Kurzvortrag Crowdsourcing

  • 961 views
Uploaded on

 

More in: Business
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
961
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. CrowdsourcingDie Weisheit der Vielen als Marketingbaustein Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 2. Begriffsdefinition Strategie Warum Crowdsourcing? PraxisbispieleGliederung Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 3. Warum Gruppen klüger sind als EinzelpersonenBegriffsdefinition Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 4. Voraussetzung für die Gruppe: Größe und Vielfältigkeit Einzelne unabhängig Vertrauen auf ValiditätBegriffsdefinition Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 5. "Crowdsourcing ist eine interaktive Form der Leistungserbringung, die kollaborativ oder wettbewerbsorientiert organisiert ist und eine große Anzahl extrinsisch oder intrinsisch motivierter Akteure unterschiedlichen Wissensstands unter Verwendung moderner Systeme auf Basis des Web 2.0 einbezieht.“Begriffsdefinition Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 6. Begriffsdefinition Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 7. Einsparungs- Marktforschung potential Innovation KundenbeziehungenWarum Crowdsourcing? Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 8. Analyse und Identifizierung Wahl der Monitoring der Crowd KanäleStrategie Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 9. Eignet sich mein Problem für Crowdsourcing? Welche Fragestellung für welche Zielgruppe? Welche Anreize schaffe ich für die Crowd? Wie verbreite ich mein Anliegen? Wie behalte ich die Kontrolle über mein Projekt?Strategie Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 10. Mountain Dew Projekt „DEWmocracy“ 7 Geschmacksrichtungen Promotion der „Dew Box“ 2 AuswahlprozessePraxisbeispiele Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 11. Tchibo Ideas Ideenplattform für Alltagsprobleme Direkter Kontakt Nutzer Produktdesigner Ziel: Produktideen, Produktdesigner, Marketing Anreize durch Vergütung und JobperspektivePraxisbeispiele Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com
  • 12. für Ihre Aufmerksamkeit! Sonja Greye sonjagreye@googlemail.com