Semperit Bilanzpressekonferenz 2012 Präsentation
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
536
On Slideshare
536
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. GESCHÄFTSJAHR 2012SEMPERIT GRUPPE BILANZPRESSEKONFERENZ21. März 2013Wien
  • 2. Strategie 2015: Beschleunigtes Wachstum Wachstum Österreich Kapazitätsausbau Akquisitionen Rohstoffe Loyalität Aufrichtigkeit Schifolien Fensterdichtungen Nitril Großbritannien 360° Feedback Sempertrans Schweden Italien Medizin Sicherheit Mitarbeiter Singapur Sempermed Handschuhe Global Player Integration Latex Rolltreppe Vertrieb Indonesien Brasilien Sempercare PersonalentwicklungKundenorientierung Kautschuk Shopping Center Know-how Strategie Semperguard Thailand Chile Vertrauen Ärzte ohne Grenzen Seilbahn Qualität China Fairness Engagement Schienenbefestigung Werte Verlässlichkeit Innovation Wimpassing Syntegra UV Deutschland Ecobelt 2015 Forschung & Entwicklung USA Initiative Latexx Partners Semperform Malaysia Indien Organisation Ungarn IndustriePolen Semperflex Südostasien Hydraulik Engineering Partnerschaft Kosten Integrität Wertschätzung Effizienz Corporate Governance Elastomerplatten Verantwortung Investitionen Tschechische Republik Ertrag Nachhaltigkeit Dividende2 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 3. Global Footprint: Semperit als Global Player Schweden Großbritannien Deutschland Polen Tschechische Republik. Frankreich Österreich USA Ungarn Italien China Thailand Indien Malaysia Singapur Indonesien Brasilien Chile3 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 4. Semperflex: Mit flexiblen Lösungen ganz vorneBergen, Norwegen
  • 5. Sempertrans: Erfolg am laufenden BandMineras Los Pelambres, Chile
  • 6. Semperform: Höchstleistungen weltweitEmirates Air Line, London
  • 7. Sempermed: Meilenstein Latexx Partners-ÜbernahmeLatexx Partners, Kamunting, Malaysia
  • 8. Key Highlights Geschäftsjahr 2012 Semperit auf Wachstumskurs Semperit Gruppe Umsatz nach Segmenten Semperform Sempermed• Rekordumsatz von 828,6 Mio. EUR im Jahr 2012 15% 46%• Durchschnittliches Wachstum von 9,6% p.a. 2010 - 2012• EBITDA mit 108,7 Mio. EUR leicht unter 2011 Semper-• Zweitbestes Nettoergebnis der Geschichte (46,2 Mio. EUR ) trans• Hohe liquide Mittel in Höhe von 133,3 Mio. EUR 17%• Unveränderte Dividende für 2012: EUR 0,80/Aktie (Vorschlag) Semperflex 22% Sektor Medizin: Eintritt in globale Wachtumsphase• Übernahme von Latexx Partners als strategischer Meilenstein Semperit Gruppe Umsatz nach Regionen• Umsatz durch Akquisition gesteigert Asien, Afrika, andere Europa• Ergebnisrückgang durch Preisdruck aufgrund von 16% 58% Überkapazitäten und Wettbewerb Sektor Industrie: Bestes Jahr der Unternehmenshistorie• Marktanteilsgewinne durch Fokus auf Kernbereiche, Optimierungsmaßnahmen und Investitionen• Positive Ergebnis-Entwicklung in allen Segmenten trotz schwierigem Marktumfeld Nord- & Südamerika• Hohe Margen und bestes Sektorergebnis aller Zeiten 26%8 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 9. Herausforderndes MarktumfeldBIP Wachstumin % Schwaches makroökonomisches Umfeld10,0% 9,3% 8,4% • Abschwächung der Weltwirtschaft, „Eurokrise“ 7,9% 8,0% • Schwächere Nachfrage nach Investitionsgütern und dauerhaften Konsumgütern 6,0% 4,0% Rückläufige