IT-Projekte im Gesundheitswesen - zwischen Anforderung, Idee und Umsetzung

2,035
-1

Published on

SIBB Netzwerk Gesundheit
06.09.2010
Autor: Clemens Blauert

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
2,035
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
8
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

IT-Projekte im Gesundheitswesen - zwischen Anforderung, Idee und Umsetzung

  1. 1. Herzlich Willkommen IT-Projekte zwischen Anforderung, Idee und Umsetzung Ein Erfahrungsbericht aus dem Evangelischen Johannesstift 06.September 2010 Clemens Blauert
  2. 2. Agenda  Vorstellung  Umfeld  Anforderungen  Projektrahmen  Ideen  Realität S.2 | Vortrag IT - Projekte
  3. 3. 150 Jahre Stiftung Stiftung Altenhilfe Behindertenhilfe Jugendhilfe Krankenhäuser Diak. Bildungszentrum Service S.3 | Vortrag IT - Projekte
  4. 4. Anforderung Vorstandsprojekt Unternehmenssteuerung mit Kennzahlen Idee ? Umsetzung ? Zeitrahmen ? S.4 | Vortrag IT - Projekte
  5. 5. Organigramm Stiftung Altenhilfe Behindertenhilfe Jugendhilfe Krankenhäuser Diak. Bildungszentrum Service S.5 | Vortrag IT - Projekte
  6. 6. Datenquellen • Finanzen SAP • Leistungsdaten IBAS, EXCEL, PAPIER, … • Personalabrechnung GOD • Personalzeiten PEP, EXCEL, PAPIER, … • Sonstiges • Catering Excel • Reinigung Navision • Handwerker Innocad • Buchhandlung Warenwirtschaft • Hotel Citadel • Etc. ? Probleme: Systeme extern gehostet, überaltert, proprietär ….. Integrationsaufwand ? S.6 | Vortrag IT - Projekte
  7. 7. Datenlandkarte S.7 | Vortrag IT - Projekte
  8. 8. Idee Abreißen und Neubauen • Neues SAP • Neue Heimabrechnung • Digitale Pflegedokumentation • Personaleinsatzplanung • Warenwirtschaft Catering • … S.8 | Vortrag IT - Projekte
  9. 9. Projektplanungen • Notwendige Entscheidungen • Welches ERP • Welche Heimabrechnung/Pflegedokumentation • … • Bieterverfahren…. • Gibt es schon Konzepte ? • Äußere Einflüsse • Fachkonzepte / Prozessoptimierung • Technische Umsetzung • Tests • Roll/Out • Großes Erwachen…… S.9 | Vortrag IT - Projekte
  10. 10. Prozesse • Wie viele Prozesse werden denn abgebildet ? • Wie transparent sind diese Prozesse ? • Kann man sich auf einen Standard einigen ? S.10 | Vortrag IT - Projekte
  11. 11. Standorte • Über 50 Standorte • Denkmalgeschützte Gebäude • Standorte zwischen 1 und >1000 Beschäftigte • Kleine Standorte projektabhängig • Großstadt sowie ländliche Regionen • Mobile Benutzer • Homeoffice S.11 | Vortrag IT - Projekte
  12. 12. Standorte S.12 | Vortrag IT - Projekte
  13. 13. Standorte S.13 | Vortrag IT - Projekte
  14. 14. Benutzer / Auftrag • Pflegekräfte • Sozialpädagogen • Diakone • Ärzte • „Handwerker“ • Verwaltungskräfte • „Chefs“ Das leitet uns – Die Liebe Gottes zu den Menschen Zitat aus einer internen IT-Schulung zur Pflegedokumentation: „ Sie können ruhig die ganze Hand auf die Maus legen, die geht davon nicht kaputt….“ S.14 | Vortrag IT - Projekte
  15. 15. Benutzergruppen Ärztl. Dienst Pflegedienst 1.001,00 Med.-Techn.Dienst Funktionsdienst Klinisch. Hauspersonal 801,00 Wirtschaftsdienst Techn. Dienst Verwaltungsdienst Sonderdienst 601,00 Personal der Ausbildungsst./Pflegedienst Sonstiges Personal Erziehungs-/Sozialdienst 401,00 Azubi etc. Hausverwaltungsdienst/Hauswirtsch.Dienst Aushilfe 201,00 Technischer Dienst Sonstiger Dienst Kooperationsvetrag 1,00 Atz S.15 | Vortrag IT - Projekte
  16. 16. Altersquerschnitt 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 S.16 | Vortrag IT - Projekte
  17. 17. Umsetzung • Infrastruktur Standort/Gebäude • Geräte Akkulaufzeit • Netzanbindung • Eingabe per Stift/Tastatur • Displaygröße • Software Schnittstellen • Benutzer lehnt Technik ab • Datenschutz vs. einfache Konzepte • Budget ? S.17 | Vortrag IT - Projekte
  18. 18. Lösungen • Persönlicher Mehrwert für mehr Akzeptanz • Technik trotzdem im Hintergrund • Kontinuierliche Schulungen und persönliche Betreuung • Individuelle Konzepte für individuelle Einsatzgebiete • so wenig Varianten wie Möglich • Innovative Konzepte für Schnittstellen • Immer den Prozess „End to End“ im Blick S.18 | Vortrag IT - Projekte
  19. 19. S.19 | Vortrag IT - Projekte
  20. 20. Vielen Dank !

×