Nachlassen der adrenalen Dehydroepiandrosteron-<br />sekretion (DHEA) <br />Menopause<br />Progrediente Verminderung des männlichen Hormons Testosteron<br />Andropause<br />Adrenopause<br />Somatopause<br />Progressiver Wachstumshormonmangel<br />Abnahme der Melatonin-Amplitude und Abnahme der nächtlichen Melatonin-Peaks<br />
  72. 72. swissestetix<br />Hormonersatztherapien<br />Ersatz der Sexualhormone und ihrer Derivate<br />Ersatz der hypophysären Hormone<br />Ersatz anderer Hormone<br />
  73. 73. swissestetix<br />Hormonersatztherapien<br />Pregnenolon<br />Testosteron<br />DHEA<br />Sexualhormone<br />und<br />Derivate<br />Progesteron<br />Östradiol<br />Aldosteron<br />Cortisol<br />
  74. 74. swissestetix<br />Hormonersatztherapien<br />Pregnenolon<br /><ul><li>Gedächtnisverlust
  75. 75. hohe Dosen erforderlich
  76. 76. Rheumatismus
  77. 77. Megadosen erforderlich
  78. 78. Verm. Farbsichtigkeit</li></ul>Sexualhormone<br />
  79. 79. swissestetix<br /><ul><li>Chronic Fatigue Syndrome
  80. 80. Altersdepression
  81. 81. Erhöhte Stressanfälligkeit
  82. 82. Störungen der Immunabwehr</li></ul>Hormonersatztherapien<br />DHEA<br />Sexualhormone<br />
  83. 83. swissestetix<br /><ul><li>PMS
  84. 84. Schmerzhafte Brustschwellung
  85. 85. Zu starke Menstruationsblutung
  86. 86. KS / Migräne prämenstruell
  87. 87. Verminderte Kollagenbildung</li></ul>Hormonersatztherapien<br />Sexualhormone<br />Progesteron<br />
  88. 88. swissestetix<br />Hormonersatztherapien<br /><ul><li>Schwäche und rasche Ermüdbarkeit
  89. 89. Pigmentierung
  90. 90. Gewichtsverlust
  91. 91. Sugar cravings
  92. 92. Hypotonie (Synkopen)
  93. 93. Hohe Stressanfälligkeit
  94. 94. (M. Addison)</li></ul>Derivate<br />Cortisol<br />
  95. 95. swissestetix<br />Hormonersatztherapien<br /><ul><li>Orthostatismus
  96. 96. Unwohlsein
  97. 97. Schwindel
  98. 98. Absenzen
  99. 99. Salt cravings
  100. 100. Besseres Wohl-befinden in liegender Position
  101. 101. Pollakisurie</li></ul>Derivate<br />Aldosteron<br />
  102. 102. swissestetix<br />Hormonersatztherapien<br /><ul><li>Menopausen-beschwerden
  103. 103. Hitzewallungen
  104. 104. Stimmungsschwan-kungen
  105. 105. Osteoporose
  106. 106. Altersdepression
  107. 107. Trockene Schleimhäute
  108. 108. Libidomangel</li></ul>Sexualhormone<br />Östradiol<br />
  109. 109. swissestetix<br /><ul><li>Andropausen-beschwerden
  110. 110. Antriebslosigkeit
  111. 111. Stimmungsschwan-kungen
  112. 112. Starkes Schwitzen
  113. 113. Erhöhtes Schlafbedürfnis
  114. 114. Abnahme der Muskelkraft
  115. 115. Abnahme der Libido</li></ul>Hormonersatztherapien<br />Testosteron<br /><ul><li>Abnahme der Libido
  116. 116. Osteoporose</li></ul>Sexualhormone<br />
  117. 117. swissestetix<br /><ul><li>Körperzusammen-setzung
  118. 118. Wasserhaushalt
  119. 119. Dyslipoproteinämie
  120. 120. Reduzierte körperliche Leistungsfähigkeit
  121. 121. Rasche Ermüdung
  122. 122. Verminderte Lebensqualität</li></ul>Wachstumshormonersatz<br />Befunde bei<br />Somatopause<br />
  123. 123. swissestetix<br />Wachstumshormonersatz<br />Fett-<br />stoffwechsel<br />Psyche<br />Protein-<br />stoffwechsel<br />HGH<br />Herzfunktion<br />Knochen-<br />stoffwechsel<br />Wasser-<br />haushalt<br />
  124. 124. swissestetix<br />Wachstumshormonersatz<br />Fett-<br />stoffwechsel<br /><ul><li>Normalisierung des Körper-Fettgehaltes
  125. 125. Verbesserung des Verhältnisses von HDL zu LDL</li></ul>HGH<br />
