Your SlideShare is downloading. ×
OD 09 - Seed-Finanzierung mit dem High-Tech Gründerfonds - Track Finanzierung
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

OD 09 - Seed-Finanzierung mit dem High-Tech Gründerfonds - Track Finanzierung

1,033
views

Published on

SIBB Open Day 2009 …

SIBB Open Day 2009
02.12.2009
Seed-Finanzierung mit dem High-Tech Gründerfonds
Autor: Dr. Andreas Olmes

Published in: Economy & Finance, Business

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,033
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
23
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Seed-Finanzierung mit dem High-Tech Gründerfonds Berlin – The Dahlem Cube SIBB Open Day 2. Dezember 2009 Dr. Andreas Olmes High-Tech Gründerfonds Management GmbH
  • 2. Fragen von Gründern Gründern Woher bekomme ich eine Finanzierung für mein Start Up? Kann ich ohne Wo finde ich unternehmerische Unterstützung Erfahrung ein beim Unternehmens- ? Unternehmen leiten? aufbau? Ist mein Geschäftskonzept Lieber Angestellter tragfähig? oder doch Unternehmer? | Seite 2
  • 3. Kapitalsuche 1: Wer ist der richtige Investor ?  Commitment (finanziell & beratend)  Risiko-gerechte Rahmenbedingungen  Vertrauen & Chemie  Branchenverständnis  Netzwerk • Side- oder Folgeinvestoren • Kunden & Kooperationspartner • Coaches & Berater • Gutachter  Track Record & Reputation  Entscheidungsgeschwindigkeit  Verfügbarkeit (zeitlich & geographisch) | Seite 3
  • 4. Der High-Tech Gründerfonds als Partner in der Seedphase Fondsvolumen 272 Mio. EUR BMWi, KfW, BASF, Deutsche Telekom, Siemens, Investoren Daimler, Robert Bosch, Carl Zeiss Zielgruppe Innovative High-Tech-Unternehmen in der Seedphase Bis zu 500 TEUR pro Unternehmen in der ersten Runde offene Beteiligung 15 % plus nachrangiges Darlehen; Beteiligung zusätzlich zum finanziellen Engagement der Gründer weitere Side-Investoren erwünscht Coaching-Konzept des High-Tech Gründerfonds Unterstützung Hands-on-Betreuung der Gründer | Seite 4
  • 5. Förderprogramm oder Venture Capitalist? “Förderprogramm” “Venture Capital” • Standardisierte, sehr attraktive • Venture Capital Modell: Konditionen: HTGF Geschäftsmodell basiert auf 1. Runde: 500.000 Euro für 15% Anteile, Wertsteigerung der Anteile, Exit als nachrangiges Wandeldarlehen zur Vermeidung einer Bewertung • Limitierte Laufzeit des Fonds, Rückzahlung an Investoren • Fokus auf deutsche Unternehmen, jünger als 1 Jahr • Fokus auf Technologie und Wachstum • Fokus auf Technologien (Produktfokussierung) • Langfristige Haltedauer | Seite 5
  • 6. Kapitalsuche 2: Der Weg zum Investor  GUTE Vorbereitung (wenn möglich) • Formalkriterien erfüllt (Branche, Reife, Sitz etc.)? • Internetrecherchen, Pressemitteilungen • Portfoliounternehmen anschauen • Laufzeiten des Fonds beachten • Businessplan up-to-date? • Präsentation vorhanden?  Ansprache der Investmentmanager auf Gründerforen, Fach-Konferenzen, VC-Meetings, Pitch-Veranstaltungen  Businessplanwettbewerbe  Einsendung Unterlagen (Referenzgeber?)  Seien Sie mutig! | Seite 6
  • 7. Der Auswahlprozess: Vier Schritte zur Beteiligung I II III IV | Seite 7
  • 8. Entscheidungskriterien: Formale Voraussetzungen  F&E-basierte Gründungsunternehmen mit „inkubierter Technologie“  „Kleines Unternehmen“ nach EU-Richtlinie  Unternehmensstandort: Deutschland  Geschäftsaktivität nicht länger als ein Jahr  Realistischer Kapitalbedarf  Finanzierungsreichweite: 18 Monate | Seite 8
  • 9. Überblick Beteiligungskonditionen  Bis zu 500 TEUR Gründungsfinanzierung Optional bis zu weitere 500 TEUR bei Folgerunden  Standardkonditionen 15% Unternehmensanteile (offen, pauschal, ohne Unternehmensbewertung) Rest in Form eines Gesellschafterdarlehens mit Wandlungsrecht • Zur Vermeidung einer Unternehmensbewertung ! • 10% Zinsen, Ersten 4 Jahre gestundet • Wandlung des Darlehens inkl. Zinsen (!) in Eigenkapital im Rahmen weiterer Finanzierungsrunden  Eigenmittel: Mind. 20% (neue Bundesländer & Berlin 10%) bezogen auf Beteiligung des Fonds 500 50-100 50-200 Σ 600-800 TEUR High-Tech Gründerfonds Gründer Business Angel / Side-Investor | Seite 9
  • 10. Kooperationsmodell High-Tech Gründerfonds SeedFonds Bayern, NRW Fonds, …  Angleichung der Prozesse  Teilung der Gutachterkosten  Einheitliche Verträge 400 200 40 40 Σ 680 TEUR High-Tech Gründerfonds Regional- Gründer zzgl. Zuschüsse fonds Side-Investor Vorteil:  Nachfinanzierungspotenzial High-Tech Gründerfonds 600 TEUR  Nachfinanzierungspotenzial Regionalfonds z.B. 300 TEUR  Nachfinanzierungspotenzial Side-Investor z.B. 100 TEUR Summe 1.000 TEUR | Seite 10
