Cogneon Presentation - Regional and Urban KM

1,138 views

Published on

Slide deck for a talk at GfWM KM Round Table in Frankfurt. Details at http://cogneon.de/node/3005.

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,138
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
69
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Cogneon Presentation - Regional and Urban KM

  1. 1. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein!Regionales und urbanes Wissensmanagement Präsentation auf dem GfWM Stammtisch Frankfurt am 27.10.2010 in Frankfurt am Main Regionales und urbanes WM – Erfahrungen aus vier Jahren MAKCi AwardRegionales und urbanes WM – Erfahrungen aus vier Jahren MAKCi Award Bilder: Charlie Chaplin – Moderne Zeiten, Open Atrium Hinweis: die Folien zum Vortrag finden Sie unter http://cogneon.de/node/3005 Was bedeutet die Transformation in eine Wissens- gesellschaft für Städte und Regionen?
  2. 2. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Agenda  Kurzvorstellung  Was ist regionales und urbanes WM?  Der Most Admired Knowledge City Award (MAKCi) und Knowledge Cities World Summit (KCS)  MAKCi Framework  MAKCi Prozess (Delphi)  Teilnehmer und Finalisten  3 + 1 Beispiele  Diskussion Regionales und urbanes Wissensmanagement
  3. 3. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein!Regionales und urbanes Wissensmanagement Simon Dückert  Dipl.-Ing. Elektrotechnik (Nachrichtentechnik)  Digitale Nachrichten Technik im Fraunhofer IIS  Aufbau Wissensmanagement-System für das Fraunhofer IIS (1999, Aktueller Status im Jahresbericht 2008 beschrieben)  Gründung der Cogneon GmbH, Beratung für Wissens- management, Lernende Organisationen und Wissensarbeit im Jahr 2001  (Noch) Vizepräsident der Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. (GfWM)  Mitglied des New Club of Paris (NCoP)  Jury-Mitglied des Most Admired Knowledge City Award (MAKCi) https://www.xing.com/profile/Simon_Dueckert (Profil) http://twitter.com/simondueckert (Tweet) http://www.cogneon.de/blog/2 (Weblog)
  4. 4. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Cogneon – Über uns Unsere Mission: Wir befähigen Menschen und Organisationen durch Wissen richtig zu handeln. Ganzheitlichkeit: Betrachtung der Dimensionen Mensch, Organisation und Infrastruktur. Portfolio: Beratung, Coaching, Dienstleistung, Schulung. Aktueller Fokus: Expert Debriefing und professionelle Wissensarbeit Project Debriefing und wissensorientiertes Projektmanagement Wikis und Wissensinfrastruktur Standorte: Metropolregion Nürnberg (Erlangen), Metropolregion Rhein-Ruhr (Düsseldorf), München und Stuttgart geplant. Kunden: Audi AG, Elektrobit Automotive GmbH, Johnson Controls GmbH, Metro AG, Robert Bosch GmbH, Schaeffler KG etc. Erfahrung: über 130 Wissensmanagement-Projekte mit über 30 Kundenorganisationen. Regionales und urbanes Wissensmanagement www.wissensexzellenz.de Unsere Firmengeschichte: http://www.cogneon.de/node/2559
  5. 5. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! WAS IST REGIONALES UND URBANES WM? Regionales und urbanes Wissensmanagement
  6. 6. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Megatrend Wissensgesellschaft Regionales und urbanes Wissensmanagement Quelle: Zukunftsinstitut. Die Transformation zur Wissensgesellschaft bedeutet, dass alle gesellschaftlichen Ebenen betroffen sind: Nation: Nationales Wissensmanagement (NWM) Regionen und Städte: Regionales und Urbanes Wissensmanagement (RWM) Organisationen: Organisationales Wissensmanagement (OWM) Individuen: Persönliches Wissensmanagement (PWM)
  7. 7. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Megatrend Wissensgesellschaft (2) Regionales und urbanes Wissensmanagement Quelle: Zukunftsinstitut: Megatrend Dokumentation (2008) Knowledge Worker White Collar Worker Blue Collar Worker
  8. 8. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Entwicklung Wissensstädte und Lernende Regionen Regionales und urbanes Wissensmanagement