  126. 126. swissestetix<br />Wachstumshormonersatz<br />Protein-<br />stoffwechsel<br /><ul><li>Normalisierung der Muskelbildung
  127. 127. Positive Stickstoffbilanz (Anabolikum)</li></ul>HGH<br />
  128. 128. swissestetix<br />Wachstumshormonersatz<br /><ul><li>Normalisierung der Herzmuskelmasse sowie Wanddicke
  129. 129. Verbesserung der Pumpleistung</li></ul>HGH<br />Herzfunktion<br />
  130. 130. swissestetix<br />Wachstumshormonersatz<br /><ul><li>Verdickung der Haut durch Wasserein-lagerung
  131. 131. Verbesserung der Nierenleistung</li></ul>HGH<br />Wasser-<br />haushalt<br />
  132. 132. swissestetix<br />Wachstumshormonersatz<br /><ul><li>Verbesserung des Knochenmetabolismus
  133. 133. Erhöhung der BMD
  134. 134. Erhöhung der BMC
  135. 135. Verbesserung der biomechanischen Eigenschaften langer Knochen</li></ul>HGH<br />Knochen-<br />stoffwechsel<br />
  136. 136. swissestetix<br />Wachstumshormonersatz<br />Psyche<br /><ul><li>Steigerung des Antriebs
  137. 137. Normalisierung des psychischen Wohlbefindens</li></ul>HGH<br />
  138. 138. swissestetix<br />Spezifische Therapien<br />Hypo-/Hyperthyreose<br />Autoimmunerkrankungen<br />Gelenksbeschwerden<br />Alopezie<br />Erektile Dysfunktion<br />Etc.<br />
  139. 139. swissestetix<br />Äussere Therapien<br />Faltenbekämpfung<br />Fillers<br />Botox<br />
  140. 140. swissestetix<br />Fillers<br />Resorbierbar<br />Nicht resorbierbar<br />Kollagen<br />Hyaluronsäure<br />Dextran<br />Eigenfett<br />Polylactatsäure<br /><ul><li>Silikon
  141. 141. PMMA (+Kollagen)
  142. 142. Acrylhydrogel (+Hyaluronsäure)
  143. 143. Polyacrylamid
  144. 144. Temporärer Füllungseffekt
  145. 145. repetitive Behandlungen
  146. 146. geringes Risiko
  147. 147. Langanhaltender Füllungseffekt
  148. 148. keine repetitiven Behandlungen
  149. 149. höheres Risiko</li></li></ul><li>swissestetix<br />Indikationen für Fillers<br /><ul><li>Nasolabialfalten
  150. 150. Bitterkeitsfalten
  151. 151. Lippenkontur/füllung
  152. 152. Korrektur der Wangefülle, Kieferknochen und Kinn-partie
  153. 153. Narbenkorrektur</li></li></ul><li>swissestetix<br />Indikationen für Fillers<br />Nasolabialfalten<br />Lippenkonturen<br />Kinnfülle<br />
  154. 154. swissestetix<br />Wangenfülle<br />Indikationen für Fillers<br />Lippenkonturen<br />Kinnfülle<br />
  155. 155. swissestetix<br />Nasolabialfalten<br />
  156. 156. swissestetix<br />Nasolabialfalten<br />
  157. 157. swissestetix<br />Lippenkorrektur<br />
  158. 158. swissestetix<br />Wangenfülle<br />
  159. 159. swissestetix<br />Narbenkorrektur<br />
  160. 160. swissestetix<br />Botox<br /><ul><li>Toxin von Clostridium botulinum
  161. 161. Blockade der peripheren cholinergen Nervenendigungen</li></li></ul><li>swissestetix<br />Botox Toxizität<br />Klinisch gebräuchliche Dosen<br />6 – 400 U<br />Exzellenter therapeutischer Index<br />LD50 = 2000 – 3000 U<br />Keine systemische Verfügbarkeit<br />Keine bekannten allergischen Reaktionen<br />
  162. 162. swissestetix<br />Vertikale Stirnfalten(„frown lines“)<br />Vor BOTOX®<br />Nach BOTOX®<br />
  163. 163. swissestetix<br />Zusammenfassung<br />Altersverzögerung (Anti-Aging) bedeutet in erster Linie Vorbeugung und Vermeidung von Krankheit<br />Verschiedene Therapieansätze haben unterschiedliche Wirkungs-/Risiko-Profile<br />Therapie gehört UNBEDINGT in die Hand eines erfahrenen Arztes<br />
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×