BrandCamp#4

  • 1,919 views
Uploaded on

Die Slides von unserem BrandCamp#4.

Die Slides von unserem BrandCamp#4.

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
1,919
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
6

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. F F ER S BRAN D CONNECTORS A U DIE NCE S BRAND CAMP# ND VALUES BRA OFFERS S ER ND ROLE BRA RIV S S OR IAT ING N SIO IFFERENT ND POSITION VI O N A L I TY D AN E BRAND 4 BR OR S CON ER ND D C RIV NE ON A I E&T D CT UR OF SESBRA S BR MIS ND BRAND O DER MARKENWORKSHOP RS MI RO A VAL TYL P O FÜR EXISTENZGRÜNDER AT E) S BRAND UE RS TI AN R DS R O S UND JUNGUNTERNEHMER B DP N BR A N BR BRAN ING DR RE BR ES N O AND IO FE C L AI M & M E S S A G S (FUT NT DIF OI VISION IT LE P OS CH S OU UDIENCES BRAND T BRAND P A BRAND COREPETITORS OFFER S M IS SIO N Y DRIVERS ES BRA AND LIT ND BR R )B IS CO RE IATORS AND PROM BRA U ENT ND ER NN NA T FF BR (FU EC NING BRA ITIO VA TO DI LU R
  • 2. LES NOUVÉS ;-) Torsten Henning Hensel, M.A. Andreas Cem Vogt, MBA arbeitet seit 1995 als Berater, Concepter und Stratege in den Bereichen Werbung, arbeitet seit 1996 als Intrapreneur, Entrepreneur, Marketing- und Brand Consultant, Design Management und Brand Management sowie New Business Generator in den Bereichen Creativity, Innovation und Change u.a. für GREENKERN GROUP, Berlin/Beijing, PLANTAGE Agentur für u.a. für INTRAGO Redwood/London, VALUE5 Dialogmanagement Berlin, InfoGenie AG Markenkommunikation, Berlin, Flaskamp, Berlin, Interone Worldwide, Hamburg, ms+ Berlin/London, METASTREAM Interactive Marketing, Berlin, Beta Systems Software marketing services, FFM, design.net AG (Peter Schmidt Group), FFM. Studium in AG. Studium in Berlin, San Diego, Oxford und London. Saarbrücken und Frankfurt.
  • 3. BEVOR ES LOSGEHT:WAS MACHT EIGENTLICH EINE AGENTUR FÜRBRAND & INNOVATION DESIGN?
  • 4. WIR KREIEREN NEUE MARKEN, PRODUKTE UND SERVICES.ODER FRISCHEN BESTEHENDE MARKEN AUF UND MACHEN SIEMITHILFE MARKENORIENTIERTER INNOVATIONEN FIT FÜR DIEMARKTANFORDERUNGEN DER WELT VON MORGEN.
  • 5. OFFERS BRAND S CON RIVER NE CT DD BRAND OR N RS VAL TO UE A IA BR S NT G BRAN S E) DR NIN E UR ER IO O SCHRITT 2: ABLEITUNG MARKEN- IFF (FUT SION IT LE VI OS BRAND D S S AUDIENCE BRAND P BASIERTER INNOVATIONEN BRAND CORE ORS COMPETIT M IS SIO N Y ES LIT BR A N D P R O M IS SERVICE NA BR PRODUKT TO AN CL BR A N D P R O OF S & LE 1 D AIM OFFERS S TY &M ESSA GES BR A ND - TREND RESEARCH BRAND ERS CON NE - DESIGN RESEARCH RIV CT DD BRAND OR - BRAND CORE INNOVATION N RS VAL TO UE TS A IN TIA - BRAND EVOLUTION & REFRAMING TOUCHPO BR S S N BRAN PRODUKTSCHRITT 1: ENTWICKLUNG G E) DR NIN E - USER-CENTERED DESIGN / DESIGN THINKING UR ER IO O 2 IFF (FUT VISION IT LE KUNDEN- - SERVITIZATION & SERVICE DESIGN OS BRAND DDER MARKENSUBSTANZ S S AUDIENCE BRAND P ERLEBNIS - CROWDSOURCING & OPEN INNOVATION RS MARKE BRAND CORE - BUSINESS MODELING O COMPETIT - LIMBIC AUDITING M IS SIO N Y ES LIT BR A N D P R O M IS NA BR TO AN CL BR A N D P R O OF S PRODUKT & LE D AIM TY &M S A ND ESSA GES BR ... IN TS TOUCHPO MARKETING SCHRITT 3: ETABLIERUNG EINER INNOVATIONSKULTUR
