WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Fertigung Logistik Fibu
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Fertigung Logistik Fibu

on

  • 273 views

CRM-Modul: Die Optimale Kundenbetreuung für den Endkunden ...

CRM-Modul: Die Optimale Kundenbetreuung für den Endkunden
Direkter Zugriff per Mausklick für die Kundenberater, mit kompletter Übersicht über aktuelle Auftragsstatus und alle Statistiken

Vorkalkulation: Schnell und genau Angebote kalkulieren
Mit den flexiblen Möglichkeiten der Vorkalkulation erhalten Kunden detaillierte Angebote, auf Wunsch mit beliebigen Staffelpreisen

Logistik & Versand: Lager- und Versandkosten senken
Mit Kommissionierung und Versandanbindung die Kosten für den Versand und die Lagerhaltung reduzieren und schneller liefern

Prozessübersicht: BüroWARE media+print als Prozessdarstellung
Der Ablauf in der Praxis: vom Angebot oder Auftragseingang über die Warenwirtschaft und Fertigung bis zur Buchhaltung

Controlling & Fibu: Bessere Liquidität und Bilanzdaten mit weniger Aufwand
Integrierte Zahlungsfunktionen vereinfachen den Geldverkehr, Buchhaltungsmodule optimieren das Controlling

Workflow & Prozesse: Auftragsabläufe jederzeit unter Kontrolle
Durchgängige Auftragsprozesse steuern den individuellen Ablauf im Unternehmen entsprechend der Artikelsorte und Fertigungsart

Fertigung: Mehr Übersicht auch bei individueller Serienproduktion
Sammelfertigung, Einzel- und Fremdproduktion werden über eine zentrale Produktionsplanung und Fertigung einfach gesteuert

Web-to-Print: Einen Internetshop zu einer Web-to-Print Lösung machen
Mit dem W2P-Modul werden Artikel in jeden Standardshop hochgeladen und bei Kundenauftrag direkt produziert

Statistics

Views

Total Views
273
Views on SlideShare
273
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Fertigung Logistik Fibu WEB2Print - ERP für die Druckindustrie: CRM Kalkulation Warenwirtschaft Fertigung Logistik Fibu Presentation Transcript

