Vortrag ThyssenKrupp Cogneon Knowtech 2010
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Vortrag ThyssenKrupp Cogneon Knowtech 2010

on

  • 2,142 views

Präsentation von ThyssenKrupp und Cogneon auf der Knowtech 2010. Details siehe http://www.cogneon.de/node/2967.

Präsentation von ThyssenKrupp und Cogneon auf der Knowtech 2010. Details siehe http://www.cogneon.de/node/2967.

Statistics

Views

Total Views
2,142
Slideshare-icon Views on SlideShare
1,936
Embed Views
206

Actions

Likes
1
Downloads
1
Comments
0

2 Embeds 206

http://www.cogneon.de 205
http://www.adokpro.de 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Vortrag ThyssenKrupp Cogneon Knowtech 2010 Vortrag ThyssenKrupp Cogneon Knowtech 2010 Presentation Transcript

    • Wissensmanagement bei ThyssenKruppMit Communities of ExpertsWissenspotenziale erschließenCorporate Center Communications, Strategy and TechnologyHans-Georg SchnaufferVortrag im Rahmen derKnowTech 2010 Developing the future.
    • Gliederung Communities of Experts zur Erschließung zusätzlicher Potenziale Communities of Experts grenzen sich zu anderen Organisationseinheiten ab ThyssenKrupp worknet als Plattform für die Communities of Experts Unterstützung durch ThyssenKrupp worknet ServicesCC-CS/CD2 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Bei ThyssenKrupp gibt es in den Konzernunternehmen eine Vielzahl vonGemeinsamkeiten in den einzelnen FachgebietenMit Communities of Experts kann dieses Potenzial erschlossen werden Definition: Communities of Experts CoE sind… mehr oder weniger lose verbundene Gruppen von PersonenPersonen, die durch ein gemeinsames Interesse geschäftlich und individuell an einem geschäftsrelevanten Themengebiet, oft interdisziplinär sowie abteilungs-, hierarchie-, bereichs- und standortübergreifend, standortübergreifend Wissen und Erfahrungen gemeinsam aufbauen und austauschen, Zusammenarbeitsmöglichkeiten entdecken und realisieren sowie sich gegenseitig bei der Lösung komplexer Fragestellungen unterstützen. Abgrenzung: Ein individuelles Netzwerk von Personen ist noch keine Community Grund: Netzwerk-Mitglieder kennen v.a. die Netzwerk-Knoten Person, nur wenige kennen sich unter- einander, und sie verfolgen keine gemeinsamen Interessen . Communities of Experts basieren auf einem vom Unternehmen bereitgestellte Rahmen und Modell, dass generell Ziel, Aufgabe, Zweck, Form und Rollen beschreibt. Systematische Das Community-Modell ist ein „Maßanzug“, der genau auf den organisationalen und Erschließung kulturellen Rahmen, sowie etablierte Tools und Methoden angepasst ist.CC-CS/CD3 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Ziele und Aufgaben der ThyssenKrupp Communities of ExpertsEröffnung neuer Wege für zusätzliche Potentiale Wissen entwickeln, Wissensbestände ausbauen Wettbewerbsposition in Wissen von Außen in das wissenskritischen Themen Unternehmen holen ausbauen Information weltweit in hoher fachlich fundierter Qualität Fachliche Beratung bereit stellen für Entscheider bei Bedarf Problemlösungen und Good Practices verbreiten Fachlich hoch qualifizierte Fachliche Wissensentwicklung Mitarbeiter binden voran treiben Communities of Experts erschließen Wissenspotenziale, die für Zusätzlicher Nutzen klassisch hierarchische Organisation nur schwer zugänglich sindCC-CS/CD4 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Communities of Experts schaffen eine Kultur der Wissensteilung undmotivieren Mitarbeiter und Experten, sich auszutauschenPersönliches Kennenlernen schafft Vertrauen & schützt vor Missbrauch Motivation für Mitarbeiter Motivation für ThyssenKrupp bzw. KU High Potential-Experten erkennen Experten fördern und im