  • 6. OFFSHOW: MARKENSTRATEGIE & SERVICE DESIGN FÜR QUBIQUE (NEUE DESIGN MESSE)
  • 7. DISCOVER THE WORLD IN SIDE THE CLOUDMESSE BERLIN: REPOSITIONIERUNG & INHALTLICHE NEUGESTALTUNG DER IT PROFITS
  • 8. BERENTZEN: MARKETING-INNOVATIONEN ZUR BOSSHOSS BRAND CAMPAIGN
  • 9. WAS WIR HEUTE VORHABEN ;-)
  • 10. UNSER FOKUS DABEI: DIE MARKE ALS INNOVATIONSTOOL
  • 11. UNSER BLICKWINKEL: NEUROMARKETING
  • 12. WAS IST EIGENTLICH EINEMARKE
  • 13. MARKEN SINDMARKIERUNGEN.
  • 14. MARKEN SINDBEDEUTUNGSTRÄGER.
  • 15. MARKEN SINDTERRAINS INDER PSYCHE.
  • 16. DIE ZWEI SYSTEME IN UNSEREM GEHIRN AUTOPILOT PILOTARBEITET IM HINTERGRUND, OHNE DASS WIR ES BEMERKEN GREIFT EIN, WENN ES STÖRUNGEN / IRRITATIONEN GIBT UNBEWUSSTES, ROUTINIERTES HANDELN BEWUSSTES, KONZENTRIERTES HANDELN BSP.: AUTOFAHREN ERFOLGT BEINAHE AUTOMATISCH BSP.: UNTERHALTUNG WÄHREND DER FAHRT
  • 17. DER AUTOPILOT ÜBERNIMMT DIE FÜHRUNG. S DER FALL) (I ST MEISTEN D RU CK STEHEN (OVERLOAD) UNTER ZEIT L ASTET SIND- WENN WIR ORMAT IONEN ÜBER VOLVEMENT )- WENN WIR MIT INF ESSIERT SIND (LOW I N EIDUNG SIN D R WENIG INTE I NER ENTSCH - WENN WIR SICHTLICH E U NSICHER HIN - WENN WIR
  • 18. INFORMATION OVERLOADTÄGLICH ERREICHEN UNS RUND 2.500 WERBESIGNALE (BOTSCHAFTEN), DIE WIR IM FERNSEHEN,IM RADIO, IN DER ZEITUNG, IM INTERNET ODER IRGENDWO UNTERWEGS WAHRNEHMEN.> 3.500 MARKEN VERFÜGEN ÜBER WERBEETATS VON > 500.000 EUR> 2009 WURDEN IN DEUTSCHLAND 75.000 NEUE MARKEN ANGEMELDET> ZAHL DER EINGETRAGENEN MARKEN INSGESAMT: 780.000FÜR UNS MENSCHEN WIRD ES DAHER IMMER SCHWIERIGER, DEN ÜBERBLICK ZU BEHALTEN.
  • 19. WIE UNSER GEHIRN MARKEN VERARBEITETDER AUTOPILOT FÄLLT SEINE MARKENPRÄFERENZENAUFGRUND VON ZWEI VERARBEITUNGSSCHRITTEN:1. DEKODIERUNG DER BEDEUTUNG VON SIGNALEN (WAS BEDEUTET DIE MARKE, WOFÜR STEHT SIE?)2. ZUWEISUNG DER BELOHNUNG, DIE IN DEN SIGNALEN BZW. IHRER BEDEUTUNG STECKT (WELCHE BELOHNUNG BIETET MIR DIE MARKE AN?)
  • 20. DAS SIGNAL: SHAMPOOS DER MARKE DOVE
  • 21. SCHRITT 1: DEKODIEREN DER BEDEUTUNG
  • 22. SCHRITT 2: ZUWEISEN DER BELOHNUNG E RLEI CHTE RUNG
  • 23. MARKEN – DIE MACHT IM HINTERGRUNDMARKEN WIRKEN IM HINTERGRUND,IM AUTOPILOTEN.SIE FUNKTIONIEREN WIE EIN „RAHMEN“(FRAME) FÜR DAS PRODUKT.
  • 24. DAS FIGUR-GRUND-PRINZIP
  • 25. IST STARBUCKS IM KAFFEE-BUSINESS?
  • 26. IST STARBUCKS IM KAFFEE-BUSINESS? DAS ZUHAUSE, WENN MAN NICHT ZUHAUSE IST KAFFEEGENUSS 4 EURO 2 EURO
  • 27. IST HÄAGEN-DAZS EIGENTLICH EIN EIS?