  • ERP-Lösung für die Druckindustrie WEB2Print CRM Kalkulation Warenwirtschaft Fertigung Logistik Fibu
  • CRM-Modul Vorkalkulation Web-to-Print Workflow & Prozesse Die Optimale Kundenbetreuung für den Endkunden Schnell und genau Angebote kalkulieren Einen Internetshop zu einer Web-to-Print Lösung machen Auftragsabläufe jederzeit unter Kontrolle Direkter Zugriff per Mausklick für die Kundenberater, mit kompletter Übersicht über aktuelle Auftragsstatus und alle Statistiken Mit den flexiblen Möglichkeiten der Vorkalkulation erhalten Kunden detaillierte Angebote, auf Wunsch mit beliebigen Staffel­ reisen p Mit dem W2P-Modul werden Artikel in jeden Standardshop hochgeladen und bei Kundenauftrag direkt produziert Durchgängige Auftragsprozesse steuern den individuellen Ablauf im Unternehmen entsprechend der Artikelsorte und Fertigungsart Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Fertigung Logistik & Versand Controlling & Fibu Prozessübersicht Mehr Übersicht auch bei individueller Serienproduktion Lager- und Versandkosten senken Bessere Liquidität und Bilanzdaten mit weniger Aufwand BüroWARE media+print als Prozessdarstellung Sammelfertigung, Einzel- und Fremdproduktion werden über eine zentrale Produktionsplanung und Fertigung einfach gesteuert Mit Kommissionierung und Versandanbindung die Kosten für den Versand und die Lagerhaltung reduzieren und schneller liefern Integrierte Zahlungsfunktionen vereinfachen den Geldverkehr, Buchhaltungsmodule optimieren das Controlling Der Ablauf in der Praxis: vom Angebot oder Auftragseingang über die Warenwirtschaft und Fertigung bis zur Buchhaltung Seite 8 www.ERPrint.de Seite 9 Seite 10 Seite 11 2
  • Die ERP-Komplettlösung Steuerung der gesamten Geschäftsprozesse von Druckereien, Werbemittelhändler und Agenturen Basierend auf der kaufmännischen Komplettlösung BüroWARE© von SoftENGINE© bildet BüroWARE media+ print den gesamten Prozess der Handels-, Dienstleistungs- und Produktionsunternehmen aus der Grafischen Branche ab und ermöglicht ressourcensparende Abläufe. Damit ist die BüroWARE media+print die umfassende Lösung für die Grafische Industrie! Artikel- und Leistungsstammdaten können einfach verwaltet werden, ganz gleich, was für Artikelart gewählt wurde. So lassen sich unterschiedlichste Geschäftsfelder und Kundenzielgruppen individuell ansprechen und bedienen. Zudem können diese Daten gleichzeitig 3 für die Fertigungssteuerung und das Web-to-Print-Angebot genutzt werden, ohne Daten doppelt pflegen zu müssen - und das bei höchster Automatisierungsstufe! Flexible Konfigurationsmöglichkeiten und Prozessstrukturen erlauben es, in der BüroWARE media+print spezielle Unternehmensanforderungen umzusetzen und so das Maximalergebnis zu erzielen. Ändert sich der Markt - ändern sich die Unternehmensprozesse mit der BüroWARE media+print: individuell und schnell umgesetzt, bei voller Updatefunktionalität, was wiederum die laufenden Betriebskosten minimiert. BüroWARE media+print - die ERP-Lösung für die Druckindustrie! www.bwmediaprint.de
  • CRM-Modul Einfache Verwaltung der Kundenkontakte und Optimierung von Verkaufschancen Key-Features ””Mail-System ””Terminverwaltung ””Wiedervorlage ””Telefonverwaltung mit TAPI-Anbindung ””Vertriebssteuerung ””Projektverwaltung ””Adressakte ””MIS mit Kennzahlen www.bwmediaprint.de Bei Kundenanruf sämtliche Kundenaufträge bis auf Fertigungsstufe beauskunften, Umsatzdaten aufrufen und auf die bisherigen Gesprächsnotizen oder Emails zugreifen - mit der BüroWARE media+ print per Mausklick jederzeit verfügbar. Dafür stellt die BüroWARE media+print je nach Anwenderberechtigung aktuellste Umsatz- und Finanzdaten aus der Finanzbuchhaltung zur Verfügung, verknüpft Emails mit Adressen, Projekten und Aufträgen und gleicht Fertigungsinformationen direkt mit dem Auftrag ab. Das