Welcome to the world of CAEPSELE                                        CAEPSELE_visual storytelling is a studio for illus...
We are specialized to communicate complex information, facts or pro-                                   cesses with the hel...
Depending on the target audience, medium, subject and wishes of                                      each client we are fa...
We not only provide contributions to periodicals, books and maga-                                   zines, but also offer ...
Our mission:                                      to always be ahead without too much confessions to the zeitgeist.       ...
popular siences publications                                                           a selection of examplesProfilpage 6...
Technology ReviewMagazin: Technology Review _ Von 2004 bis 2006 waren wir u.a. verantwortlich für die Info-Doppelseiten de...
Smart auf die Piste: Intelligente Materialien stecken in Ski, Snowboard und in der Kleidung,                              ...
88 FOKUS                                                                                                                  ...
88 FOKUS                                                                                                                  ...
>>>>>                                                                                                                     ...
Süddeutsche Zeitung / SZWissenSüddeutsche Zeitung / SZWissenpage 12 contact _ Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caep...
NORMALE KAMERA 9 DAS FERNSEHEN                                                                                            ...
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
CAEPSELE works: pop sience
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

CAEPSELE works: pop sience

757

Published on

CAEPSELE workshow: popular sience publications
availible as pdf: so{@}caepsele.de

Published in: Design
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
757
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

