Zürich, 15. Mai 2013Ivano Salogni, Territory Manager Central & Southern Europeivano@lithium.com / +41 79 709 8046Lithium I...
Like me, follow me – und was dann?▪ Die Facebook Reichweite ist riesig – wiekönnen Sie diese am besten nutzen?▪ Was ist de...
Erste Herausforderung: ―Warum?‖▪ Warum wollen Sie als Unternehmen aufFacebook, Twitter, etc. präsent sein undwas wollen Si...
ForenBlogsIhrUnterneh-menForums &Blogse-CommerceIdeationCMSCRMRatings &Reviewsand moreand moreTouchpointsPräsenz• Wie und ...
Zweite Herausforderung:―Wie setze ich die Likes in Erfolg um?‖▪ Motivation der Likers zu bleiben und wiederzukommen• Nutze...
Echte ErfolgeEventbright verdient anjedemFacebook ShareGBP 2.25Econsultancy.com, 2012Ticketmaster erzielt mitjedem Faceboo...
http://www.tagesanzeiger.ch/digital/wild-wide-web/Firmen-verschwenden-ihr-Geld-auf-Facebook/story/12512872Firmen verschwen...
Verhalten der Social Customers auf Facebook98% der Fans kommennicht auf die FacebookPage einesUnternehmens zurückAdweek, 2...
Ernüchterung …Wieso?▪ Das Social Web wird von motivierten ―Influencern‖ getrieben - nichtvon Einwegkommunikation der Unter...
Ihre Webseite muss im Zentrum Ihrer Social MediaStrategie stehencommunity infused website
Experten raten, sich auf die eigene Webseite zukonzentrieren“It’s ... dumb to keep driving trafficinto Facebook. You shoul...
Was passierte als Sephora rund 1MillionFacebook Fans erreicht hatte?Es wurde kein messbarer Mehrwert festgestelltSephora h...
Echte ResultateResultate dank der Lithium Community:• Ein Community User gibt 2.5x mehr aus als einDurschnittskunde• Ein S...
Durchgängige Social Customer Experience!community .com mobile digital @storesocial webSilos, System- und Medienbrüche verm...
Mehrwert durch umlenken des Verkehrs auf IhreWebseiteCommunityInfused WebsiteMehr Besuche dankSEOKontrolle der BrandExperi...
Unternehmen auf ihrem Weg zur―Social Enterprise‖Zuhören:Um zu verstehenExperimentieren:In sozialenNetzwerkenEigene Plattfo...
Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Social EnterpriseEinheitliche Plattform für eine durchgängige KundenerfahrungKundenengag...
Lithium International, Inc.Lithium Technologies ist ein Spin-Off von Gamers.com (2001)▪ > 400 Kunden, mehrheitlich Fortune...
Danke für IhreAufmerksamkeit
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Central & Southern Europe Lithium

807

Published on

Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Central & Southern Europe Lithium

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
807
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
11
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Like me, follow me – und was dann? | 
Ivano Salogni, Territory Manager Central & Southern Europe Lithium

