Das Social Network
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Das Social Network

on

  • 1,856 views

Vorstellung des www.socialnetwork.de

Vorstellung des www.socialnetwork.de

Statistics

Views

Total Views
1,856
Views on SlideShare
1,847
Embed Views
9

Actions

Likes
0
Downloads
9
Comments
1

2 Embeds 9

http://cms.socialnetwork.de 7
http://www.slideshare.net 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Das Social Network Das Social Network Presentation Transcript

  • Kapitel 4, Seite 3 Das Social-Network
  • Kapitel 4, Seite 4
    • 1. Gründungsidee / Entstehungsgeschichte des Social-Network
    • Konzeptentwicklung im Jahr 1999/2000 als B2B-Netzwerk
    • Das Grundkonzept lag in der Entwicklung und Optimierung von neuen Geschäftsbeziehungen bzw. -ideen, um neue Geschäftschancen zu generieren.
    • Das Entstehen neuer Geschäftskontakte als wiederkehrende Unternehmensfunktion zu fördern.
    • Die Idee beruhte darauf, Mitgliedern durch ein unterstützendes Netzwerk eine Vielzahl von Netzwerkern, Inhalten und Leistungen zur Verfügung zu stellen, um das unternehmerische Handeln durch professionelles Networking zu optimieren und neue Ertrags- und Umsatzfelder zu generieren.
    • Durch Exponenten und Unternehmen entwickelten sich im Social-Network neue dynamische Spezialnetzwerke (circa 300 in 2008), die außerhalb und innerhalb des Social-Network sowohl national, als auch international neue Brücken schlugen.
    • Innerhalb des Netzwerkes führten Erkenntnisprozesse, Benchmarks etc. zu der Optimierung des Networking. Durch gezieltes Networking ist so ein Anstoß für private, berufliche und unternehmerische Veränderungen erfolgt.
    • Das Ziel war es, Umsatz und Ertrag dauerhaft zu steigern.
  • Kapitel 4, Seite 5
    • Definition
      • In Anlehnung an eine allgemein gebräuchliche Definition eines sozialen Netzwerkes besteht ein Netzwerk aus unserer Sicht aus sich komplementär ergänzenden Organisationen und Ressourcen, die auf verschiedenen Wegen miteinander verknüpft sind. Diese Form des interorganisationalen Netzwerkes ermöglicht dynamische und stabile Verknüpfungen zwischen Personen, Organisationen oder speziellen Themenschwerpunkten, sowie einen kontinuierlichen Austausch zwischen allen beteiligten Elementen.
    2. Inhalte des Social-Network
  • Kapitel 4, Seite 6 3. Aufbau des Social-Network Der Aufbau, die Entwicklung und die Stärkung von Geschäftsbeziehungen sind ebenso Elemente des Social-Network, wie ein qualifizierter Know-how-Transfer, die gegenseitige Hilfestellung oder der „gute Rat“ unter Netzwerkern. Die Verknüpfung der einzelnen Organisationen des Netzwerkes erfolgt durch ein professionelles, interorganisationales Netzwerkmanagement. Modernes Beziehungsmanagement erfordert professionelles und systematisches Vorgehen. Durch gezieltes und gewolltes Netzwerkmanagement planen, organisieren und evaluieren wir als Teil des Netzwerkes Prozesse, um gemeinsam mit Ihnen optimale Rahmenbedingungen für eine sich kontinuierlich entwickelnde Networking-Plattform zu schaffen. Als Mitglied des Social-Network erhalten Sie Zugriff auf für Ihre persönliche Weiterentwicklung und Ihr Unternehmen wichtiges Wissen, Informationen und Kontakte, die Sie individuell nutzen können. Profitieren Sie von diesen Vorteilen, um unternehmerische Herausforderungen in schnell wechselnden Marktumfeldern erfolgreich zu bewältigen. Die Netzwerkstruktur des Social-Network ermöglicht das Entstehen von stabilen, nachhaltigen, wirtschaftlichen und persönlichen Beziehungen und Kooperationen zwischen Netzwerkern und Ihrer Umwelt. Durch die Vielschichtigkeit des Netzwerkes ist die gegebene Distanz zwischen einzelnen Personen, Spezial-Netzwerke und Organisationen häufig sehr viel geringer, als Sie glauben. Im Rahmen unterschiedlichster Veranstaltungstypen und –Formate, informeller wie formeller Art, können Sie von der Mitgliedschaft im Social-Network profitieren.
