Bereich Organisationsberatung
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Bereich Organisationsberatung

on

  • 506 views

 

Statistics

Views

Total Views
506
Views on SlideShare
479
Embed Views
27

Actions

Likes
0
Downloads
4
Comments
0

1 Embed 27

http://www.b-ite.de 27

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Bereich Organisationsberatung Presentation Transcript

  • 1. Unternehmensberatung von BITE Organisationsberatung Business IT Engineers BITE GmbH Fon: 07 31 15 97 92 49 Fax: 07 31 37 49 22 2 Schillerstr. 18 Mail: info@b-ite.de 89077 Ulm Web: www.b-ite.de
  • 2. Inhalt B ERATUNGSLEISTUNGEN „O RGANISATIONSBERATUNG “ (Multi-)Projektmanagement Ziele- und Kompetenzmanagement Kennzahlensysteme Business Excellence Risikomanagement www.b-ite.de
  • 3. (Multi-)Projektmanagement Heutzutage prägt das Projektgeschäft den Alltag vieler Unternehmen unabhängig von Größe oder Branche. Für die Durchführung von Projekt- management existieren diverse normative, als auch methodische Vorgehensweisen. Wir unterstützen Sie bei der Einführung beziehungsweise beim Auf- und Ausbau der Methodik Projektmanagement nach:  DIN 69901,  VDA 4.3,  APQP und PPAP,  Quality Gates,  TS 16949 und VDA 6.4 Darüber hinaus bieten wir Ihnen die praxisnahe Vermittlung der jeweiligen theoretischen Grundlagen und begleiten auch gerne Ihre Unternehmens- projekte. www.b-ite.de
  • 4. Ziele- und Kompetenzmanagement Immer mehr Unternehmen erkennen die wachsende Bedeutung eines durchgängigen Ziele- sowie Kompetenzmanagements im Hinblick auf die Sicherung von Wettbewerbsvorteilen gegenüber der Konkurrenz. Mit Hilfe eines gelebten Zielemanagements wird unter den Mitarbeitern ein breites Verständnis für die Unternehmensziele geschaffen, was wiederum eine Ausrichtung der täglichen Arbeit auf dieselben bewirkt. Mit der Zielsetzung die unternehmensinternen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Qualifikationen zu erfassen, zu erhalten sowie auszubauen, etabliert sich Kompetenzmanagements mehr und mehr als strategische Management- disziplin in Unternehmen. Wir unterstützen Sie beim Aufbau, bei der Weiterentwicklung und der Implementierung eines durchgängigen Ziele- und/ oder Kompetenz- managements in Ihrem Unternehmen. www.b-ite.de
  • 5. Kennzahlensysteme Bekanntlich helfen Kennzahlen bei der Durchsetzung von Entscheidungen, der Koordination verschiedener unternehmerischer Bereiche sowie bei der Dokumentation von expliziten Sachverhalten. Es ist ein Faktum, dass Kennzahlen in jedem Unternehmen als „belastbares“ Steuerungsinstrument zum Einsatz kommen. Mittels betrieblicher Kennzahlensysteme können Ursachen für Zielab- weichungen analysiert und frühzeitig mit geeigneten Gegenmaßnahmen adressiert werden. Wir unterstützen Sie beim Aufbau beziehungsweise bei der Weiterent- wicklung Ihres betrieblichen Kennzahlensystems inklusive beispielsweise  Kennzahlencockpit,  Controlling  Benchmarking  uvm. www.b-ite.de
  • 6. Business Excellence Im Zuge der Diskussion um Total Quality Management (TQM) kam erstmals der Begriff „Business Excellence“ für die "überragende Vorgehensweise beim Managen einer Organisation„ auf. Zu Beginn der 90er Jahre startete die European Foundation for Quality Management (EFQM) ihr Business Excellence Modell als Management- konzept zur Realisierung des Total Quality Management. Das EFQM-Modell basiert auf der gleichzeitigen Betrachtung der drei fundamentalen Säulen von TQM und deren Wechselwirkungen:  Menschen,  Prozesse und  Ergebnisse. Wir unterstützen Sie bei der Ausrichtung Ihres Unternehmens nach Business Excellence Prinzipien! www.b-ite.de
  • 7. Risikomanagement In Zeiten der wirtschaftlichen Krise ist ein umfassendes sowie systema- tisches Risikomanagement unabdingbar. Die normativen Grundlagen für das Risikomanagement im Unternehmen werden von Seiten der ISO/DIS 31000 geliefert. Den Mittelpunkt der Norm bilden die Inhalte  Grundsätze des Risikomanagements,  System des Risikomanagements („Großer Regelkreis“) und  Prozess des Risikomanagements („Kleiner Regelkreis“). Wir unterstützen Sie bei der Einführung und beim Aufbau eines durch- gängigen Risikomanagements in Ihrem Unternehmen. Darüber hinaus beraten, schulen und moderieren wir die im Verlauf des Risikomanage- mentprozesses zum Einsatz kommenden Methoden. www.b-ite.de
  • 8. Kunden und Partnerschaften A UDI AG, I NGOLSTADT ; BMW AG, D INGOLFING ; B REHM P RÄZISIONSTECHNIK G MB H & C O . KG, U LM ; D AIMLER AG, R ASTATT ; EADS G MB H, U LM ; ERBE E LEKTROMEDIZIN G MB H, T ÜBINGEN ; ESTA A PPARATEBAU G MB H & C O . KG, S ENDEN ; E UGEN L ÄGLER G MB H, F RAUENZIMMERN ; E VO B US G MB H, M ANNHEIM ; F AURECIA G MB H & C O . KG, N EUBURG ; HOPPE AG, B ROMSKIRCHEN ; HÜTTINGER E LEKTRONIK G MB H & C O . KG, F REIBURG ; KEBA AG, L INZ ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG S TUTTGART ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG B ERLIN ; WHERE IS YOUR NAME? K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG H ANNOVER ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG K ÖLN ; K ELLNER T ELECOM G MB H, N IEDERLASSUNG D RESDEN ; K NORR -B REMSE , M ÜNCHEN ; L EDERTECH G MB H, B OPFINGEN ; LICON MT G MB H & C O . KG., L AUPHEIM ; M AHLE I NTERNATIONAL G MB H, S TUTTGART ; M AST K UNSTSTOFFE G MB H, B AD W ALDSEE ; NAF G MB H, E RBACH ; P HILIP M ORRIS SA, L AUSANNE ; P ISCHZAN P RÄZISION , E RBACH ; RATIONAL AG, L ANDSBERG ; R ATIOPHARM , ULM ; S AINT -G OBAIN A DVANCED C ERAMICS L AUF G MB H, L AUF AN DER P EGNITZ ; S PARDA -B ANK H ANNOVER E G, H ANNOVER ; S TEELCASE I NTERNATIONAL , R OSENHEIM ; W. P IEKENBRINK G MB H, L AUPHEIM ; ZF F RIEDRICHSHAFEN AG, F RIEDRICHSHAFEN , E SPELKAMP www.b-ite.de