Your SlideShare is downloading. ×
Einstieg in das Suchmaschinenmarketing
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Einstieg in das Suchmaschinenmarketing

615
views

Published on

Einstieg in das Suchmaschinenmarketing - ein Webinar von Sopok Seminare und Semigator

Einstieg in das Suchmaschinenmarketing - ein Webinar von Sopok Seminare und Semigator

Published in: Technology, Business

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
615
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. <Onlinemarketing Webinar /> <So machen Sie Google zu Ihrem Freund /> <Einstieg in das Suchmaschinenmarketing /> 1 © SOPOK Seminare, 2009
  • 2. <Agenda />  Einführung  Sinn und Zweck von Suchmaschinen  Suchmaschinenmarketing – Technik von Suchmaschinen – Formen des Suchmaschinenmarketings – Einstieg in die Suchmaschinenoptimierung © SOPOK Seminare, 2009 2
  • 3. <Vorstellung />  Sven-Olaf Peeck – SEM Seminare / SEM Beratung – Webdevelopment und Gadgetentwicklung  Olaf Krüger – SEM Seminare / SEM Beratung – Vorstand der DOMAG © SOPOK Seminare, 2009 3
  • 4. <Früher war alles besser - auch im Internet />  Am Anfang war das Internet war wieein gut sortierterBuchladen: man wusste, fürwelchesAngebot man in welcheAbteilunggehenmusste  FüretwasmehrOrdnungsorgtenVerzeichnisse, die von Menschenangelegt und gepflegtwurden (Yahoo, AOL, DMOZ, Web.de) © SOPOK Seminare, 2009 4
  • 5. <Aber das WWW ist auch nicht mehr was es mal war.../>  DurchrapidesWachstumderAnzahl an Websites warenVerzeichnissenichtmehrausreichend.  Die manuelle, qualitative Beurteilung von Millionenoder gar Milliardenvon Website istzeitnah&generellunmöglich  Die Verzeichnissewarenz.T. kommerziellausgelegt, d.h. es gab qualitativbessereAngebote, die abernichtgefundenwerdenkonnten © SOPOK Seminare, 2009 5
  • 6. <Sinn und Zweck von Suchmaschinen />  WieineinerBibliothekisteineVerschlagwortung, Sortierung (und qualitative Beurteilung) notwendig, sonstkann man nichts (wieder-)finden  Das Internet isteinKonglomerat von vielenBibliotheken, Buchläden und Bücherstapeln OHNE Regeln und OHNE KONTROLLE für die Verschlagwortung.  Suchmaschinenversuchen, eineKartei des Internets zuerstellen (einen Index) © SOPOK Seminare, 2009 6
  • 7. <Wirtschaftliche Bedeutung von SEM />  Pro Monat 3,7 Milliarden Suchanfragen  von 34,9 Millionen Internetnutzern geht mindestens eine Suchanfrage aus  pro Person durchschnittlich 107 Suchanfragen im Monat , 3,5 Suchanfragen pro Tag  User suchen in privatem und beruflichen Umfeld  User betreiben mittels Suchmaschinen Informations- beschaffung in allen Phasen des Kaufentscheidungs- prozesses © SOPOK Seminare, 2009 7
  • 8. <User googlen alles und jeden ... /> IhrObjektsollgefundenwerden – Google istder Kiosk! © SOPOK Seminare, 2009 8
  • 9. <Wer bei Google fehlt, der existiert nicht /> KeinElektronik- herstellerkannes sichleisten, nichtbei Media- Marktgelistetzus ein. Je mehrKunden, destobesser: Google ist Media Markt ! © SOPOK Seminare, 2009 9
  • 10. <Fazit: Bedeutung von Suchmaschinen />  Anders gesagt: – Das Internet ist die größte Bibliothek, der größte Elektronikmarkt, das größte Reisebüro der Welt – Google ist der Bibliothekar (Fachverkäufer/Expedient) der zwischen dem Bedürfnis des Lesers (Kunden) und dem Angebot der Autoren (Produzenten) vermittelt  Um dem User relevante Inhalte über Suchmaschinen zu präsentieren, ist es wichtig zu wissen: – wie die Suchmaschine Anfragen bearbeitet (ggf. interpretiert), – wie User in Suchmaschinen suchen, – nach welchen Kriterien die Sortierung der Ergebnisse erfolgt © SOPOK Seminare, 2009 10
  • 11. <Agenda />  Einführung  Sinn und Zweck von Suchmaschinen  Suchmaschinenmarketing – Technik von Suchmaschinen – Formen des Suchmaschinenmarketings – Einstieg in die Suchmaschinenoptimierung © SOPOK Seminare, 2009 11