  • Kapitel 4, Seite 7 4. Fünf wesentlichen Elemente des Social-Network 1.) Wichtigstes Element sind die Social-Network Mitglieder selbst, durch sie wird alles möglich. 2.) Das Social-Network ist die größte Einheit im System. Alle Elemente, Spezialnetzwerke werden hier initiiert, betreut und weiterentwickelt. 3.) Alle Spezialnetzwerke, Netzwerker, Elemente, Strukturen, Themen, Veranstaltungen, Informationen etc. werden analog und digital verbunden. Wir sprechen von der Verbindungsebene. 4.) Das gemeinsame Wissen steigt täglich durch das Netzwerken in den unterschiedlichen Elementen des Social-Network. Wir sprechen von der Wissensebene. Somit ist die Wissenstransformation zwischen den Netzwerkern ein weiteres wesentliches Element des Social-Network. Die Social- Network Akademie betreut diese Aufgaben. 5.) Die Verbindungen und das Wissen der Netzwerker werden zu neuen Spezial-Netzwerken unter dem Dach des Social-Network entwickelt. Somit ist das Entwickeln und Betreiben dieser Spezial- Netzwerke das einschließende letzte wesentliche Element des Social-Network.
  • Kapitel 4, Seite 8 5. Organisation des Social-Network Die Verknüpfung der einzelnen Organisationen des Netzwerkes erfolgt durch ein professionelles interorganisationales Netzwerkmanagement des Social-Network Team. In diesem Zusammenhang ist ein erfolgsorientiertes und systematisches Vorgehen erforderlich. So plant, organisiert und evaluiert das Social-Network-Team als Teil des Netzwerkes mehrere Kommunikationsebenen, um gemeinsam mit den Mitgliedern optimale Rahmenbedingungen für eine sich kontinuierlich entwickelnde Networking-Plattform zu schaffen. Das Team ist zum einen verantwortlich für die Organisation der zahlreichen Veranstaltungen und zum Teil der Spezialnetzwerke, die sich durch die äußerst aktiven Mitglieder aus dem Social-Network entwickeln. Zum anderen auch für den Informationsfluss zu sorgen, der alle Social-Network Mitglieder über die Aktivitäten des Netzwerks informiert.
  • Kapitel 4, Seite 9 6. Networking im Social-Network Das Networking steht im Fokus des Social-Network. Networking ist die Zusammenarbeit von Gleichgesinnten oder Fachleuten, die gegenseitig von den Kompetenzen der anderen Netzwerkmitglieder profitieren wollen. Gezieltes und gewolltes Networking zeichnet auch die Mitglieder des Social-Network aus. So wird durch die Netzwerkstruktur ermöglicht, dass stabile, nachhaltige, wirtschaftliche und persönliche Beziehungen und Kooperationen zwischen Netzwerkern und ihrer Umwelt entstehen. Durch die Vielschichtigkeit dieses Netzwerks reduziert sich oft die gegebene Distanz zwischen einzelnen Personen und Organisationen auf ein Minimum. Sowohl der Social-Network Gedanke, als auch die verschiedenen Elemente des Social-Network, formeller und informeller Art, sorgen dafür.
  • Kapitel 4, Seite 10 7. Veranstaltungen im Social-Network Das Social-Network-Team ist vor allem für den Informations-Transfer innerhalb des Netzwerkes, bezüglich der Kommunizierung von Netzwerkveranstaltungen verantwortlich. Alle Mitglieder bekommen über den Social-Network Verteiler eine speziell abgestimmte Einladung für die jeweilige Veranstaltung. Die Veranstaltungen sind immer der Auftakt zu dem Aufbau der Spezialnetzwerke. 8. Go on network Aus den meisten Veranstaltungen und anderen Aktivitäten des Social-Network entstehen Spezialnetzwerke. Die Größe beginnt bei 3 Personen und ist in einzelnen Fällen auch über die 50 Personengrenze hinaus gewachsen. Spezialnetzwerke werden von den Netzwerkern ausgerichtet und betrieben. Es gibt keine inhaltliche oder zeitliche Definition. Aufgrund der teilweise sehr hohen wirtschaftlichen Bedeutung für den Einzelnen (Investition) ist eine eingeschränkte Visibilität gegeben, bzw. erwünscht.
  • Kapitel 4, Seite 11 9. Das Social-Network in 2008 (ausgewählte Aspekte)
    • Die Informations-Wellenbewegung: Durch die Vielzahl an durchgeführten Veranstaltungen, initiierte Spezialnetzwerke und Aktionen wurden mehr als 1.700 Netzwerker direkt erreicht und über 1.000 Netzwerker an den Aktionen beteiligt, die durch einen B2B-Informationskette ca. 40.000 weitere Personen direkt oder indirekt über die Inhalte des Social-Network informierten.