verringert den Umgang mit dem System, denn alle Daten werden vollautomatisch ermittelt und zugewiesen. So wird die ERP-Lösung zu einem richtigen Managementinformationssystem (MIS). Wobei natürlich auch die gesamte Vertriebssteuerung inklusive der Terminierung, Wiedervorlagen und Aufgabenbereiche für die Kundenbetreuer enthalten ist. Dadurch stehen Informationen über den einzelnen Mitarbeiterschreibtisch hinaus allen anderen zur Verfügung. Wie weit ist der Auftrag? Ist die Vorkasse dafür schon eingegangen? Kann der Auftrag von letztem Jahr nochmals nachproduziert werden? Wo liegen die Druckdaten dafür? Die Antworten auf diese Fragen liegen in der BüroWARE media+print einen Mausklick entfernt - und können direkt in Aufträge umgesetzt werden! 4
  • Vorkalkulation Flexibel und individuell Angebote erstellen und Kundenwünsche direkt kalkulieren Während eines Kundengesprächs die Materialkomponenten in der Kalkulation eines Angebotes ändern, den Einkaufspreis aus den letzten Stammdatenänderungen aktualisieren, den optimalen Verkaufspreis ermitteln und den Rohertrag feststellen - mit der BüroWARE media+print von überall im Programm aus zu erledigen. Kalkulationen können beliebig dupliziert, individuell um Materialien angepasst und in unterschiedlichen Staffelungen ausgegeben werden. Dadurch sind individuelle Kundenwünsche für alle Anwender schnell zu erfüllen: Profis profitieren von der individuellen Anpassbarkeit und Einsteiger können sich auf die Kalkulationsvorlagen verlassen! 5 Das Ergebnis sind weniger Eingabefehler und ein höherer Bedienungskomfort. Die Flexibilität der Vorkalkulation richtet sich dabei auch immer nach den definierten Stammdaten: so können in der Vorkalkulation ebenso Flächen- wie Nutzenangaben, Mengen- und Preiseinheiten verwendet und die Bezeichnungen angepasst werden. Damit nicht alle Stammdaten für eine Preisänderung umgestellt werden müssen, können Verkaufspreise „getestet“ werden. So werden Mindestroherträge eingehalten und sind im Gesamtangebot sofort sichtbar. So kann einfach aus der Vorkalkulation ein Angebot - oder im Idealfall sofort ein Auftrag - erstellt werden. Key-Features ””Kalkulationsvorlagen pro Artikel ””beliebig viele Staffelpreise ””unbegrenzte Kalkulationshistorie mit Archivierung ””Ermittlung optimaler Verkaufspreis ””Duplizierung für andere Produkte und Kunden ””Direkte Übergabe in die Fertigung www.bwmediaprint.de
  • Web-to-Print Aus Standardshops Web-to-Print machen und bereits gepflegte Artikel verwenden Key-Features ””Web-2-Print Modul ””Konfigurator mit Abhängigkeiten ””Multiplattform-fähig ””Pflege des Shops mit Inhalten aus BüroWARE media+print ””Direkte Anlage von Internetaufträgen ””Direkte Fertigung aus Online-Auftrag ””Druckdatenverwaltung www.bwmediaprint.de Bereits bestehende Artikel, bei denen Fertigungspläne mit Material und Leistungen inklusive der Artikelbeschreibungen und -details hinterlegt sind, werden über das Web-to-Print Modul direkt im Web-Shop bereit gestellt. „Bestückt“ wird das Web-to-Print Modul durch den Konfigurator, über den in der BüroWARE media+print die gewünschten Artikelkonfigurationen zusammengestellt, Abhängigkeiten der möglichen Auswahlparameter gesetzt und die Preise kalkuliert werden. Dadurch müssen online Bild- und Beschreibungsdaten nicht mehr gepflegt, Kalkluationen und Preise aktualisiert werden. Selbst Beschreibungen oder Bilder zu den Auswahlmöglichkeiten werden direkt abgeglichen. So reduziert sich die Pflege einer Internetpräsenz auf ein Minimum: kostenintensive Entwicklungsabteilungen gehören der Vergangenheit an. Für die Pflege der Web-to-Print Daten stehen weitere Funktionen zur Verfügung: soll zum Beispiel für eine bestimmte Konfiguration ein Festpreis gesetzt werden, so ist dieses jederzeit möglich. Platziert ein Kunde einen Auftrag, so wird die entsprechende Konfiguration heruntergeladen und direkt in der BüroWARE media+print als Internetauftrag angelegt - inkl. Bereitstellung der Druckdaten. So können individuelle Konfigurationen sofort in der Fertigung eingeplant werden! 6