  9. 9. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! MAKCI UND KCS Regionales und urbanes Wissensmanagement
  10. 10. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Most Admired Knowledge City Award (MAKCi) Regionales und urbanes Wissensmanagement Link: http://www.worldcapitalinstitute.org/makci.html
  11. 11. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! MAKCi Framework Regionales und urbanes Wissensmanagement  Intellektuelles Kapital  Identity Capital  Intelligence Capital  Financial Capital  Relation Capital  Human Individual Capital  Human Collective Capital  Instrumental-material Capital  Instrumental-knowledge Capital  Nicht „kompatibel“ mit dem Quasi- Standard aus dem Meritum Projekt (1998)  Humankapital  Strukturkapital  Beziehungskapital  Framework ist Basis des Bewerbungsfragebogen Link: http://www.worldcapitalinstitute.org/2008_MAKCi_Framework_070108.pdf
  12. 12. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! MAKCi Prozess Regionales und urbanes Wissensmanagement Round 1 Nomination Round 2 Vote Finalists Round 2 Vote Winners KCS mit Preis … 02 03 11
  13. 13. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Knowledge Cities Summit 2007 Monterrey, Mexiko Regionales und urbanes Wissensmanagement Link: http://globalkbdweek.mty.itesm.mx, http://cogneon.de/kategorien/global-kbd-week-2007
  14. 14. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Knowledge Cities Summit 2009 Shenzen, China Regionales und urbanes Wissensmanagement Links: http://www.kcsummit2009.com, http://www.cogneon.de/Kategorien/kcs09
  15. 15. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Knowledge Cities Summit 2010 Melbourne, Australien Regionales und urbanes Wissensmanagement Links: http://www.melbourneknowledgesummit.com
  16. 16. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! MAKCi-Teilnehmer 2007-2010 Regionales und urbanes Wissensmanagement 1. Aguascalientes, Mexico 2. Austin, Texas. USA 3. Bangalore, India 4. Barcelona, Spain 5. Bilbao, Spain 6. Boston, U.S.A. 7. Brisbane, Australia 8. Copenhagen, Denmark 9. Donostia-San Sebastian, Spain 10. Dresden, Germany 11. Dubai, United Arab Emirates 12. Dublin, Ireland 13. Espoo, Finland 14. Fukuoka, Japan 15. Hamilton, Ontario, Canada 16. Haparanda, Sweden 17. Helsinki, Finland 18. Holon, Israel 19. Hong Kong 20. Hyderabad, India 21. Istanbul, Turkey 22. Kuala Lumpur Malasya 23. Kuopio, Finland 24. Kyoto, Japan 25. London, U.K. 26. Manchester, U. K. 27. Manizales, Colombia 28. Melbourne, Australia 29. Miami, Florida, U.S.A. 30. Mitaka, Japan 31. Monterrey, Mexico 32. Montreal, Canada 33. Munich, Germany 34. Nancy, France 35. Nuremberg, Germany 36. Ottawa, Canada 37. Oulu, Finland 38. Paris, France 39. Philadelphia, U.S.A. 40. Pune, India 41. San Jose, California, U.S.A. 42. Seattle, U.S.A. 43. Seoul, South Korea 44. Sfax, Tunisia 45. Shaghai, China 46. Sheffield, U.K. 47. Shenzhen, China 48. Singapore, Singapore 49. Stockholm, Sweden 50. Tlemcen, Algeria 51. Tokio, Japan 52. Valencia, Spain 53. Vancouver, Canada 54. Zaragoza, Spain 55. Zurich, Switzerland
  17. 17. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Wissensstädte: MAKCi-Teilnehmer 2007-2009 Regionales und urbanes Wissensmanagement  Finalisten  Boston (2x), Manchester (2x), Barcelona (2x), Singapore (2x), Montreal, Bangalore, Valencia  „Wiederholungstäter“  4 Teilnahmen: Boston, Holon, Manchester, Melbourne, Montreal, Ottawa  3 Teilnahmen: Bangalore, Barcelona, Donostia-San Sebastian, Nürnberg, Pune, Seoul, Shenzen, Singapore  Kontinentale Verteilung  Nordamerika: 10  Südamerika: 3  Europa: 21  Asien: 17  Australien: 2  Afrika: 0
  18. 18. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! BEISPIELE Regionales und urbanes Wissensmanagement
  19. 19. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Boston Regionales und urbanes Wissensmanagement ??? Bild: Open Street Map