CAEPSELE works: pop sience

  1. 1. Welcome to the world of CAEPSELE CAEPSELE_visual storytelling is a studio for illustration, information and communication design. Founded by designer Sigrid Ortwein and illustrator Stephen Swierczyna in 2006.Hello _ welcomepage 1 Ansprechpartner_Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  2. 2. We are specialized to communicate complex information, facts or pro- cesses with the help of illustration, text, and their optimal combination in a simple and easily understandable way. Whether child, adolescent, adult or senior, lay person or expert - we are taking the viewer / reader by the hand, arouse their curiosity and joy of discovery, and lead him through the didactic goal-oriented topics.Profil _ specializationpage 2 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  3. 3. Depending on the target audience, medium, subject and wishes of each client we are factually or entertaining, serious, surprising, exciting, funny or playful. We illustrate no plain text, but to create word-image combinations in which the information content is com- pressed and displayed faster and easier.Profil _ target grouppage 3 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  4. 4. We not only provide contributions to periodicals, books and maga- zines, but also offer complete communication solutions. From concept to finished printed product all from one hand. For the implementation of projects, we work together with specialists in the respective media (whether printed, digital, or trans-media. Magazines, books, video streams ...), with whom we work within a well-established network project basis regularly. We guarantee a high quality standard from concept to production.Profil _ Implementierung / Netzwerkpage 4 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  5. 5. Our mission: to always be ahead without too much confessions to the zeitgeist. Knowledge - not a fair painting and art decors. We are not recruiters, instruction and sales assistants, but commentators, scouts and sensemakers. Enough words now, make yourself a picture ...Profil _ Anspruchpage 5 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  6. 6. popular siences publications a selection of examplesProfilpage 6 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  7. 7. Technology ReviewMagazin: Technology Review _ Von 2004 bis 2006 waren wir u.a. verantwortlich für die Info-Doppelseiten der monatlichen Ausgabenpage 7 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  8. 8. Smart auf die Piste: Intelligente Materialien stecken in Ski, Snowboard und in der Kleidung, Muss noch gezeichnet werden die zum Kommunikationszentrum wird.Magazin: Technology Review _ Smart Material / Mikromedizinpage 8 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  9. 9. 88 FOKUS Mit Digital Video Broadcasting übertragen Netzbetreiber Hörfunk- und Fernseh- programme sowie Datendienste über alle drei Wege, also Kabel (DVB-C), Terrestrik (DVB-T) und Satellit (DVB-S). Gegenüber den bisherigen analogen Verfahren können mit der Digitaltechnik deutlich mehr Programme und in einer besseren Qualität GRAFIK: ESJOTTES / VON ROTWEIN TEXT: RAINER BÜCKEN GRAFIK: ESJOTTES/VON ROTWEIN; TEXT: BIRGIT WILL übertragen werden. Selbst für hochauflösendes Fernsehen (HDTV) reichen die Kapa- DVB-S über Kabel, Satellit und Terrestrik. Verschiedene sind auf die Bedürfnisse der Nutzer optimal ein- zitäten. 2010 sollte die analoge Versorgung in Deutschland auf allen drei Wegen eingestellt werden. Bei der Terrestrik ist das zum Teil schon der Fall und beim Satelli- ten hat der „Rückzug“ begonnen. Set-Top-Boxen sind bislang aber vielen Kabel- nutzern unbekannt - sie müssten sich am meisten umstellen. Außerdem hinkt der Ausbau der Netze selbst in den Häusern hinterher. Der wäre auch nötig für Fast-Internet und Kabeltelefonie. DVB-T FOKUS DVB – FERNSEHEN gerichtet – entweder via Kabel oder drahtlos DVB-C Ungebundenes Arbeiten und freie Drei Empfangswege – drei Set-Top-Boxen Unterhaltung Zunehmend gibt es auch Fernsehgeräte mit