Preise für Rohstoffe 2,2% 1,5% 1,8% 1,9% 2,0% -0,4% • Rohstoffmärkte mit volatiler Preisentwicklungen -0,1% 0,0% • Preise für Naturkautschuk rund 10% unter 2011 Eurozone USA China-2,0% • Synthetischer Kautschuk startete mit deutlichem Preisanstieg und 2011 2012 2013e fiel gegen Jahresende rund 10% unter das Niveau von 2011Global wachsender Handschuhmarktin Mrd. Stück Einfluss auf Semperit Gruppe 200 Sektor Medizin 150 • Medizinischer Handschuhmarkt weitestgehend konjunkturunabhängig • Preisdruck aufgrund von Überkapazitäten und Wettbewerb Sektor Industrie • Relevante Kundenbranchen (Energie, Bauwirtschaft und Maschinenbau) von schwacher Konjunkturentwicklung beeinflusst • Semperit mit exzellenter Profitabilität trotz schwierigem Umfeld 2010 2015 Quellen: Weltbank, Schätzungen Semperit Gruppe 9 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 10. Operative Entwicklung
  • 11. Sempermed 2012: Eintritt in eine neue Phase des globalen Wachstums  10% Mengenwachstum inklusive Latexx Partners, Preisrückgang aufgrund von Überkapazitäten und Rohstoffpreisen Geschäfts- entwicklung  Umsatzplus von 3% durch Latexx Partners-Übernahme  Einmalkosten in Thailand (Sturmschäden, höhere Energiepreise, Anlaufkosten in Surat Thani) belasten Ergebnis/Margen Produkt-  Sempermed Syntegra UV Operationshandschuh innovationen  Sempercare Nitrile Aloe Untersuchungshandschuh Büro in  Weltweites Management von Produktion und Vertrieb Singapur  Nähe zu Wachstumsmärkten und Produktionsstätten Key Financials Sempermed in Mio. EUR 2012 2011* Änderung Umsatz 383,5 371,5 +3,2% EBITDA 41,5 44,4 -6,5% EBITDA-Marge 10,8% 12,0% -1,2 PP EBIT 27,6 34,4 -19,8% EBIT-Marge 7,2% 9,3% -2,1 PP* 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 11 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 12. Semperflex 2012: Außergewöhnlich starkes Jahr  Schwacher Weltmarkt  Europäische und US-amerikanische Märkte entwickelten sich Markt besser als Asien  Hohe Lagerbestände im chinesischen Maschinenbau-Sektor führen zu schwacher Nachfrage in Südost-Asien  Steigerung der Marktanteile und Erweiterungsinvestitionen  Positive Preiseffekte in allen Geschäftseinheiten Geschäfts-  Geringere Volumina (Industrieschläuche und entwicklung Elastomerplatten)  Deutlich verbessertes Ergebnis durch optimiertes Ressourcen-Management und mehr Flexibilität Key Financials Semperflex in Mio. EUR 2012 2011* Änderung Umsatz 180,6 186,9 -3,4% EBITDA 38,6 35,2 +9,7% EBITDA-Marge 21,4% 18,8% +2,6 PP EBIT 27,6 24,5 +12,5% EBIT-Marge 15,3% 13,1% +2,2 PP* 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 12 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 13. Sempertrans 2012: Weitere Ertragsverbesserung  Stabiles und langfristiges Marktwachstum durch globale Markt Markttrends und Projektgeschäft  Wachstumsraten von 2-3% p.a.  