Konzern halten Experten motivieren durch Spaß und Neugier auf „Unmögliches“ Wenn ich mir nicht sicher bin, möchte ich jemand Immaterielle Incentivierung informell fragen können. Ideenentwicklung fördern, insbesondere jenseits der bestehenden Geschäftsfelder Zukunftswissen schneller aufbauen als der Wettbewerb Innovations- und Qualitätsführung sichern Den Mehrwert des Konzerns als Wissensverbund dem Kunden beweisen Wissenskultur & Communities of Experts schaffen auf Konzernebene eine Kultur der Wissensteilung und Motivation motivieren den Mitarbeiter, sein Wissen weiterzugebenCC-CS/CD5 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Communities of Experts sind personenbezogene Netzwerke, in denenIdeen generiert, Probleme gelöst, und Trends erschlossen werdenSie sind das „Schmieröl“ von Aufbau- u. ProjektorganisationSelbstorganisierte Zusammenarbeit„Wertschöpfungsunterstützung bzw.-vorbereitung“ Formalisierte Zusammenarbeit „Wertschöpfung“ Projekte und Prozesse „quer“ zur Aufbauorganisation Aufbauorganisation Informelle Netzwerke und Organigramm und Communities of Experts Standard-ProzesseSchwerpunkt Schwerpunkt Ideen Innovationen Umsatz, Kosten, ProfitabilitätFokus FokusCC-CS/CD6 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Gliederung Communities of Experts zur Erschließung zusätzlicher Potenziale Communities of Experts grenzen sich zu anderen Organisationseinheiten ab ThyssenKrupp worknet als Plattform für die Communities of Experts Unterstützung durch ThyssenKrupp worknet ServicesCC-CS/CD7 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Communities of Experts sind Element der Netzwerk-OrganisationSie ergänzen die organisationale Aufbau- und Projekt-OrganisationDie Netzwerk-Organisation sind Netzwerk-Organisationunternehmensweite kompetenz- undfähigkeitsbasierte Netzwerke undCommunities of Experts zur Entwicklung,Verbreitung und Wiederverwendung vonWissen. Hier werden übergreifende Projekt-OrganisationProbleme gelöst oder Ideen entwickelt!Die Projekt-Organisation ist diedynamische, zeitlich befristete Parallel-organisation zur Lösung einmalig anfallen-der Aufgaben und Probleme im Rahmenvon Projekten. Hier wird Wertschöpfungunterstützt und / oder weiterentwickelt!Die Aufbau-Organisation ist dieaufbauorganisatorische, hierarchischeGrundstruktur einer Unternehmung zureffizienten Abwicklung von Routine- Aufbau-Organisationaufgaben. Hier wird strukturiertWertschöpfung durchgeführt! Vgl. Ansatz der Hypertext-Organisation in Anlehnung an Nonaka 1998. Quelle: Schnauffer, H.-G. et al: Wissen vernetzen. Springer 2004CC-CS/CD8 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Communities of Experts fokussieren auf Transparenz und Vernetzung,Hierarchie bzw. hierarchische Gremien dirigieren und steuern Community of Experts Hierarchie / hierarchische Gremien Entscheidungs- gremium Fokus: Transparenz und Vernetzung Fokus: Steuerung und Direktion Erfahrungen und Ideen austauschen Unternehmerische Entscheidungen treffen Trends und gemeinsame Potenziale erkennen Strategien festlegen, Standards definieren Kooperationspotenziale erschließen Informationsteilung hat Reporting-Charakter Good Practices ver- teilen Knotenpunkt für hierarchische Berichtswege Tool- und Methodenwissen ver- teilen Ressourcen und Budgets controllenCC-CS/CD9 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Abgrenzung von Communities of ExpertsDie Charakteristika von Communities of Experts unterscheiden sich vonherkömmlichen Organisationseinheiten Communities of Experts sind… Arbeitskreise sind… mehr oder weniger lose verbundene Gruppen von Personen Personen, organisatorisch einheitlich zusammengesetzte, paritätisch die