HDTV braucht HDMI-Verbindungskabel und HDCP-Kopierschutz. die WLAN -Technik macht es integriertem, digitalem Satelliten-, oder Kabel- Beides wird mit sochen Techniken hier ermöglicht. möglich. Mit Ultra-Wide-Band werden tuner bzw. DVB-T-Empfänger. Es muss nicht immer Kabel sein sich Datenraten bis 480 Mbit / 0s Triple Play, also die Kombination übertragen lassen DVB-S HDMI und HDCP von Telefon, Internet und Fernsehen / TV Analog Set-Top-Box oder Radio wird immer populärer. Mit Free-TV Home-Entertainment-PC digitaler Sat-Kabel- steigenden Datenraten lassen sich mit TV-Tuner und Sat-Antenne Multi- Digitaler Receiver bzw. mit selbst HDTV-Dienste übertragen. Recording-Software mit Universal Schalter Satelliten- TV Festplatte Digital Quattro-LNB Empfänger HD Funk- oder Pay-TV IR-Tastatur PDA Zimmer- und Maus and DVB-T antenne Free-TV Koaxialkabel Antennen- Radio Steckdose DVB-T- Dach- Drahtloser antenne Empfänger Digital- Router HDMI Media- PC Adapter DVB-C Tel./Netzwerk- kabel Zum Übergabepunkt DVB-T- TV Empfänger HD-DVD HDV- Telefon High-Speed oder Wi-Fi Camcorder Internet Blu-ray Notebook TVMagazin: Technology Review _ DVB-Fernsehnpage 9 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  10. 10. 88 FOKUS FOKUS 89 Gegen den Verfall GRAFIK: ESJOTTES/VON ROTWEIN; TEXT: BIRGIT WILL Papiere als Patienten: Mit Papierspaltung und Entsäuerung begegnen Archivare dem Zerfall der Papier ist zwar geduldig, aber nicht ewig haltbar. Durch chemische Zwischenblatt 8 Prozesse verfällt es von innen heraus, bräunt, wird brüchig und ist 7 dann nicht mehr ausleihbar. Handschriften wie die Notenblätter von Johann Sebastian Bach leiden zudem unter Tintenfraß: mit der Zeit frisst sich Eisengallustinte durch das Papier, wobei Textabschnitte und Noten im Original unwiderruflich verloren gehen. Papierspal- 6 tung und Entsäuerung sind zwei Technologien, die diesem Verfall entgegenwirken. 1 Bestandsaufnahme: Das Originalpapier ist brüchig 5 und zermürbt. 2 Zwei Trägerpapiere werden mit Gela- tine bestrichen und 3 auf Vorder- sowie Rückseite 4 des Dokumentes geklebt und 4 zusammengepresst. Papierspaltung Die Papierspaltung stabilisiert und 2 sichert Zeitungen, Manuskripte, Akten, Notenblätter und Handschriften, Blatt- 3 5 Beim Auseinanderziehen der Trägerpapiere bleibt auf die sonst nicht mehr ohne weitere Be- vorder- einem die Vorder- und auf dem anderen die Rückseite des schädigung zu nutzen sind. Kostbare seite 5 Originals kleben. Das Dokument ist gespalten. Originale werden manuell gespalten, andere Papiere automatisch. 1 6 Ein stabiles, dünnes Papier wird zwischen beide Teile des Originals gelegt mit diesem verklebt. 7 Die Gelatine FOKUS ARCHIVIERUNG wird enzymatisch entfernt. 8 Das getrocknete Dokument ist stabilisiert und wieder benutzbar. Blatt- rück- 2 seite Entsäuerung Die Entsäuerung stoppt den Zerfall des so genannten „sauren Papiers“, auf dem der größte Teil des Bibliothekbestandes gedruckt wurde. Sie wird automa- tisch vorgenommen. Nur rare Einzelstücke und solche mit ungeklärter Zusammensetzung (Umschlag, Vortrocknung Behandlung Nachtrocknung Rekonditionierung pH-Wert Originale.GRAFIK: ESJOTTES/VON ROTWEIN TEXT: NILS SCHIFFHAUER Einband, Druckfarben) werden manuell entsäuert. Dauer: 48 Stunden Dauer: 1– 2 Stunden Dauer: 24 Stunden Dauer: 3 – 4 Wochen Neutralisierung der sauer Säure und Aufbau Zur maschinellen Entsäuerung werden die Wasser einer alkalischen Bücher in die Entsäuerungsanlage eingefahren. wird Reserve (z.B. mit 2 % Wasser entzogen Calciumcarbonat) wird zu- geführt (zum Vergleich) Saures Papier: saure Milch: deutlich unter pH 5,0 pH 4,4 Konden- Wasser: pH 7,0 sation menschliches Der Grenz-pH-Wert des Papiers sollte Tanklager nach der Behandlung bei etwa 8 ,5 liegen Blut: pH 7,4 Legende Behandlungs- Reste lösung Eine volle Umdrehung : 24 Stunden *HMDO: Hexymathyldisiloxan basisch HMDO* METE** Kondensat **METE: Magnesiumethanolat - Titanethanolat TECHNOLOGY REVIEW Januar 2005 TECHNOLOGY REVIEW Januar 2005Magazin: Technology Review _ Archivierungpage 10 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  11. 