  1. 1. Zürich, 15. Mai 2013Ivano Salogni, Territory Manager Central & Southern Europeivano@lithium.com / +41 79 709 8046Lithium International, Inc.Bellerivestrasse 28, 8008 Zürichwww.lithium.comLike me, follow me –und was dann?
  2. 2. Like me, follow me – und was dann?▪ Die Facebook Reichweite ist riesig – wiekönnen Sie diese am besten nutzen?▪ Was ist der Wert eines ―Likes‖?▪ ―I Like‖ = ―I buy‖?
  3. 3. Erste Herausforderung: ―Warum?‖▪ Warum wollen Sie als Unternehmen aufFacebook, Twitter, etc. präsent sein undwas wollen Sie erreichen?▪ Warum sollen Konsumenten im SocialWeb zu Ihnen kommen und IhrUnternehmen ―Liken‖? Was erwartet Ihr Zielpublikum von IhremAuftritt in sozialen Medien? Wer folgt mir – wer liked mich?http://www.briansolis.com/2011/08/please-tell-me-why-i-should-like-follow-1-you/
  4. 4. ForenBlogsIhrUnterneh-menForums &Blogse-CommerceIdeationCMSCRMRatings &Reviewsand moreand moreTouchpointsPräsenz• Wie und wo?• Was priorisieren?• Was bedeuten multiplePräsenzen betreffenddes Aufwandes?
  5. 5. Zweite Herausforderung:―Wie setze ich die Likes in Erfolg um?‖▪ Motivation der Likers zu bleiben und wiederzukommen• Nutzen für die Liker▪ Motivation der Likers sich zu für Ihren Brand zu engagieren• Es sind Fans und Enthusiasten eines Brands, eines Produktes oder Services• Es geht um Gaming Dynamics und um die persönliche Reputation▪ Umsetzen der Likes in Geschäftserfolg• Der Weg vom «I like» zum «I buy» muss so kurz wie möglich sein▪ Wie kriege ich mehr Users an Bord?• Wo suchen wir nach Informationen über ein Produkt oder einen Service?
  6. 6. Echte ErfolgeEventbright verdient anjedemFacebook ShareGBP 2.25Econsultancy.com, 2012Ticketmaster erzielt mitjedem Facebook Post(may attend, will attend)USD 5.30 UmsatzSocialcommercetoday.com, 2012Play.com: Erstkäufervon Facebook kommendkaufem im ersten Jahr30% mehrEconsultancy.com, 2012– oder vermeintliche?
  7. 7. http://www.tagesanzeiger.ch/digital/wild-wide-web/Firmen-verschwenden-ihr-Geld-auf-Facebook/story/12512872Firmen verschwenden ihr Geld auf Facebook
  8. 8. Verhalten der Social Customers auf Facebook98% der Fans kommennicht auf die FacebookPage einesUnternehmens zurückAdweek, 2011Die Posts eines Brandserreichen 16% der Fansin deren News FeedTechCrunch und Facebook, 201261% der Fanssagen, dass sie wegeneines Gutscheins oderDiscounts Fansgeworden sindIBM, 2012Referral TrafficConversion RatesGoogle: 2.44%Facebook: 0.49%Monetate, 2012Retail Brands die ihreFacebook Storesgeschlossen habenBloomberg, 2012
  9. 9. Ernüchterung …Wieso?▪ Das Social Web wird von motivierten ―Influencern‖ getrieben - nichtvon Einwegkommunikation der Unternehmen▪ Erfolg kommt durch die Interaktion zwischen Menschen - amrichtigen Ort: Menschen gehen dahin wo geredet wird▪ Medienbrüche, Systembrüche und „Silos― sind Erfolgskiller▪ User generated Content muss Ihnen gehören
  10. 10. Ihre Webseite muss im Zentrum Ihrer Social MediaStrategie stehencommunity infused website
  11. 11. Experten raten, sich auf die eigene Webseite zukonzentrieren“It’s ... dumb to keep driving trafficinto Facebook. You should drive traffic toyour sites and your communities by pullingfrom Facebook into what you’re doing.‖Ray WangConstellation―your audience uses social media — thatdoesn’t mean you should use Facebook atthe heart of your branding ecosystem. Yourbig idea should live on a site youown.‖Nate ElliotForrester“Stop sending all your traffic toMark.”Jeremiah OwyangAltimeter―While you might want to leave your Twitterfollowers and Facebook fans onFacebook, the smart move is to divertthem to your owncommunities whenever possible.‖Dion HinchcliffeDachis Group
  12. 12. Was passierte als Sephora rund 1MillionFacebook Fans erreicht hatte?Es wurde kein messbarer Mehrwert festgestelltSephora hat folglich eine neue Strategiedefiniert, weilFans zu sammeln keine Strategie ist.
  13. 13. Echte ResultateResultate dank der Lithium Community:• Ein Community User gibt 2.5x mehr aus als einDurschnittskunde• Ein Superfan gibt 10x mehr aus als einDurchschnittskunde• Beautytalk Superfans sind 36.5h/Woche onlinein der Community• Über 4.8 m aktive Facebook Fanshttp://www.sephora.com/beautyadvice/―As we opened our doors to theBeauty Talk community, it wasflooded with clients dying to talkbeauty with each other.‖Bridget Dolan, VP Interactive Media, Sephora
  14. 14. Durchgängige Social Customer Experience!community .com mobile digital @storesocial webSilos, System- und Medienbrüche vermeiden• Ihre Social Media Präsenzen integrieren• Ihr Social Media Engagement mit Ihren Geschäftsprozessen vermaschen• Online- und Offline Erfahrung vernetzen• Loyalitätsprogramme entsprechend anpassen
  15. 15. Mehrwert durch umlenken des Verkehrs auf IhreWebseiteCommunityInfused WebsiteMehr Besuche dankSEOKontrolle der BrandExperienceVernetzen mitbestehenden Prozessenwie e-Commerce undSupportModeration derKonversation
  16. 16. Unternehmen auf ihrem Weg zur―Social Enterprise‖Zuhören:Um zu verstehenExperimentieren:In sozialenNetzwerkenEigene Plattform:Erster operativerNutzenVernetzt mitGeschäftsprozessen:EchtenGeschäftswertschaffenTransformiert:Markenerlebnisund Prozessevoll integriertKonsumenten undInteressenten in densozialen Netzen findenund verstehenErste Erfahrungen inden bestehendensozialen Netzen –Facebook, Twitter, …Innerhalb des eigenenPortals eine Plattformerstellen:lenken und inszenierenQuelle: ant’s eye viewDie Macht der sozialenNetze nutzen um denGeschäftserfolgnachweisbar zuerhöhenDas Markenerlebnisist durchgehend, dieonline und offlinePlattformen sindvereint.DieGeschäftsprozessesind den neuensozialen Kundenangepasst.
  17. 17. Wir begleiten Sie auf dem Weg zur Social EnterpriseEinheitliche Plattform für eine durchgängige KundenerfahrungKundenengagierenreputation enginetouch pointscommunitiesFacebookmobileq&asocial appsforums blogs ideas contestsratings surveys video tkb groupsrest api developer nationsocial mediarespond, publish,measure, monitorbehavioralanalyticsstudioapp creatormoderationTwitterManagenund SteuernIntegrieren
  18. 18. Lithium International, Inc.Lithium Technologies ist ein Spin-Off von Gamers.com (2001)▪ > 400 Kunden, mehrheitlich Fortune 1000▪ ~ 300 MitarbeiterHauptsitz in San FranciscoNiederlassungen in London, Zürich,München, Paris, Dubai, Singapur und SidneySaaS Anbieter▪ Rechenzentren in San Jose und AmsterdamBranchen-Leader bei Forrester und Gartner▪ #1 with Gartner: ―Lithium has been the strongest at measuring ROI… Its case studies and referencecustomers show measurable business results.‖▪ #1 with Forrester: ―Lithium is leading in Current offering, Features, Strategy, and Clients‖
  19. 19. Danke für IhreAufmerksamkeit
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×