  • Workflow & Prozesse Aufträge entsprechend der Artikelarten steuern und Routinearbeiten reduzieren Aufträge komplett eigenständig anhand Ihres Zustands durch die ERP-Lösung „laufen“ zu lassen ist über die Event-gesteuerten Belegarten in der BüroWARE media+print möglich. Wählbare Symbole bieten als Icons in der tabellarischen Darstellung einen schnellen Überblick und zusätzliche Selektionen nach Auftragsstatus zeigen an, bei welchen Aufträgen Zahlungen erfolgen müssen oder wo zum Beispiel Druckabnahmen noch ausstehen. Dadurch ist jederzeit für alle Kundenbetreuer der Überblick gegeben. Wird im Zahlungsmodul der Geldeingang verbucht, so wird zum Beispiel der Vorkasseauftrag automatisch als bezahlt gekennzeichnet, wodurch sich wieder- 7 um der Auftragsstatus ändert: nur eine der vielen individuellen Prozessmöglichkeiten, die genutzt werden können. So wird die gesamte BüroWARE media+print komplett durch individuell auf das Unternehmen abgestimmte Prozesse gesteuert, wodurch sich die Durchlaufzeiten minimieren, Routinearbeiten praktisch entfallen und Mitarbeiter mehr Zeit für Entscheidungen haben. Soll der Endkunde bei Fertigungsabschluss informiert werden? Der Automailer übernimmt diese Aufgabe. Als Standardlösung für die Grafische Industrie ermöglicht die BüroWARE media+print die Umsetzung individueller Unternehmensprozesse über Event-gesteuerte Belege. Key-Features ””Schnell anpassbare Prozesse ””Event-Steuerung ””Belegworkflow individualisierbar ””Individuelle Status-Icons ””Rückmeldung aus Fertigung ””Erfassungsstruktur entsprechend der Artikelart www.bwmediaprint.de
  • Fertigung Einzel-, Sammel- und Fremdproduktion steuern und jederzeit den Überblick behalten Key-Features ””Sammelfunktion (Sammelbogen) ””Fremdvergabe an Lieferanten ””Fertigungszentrale für zentrale Steuerung ””Produktionsplanung ””Fertigungsbereiche ””Rückmeldung an Kundenauftrag ””Status-Kontrolle www.bwmediaprint.de Mit Aufruf der Fertigungsplanung werden sämtliche Positionen aus Kundenaufträgen, die durch Kundenbetreuer oder vollautomatisch anhand von Kriterien zur Fertigung freigegeben wurden, zur Produktion vorgeschlagen. Dabei können diese Positionen nach beliebigen Parametern gefiltert und sortiert werden. Über die Sammelfertigung können so „ähnliche“ Aufträge, mit z. B. gleichem Material, Lieferanten oder gleicher Lieferwoche zusammengefasst werden. Sehr hilfreich ist das bei Sammelbogen oder auch bei externer Fremdfertigung. Werden die hier markierten Aufträge dann in die Produktion übergeben, so werden sie in der Fertigungsübersicht wahlweise nach Fertigungsbereichen oder als zusammenhängender Fertigungsauftrag angezeigt. So können die für einen Fertigungsbereich, z. B. „Vorstufe“ oder „Druck“, entsprechenden Aufträge übersichtlich dargestellt werden. Ein Zugriff auf den Kundenauftrag oder die Kundendaten für eventuelle Nachfragen ist per Mausklick natürlich jederzeit möglich, so dass der Zusammenhang immer gegeben ist. Die Betriebsdatenrückmeldung erfolgt wahlweise per Scanner oder manuelle Eingabe. Hier kann ausgewählt werden, ob die einzelnen Schritte, der Fertigungsbereich oder der ganze Auftrag zurückgemeldet werden soll. Natürlich Just-inTime für die detaillierte Nachkalkulation. 8
