2010 09 30 15-00 thomas eberhart

  • 340 views
Uploaded on

 

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
340
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
3
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Wertschöpfungspotentiale dank Datenqualitäts-Management (DQM)
    Thomas Eberhart
    Leiter Marketing und Verkauf
  • 2. Wo sind meine Daten?
    Kann ich meine Daten verwenden?
    Sind meine Daten aktuell?
    Kann ich meinen Daten glauben?
    Kann ich mit meinen Daten ein Ergebnis erzielen?
    Auch in Zukunft?
    • Datenqualität = Zweckeignung
    Datenqualität
  • 3. Probleme bei der Datenmigration in IT Projekten
    Ungenügender Kundenüberblick im Servicebereich
    Aufwand bei Datenrecherche
    Unzustellbare Mailings bei einer Kampagne
    Ineffiziente manuelle Bereinigung
    Typische Auswirkungen mangelnder Datenqualität
  • 4. Datenqualitätsmängel in verschiedenen Kategorien
    Datenerfassung
    Datenmigration
    Datenübertragung
    Datenhaltung
  • 5. Fehlerursachen mangelnder Datenqualität
    Dateneingabe Mitarbeiter
    Dateneingabe Kunden
    Veränderung im Quellsystem
    Datenmigrationsprojekte
    Unterschiedliche Erwartungen der Anwender
    Fremde Daten
    Systemfehler
    Andere
    76
    25
    53
    48
    46
    34
    26
    12
    0
    10
    20
    30
    40
    50
    60
    70
    80
    Ursachen in %
  • 6. Steigerung der Datenqualitäts-Massnahmen je nach Wichtigkeit der Daten
    Konzept des Datenqualitäts-Managements
    Pro-Aktive
    Massnahmen
    Reaktive
    Massnahmen
    - Flexibilitätsgrad der Daten +
    Unabhängige
    Massnahmen
    - Bedeutung der Daten +
  • 7. Lösungsschema zur Verbesserung der Datenqualität
  • 8. Klare Definition und Vorgaben von Datenqualitätszielen
    Einheitlicher, messbarer Datenqualitätsstandard
    Definition von Dateneigner und Datenqualitätsbeauftragtem
    Analyse von Prozesseinflüssen auf die Datenqualität
    Schaffen von kontrollierten Datenanlage- und -änderungsprozessen
    Kontinuierliche Schulungen
    Organisatorische Lösungsansätze
    Organisation
    System
  • 9. Einbezug in das gesamte Systemdesign
    Definition von prozessdefinierten Felder
    Nutzung von Datenqualitäts-Software und Add In‘s
    Schaffen von Batchläufen zur Erhöhung der Datenqualität
    Real Time Datenabgleich
    Regeln zur nachhaltigen Sicherung der Datenqualität in Systemen
    Systemspezifische Lösungsansätze
    Organisation
    System
  • 10. Der Weg zur optimalen Datenqualität
    Prozessanpassung füreine Optimale Datenqualität
    Qualitäts-optimierung
    Bestands-aufnahme
    Verunreinigungen ausschliessen
    Daten-bereinigung
  • 11. Übersicht / Transparenz
    Kosten- und Zeiteinsparungen
    Korrekte Daten = Wertschöpfung
    360° Sicht auf Endkunden
    Datenprofilierung und -analyse kann effizient erstellt werden
    Die Wertschöpfung aus den Daten steht in direkter Abhängigkeit zurDatenqualität
    Nutzen hoher Datenqualität
  • 12. Weitere Informationenam Stand 32b und bei
    Thomas Eberhart
    Leiter Marketing und Verkauf
    +41 79 696 44 83| thomas.eberhart@advanis.ch
    ADVANIS AG | Rikonerstrasse 16 | CH-8307 Effretikon +41 52 355 35 35 | www.advanis.chMitglied der ISC BT Gruppe
    easyCRM™ und ADVANIS sind eingetragene Warenzeichen