  • 28. IST HÄAGEN-DAZS EIGENTLICH EIN EIS? DIE EISPRALINE ZUM SICH-SELBST-VERWÖHNEN EISKALTER SPASS 2,50 EURO/KUGEL 0,80 EURO/KUGEL
  • 29. BEDEUTUNGDIE ANZIEHUNGSKRAFTSTARKER MARKEN ENTSTEHTDURCH IMPLIZITE PROZESSE, ANZIEHUNGSKRAFTDIE DER MARKE BEDEUTUNGUND BELOHNUNG ZUWEISEN. BELOHNUNG
  • 30. WIE ERZEUGT EINEMARKEBEDEUTUNG
  • 31. ERFOLGREICHE MARKEN BAUEN EINEMONOPOLSTELLUNG IN DER PSYCHE DES KONSUMENTEN AUF.
  • 32. MACBOOK AIR.THE WORLD’S THINNEST NOTEBOOK. BEZUGSSYSTEM KATEGORIE ATTRAKTIVES KRITERIUM
  • 33. WIE BELOHNT UNS EINEMARKE
  • 34. WIE UNS MARKEN BELOHNEN4 Motivkategorien und 16 Grundmotive sind maßgebend für die Kaufentscheidung. Werden diese Motive von Produkten,Kommunikation und Werbung angesprochen, wird das Kaufverhalten deutlich beeinflusst und Präferenz ausgelöst.Produkte und Dienstleistungen, die keine positiven Emotionen auslösen, sind für das Gehirn wertlos!
  • 35. DAS MOTIVSYSTEM IN UNSEREM KOPF
  • 36. MARKENPOSITIONIERUNG MIT DEM MOTIVSYSTEM
  • 37. MARKENPOSITIONIERUNG MIT DEM MOTIVSYSTEM
  • 38. STARKE MARKEN BESITZEN AUSGEPRÄGTEBELOHNUNGSPROFILE
  • 39. ANSATZPUNKTE FÜRMA RKEN-INNOV ATION
  • 40. ANSATZPUNKTE FÜR MARKENINNOVATIONEN:REFRAMING UND BRAND CORE REDEFINITION BRAND CORE REDEFINITION REFRAMING (= NEUE BEDEUTUNG) (= NEUE BELOHNUNG)
  • 41. ANSATZPUNKTE FÜR MARKENINNOVATIONEN:WEITERENTWICKLUNG DES BELOHNUNGSPROFILS
  • 42. ANSATZPUNKTE FÜR MARKENINNOVATIONEN:WEITERENTWICKLUNG DES MARKENPROFILS
  • 43. ANSATZPUNKTE FÜR MARKENINNOVATIONEN:SEMANTISCHE WEITERENTWICKLUNG
  • 44. ANSATZPUNKTE FÜR MARKENINNOVATIONEN:SEMANTISCHE WEITERENTWICKLUNG
  • 45. ANSATZPUNKTE FÜR MARKENINNOVATIONEN:DIE MARKE FÜR NEUE NUTZER OPTIMIEREN
  • 46. ANSATZPUNKTE FÜR MARKENINNOVATIONEN:ERWEITERUNG DES NUTZUNGSKONTEXTS
  • 47. ANSATZPUNKTE FÜR MARKENINNOVATIONEN:TRENDBASIERTE WEITERENTWICKLUNG
  • 48. NOUVÉ BRAND & INNOVATION DESIGNWIR FINDEN NEUE WEGE FÜR IHRE MARKE.BITTE HIER LANG: HTTP://WWW.NOUVE.ORGCOPYRIGHT © NOUVÉALL COGNITIONS, DOCUMENTS AND METHODS PRESENTED BY NOUVÉ IN THE FOREGOING CONCEPT WILL REMAIN THE AGENCY‘S INTELLECTUALPROPERTY. UTILISATION OF THE PRESENTED IDEAS, TEXTS, GRAPHIC DESIGNS, TIMETABLES, PLANNINGS, FOTOS, MOVING PICTURES AND SOUNDMATERIALS AS WELL AS OTHER STORED MEDIA ASSOCIATED WITH THIS CONCEPT IS RESTRICTED TO THE REALISATION IN CONJUNCTION WITH NOUVÉ.ALL REALISATION AND UTILSATION IS ONLY ALLOWED ON THE BASIS OF A CONTRACT AND ITS FULFILLING WITH THE ORIGINATORS / RIGHTS OWNERS.RIGHTS OF USE WILL ONLY BE GRANTED ON THE BASIS OF THIS CONTRACT THAT WILL ALSO REGULATE THEIR EXTENT REGARDING TIME, SPACE,CONTENT, INTENTION AND MANNER OF USE. ALL REALISATION AND UTILISATION (IN WHOLE OR PARTS) DEVIANT FROM THIS REGULATIONS AS WELL AS APROPAGATION TO THIRD PARTIES ARE A VIOLATION OF COPYRIGHT WITH ALL ITS LEGAL CONSEQUENCES.