Erfolgreiche Positionierung als Alternative zu anderen großen Anbietern und verbesserter Produktmix Geschäfts-  Weiterer Globalisierungsprozess mit Erfolgen in entwicklung Südamerika/Chile und Projekten in Afrika  Deutlich verbessertes Ressourcen-Management  Signifikante Ergebnis- und Margenverbesserung Key Financials Sempertrans in Mio. EUR 2012 2011* Änderung Umsatz 143,8 147,0 -2,2% EBITDA 21,2 14,4 +47,0% EBITDA-Marge 14,7% 9,8% +4,9 PP EBIT 16,0 10,8 +47,5% EBIT-Marge 11,1% 7,4% +4,7 PP* 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 13 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 14. Semperform 2012: Stabile Entwicklung  Schwieriger Markt für Bauprofile (schwache Bauwirtschaft) Markt  Stabile Nachfrage bei Seilbahnfutterungen und Schifolien  Wachstum bei Handläufen, aber aggressive Preissituation  Positive Entwicklung in beinahe allen Business Units Geschäfts-  Volumensteigerung bei Bauprofilen und Handläufen entwicklung  Ergebnisentwicklung ohne Sondereffekte auf gleichem Niveau Key Financials Semperform in EUR m 2012 2011* Änderung Umsatz 120,7 114,6 +5,4% EBITDA 20,4 23,6 -13,4% EBITDA-Marge 16,9% 20,6% -3,7 PP EBIT 14,6 18,2 -19,6% EBIT-Marge 12,1% 15,9% -3,8 PP* 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 14 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 15. Financial Performance
  • 16. 2012 von starkem Sektor Industrie getrieben Sektor Medizin Sektor Industrie Semperit Gruppe in Mio. EUR 2012 2011* % 2012 2011* % 2012 2011* % Umsatz 383,5 371,5 +3,2% 445,1 448,5 -0,8% 828,6 820,0 +1,0% EBITDA 41,5 44,4 -6,5% 80,2 73,2 +9,6% 108,7 110,0 -1,3% EBITDA-Marge 10,8% 12,0% -1,2 PP 18,0% 16,3% +1,7 PP 13,1% 13,4% -0,3 PP EBIT 27,6 34,4 -19,8% 58,2 53,5 +8,7% 72,5 80,4 -9,8% EBIT-Marge 7,2% 9,3% -2,1 PP 13,1% 11,9% +1,2 PP 8,8% 9,8% -1,0 PP Mitarbeiter 5.265 4.834 +8,9% 2.986 2.967 +0,6% 8.305 7.833 +6,0% (Durchschnitt)* 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 16 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 17. Sektor Industrie: Steigerung der Profitabilität Nachhaltige Ergebnisverbesserung im Sektor Industrie  Starkes Ergebniswachstum trotz Konjunkturrückgang in Mio. EUR 2012 2011* Änderung  Schwächere Nachfrage in Umsatz 180,6 186,9 -3,4% Semperflex Asien EBIT 27,6 24,5 +12,5%  Verbessertes Rohstoff-management und EBIT-Marge 15,3% 13,1% +2,2 pp Produktionsplanung  Signifikanter Ergebnis- und in Mio. EUR 2012 2011* Änderung Profitabilitätszuwachs Umsatz 143,8 147,0 -2,2% Sempertrans  Streik in Indien belastet Umsatz EBIT in Mio. EUR 16,0 10,8 +47,5%  Optimierung des Produktmixes EBIT-Marge 11,1% 7,4% +3,7 pp  Ergebnis auf vergleichbarer Basis erreicht Niveau von 2011 2012 2011* Änderung  Starke Umsätze bei Umsatz 120,7 114,6 +5,4% Semperform Bauprofilen und Handläufen EBIT in Mio. EUR 14,6 18,2 -19,6%  Weitere Optimierung bei Rohmaterialeinsatz EBIT-Marge 12,1% 15,9% -3,8 pp* 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 17 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 18. Sektor Medizin: Umsatzzuwachs in hochkompetitiven Markt Mengenwachstum trifft auf Preisrückgang Absatz Untersuchungshandschuhe in Mrd. Stück  Absatz deutlich gesteigert: +10% + 9,8% 16  Umsatzplus von 3,2% 14 13,5 11,5 12,3 12 10,6 11,2  Negativer Preiseffekt durch geringere Rohstoffkosten 10  EBITDA-Marge im zweistelligen Bereich 8  EBIT durch gestiegene Abschreibungen 6 überproportional im Vergleich zum EBITDA belastet 4 2 0 Key Financials Sempermed 2008 2009 2010 2011 2012 2012 2011* ÄnderungUmsatz in Mio. EUR 383,5 371,5 +3,2% davon Latexx Part. 14,5 – –EBITDA1) 41,5 44,4 -6,5%EBITDA-Marge 10,8% 12,0% -1,2 ppAbschreibungen -13,9 -10,0 -39,2%EBIT 27,6 34,4 -19,8%EBIT-Marge 7,2% 9,3% -2,1 pp * 