  • Logistik & Versand Mit Kommissionierung die Logistik vereinfachen und Versand- und Lagerkosten minimieren Versand ab Fertigungsband, auf Abruf oder direkt ab Lager - mit der BüroWARE media+print sind viele Logistikwege bereits im Standard umsetzbar. Durch die Dynamische Lagerverwaltung können die Artikel individuell gelagert werden - ob für einen Kunden in einem Konsignationslager oder im zentralen Lager, aufgeteilt bis auf Fachebene. So ist es möglich, für Kunden vereinbarte Lagerbestände vorzuhalten, so dass Just-in-Time Lieferungen auf Abruf als Mehrwert angeboten werden können. Aufträge, die Lagerartikel enthalten, können über die integrierte Kommissionierung mit optimierten Kommissionierwegen zusammengestellt werden - auch meherere Aufträge gleichzeitig. Das spart 9 enorm viel Zeit und Ressourcen im Lager und es reduziert damit die Lagerkosten. Und sollte der Versand von individuellen Drucksachen direkt ab Fertigstellung „vom Band“ erfolgen, ist auch dieses bereits abgebildet: bei Rückmeldung des letzten Fertigungsschritts wird direkt der Lieferschein gedruckt - auf Wunsch gerne auch mit Rechnung, so dass beides der Sendung beigelegt werden kann. Diese Versanddaten werden über unsere VLOG-Schnittstelle an den entsprechenden Versender übergeben, die Tracking-ID in den Kundenauftrag gespeichert und per Email mit der Info, dass die Ware das Haus verlassen hat, an den Endkunden geschickt. Vollautomatisch, schnell und nachvollziehbar für alle. Key-Features ””Modul für Kommissionierung ””Versandanbindung an div. Frachtführer ””Rückübertragung Tracking-ID in Kundenauftrag ””Ermittlung Gewicht und Größe ””Neutraler Versand (im Auftrag Dritter) ””Bestellvorschläge für Einkaufsartikel www.bwmediaprint.de
  • Controlling & Fibu OP-Management vereinfachen, Zahlungen automatisieren und mit einfachen Mitteln die Liquidität steigern Key-Features ””Elektronischer Kontoauszug ””Direkte Zahlung / Direkter Einzug aus der Fibu ””OP-Management mit Mahnwesen ””Anbindung von Zahlungsanbietern ””Finanzinformationssystem mit Berechtigungsstufen ””DATEV-Export www.bwmediaprint.de Durch die direkte Integration der Finanzbuchhaltung sind sämtliche Daten jederzeit im Zugriff. So können bereits im CRM-System die aktuellen offenen Rechnungen beauskunftet oder aus einem Auftrag heraus das Kreditlimit abgefragt werden. Ist der Kunde auf Vorkasse gesetzt, so kann diese Zahlung auf diese Auftragsnummer direkt verbucht und der Auftrag zur Fertigung freigegeben werden: der Elektronische Kontoauszug, der bei Abruf der Bankdaten auch schon die direkte Buchung gegen Rechnung, Auftrag oder - falls gewünscht - gegen ein sonstiges Konto vorschlägt, übernimmt diese Zuordnung. Ebenfalls können fällige Rechnungen überwiesen oder eingezogen werden - direkt aus der Finanzbuchhaltung mit automatischer Verbuchung. Sind Rechnungen überfällig, so stellt ein einfach zu handhabender Mahnlauf fest, welche Kunden erinnert werden müssten - per Email oder Post kann hierbei eingestellt werden. So können Routineaufgaben schnell und sicher erledigt werden - und es bleibt mehr Zeit für die Analyse, für die das Controlling sicherlich ausreichend Kennzahlen liefert. Die können in Excel exportiert, in Auswertungen dargestellt oder über weitere BI-Tools verarbeitet werden. Und sollte nur ein Teil genutzt wird - per DATEV-Export erhält Ihr Steuerberater sämtliche Buchungen per Mausklick! 10
  • Prozessübersicht Von der Stammdatenpflege bis zur Rechnung der gesamte Prozess im Überblick Artikel- / Leistungsstamm Au ftra Sta tu gsd sab ich CRM-Modul ad Kalkulation Portal Fremdfertigung Auftrag Auftrags-Check Vorkasse Datenprüfung Proficheck Freigabe Proof ok Kommissionierung Fertigung Statusabgleich 11 Versand Lager nlo Angebot Anruf (Tapi) EMail gle ow Web-to Print Konfigurator Kundenlager Lieferung direkt ab Fertigungsstraße Factoring TrackingID Internetshop Konfigurationsupload Statusabgleich W2P Modul Lieferschein Rechnung Buchhaltung Bank/ELKO DATEV www.bwmediaprint.de
  • www.erichert.de erichert IT-Consulting Gildemeisterstr. 143 33689 Bielefeld 01/2013 fon +49 5205 91758-0 email it@erichert.de web www.erichert.de