  • 12. <Aufbau von Suchmaschinen /> Meine Suche © SOPOK Seminare, 2009 12
  • 13. <Ablauf einer Suchanfrage />  Suchmaschinen versuchen das gesamte Internet, also alle Websites mit allen ihren Unterseiten zu katalogisieren  jede erfasste Website wird hierbei thematisch eingeordnet  eine Suche ist eine Abfrage gegen den Datenbestand der Suchmaschine  die Suchergebnisse sind das Resultat dieser Suche, sortiert anhand von Sortierkriterien (Rankingfaktoren) © SOPOK Seminare, 2009 13
  • 14. SEA SEA SEO © SOPOK Seminare, 2009 14
  • 15. <SEM = SEA + SEO />  SearchEngine Marketing (SEM) umfasst alle Aktivitäten, um die Präsenz in Suchmaschinenergebnissen zu verbessern  SearchEngineAdvertising (SEA) umfasst alle Maßnahmen bezahlter Werbeschaltung in Suchmaschinen  SearchEngineOptimization (SEO) umfasst alle Maßnahmen, um in den „normalen“ Suchergebnissen des organischen Index zu erscheinen © SOPOK Seminare, 2009 15
  • 16. <Grundprinzipien von Suchmaschinen />  Inhalte müssen maschinenlesbar sein, sonst existieren Sie (für Suchmaschinen) nicht  Contentis King – Inhalte einer Seite sind das zentrale Bewertungskriterium – Inhalte sollten einzigartig sein, d.h. in gleicher Form nicht mehrfach im Netz vorkommen  Empfehlung durch Verlinkung – Suchmaschinen müssen die Seiteninhalte für vertrauenswürdig und relevant halten – Eingehende Links stärken diese Einschätzung © SOPOK Seminare, 2009 16
  • 17. <Checkliste SEO />  Seite ist maschinenlesbar ☐  Relevante Keywords definiert ☐  Keywords auf Seite platziert ☐  Seite von Google & Co. Indexiert? ☐  Top Ranking bei Google ☐ © SOPOK Seminare, 2009 17
  • 18. <Inhalte nicht verstecken />  Inhalte einer Website dürfen den Suchmaschinen nicht vorenthalten werden  Zu beachten: – Keine Ausschluss von Suchmaschinen über die robots.txt oder den robots-meta-tag – Relevante Inhalte auch wirklich als suchmaschinenlesbaren Text darstellen (nicht als Flash oder Grafik)  Denn: wer Spider ausschließt, kommt nicht in den Index und kann auch nicht als Suchergebnis auftauchen © SOPOK Seminare, 2009 18
  • 19. <Schicke Optik - aber wie sieht ein Spider die Seite? /> © SOPOK Seminare, 2008 19
  • 20. <Selbe Seite – Bilder unterdrückt /> © SOPOK Seminare, 2008 20
  • 21. <Checkliste SEO />  Seite ist maschinenlesbar   Relevante Keywords definiert ☐  Keywords auf Seite platziert ☐  Seite von Google & Co. Indexiert? ☐  Top Ranking bei Google ☐ © SOPOK Seminare, 2009 21
  • 22. <Was sind meine Suchbegriffe?/>  DerInhalt muss thematischinteressantsein  Was wirdgesucht?  Der Text auf derSeite muss zu den Suchwortenpassen Wiegenauwirdgesucht?  WenneinInhaltnicht auf derSeitesteht, kannerauchnichtgefundenwerden Wosteht´sdenn? © SOPOK Seminare, 2009 22
  • 23. <Checkliste SEO />  Seite ist maschinenlesbar   Relevante Keywords definiert   Keywords auf Seite platziert ☐  Seite von Google & Co. Indexiert? ☐  Top Ranking bei Google ☐ © SOPOK Seminare, 2009 23
  • 24. <Seiten bauen die Google mag />  Erinnern Sie sich an das Bibliothek Beispiel?  Genau wie wir am Kiosk die Zeitung, im Buchladen die Rückseite eines Buches oder im Büro eine Email „querlesen“ erfasst und bewertet auch Google Informationen auf einer Website anhand des Kontexts  Bauen Sie also ihre Seite grundsätzlich so auf, wie Sie es auch von einem Zeitungsartikel oder einer gut strukturierten Email erwarten würden – Das Thema wird in der Überschrift genannt – Der Leser wird durch Unterüberschriften und Gliederung durch den Text geführt – Wichtige Informationen im Fließtext sind hervorgehoben © SOPOK Seminare, 2009 24
