Nutzung schafft Erfolg im Enterprise 2.0: Eine empirische Analyse
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Nutzung schafft Erfolg im Enterprise 2.0: Eine empirische Analyse

on

  • 1,232 views

Vortrag auf der Konferenz Mensch und Computer 2010 im Workshop "Soziotechnische Integration? Bottom Up? Simplicity? Was sind die Erfolgstreiber von Enterprise 2.0?"

Vortrag auf der Konferenz Mensch und Computer 2010 im Workshop "Soziotechnische Integration? Bottom Up? Simplicity? Was sind die Erfolgstreiber von Enterprise 2.0?"

Statistics

Views

Total Views
1,232
Views on SlideShare
1,230
Embed Views
2

Actions

Likes
2
Downloads
14
Comments
0

2 Embeds 2

http://www.docseek.net 1
http://www.slashdocs.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Nutzung schafft Erfolg im Enterprise 2.0: Eine empirische Analyse Presentation Transcript

  • 1. Nutzung schafft Erfolg im Enterprise 2.0 Eine empirische Analyse Alexander Stocker Know-Center und Joanneum Research Konferenz Mensch und Computer 2010 - Workshop Soziotechnische Integration? Bottom Up? Simplicity? Was sind die Erfolgstreiber von Enterprise 2.0?
  • 2. Überblick
      • Auf einen Blick: Web 2.0 und Enterprise 2.0
      • Zum Nutzen von E20
      • Empirische Analyse zu Nutzung und Erfolg von E20
      • Kernaussagen
  • 3. Web 2.0 und Enterprise 2.0
      • Web 2.0 verwandelt Nutzer von Konsumenten in Produzenten
      • Web 2.0 ermöglicht neue Anwendungen welche gemeinsam mit Nutzern entwickelt werden
      • Kennzeichnendes Merkmal von Web 2.0 ist die Freiwilligkeit der Wissensteilung
      • Enterprise 2.0 möchte Mitarbeiter in Produzenten verwandeln
      • Enterprise 2.0 nutzt die bestehenden Anwendungen des Web 2.0
      • Enterprise 2.0 will Mitarbeiter zur verstärkten Wissensteilung motivieren
  • 4. Nutzen von Enterprise 2.0
      • „ Die Nutzung von Mitarbeiter- Weblogs kostet Zeit und bringt wenig bis keinen Nutzen für die eigene Arbeit.“
      • „ Mitarbeiter nutzen Wikis im Unternehmen kaum, weil sie ihr Wissen ohnehin nur ungern mit anderen teilen.“
      • „ Soziale Netzwerke machen Mitarbeiter transparent, doch der einzelne Mitarbeiter will nicht transparent werden, da er mehr Anfragen von Kollegen erhält und sich nicht auf seine Kernaufgaben konzentrieren kann.“
  • 5. Nutzen von Enterprise 2.0
      • Wann entsteht denn überhaupt ein Nutzen?
        • Nutzen für einzelne Mitarbeiter (zB professionellen Status verbessern, eigene Arbeit erleichtern,..)
        • Nutzen für die gesamte Organisation (zB Zusammenarbeit verbessern, Leistungen schneller erbringen, ..)
  • 6. Nutzen von Enterprise 2.0
      • Fallstudien zum Einsatz von Wikis und Weblogs im Unternehmen [Stocker und Tochtermann, 2010]
        • Empirische Daten zur Wiki-Nutzung durch Mitarbeiter (N=104)
        • Statistische Analyse: Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Nutzung und Erfolg
  • 7. Nutzen von Enterprise 2.0 (Auszug)
  • 8. Nutzen von Enterprise 2.0
      • Zwei Aussagen:
        • Mitarbeiter, welche häufig Wiki-Beiträge lesen , erkennen in der Folge einen höheren Nutzen für sich selbst und ihre Organisation.
        • Mitarbeiter, welche häufig Wiki-Beiträge schreiben , erkennen in der Folge einen höheren Nutzen für sich selbst und ihre Organisation.
  • 9. Nutzen von Enterprise 2.0
      • Kernbeitrag: Statistischer Nachweis eines Zusammenhangs zwischen Nutzen und Erfolg
        • Werden Mitarbeiter zur Nutzung überzeugt, dann erkennen sie früher oder später einen Nutzen, ..
        • .. wenn sie die Nutzung nicht vorher stoppen.
      • Trivialer Zusammenhang – vielleicht?
        • Aber erklären Sie das doch mal ihren Mitarbeitern
  • 10. Danke für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Alexander Stocker Know-Center und Joanneum Research Im Web: www.know-center.at Im Web: www.joanneum.at Weblog: www.alexanderstocker.at Auf Xing: www.xing.com/profile/Alexander_Stocker Twitter: www.twitter.com/Alex_Stocker