    • Ca. 1.000 Mitglieder haben durchschnittlich 4 Veranstaltungen wahrgenommen. Das dort erlernte wurde an 10 durchschnittlich andere Personen weiter gegeben.
    • 1000 x 4 x 10 = 40.000 Kontakte
    • Durch ca. 600 Aktionen und Veranstaltungen mit Social-Network Inhalten wurden ca. 18.000 Personen direkt informiert. Diese 18.00 Personen haben ca. 180.000 weitere Personen über die Inhalte des Social-Network informiert (18.000 x 10 = 180.000 Kontakte). Gemäß Stichprobe vom Mai 2008 .
    • 10. Veranstaltungen 2009
    • Kreative Impulse für Umsatz und Ertrag (150 Veranstaltungen)
    • Kooperationsplattformen (50 Veranstaltungen)
    • Kundenplattformen (20 Veranstaltungen)
    • Jobbörse (24 Veranstaltungen)
    • Neue Unternehmensformen erkennen und verstehen (20 Veranstaltungen)
    • Neue Unternehmensbeteiligungen aufbauen (20 Veranstaltungen)
    • Weltweite Beziehungen (20 Veranstaltungen)
    • Europäisches Benchmarking (20 Veranstaltungen)
    • Sehr gute Geschäftsbeziehungen (30 Veranstaltungen)
    • Finanzplattform (50 Veranstaltungen)
  • Kapitel 4, Seite 12 11. Das Social-Network, die vergangenen vier Jahre / Planung 2009
  • Kapitel 4, Seite 13 12. Wesentliche Elemente des Social-Network in 2009
    • Das Programm 2009
    • ca. 200 neue Spezialnetzwerke
    • - ca. 300 Veranstaltungen innerhalb des Social-Network
    • ca. 600 Veranstaltungen außerhalb des Social-Network
    • (mit Social-Network Inhalten)
    • - 2 weitere Geschäftsplattformen
    • - ca. 100 neue Spezial-Netzwerke im Ausland
    • - mehrere 100 Veröffentlichungen des Social-Network intern
    • - Mehrere 100 Veröffentlichungen extern
    • - 5 Unternehmerreisen
    • - Social-Network Akademie
    • - Social-Network Sales-Pool
    • Themenschwerpunkte 2009
    • - IT
    • - Hochtechnologie
    • - Automobil
    • - Marke
    • Finanzen
    • Chancen in Europa
    • - Moderne Netzwerke/Ausdehnung der Digitalität
    • - Junge Netzwerker (25-35 Jahre)
    • - Ältere Netzwerker (50+)
    • Kreativität
    • moderne Organisationen
    • Konsum
    • Nachhaltigkeit in der Wirtschaft und Gesellschaft
    • E³: Energieeinsparung und effiz. Energienutzung
    • Gesundheit / Medizinsektor
    • Buzz & Viral Marketing
    • Wir stellen uns gegen die Rezession!
    • Innovationen
    • Social-Network Akademie: Mitarbeiterführung, Management
    • Ausbau des Social-Network Radios
    • Weitere Elemente sind:
    • - Social-Network Managementgruppe
    • - Social-Network Planungsgruppen
    • - Social-Network Programmgruppen
    • - Social-Network Master of Competence (MoC)
    • - Social-Network NetNews
    • - Social-Network Redaktion
    • - Social-Network Service-Gruppe
    • - Social-Network Mitgliederbetreuung
    • - Social-Network Botschafter
    • - Social-Network Informationsteam
    • Social-Network Vertriebsstruktur
    • - Social-Network IT
    • - Social-Network TV
    • Social-Network Radio
    • Social-Network Fachbereiche
    • Social-Network Blog-Pool
    • Social-Network PR-Pool
    • Social-Network Content
    • Social-Network Akademie
    • Social-Network Sales-Pool
  • Kapitel 4, Seite 14 13 a. Feedback Auszüge „ - unkonventionelle Kontaktpflege - Interessante Menschen mit einem gigantischen Potential im Verbund“ (Andreas Diegelmann, Director Business Integration & Development, Vibracoustic GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Freudenberg-Gruppe) „ Ich verstehe das Social-Network als eine Art Werkzeugbox. Ich habe hier andere aktive Netzwerker gefunden, die im Laufe der Zeit zu engen Geschäftspartnern geworden sind und mit ihrem Fachwissen für mich zu Speziallast-Kompensatoren geworden sind. Durch diesen intensiven Kontakt konnte ich mit meiner Firma nicht nur neue Potentiale erschließen, sondern ich bin auch sensibel für andere Themenbereiche geworden.