BRAND16 - MIT NEUROMARKETING KOMMUNIKATION OPTIMIEREN für Radio4SEO.de

1,999
-1

Published on

Präsentation von Matthias Berndt, Managing Director PUBLICIS
BRAND16 - MIT NEUROMARKETING KOMMUNIKATION OPTIMIEREN für Radio4SEO.de http://www.radio4seo.de/or211/
Copyright-Hinweis:
Alle Rechte an dieser Präsentation und deren Inhalte liegen bei Publicis und MassineScheffer. Eine Nutzung und Verwertung – auch auszugsweise – ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Parteien gestattet.

Published in: Marketing
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,999
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
10
Actions
Shares
0
Downloads
40
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

BRAND16 - MIT NEUROMARKETING KOMMUNIKATION OPTIMIEREN für Radio4SEO.de

  1. 1. MIT NEUROMARKETING KOMMUNIKATION OPTIMIEREN 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 2
  2. 2. Unser Ziel im Neuromarketing ‣ „Die Kapitalisierung der Erkenntnisse aus Psychologie und Gehirnforschung über implizite Prozesse der Informationsverarbeitung und Entscheidungsfindung zur Vermeidung von Fehlern ‣ im Marketing, ‣ in der Markenführung und ‣ der Kommunikation mit Zielgruppen.“ 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 3
  3. 3. Das Gehirn – Weltmeister in der Informationsverarbeitung ‣ Sinneswahrnehmungen 10.000.000 Bits/sec. ‣ Kurzspeicher 160 Bits/sec. ‣ Kurzgedächtnis 16 Bits/sec. (Quelle: Fachhochschule Nordschweiz) 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 4
  4. 4. Und Weltmeister im Energieverbrauch Das Gehirn hat ca. 2% der Körpermasse. Benötigt aber ca. 20% des Blutes pro Minute im Normalbetrieb. Es werden mehr als 50% des im Blut freigesetzten Zuckers (Glucose) verbraucht. Bei besonderer geistiger Anstrengung können die Werte deutlich steigen. 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 5
  5. 5. WIE und WO fallen Entscheidungen? 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 6
  6. 6. + Lust - Schmerz 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 7
  7. 7. Mind. 95% aller Entscheidungen erfolgen unbewusst. Die Art der Entscheidung hängt vom Persönlichkeitsprofil ab. Der Grad der Überschneidung von Persönlichkeitsprofil, Erfahrung und Markenprofil sorgt für Präferenz. ‣ Das Auge ist der Königsweg, um die impliziten Persönlichkeitsstrukturen zu erkennen. 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 8
  8. 8. Unsere Methodik. ‣ Eine 15-jährige Forschung von Prof. Dr David Scheffer an der Universität Osnabrück und an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg hat ergeben, dass die Präferenz einer Testperson für Formen, Muster, Strukturen und Farben einen direkten Rückschluss auf deren Persönlichkeit zulässt. ‣ Diese Erkenntnisse zusammen mit den weltweit anerkannten Persönlichkeitsmodell von C.G. Jung bildet die Basis für den Visual Questionnaire (VIQ). 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 9
  9. 9. Die Persönlichkeit als der vermutlich stärkste Wahrnehmungsfilter: „Du siehst, was Du bist.“ 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 10
  10. 10. Der Visual Questionnaire (VIQ). ‣ Kernstück der Untersuchung ist der internetgestützte Test, indem der Proband unterschiedliche Farben und Formen auswählt. ‣ Die Wahrnehmung und Bewertung von Symbolen erfolgt automatisch und daher frei von bewussten InterpretationsMöglichkeiten. 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 11
  11. 11. Vier Persönlichkeitsdimensionen werden gemessen. Zur Differenzierung und Kategorisierung der spezifischen Verhaltens- und Wahrnehmungsmuster werden vier Dimensionen gemessen: 100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 ‣ Woher kommt Energie und Motivation? ‣ Wie werden Informationen verarbeitet? EXTRAVERSION S ‣ SENSING T ‣ E|I THINKING INTROVERSION INTUITION N FEELING F Nach welchen Kriterien wird entschieden? Erfolgt das Handeln zielgerichtet oder spontan? JUDGING J|P PERCEIVING 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 12
  12. 12. Das Ergebnis des Verfahrens: 4 Kern-Persönlichkeitstypen. 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 13
  13. 13. Die Eigenschaften der unterschiedlichen Typen ‣ ordentlich ‣ geduldig ‣ perfektionistisch ‣ beständig ‣ sorgfältig ‣ entspannt ‣ unnachgiebig ‣ bescheiden ‣ ehrgeizig ‣ ideenreich ‣ kraftvoll ‣ begeisternd ‣ entschlossen ‣ offen ‣ unabhängig ‣ diplomatisch 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 14
  14. 14. Und was ihnen wichtig ist: ‣ Personalisierte Argumentation Detailliertes Wissen ‣ Sensibilität ‣ Präzision ‣ Überprüfbarkeit ‣ Verantwortliches Handeln ‣ Erst Person – dann Geschäft ‣ Gesamtüberblick ‣ Chancen und Möglichkeiten ‣ Zukunftsorientierung ‣ Bauchgefühl ‣ Perfektion ‣ Freundschaft und Harmonie ‣ Erst Geschäft – dann Person ‣ Bildersprache ‣ Zahlen und Fakten ‣ ‣ 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 15
  15. 15. Prototypische Formen der Wahrnehmung am Beispiel Flughafen. ST-Typ ‣ ‣ Realistische Wahrnehmung von Strukturen NT-Typ Symbolische Wahrnehmung von Strukturen SF-Typ Realistische Wahrnehmung von Beziehungen ‣ ‣ NF-Typ Symbolische Wahrnehmung von Beziehungen 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 16
  16. 16. Die Wahrnehmung von Linien. 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 17
  17. 17. Die Wahrnehmung von Flächen. 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 18
  18. 18. „Einkäufe in kleinen Läden.“ Variable: Einkäufe in kleinen Läden (weniger als 400 m!) Effektgröße IPS: 0.732 = 53% Alle soziodemographischen Variablen waren nicht signifikant. ‣ Wird ein reines NF-Produkt, das bisher nur in großen Supermärkten verfügbar war, auch in kleinen Läden angeboten, steigt die Umsatzwahrscheinlichkeit um 53%. 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 19
  19. 19. Das IPS ist die tiefste Entscheidungsebene für das Konsumverhalten des Menschen. Implizite Persönlichkeitssysteme (unbewusste Wahrnehmungs- und Entscheidungsmechnismen) Werte und Motivation (implizit und explizit) Soziodemographien, Milieus (explizit, äußere Einflüsse) ditiv al ist ad Merkm Dieses nzt die n d erg ä u n Daten andene vorh 16|10|2013 || PUBLICIS FÜR RADIOSEO || 20
  20. 20. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Matthias Berndt Managing Director PUBLICIS matthias.berndt@publicis.de Tel. +49 40/381 07 -110
  21. 21. Copyright-Hinweis Alle Rechte an dieser Präsentation und deren Inhalte liegen bei Publicis und MassineScheffer. Eine Nutzung und Verwertung – auch auszugsweise – ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Parteien gestattet.

×