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 18 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 19. Exzellente Liquidität Liquide Mittel Highlights 2012 in Mio. EUR • Hohe liquide Mittel von 133,3 Mio. EUR per 31.12. + 36%140 • Signifikante Verbesserung des Cash Flows aus dem 133,3 Trade Working Capital120 • Cash Flow aus der Finanzierungstätigkeit von 97,9 -24,4 Mio in 2011 auf 80,7 Mio. EUR in 2012 durch100 Ziehung des Rahmenkreditvertrages und reduzierte 80 Dividendenzahlung gestiegen • Cash Flow aus der Investitionstätigkeit aufgrund von 60 Erwerb von Latexx Partners auf -151,6 Mio. EUR gestiegen 40 20 0 31.12.2011 31.12.2012 19 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 20. Ausgezeichnete finanzielle Stabilität in Mio. EUR 2012 2011* Änderung Bilanzsumme 824,5 616,7 +33,7% Trotz Unternehmensakquisition Eigenkapital i. e. S. 406,2 379,4 +7,1% hohe finanzielle Stabilität Eigenkapitalquote 49,3% 61,5% -12,2 pp in Mio. EUR 2012 2011* Änderung Liquide Mittel per 31.12. 133,3 97,9 +36,2% Nettoliquidität deutlich positiv Bankverbindlichkeiten 118,5 6,2 +112,3 Mio. Nettoliquidität 14,8 91,7 -79,9 Mio. 2012 2011* Änderung Dividendenvorschlag (EUR) 0,80 0,80 – Unveränderte Dividende Ausschüttungsquote 35,6% 31,7% +3,9 pp Ausschüttungsbetrag (Mio. EUR) 16,5 16,5 –* 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 20 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 21. Investitionen in Instandhaltung und Wachstum Investitionen und Abschreibungen 2010-2012 Investitionen in Mio. EUR 60 52,5• Gesamtes Investitionsvolumen von 41,2 Mio., 50 45,1 nach 45,1 Mio. EUR in 2011 41,2 40 36,2• Investitionen im Verhältnis zu Abschreibungen 29,9 29,7 von 1,5x in 2011 auf 1,1x zurückgegangen 30 20 Fertiggestellte Projekte 2012 10 0 2010 2011 2012• Sempermed: Neue Produktionsstätte in Surat Thani fertiggestellt Investtionen Abschreibungen• Semperflex: Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen in Österreich, Tschechische Republik, Thailand und China Projekte 2013• Investitionen in der Höhe von 50 Mio. EUR im Jahr 2013 geplant• Davon 50% für Instandhaltung und Ersatz, 50% in Wachstumsprojekte 21 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 22. Ausblick
  • 23. 2013 – Ein stabiles Jahr erwartet Sektor Medizin Sektor Industrie Weiteres Wachstum Sempermed Semperflex Sempertrans Semperform durch Integration von Latexx Partners Unveränderter Preisdruck im Sektor MedizinFokus auf Integration Steigerung des Wachstum durch neue Stabile Entwicklungvon Latexx Partners Marktanteils Produkte und Märkte Industriegeschäft bleibt• Gemeinsame Rohstoff- • Markt bleibt schwierig • Unverändert stabiler • Stabiles Marktumfeld herausfordernd Beschaffung /Einkauf Markt • Verkaufs- und • Kompensierung des• Cross-Selling im Marketingaktivitäten in • Neue, innovative Preisdrucks durch Stabiles Jahr 2013 Verkauf Wachstumsmärkten Produkte Mehrmengen erwartet• Erhöhung der • Fokus auf Expansion • Weitere Optimierung • Bereinigung des Auslastung in Amerika und Asien von Produktion & Produktportfolios Vertrieb• Programm für Energieeffizienz 23 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 24. Ausblick Markteinschätzung • Unveränderte Wirtschaftslage im 1. Halbjahr 2013 • Aufhellung des Marktes und der Nachfragesituation im Verlauf