durch ein gemeinsames Interesse geschäftlich und besetzt z.B. gleiche Anzahl von Vertretern jedes Bereiches individuell an einem geschäftsrelevanten Themengebiet, geschlossene Gruppe von Personen interdisziplinär, standort-, bereichs- und nach dem Delegationsprinzip besetzt i.d.R. wird auf der hierarchieübergreifend zusammengesetzt bergreifend hierarchisch übergeordneten Ebene der Arbeitskreis offen für weitere interessierte Teilnehmer und Beobachter beschlossen und ein Mitarbeiter entsandt kommunizieren entlang thematischer Schwerpunkte peer to kommunizieren kaskadenförmig nach dem Wasserfall- peer keine hierarchie-begründeten Wissensvorsprünge! Prinzip: Mitglieder agieren dann als Multiplikatoren für und in basieren bzgl. Engagement und Ressourcen weitgehend auf ihren jeweiligen Bereichen persönlichem Interesse und individueller Motivation Projektgruppen sind… Abteilungen sind… klar definierte Gruppe von Personen, interdisziplinär sowie klar definierte Einheiten der Aufbauorganisation, deren abteilungs-, hierarchie- und bereichsübergreifend übergreifend Zuordnung im Organigramm abgebildet ist zusammengesetzt arbeitsrechtlich hinterlegt in Arbeitsverträgen genannt i.d.R. durch Vorgesetzte bestimmt. bearbeiten definierte Aufgaben exklusiv bzw. führend verfolgen auf Basis eines Projektauftrags ein zeitlich, besitzen eine durch die Leitung gesetzte Struktur qualitativ und budgetär definiertes Projektziel werden durch übergeordnete Positionen besetzt Das Engagement basiert weitgehend auf der persönlichen Kommunikation erfolgt hierarchisch: Vorgesetzter informiert Zielvorgabe MitarbeiterCC-CS/CD10 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Führung von Communities of ExpertsFührung und Koordination unterliegt unterschiedlichen Kriterien Gegenüberstellung zum Zwecke der Verdeutlichung überspitzt Führung in Community of Experts… Führung in hierarchischen Aufbauorganisation… moderiert, koordiniert, strukturiert, motiviert, delegiert, kontrolliert, diszipliniert, entscheidet überzeugt, lebt Engagement vor vertritt einen Bereich bzw. eine Vertritt und „brennt“ für ein Thema Organisationseinheit wahrt Transparenz innerhalb der Community ggf. hat Weisungsbefugnis - „Ober sticht Unter“ auch entgegen der unwritten rules wahrt Hierarchie und unwritten rules hat keine Weisungsbefugnis Fokus auf Management-Kompetenz, weniger auf hat tiefe Fachkenntnis, weiß, wovon er / sie und die tiefer Fachkenntnis anderen fachlich-inhaltlich redet wird durch übergeordnete Führungskräfte wird mit den Füßen „gewählt“ Community „folgt“ eingesetzt bzw. ernannt oder nicht ist in seinem Rollenverständnis ein Vorgesetzter ist in seinem Rolleverständnis ein Moderator, Koordinator Facilitator Der Community-Koordinator ist DIE kritische Rolle/DER kritische Erfolgsfaktor einer Erfolgsfaktor Community of Experts!CC-CS/CD11 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Eine Community of Experts hat immer aktive und passive MitgliederDer Anteil der passiven Beobachter „Lurker“ von ‚to lurke‘ = lauern stelltbei virtuellen Communities oft die Mehrheit dar Kernteam Aktive Teilnehmer „Lurker“ Lurker erkennen durch ihre Beobachtung die richtigen Momente für innovative Anstöße,„Lurker“ sind wichtig bzw. greifen diese „leise“ auf Transfer! und werden dadurch zu aktiven TeilnehmernCC-CS/CD12 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Communities of Experts ergänzen und unterstützen die hierarchischeAufbauorganisation o Qualität: Communities of Experts unterstützen Austausch und Vernetzung, sorgen also für Transparenz und Metawissen wissen, wer was weiß . Sie tragen daher dazu bei, dass die Informations- und Entscheidungsqualität