  • 25. <Anforderungen an den Seiteninhalt />  Damit Suchmaschinen eine Website einem Begriff zuordnen sind folgende Faktoren zu beachten: – Für jeden Suchbegriff gibt es eine eigene auf diesen Begriff optimierte Seite – Der Suchbegriff kommt mehrfach im Text vor, als Faustregel gilt: Vorkommen des Suchbegriffs aus 100 Worte Text (Keyworddichte) von 3-5% – Der Suchbegriff kommt an zentralen Stellen wie Seitentitel, Überschriften und Unterüberschriften vor – er wird im Fließtext durch Textauszeichnungen wie Fettungen hervorgehoben © SOPOK Seminare, 2009 25
  • 26. <... So könnte eine Seite aussehen ... /> Onlinemarketing Trainer beisst Hund H1 Tag, Seitentitel Weil er sich durch das Bellen bei der Vorbereitung eines Webinars gestört fühlte, biss ein Hamburger Meta Description Onlinemarketing Trainer erbarmunglos zu. Seine Nachbarn beschrieben Onlinemarketing Trainer Sven P. als unscheinbar und doch freundlich, „er kam meistens erst gegen Mittag ins Büro, blieb dann aber bis in die Nacht, ich dachte mir nichts, dabei, hielt das für normal bei Leuten die was mit diesem Internet machen“, so Bildbe- Nachbarin Elfriede Pollerowski. schreibung Doch am gestrigen Mittwoch zeigte P. , der Dackel Fridolin erholt sich auf Sylt seit 2003 im Bereich neue Medien und <strong> von seinen Verletzungen durch 25 Bisse des Onlinemarketing Onlienmarketingaktiv ist sein wahres Trainers Sven P. Gesicht. Leidtragendes Opfer war Dackel Fridolin .... © SOPOK Seminare, 2009 26
  • 27. <Checkliste Seitenaufbau />  Seite ist maschinenlesbar   Relevante Keywords definiert   Keywords auf Seite platziert   Seite von Google & Co. Indexiert?   Top Ranking bei Google ☐ © SOPOK Seminare, 2009 27
  • 28. <Links als Rankingfaktor />  Die Verlinkung einer Seite kann als Empfehlung verstanden werden.  Google bewertet diese digitale Art der „Mund-zu-Mund- Propaganda“ als Qualitätskriterium.  Daher ist es wichtig für gute Positionen in Suchmaschinen von anderen - im Idealfall thematisch passenden - Seiten empfohlen (verlinkt) zu werden. © SOPOK Seminare, 2009 28
  • 29. <Praxisbeispiel Verlinkung />  Stellen Sie sich vor Sie wollen einen Lunch Termin in einer fremden Stadt planen – Wen fragen Sie nach einem geeigneten Restaurant? – Welcher Empfehlung werden Sie eher vertrauen?  Und wäre die Entscheidungsfindung genauso, wenn es nicht um einen Geschäftsstermin ginge sondern um – ein erstes Date – ein Abendessen mit den Schwiegereltern – einen Junggesellenabschied – einen Hochzeitstag? © SOPOK Seminare, 2009 29
  • 30. <... das beste Restaurant am Platze? /> P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P P GuJ TZ P P P P P P P GuJ E&T P P P P P P P New New PR MS P P Restaurant P New New AB P P P P New New P P New AP AP AP PR TM Y! Web.de qype AP P Forum P P P P P P AP P P P AP P P P P P P P P AP P P P P P P P Kat P P Kat P © SOPOK Seminare, 2009 30
  • 31. <Zusammengefasst gilt />  Je größer die Zahl der Empfehlungen (Links), desto wahrscheinlicher die Zuverlässigkeit des Urteils  Einzelmeinungen können jedoch die Masse überstimmen, wenn Ihnen mehr Autorität zugesprochen wird - z.B. aufgrund von Expertise  Eigenlob bzw. Eigenwerbung „stinken“ tendenziell  Empfehlungen mit wirtschaftlichem Interesse verbunden sind, sollten kritisch bewertet werden © SOPOK Seminare, 2009 31
  • 32. <Linkaufbau />  Beim Aufbau von externer Verlinkungen (Link Building) gibt es drei grundsätzliche Möglichkeiten – Linkbaiting (Link um des Inhalts Willen) – Linktausch (Link um des Links Willen) – Linkkauf (Link um des Geldes Willen)  Da Linkkauf den „Empfehlungsgedanken“ unterwandert ist dieses Vorgehen von Google unerwünscht © SOPOK Seminare, 2009 32
  • 33. <Checkliste Seitenaufbau />  Seite ist maschinenlesbar   Relevante Keywords definiert   Keywords auf Seite platziert   Seite von Google & Co. Indexiert?   Top Ranking bei Google  © SOPOK Seminare, 2009 33
  • 34. <Kontakt /> SOPOK Seminare Sven-Olaf Peeck Olaf Krüger Unnastraße 8 20253 Hamburg Ruf: +49 - (0)40 - 83 29 31 17 Mail: info@sopok-seminare.de © SOPOK Seminare, 2009 34

×