PROJEKTRISIKEN<br />Jon Sprenger<br />
AGENDA / Ziele DES REFERATS<br />PRAXISBSP.<br />
Risiko: Definition des Begriffs<br />Risiko ist …<br /> eine Eigenschaft einer zukünftigenSituation, erfasst als:<br /><ul...
welches mit dem im Eintrittsfall zu erwartenden Schadenbewertet wird.</li></ul>Quelle: Patzak/Rattay (2004): Projektmanage...
Risikomanagement: Umfeld, Notwendigkeit & Ziele<br />NOTWENIGKEIT<br />UMFELD<br />ZIELE<br />Quelle: Schelle/Ottmann/Pfei...
Projekt: OHNE UND MIT RISIKOMANAGEMENT<br />..ohne Risikomanagement<br />..mit Risikomanagement<br />
Risikomanagement: Definition & Risikoarten<br />Risikomanagement in Projekten<br />Risikoanalyse und -bewältigung als syst...
Risikomanagement als Prozess<br />Start-Phase<br />Ausführungs- und Koordinations-Phase<br />Abschluss-Phase<br />Quelle: ...
Risikoidentifikation <br />Checklisten<br />Anpassbare Rahmenprüflisten (z. B. VDMA-Checkliste)<br />Aus Projekterfahrunge...
RisikoBewertung & -SELEKTION <br />Risikobewertung<br />Monetäre Bewertung (Schadensmaß)<br />Schätzen der Wahrscheinlichk...
PRAXISBSP.: RISIKO-WORKSHOP<br />Vorstellung des Projekts<br />Projekt: Transfernnachweis PM Level D<br /><ul><li>Projektk...
Projekttermine,
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Projektrisiken

7,222 views
7,053 views

Published on

Projektrisiken

  1. 1. PROJEKTRISIKEN<br />Jon Sprenger<br />
  2. 2. AGENDA / Ziele DES REFERATS<br />PRAXISBSP.<br />
  3. 3. Risiko: Definition des Begriffs<br />Risiko ist …<br /> eine Eigenschaft einer zukünftigenSituation, erfasst als:<br /><ul><li>dieWahrscheinlichkeit des Eintritts eines nicht gewünschten Ereignisses,
  4. 4. welches mit dem im Eintrittsfall zu erwartenden Schadenbewertet wird.</li></ul>Quelle: Patzak/Rattay (2004): Projektmanagement, S. 42.<br />
  5. 5. Risikomanagement: Umfeld, Notwendigkeit & Ziele<br />NOTWENIGKEIT<br />UMFELD<br />ZIELE<br />Quelle: Schelle/Ottmann/Pfeiffer (2005): Projektmanagement, S. 149 f.<br />
  6. 6. Projekt: OHNE UND MIT RISIKOMANAGEMENT<br />..ohne Risikomanagement<br />..mit Risikomanagement<br />
  7. 7. Risikomanagement: Definition & Risikoarten<br />Risikomanagement in Projekten<br />Risikoanalyse und -bewältigung als systematischer und formaler Prozessansatz, welcher alle Phasen des Projekts begleitet.<br />Proaktiv, d. h. es wird auf Risiken planend und steuernd eingegangen.<br />Risikoarten im Projekt:<br />Quelle: Schelle/Ottmann/Pfeiffer (2005): Projektmanagement, S. 151.<br />
  8. 8. Risikomanagement als Prozess<br />Start-Phase<br />Ausführungs- und Koordinations-Phase<br />Abschluss-Phase<br />Quelle: Patzak/Rattay (2004): Projektmanagement, S. 45 f.<br />
  9. 9. Risikoidentifikation <br />Checklisten<br />Anpassbare Rahmenprüflisten (z. B. VDMA-Checkliste)<br />Aus Projekterfahrungen zusammenstellen (vgl. bspw. Patzak, S. 48 ff.)<br />Risiko-Workshop<br />Projektvorstellung (PSP, Meilensteine etc.)<br />Brainstorming: Teilnehmer notieren, was schief gehen kann<br />Je Risiko Eintrittswahrscheinlichkeit, monetäre Konsequenzen und Maßnahmen ermitteln (Risikoanalyse und -bewertung)<br /> Ergebnis sind umfangreiche Risikolisten<br />Quellen: Schelle/Ottmann/Pfeiffer (2005): Projektmanagement, S. 153 f.; Füting (2003), Troubleshooting im Projektmanagement, S. 119 ff.<br />
  10. 10. RisikoBewertung & -SELEKTION <br />Risikobewertung<br />Monetäre Bewertung (Schadensmaß)<br />Schätzen der Wahrscheinlichkeit<br />Einfach Ansätze aus der Praxis<br />Risikoselektion<br />ABC-Analyse   <br />Einfache Ansätze(Hoch, Mittel, Gering)<br />Riskowert = Eintrittswahrscheinlichkeit (%) x Tragweite (€)<br />Quelle: Schelle/Ottmann/Pfeiffer (2005): Projektmanagement, S. 154 ff.<br />
  11. 11. PRAXISBSP.: RISIKO-WORKSHOP<br />Vorstellung des Projekts<br />Projekt: Transfernnachweis PM Level D<br /><ul><li>Projektkurzbeschreibung,
  12. 12. Projekttermine,
  13. 13. Projektziele,
  14. 14. Projektphasen,
  15. 15. Projektteammitglieder
  16. 16. Meilenstein
  17. 17. …</li></ul>Identifizierung der Risiken (Brainstorming)<br />Bewertung der identifizierten Risiken<br />
  18. 18. RISIKOÜBERWACHUNG & -VORSORGESTRATEGIEN<br />Risikoüberwachung<br />Mindestens zu den Hauptmeilensteinen des Projekts<br />Z. B. mittels Prioritätskennziffern für aktuellen und Vormonat<br />Risikovorsorgestrategien<br />vermeiden<br />vermindern<br />begrenzen<br />verlagern<br />akzeptieren<br />Quelle: <br />Schelle/Ottmann/Pfeiffer (2005):<br /> Projektmanagement, S. 158 f.<br />
  19. 19. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit<br />Kontakt: <br />Jon Sprenger<br />Institut für Wirtschaftsinformatik<br />Leibniz Universität Hannover<br />Königsworther Platz 1<br />30167 Hannover<br />Tel: 0511/762-4979<br />E-Mail: sprenger@iwi.uni-hannover.de<br />

×