11. >>>>> >> >> >>>>>> IDD<<MUSTERMANN<<MAX<<<<<<<<<<<< 123456789<<<<<<<140266<<<<<45677<<<< >>>>>> Gizmondo Mobilkonsolen Kleine Geschichte des Newsbytes Unterwegs-Daddelns Bis Ende 2004 wurden rund 50 Mio. 1989 Game Boy (G.B.) Nintendo 15 Game Boys in Europa verkauft. In den ersten beiden Verkaufsmonaten setzte 1989 Lynx Atari 1990 Game Gear Sega Sony in Japan 510 000 PSP ab. 1998 Game Boy Color Nintendo Nintendo konnte seit Features Nintendo DS Gizmondo Sony PSP 2001 G.B. Advance Nintendo Ende November 2,8 Mio. Spiele 2003 G.B. Advance SP Nintendo MSN DS verkaufen. Audiowiedergabe 2004 Gizmondo Tiger Telematics Nintendo Videowiedergabe DS 2004 DS Nintendo Digitalkamera GPS-Navigation 2004 PSP Sony 2003 GPRS 1,8 Mrd. Email/SMS/MMS US-Dollar Bluetooth Sony WLAN PSP Tastatur eingebaut m. Zubehör mögl. angekündigtMagazin: Technology Review _ Aufmachr Rubrik Wissen, Gesichtserkennung, Mobilkonsolenpage 11 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  12. 12. Süddeutsche Zeitung / SZWissenSüddeutsche Zeitung / SZWissenpage 12 contact _ Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  13. 13. NORMALE KAMERA 9 DAS FERNSEHEN 11 12 NORMALES FERNSEHEN SUPERZEITLUPE IM 4:3-FORMAT HANDKAMERA Auf jeden Fan im Stadion kommen 15 000 Menschen 2 an den Fernsehgeräten – HDTV-BILDER IM NEUEN und die wollen alles, nur 16:9-FORMAT keine Bildstörung IM STADION 13 Um keine Szene zu verpassen, sind min- ÜBERTRAGUNG destens 25 Kameras (1) auf das Spielge- DIREKT AUFS schehen gerichtet. Sie verfolgen einzelne HANDY-DISPLAY Spieler, behalten die Ehrengäste im Blick und liefern ein Panoramabild des Stadi- ons. Da die Spieler auf dem Rasen keine Schatten werfen sollen, leuchten mindes- tens 200 Scheinwerfer das Spielfeld rings- um (2) aus – ein jeder mit 2000 Watt. Bis zu 200 Kommentatoren (3) verfolgen das Spiel von der Tribüne. Im Regiewagen (4) schneidet der Regisseur vor Ort aus den Liveaufnahmen aller Kameras die Bilder für die weltweite Übertragung zusammen. 1 IN DER ERDE 4 Alle Stadion sind über zwei getrennte Lei- tungen (5) mit der Sendezentrale, dem Inter- national Broadcast Center (IBC), in München verbunden. Ist eines der beiden Glasfaser- 3 kabel gestört, wird blitzschnell umgeschal- tet. Für Notfälle steht auch noch eine Satel- 10 9 litenverbindung (6) zur Verfügung, bei der allerdings die Qualität der Bilder reduziert HAMBURG werden muss. Mit jedem der beiden Glasfa- serkabel (7) kann eine Datenmenge von 20 7 Gigabit pro Sekunde übertragen werden – genug für das internationale Signal und bis DIREKTE BERLIN zu 50 weitere TV-Aufnahmen, zum Beispiel VERBINDUNG HANNOVER von eigenen Kameras der lokalen Sender. ÜBER KABEL IN DER SCHALTZENTRALE GELSEN- KIRCHEN Im Master Control Room (8) des IBC wird die T E X T : A L E X A N D E R S T I R N ; I L LU S T R AT I O N : E SJ OT T E S / VO N R OT W E I N Qualität der Signale überwacht. Die Bilder werden mit den passenden Kommentaren 6 5 zusammengeschaltet und an TV-Sender in DORT- aller Welt geschickt. 84 Schränke (9) voller MUND LEIPZIG Computer sind dabei für die Verteilung der Bilder verantwortlich. Damit im Serverraum KÖLN (10) kein Feuer ausbrechen kann, ist der FRANKFURT Sauerstoffgehalt der Luft künstlich reduziert – wie auf 3400 Metern Höhe. Der Strom- SATELLITEN- verbrauch des IBC liegt bei 4,1 Megawatt. VERBINDUNG FÜR NOTFÄLLE IN ALLER WELT Alle 63 WM-Spiele werden als hochaufgelös- KAISERS- NÜRNBERG te HDTV-Signale im Breitbildformat 16:9 (11) aufgezeichnet und ausgestrahlt. Damit auch LAUTERN Besitzer eines älteren Fernsehers nicht ver- passen, achten bereits die Kameramänner KONTROLLRAUM 8 darauf, dass nichts Wichtiges außerhalb des IM SENDEZENTRUM IBC herkömmlichen 4:3-Formats (12) passiert. Erstmals soll die Fußball-WM auch auf STUTTGART IBC Handys (13) empfangen werden können. 38 MÜNCHEN S Z W I SS E N 0 9 / 2 0 0 6Süddeutsche Zeitung Wissen _ Fußballspiel – Stadion Live-Übertragungpage 13 contact _Sigrid Ortwein +49 69.85 09 44 68 | www.caepsele.de
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×