gestärkt werden. o Beschleunigung: Transparenz beschleunigt Rechercheprozesse und erleichtert das Finden von kompetenten Ansprechpartnern o Meinungsbildung: Communities of Experts unterstützen die Meinungsbildung in grundsätzlichen Bereichen, bzw. bei der Sondierung neuer Themen, deren Chancen und Risiken dann auf Management-Ebene mit Maßnahmen hinterlegt werden können. o Vertrauensbildung: Durch den informelleren Charakter werden Abstimmungsprozesse ermöglicht, die über die hierarchische Organisation aufgrund des offizielleren Charakters schwierig wären. o Transfer: Entscheidungen, Vorgaben, Leitlinien, etc. können über Communities of Experts schnell und transparent kommuniziert und damit wirksam gemacht werden.CC-CS/CD13 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Morphologie von Communtiy Gestaltungsdimensionen und Ausprägungen Größe der Community klein bis 12 Teilnehmer mittel bis 50 Teilnehmer groß über 50 Teilnehmer Organisationale Teil der Primärorganisation Teil der Sekundärorganisation Teil der Tertiärorganisation Verankerung Nutzenfokus Kostenreduktion, Effizienz Kreativität, Innovation, Effektivität Format des Austauschs Virtuell Face to Face Kombiniert Geschäftsprozess-Bezug Entlang eines Geschäftsprozesses Geschäftsprozess-übergreifend, bzw. Geschäftsprozess-unabhängig Entstehung Emergenz Entstehung durch Zufall, Bottom-up Intervention Anschub, Initialisierung u. Schaffung von außen, Top-Down Finanzierung keine Budget nur für Reisen und Budget für alle Aufwände inkl. Spesen Arbeitszeit Visibilität keine nur im direkten Umfeld von Groß im Unternehmen und ggf. Kollegen o. Experten darüber hinaus Verbindlichkeit Persönliche Motivation formaler, aber diffuser Konkreter Auftrag, Auftrag als Teil der Auftrag konkretes Ergebnis täglichen Arbeit Erfolgsbewertung keine kleiner Kreis direkter Kollegen / Monitoring, Controlling Experten Führung nicht fix Kerngruppe aktiver Moderator / Koordinator Manager / Entscheider Experten Formalisierung, informell, unstrukturiert Emergente, selbstorga. definierte Kernrollen klar def. Rollen u. Strukturiertheit fluid, auf „Zuruf“ Strukturbildung Hierarchien für alle TN Wissensaustausch völlig offen, ungeregelt moderiert, koordiniert Zentral redaktioniert Broadcasting Zugang Offen für jeden, der möchte Geschlossen, Teilnahme nur auf Einladung / Delegation Zeithorizont „bis auf weiteres“ Klare Befristung Unbefristet Zusammensetzung Teilnehmer-Zusammensetzung verändert sich Teilnehmer-Zusammensetzung bleibt stabil über über die Laufzeit die Laufzeit Anreiz individuelle Vorteile, pers. Teil der individuellen Spezifisches Anreiz-System für Anerkennung Performance-Bewertung CommunitiesCC-CS/CD zeitlicherEinsatz der14 Teilnehmer undefiniert, bei Bedarf definierter Zeitanteil vollzeit Karriererelevanz Kein Karriereschritt Karriere vorbereitend die Zukunft für Sie. Wir entwickeln Karriereschritt
    • Gliederung Communities of Experts zur Erschließung zusätzlicher Potenziale Communities of Experts grenzen sich zu anderen Organisationseinheiten ab ThyssenKrupp worknet als Plattform für die Communities of Experts Unterstützung durch ThyssenKrupp worknet ServicesCC-CS/CD15 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Initialisierung von Communities of Experts bei ThyssenKruppIn 5 Schritten werden die Communities of Experts initialisiert Inhalte erstellen ThyssenKrupp und abstimmen ThyssenKrupp worknet Seiten worknet Seiten vorbereiten und freischalten abstimmen Communities of Experts initiieren Community als Experten Experten- identifizieren gremium und einbinden etablieren Effizientes und effektives Initialisieren von Communities of Experts durch