“ (Kai Schimmelfeder, Geschäftsführer feder consulting, und vertretungsberechtigter Vorstand, Verband Deutscher Fitness- und Gesundheitsunternehmen e.V ) "Über das Social-Network habe ich viele neue Unternehmungen kennen gelernt, die ich ohne es nicht auf dem Schirm gehabt hätte! Das Social-Network hat mir viele gute Kontakte und Einsichten in neue Unternehmen gebracht. Ich möchte es nicht missen und nehme, wenn mögliche jedes Zusammenkommen wahr!" ( Carsten Sterzenbach, MBA, Senior Manager Network Development, QVC Deutschland Inc. & Co KG) Es ist in der Tat beeindruckend, was Sie in den vergangenen Jahren aufgebaut und geleistet haben. Bei Ihnen war die Netzwerkidee bereits geboren und umgesetzt, da waren Xing und Linkedin noch nicht mal online... Und auch wenn ich im Jahr 2007 eher zu den passiven Netzwerkern gehört habe - ich bin stolz und froh, dabei zu sein! (Roger Frach, Geschäftsführer, TOP Radiovermarktung GmbH & Co. KG, rs2 ∙ Berliner Rundfunk ∙ KISS FM ∙ STAR FM 87.9 ∙ sunshine live) Ich habe als Managing Director von dp real bonds sehr gute Erfahrungen mit dem Wüpper Social-Network gemacht. Die vielen Möglichkeiten, die das Netzwerk Unternehmern bietet, haben dp real bonds vor allem in der Startphase in 2003 geholfen. Gerade in dieser Zeit brauchen Unternehmer ein starkes Netzwerk mit hochwertigen Kontakten zu Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern, Multiplikatoren und Partnern. Zum Teil profitieren wir noch heute von den damals geknüpften Kontakten. Heute vertiefen wir diese Geschäftsverbindungen, knüpfen neue Kontakte und nutzen die immer gut vorbereiteten Social-Network Veranstaltungen für den fachlichen Ideenaustausch mit anderen Social-Networkern. (Daniela Richeux , Managing Director, dp real bonds)
  • Kapitel 4, Seite 15 „ Das Social-Network ist für mich ein Impulspool und zwar nicht nur thematisch gesehen, sondern auch menschlich. Denn das Netzwerk ist zu einer Art Gemeinschaft geworden, zu der ich gerne dazugehöre, und die es mir ermöglicht, aufgrund eines gewissen Grundvertrauens untereinander, leichter neue Kontakte zu knüpfen, aus denen auch Geschäfte entstehen können. Sehr wichtig ist mir im Social-Network der persönliche Kontakt zu anderen Netzwerkern.“ (Wolfhart Hildebrandt, Geschäftsführer dial systems) „ Je komplexer die Wirtschaft, desto entscheidender werden Netzwerke. Das Social-Network ist schnell und effektiv. Ohne besondere Regularien lassen sich rasch neue Kontakte aufbauen. Mit dem Newsletter und Blogs beweist das Social-Network seine Innovationskraft." Ulrich Kresse, Inhaber, Ulrich Kresse Marketing & Kommunikation Consulting „ The Social-Network Value = People + Passion + Projects“ Achim F. von Montigny, Dipl..-Kfm., GigaSpaces Technologies Ltd. "Das Social Network bietet seit Jahren eine der angenehmsten und besten Möglichkeiten, berufliche (und manchmal auch private) Kontakte zu knüpfen und zu pflegen - und das zunehmend nicht nur in Hamburg!„ Bernd Hafner, Inhaber, Bernd Hafner. Unternehmensberatung und Interimsmanagement "Angenehm anders als Andere!„ Gerd Kotoll, Senior Consultant, MLP Finanzdienstleistungen AG „ Als Inhaber der Internetagentur THS Systems aus Hamburg setze ich auf ein funktionierendes Netzwerk im Mittelstand. Im Social-Network finde ich ein breites Spektrum an hochkarätigen Partnern, Lieferanten und Kunden. Vom Wissensaustausch über gemeinsame Marktauftritte bis zur Realisierung gemeinsamer Projekte reichen meine Erfahrungen. Für mich ist das Social-Network ein aktives Forum mit vielen Ausgestaltungsmöglichkeiten durch die Teilnehmer selbst.“ Tobias Fixson, Inhaber, THS Systems Internetagentur GbR Das Social-Network bietet stets neue Facetten interessanter Begegnungen. Als Expertin für inspirierende Dialog-Systeme, speziell zu Innovationen, bekomme ich hier immer wieder Kontakte, Anregungen, Impulse, die mich voran bringen. Zukunft gestalten, das braucht gute Energie. Davon gibt es im Social-Network reichlich. Renate Spiering, P O S S I B I L I S T I N, Training Coaching Seminare Changemanagement 13 b. Feedback Auszüge