  20. 20. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Beispiel Boston Regionales und urbanes Wissensmanagement  Handlungsdruck aus Rezession 2001  Mobilisierung von Organisationen wie Federal Reserve Bank of Boston, Boston Foundation, Boston Chamber of Commerce um eine gemeinsame „Business Agenda“ zu entwickeln.  Viele Initiativen sind entstanden, z.B. „Innovate Boston!“ Link: http://www.tbf.org, http://www.bostonindicators.org  Boston Indicators Project  Geteilte Vision und Strategie  Indikatoren 2009: Civic Vitality, Cultural Life and the Arts, Economy, Environment and Energy, Health, Housing, Public Safety, Technology, Transportation  Verzeichnis von Innovationen/Produkten
  21. 21. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Melbourne Regionales und urbanes Wissensmanagement ??? Bild: Open Street Map
  22. 22. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Beispiel Melbourne Regionales und urbanes Wissensmanagement  Office of Knowledge Capital  Bedeutung von Wissen strategische verankert, z.B. in „Melbourne 2030“ (Stadtentwicklung), „Economic Development Strategy 2008-2012“  Veranstaltung „Melbourne Knowledge Management Leadership Forum“ acts as Future Center  FutureMelbourne als Stadtwiki, an dem sich alle Bürger beteiligen können (s.a. RegioWikis in Europa)  Stadplan im Wiki veröffentlicht (partizipative Strategieentwicklung)  Beteiligung … Link: http://www.melbourne.vic.gov.au, http://www.futuremelbourne.com.au/wiki/view/FMPlan
  23. 23. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Metropolregion Nürnberg Regionales und urbanes Wissensmanagement Bild: Open Street Map ???
  24. 24. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Beispiel Metropolregion Nürnberg Regionales und urbanes Wissensmanagement  Gründung des IZMP Erlangen als Innovationszentrum und „Future Center“ (2003)  Dezentrale Metropolregion seit 2005  Start von regiolog.com als partizipatives Wissensportal mit Wissenslandkarte (2007) Link: http://www.regiolog.com, http://medical-valley-emn.de Relaunch 01.12.2010  Gewinn des BMBF Spitzencluster Wettbewerbs als „Medical Valley“ (2010)  Förderung von >40 Projekten und >80 Akteuren mit >€ 40 Mio.  Projekt „Cluster Management 2.0“
  25. 25. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein! Lessons Learned  Die Qualität der Nominierungen und die Quantität der „Beweise“ ist sehr unterschiedlich, bei vielen Bewerbungen wird bestehendes Stadtmarketing-Material „wiederverwertet“.  Die Bewerbungen/Platzierungen sind nicht unbedingt ein gutes Maß für die besten „Knowledge Cities“ weltweit, der Wettbewerb und die Konferenz sind aber eine gute Plattform für den Erfahrungsaustausch in einer frühen Phase der Disziplin UKM und RKM (en: KBD, KBUD).  Bei erfolgreichen Mehrfachbewerber  ist das Thema regionales Wissensmanagement langfristig und Akteurs-übergreifend verankert (z.B. Office of Knowledge Capital)  gibt es eine Balance zwischen strategischen (z.B. Ziele, Controlling) und operativen Maßnahmen (z.B. Veranstaltungen, Cluster)  Wie im organisationalen WM auch, gibt es einen „Reflex zu messen“ (Relik aus der Industriegesellschaft), die Messsysteme sind meist ganz-heitlich (nicht nur BIP/Arbeitsmarkt) aber unterschiedlicher als bei OWM.  Die Platzierung korrelieren nicht immer mit Platzierungen in Quality-of-Life-Indizes (z.B. Mercer), QoL als übergeordnetes Zielt bekommt aber mehr und mehr Bedeutung.  Die Menschen in den Städten kennen die Aktivitäten kaum (4P nicht gelebt!).  Für den Erfolg einer Bewerbung scheint das Networking mit den Jury-Mitgliedern nicht ganz unwichtig :-) Regionales und urbanes Wissensmanagement
  26. 26. © COGNEON 2010 Wissen muss frei sein!Regionales und urbanes Wissensmanagement Vielen Dank! Cogneon GmbH Henkestr. 91 D-91052 Erlangen http://www.cogneon.de Hr. Simon Dückert simon.dueckert@cogneon.de +49 9131 616 6666 Hinweis: die Folien zum Vortrag finden Sie unter http://cogneon.de/node/3005

×