einen CoE Initialisierung generischen und erprobten ProzessCC-CS/CD16 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Initialisierung von Communities of Experts bei ThyssenKruppDie 5 Prozessschritte im Detail1 2 3 4 5 Experten identifizieren Wissenslandkarte Wissenslandkarte Freischaltunung und Community konzern- und einbinden strukturieren inhaltlich untersetzen Promotion der Inhalte weit auf- u. ausbauen Recherche zu „Kick-off“ Treffen Sammlung geeigneter Drittes Treffen interne Einbindung weiterer geeigneten Fachver- Struktur der Inhalte Powerpoint, u.ggf. externe Interessenten und tretern Wissenslandkarte im word, pdf, etc. Impulsreferate sowie Teilnehmer Kontaktaufnahme worknet Fachthema Angehende Content-Check Nachhaltiges Bestandsaufnahme zu erstellen Redakteure schulen Erstellte worknet Etablieren der vorhandenen Inhalten Ansprechpartner für Redaktionelle Seiten sichten und Community und Unterthemen Begleitung bei der fertige Bereiche für Besetzung der Rollen Entwurf Grobstruktur alle Mitarbeiter im Commitment! zu worknet Seiten festlegen Inhaltserstellung Konzern freischalten Regelmäßige Treffen „Kick-off“ Treffen Konkrete Zweites Treffen mit Kooperations- Impulsreferaten zu Sichtbarkeit im ggf. auch im Rahmen organisieren Konzern und aktive von Fachkonferenzen potenziale ableiten ausgewählten Rolle des Community Aktivitäten der Kommunikation Marketing- und PR Koordinators besetzen Seiten im worknet Bericht auf worknet- zugriffsgeschützt Teilnehmer und Maßnahmen Mailverteiler für Sichtung d. Contents Startseite, Newsletter Newsletter, etc. . anlegen Koordination und Content ausbauen xDir-Gruppe für Teilnehmer einrichten Newsletter einrichten Effizientes und effektives Initialisieren von Communities of Experts wird durch einen Mehrwert erprobten Prozess sichergestelltCC-CS/CD17 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Dimensionen und Ausprägungen von Communites bei ThyssenKruppEin standardisierter Rahmen bietet hohe Flexibilität für die Umsetzungder Communites of Experts endsprechend der Bedarfe Größe der Community klein bis 12 Teilnehmer mittel bis 50 Teilnehmer groß über 50 Teilnehmer Nutzenfokus Kostenreduktion, Effizienz Kreativität, Innovation, Effektivität Geschäftsprozess-Bezug Entlang eines Geschäftsprozesses Geschäftsprozess-übergreifend, bzw. Geschäftsprozess-unabhängig Finanzierung keine Budget nur für Reisen und Budget für alle Aufwände inkl. Spesen Arbeitszeit Visibilität keine nur im direkten Umfeld von Groß im Unternehmen und ggf. Kollegen o. Experten darüber hinaus Nutzenbewertung keine kleiner Kreis direkter Kollegen / communityinterne Experten Erfolgsbewertung Führung nicht fix Kerngruppe aktiver Moderator / Koordinator Manager / Entscheider Experten Formalisierung, informell, unstrukturiert Emergente, selbstorga. definierte Kernrollen klar def. Rollen u. Strukturiertheit fluid, auf „Zuruf“ Strukturbildung Hierarchien für alle TN Wissensaustausch völlig offen, ungeregelt moderiert, koordiniert Zentral redaktioniert Broadcasting Zugang Offen für jeden, der möchte Geschlossen, Teilnahme nur auf Einladung / Delegation Anreiz individuelle Vorteile, pers. Teil der individuellen Spezifisches Anreiz-System für Anerkennung Performance-Bewertung Communities zeitlicher Einsatz der undefiniert, bei Bedarf definierter Zeitanteil vollzeit TeilnehmerCC-CS/CD18 Legende: Weitere Ausprägungs- Grundsätzlicher Fokus möglichkeiten Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Das ThyssenKrupp worknet ist DER Kristallisationspunkt für dieCommunities of Experts ThyssenKrupp worknet Communities finden sich über und im worknet Die Community hat das Mandat, für das jeweilige