  • 11. Konzept für die Finanzierungsrunden  Seedfinanzierung: High-Tech Gründerfonds mit Side-Investor (Business Angel, Seedfonds)  A-Runde Venture Capital, Business Angels, Frühphasenfonds, ERP-Startfonds, High-Tech Gründerfonds wandelt convertible loan und hält 15% Wandlung zu gleichen Bedingungen der Runde  B-Runde: Venture Capital, ERP-Startfonds High-Tech Gründerfonds wandelt (wenn noch möglich), verwässert oder investiert neu. | Seite 11
  • 12. Netzwerke des High-Tech Gründerfonds  Coaches: Beratercoaches, Seedinvestoren, VCs, Business Angels  Gutachter, Forschungseinrichtungen, Multiplikatoren  Business Angels, Venture Capital- und Beteiligungsgesellschaften  Industrieinvestoren und Industrieunternehmen  Netzwerk der Portfoliogesellschaften  Anwälte, Patentanwälte, Notare | Seite 12
  • 13. Coaching-Konzept - hands-on-Betreuung im Management  Coaches leisten hands-on Unterstützung in der Region  Gründer wählt aus einem Netzwerk von akkreditierten Coaches und kann über Konditionen verhandeln  Vergütung der Coaches an zuvor definierte Aufgaben geknüpft  Coaches kann die Hälfte des Eigenanteils der Gründer beisteuern  Coaches werden seitens HTGF ständig informiert und regelmäßig evaluiert | Seite 13
  • 14. Unterstützung durch den High-Tech Gründerfonds  Unternehmerfreundlich: keine Sicherheiten!  Dauerhafte Unterstützung durch Coaches vor Ort  Transparentes Auswahlverfahren  Große Erfahrung durch mehr als 160 Beteiligungen  Zugang zum Netzwerk der Industrie-Investoren, zu Business Angels und VC-Gesellschaften | Seite 14
  • 15. Entscheidungskriterien: Weich und Hart 1. Gründerpersönlichkeit(en) 2. Innovationsgrad, strategischer Wettbewerbsvorteil, Alleinstellungsmerkmal 3. Markt mit hohem Wachstumspotenzial 4. Markt-Eintrittsbarrieren für Wettbewerber 5. Kundennutzen 6. Umsatz- / Ergebnisplanungen: Realitätsnähe und Plausibilität 7. Exitstory | Seite 15
  • 16. Entscheidungskriterien: Die No Gos  Lösungen, auf der Suche nach Problemen  Annahme „virulenter“ Vermarktung, „Gutes wird sich schon durchsetzen“  Beratungsresistenz / Omnipotenzphantasie  „Heuschreckenphobie“  Exitangst  Fehlende finanzielle Risikobereitschaft der Gründer | Seite 16
  • 17. Frühindikatoren für Risiken bei bestehenden Beteiligungen (Red Flags)  Performance  Verfehlen wesentlicher Meilensteine, vermeintlich sicherer Aufträge, vereinbarter Umsatzziele  Reporting zu spät, lückenhaft  Informationspflichten ggü. Investoren (Totschweigen von Schwierigkeiten, „differentielle Kommunikation“)  Team  Fluktuation oder Streit im Management  Dauerhafte Nicht-Besetzung von Schlüsselstellen  Mindset  Nebentätigkeitshaltung  Fokus auf Außendarstellung & Statussymbole (Räumlichkeiten, Dienstwagen, Presseauftritte)  Früher Versuch, komplexe Unternehmensstrukturen und/oder hohe Bewertungen durchzusetzen  Weigerung, die Unternehmenskontrolle zu teilen | Seite 17
  • 18. Vertrieb & Marketing Einordnung im Unternehmen Vertrieb Marketing Vertrieb Vertrieb Produktion Entwicklung Service „Meer der Kunden“ Vertrieb | Seite 18
  • 19. Vertrieb & Marketing „US Advertising“ 1. Was ist es ? Klar sagen was das Produkt macht 2. Was habe ich davon ? Nutzen herausstellen 3. Warum soll ich es glauben ? Marke, Referenzen, Garantie (kann implizit sein) 4. Was tue ich jetzt ? „Call to Action“ (Anrufen, Online gehen, …) | Seite 19
  • 20. Vertrieb & Marketing Beispiele aus dem Leben eines Investmentmanagers 1. Fall Reines hochinnovatives Produkt 2. Fall Kaufmännische Gründer 3. Fall Ingenieurbüro | Seite 20
  • 21. Ein paar letzte Regeln (nicht nur) für Unternehmensgründer!  Regel 1: „Selbstständig = selbst und ständig“  Regel 2: „Who fails to plan, plans to fail“  Regel 3: „Gier frißt Hirn“  Regel 4: „Nur NICHT entmutigen lassen!“ | Seite 21
  • 22. Fragen der Gründer = Fragen der Investoren Woher bekomme ich eine Finanzierung für mein Start Up? Kann ich ohne Wo finde ich unternehmerische Unterstützung Erfahrung ein beim Unternehmens- ? Unternehmen leiten? aufbau? Ist mein Risikoevaluierung: Geschäftskonzept Lieber Angestellter tragfähig? oder doch Unternehmer? | Seite 22
  • 23. Gründen Sie ! Dr. Andreas Olmes Senior Investmentmanager Ludwig-Erhard-Allee 2 53179 Bonn Tel.: 0228 965-685-00 Fax: 0228-965-685-50 a.olmes@high-tech-gruenderfonds.de www.high-tech-gruenderfonds.de | Seite 23