Thema meinungs- und inhaltsführend tätig zu werden Das worknet hält die Mitglieder informiert Das worknet unterstützt die virtuelle Zusammenarbeit-Fokus Community of Die Community of Experts erstellt den konzernweiten Content als größtenExperts gemeinsamen Nenner relevanter UnterthemenCC-CS/CD19 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Für die ThyssenKrupp Communities of Experts gelten allgemeineVereinbarungen „Spielregeln“ o Communities ersetzen nicht die bestehenden Kommunikationsstrukturen, sondern ergänzen sie. o Die Mitglieder der Community sind im Konzern transparent, bzw. bekannt z.B. durch Übersicht im worknet unter Ansprechpartner der jeweiligen Community Seite . o Jeder kann mitmachen und sich hierzu beim Koordinator melden . Wer tatsächlich wo und in welchem Maße Experte ist, regelt die Community in Eigenregie. o Für die Definition und Richtigkeit der Inhalte ist die Community selbst verantwortlich. o Die Teilnahme ist freiwillig. Interne Abstimmungen, Genehmigungen, Rücksprachen etc. obliegen dem jeweiligen Teilnehmer. o Wenn von einem Konzernunternehmen mehrere Teilnehmer mitmachen, obliegt deren interne Abstimmung eben diesen Teilnehmern nicht dem Koordinator, ihm obliegt es lediglich, die gegenseitige Transparenz herzustellen, wer dabei ist . o Für die Tätigkeit in Communities gibt es keine „Kostenstelle“. Den Aufwänden steht der Nutzen gegenüber, der sich aus den Synergiepotenzialen der Community ergibt Good Practice Austausch, Ideen generieren, Probleme lösen, Trends erschließen, Potenziale darstellen . o Es gibt kein materielles Incentive-System für die Arbeit in Communities.CC-CS/CD20 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Gliederung Communities of Experts zur Erschließung zusätzlicher Potenziale Communities of Experts grenzen sich zu anderen Organisationseinheiten ab ThyssenKrupp worknet als Plattform für die Communities of Experts Unterstützung durch ThyssenKrupp worknet ServicesCC-CS/CD21 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Services für ThyssenKrupp Communities of Experts Leistungen derzentralen ThyssenKrupp worknet ServicesDas worknet-Team unterstützt die Bildung und den Betrieb von Communities ofExperts mit folgenden Leistungen/Services: Ansprechpartner für den gesamten Life Cycle einer Community Prozessbegleitung Unterstützung v.a. zum Aufbau, ansonsten nach Bedarf für Meetings und Workshops der Community Moderation für Redaktions-, Fach- und ExpertentageContentberatung und Beratung bei der Erstellung und/oder Überführung von Inhalten aus anderen Quellen.Redaktionscoaching Beratung bei der Optimierung der Usability der worknet-Seiten, Guidelines, Coaching Support zum worknet Support Umsetzen redaktionellen Bedarfs, für die die RC nicht berechtigt ist. Erstellung und/oder Überführung von Inhalten aus anderen Quellen oder Systemen Contentberatung Optimierung der Usability der worknet-Seiten etc. Beratung für IT- Beratung mit welchen worknet-Funktionen die Zusammenarbeit unterstützt werden kann Unterstützungen Ggf. Aufnahme von Anforderungen und Umsetzung im worknetCC-CS/CD22 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.
    • Weitere Informationen und Beratung zu den Communities of Experts,sowie der Unterstützung durch ThyssenKrupp worknet erhalten Sie:o auf den Seiten zum ThyssenKrupp worknet Intranetbereich ThyssenKrupp AG -> Fachwissen und Fachgebiete -> ThyssenKrupp workneto oder über die direkten Ansprechpartner o Hans-Georg Schnauffer hans-georg.schnauffer@thyssenkrupp.com +49 211 824 – 36678 o Marc Nitschke Partner marc.nitschke@cogneon.de +49 2152 555 6624CC-CS/CD23 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.