des Q2 2013 möglich Unveränderte Wachstumsziele • Durchschnittlich zweistelliges Umsatzwachstum von 2010-2015 (CAGR) • EBITDA-Zielmarge: 12 - 15% • EBIT-Zielmarge: 8 - 11 % Investitionen und Dividende • Investitionen in der Höhe von 50 Mio. EUR in Instandhaltung, Ersatz und Wachstum • Dividende: unveränderte Ausschüttungsquote von rund 30%24 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 25. KontaktMag. Martina BüchelePressesprecherinTel: +43 1 79777 - 621E-Mail: martina.buechele@semperitgroup.comwww.semperitgroup.comDisclaimer: Die in dieser Präsentation bereitgestellten Informationen stellen kein Angebot zum Kauf und keineAufforderung oder Einladung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Aktien der Semperit AG Holding dar,sondern dienen ausschließlich Informationszwecken.Die in diesem Bericht enthalten Prognosen, Planungen und zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf demWissensstand und der Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wie alle Aussagen über die Zukunft unterliegensie Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die im Ergebnis auch zu erheblichen Abweichungen führen können. Für dentatsächlichen Eintritt von Prognosen und Planungswerten sowie zukunftsgerichteten Aussagen kann keine Gewährgeleistet werden.25 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 26. GESCHÄFTSJAHR 2012SEMPERIT GRUPPE BILANZPRESSEKONFERENZ21. März 2013Wien
  • 27. G&V: Umsatzrekord, zufriedenstellendes EBITDA Kennzahlen Gewinn- und Verlustrechnung 2012 vs. 2011 Highlights 2012 in Mio. EUR 2012 2011* Änderung • Materialkosten aufgrund aktivem Rohstoff-Management und Umsatz 828,6 820,0 +1,0% niedrigeren Preisen gesunken Sonstige betriebl. Erträge 32,8 33,8 -3,0% • Personalaufwand und sonstige Materialaufwand -501,0 -513,1 -2,3% betriebliche Aufwendungen sind aufgrund höherer Gehälter und Personalaufwand -127,4 -117,9 +8,1% Akquisitionskosten von Latexx Sonst. betriebl. Aufwendungen -124,2 -116,6 +6,5% Partners gestiegen EBITDA 108,7 110,0 -1,3% • Steigerung der Abschreibungen aufgrund der neuen Kapazitäten Abschreibungen -36,2 -29,7 +21,8% in Thailand und der EBIT 72,5 80,4 -9,8% Konsolidierung von Latexx Partners Finanzergebnis -14,0 -13,4 +4,4% EBT 58,5 66,9 -12,6% • Steuerquote auf 16,7% nach 18,6% im Jahr 2011 gesunken Ertragsteuern -12,2 -15,2 -19,3% • Unveränderter Dividenden- Ergebnis nach Steuern 46,2 51,8 -10,7% vorschlag von EUR 0,80 pro EPS (EUR) 2,25 2,52 -10,7% Aktie: Ausschüttungsquote von 35,6% (2011: 31,7%) DPS (EUR) 0,80 0,80 -* 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 27 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013
  • 28. Solide Bilanz-Struktur Kennzahlen Bilanz 2012 vs. 2011 Highlights 2012 in Mio. EUR 2012 2011* Änderung • Steigerung des Anlage-vermögens aufgrund der Konsolidierung von Anlagevermögen 391,1 233,4 +67,5% Latexx Partners Vorräte 142,5 137,6 +3,5% • Sachanlagevermögen: +23,6% auf Forderungen aus Lieferungen 268 Mio. (2011: 217 Mio.) 120,2 114,3 +5,1% und Leistungen • Immaterielle Vermögenswerte Übrige Vermögenswerte inkl. steigen akquisitionsbedingt von 170,8 131,3 +30,1% latenter Steuern 6 Mio. auf 113 Mio. EUR Vermögenswerte 824,5 616,7 +33,7% • Vorräte und Forderungen aus Lieferungen und Leistungen nur in Mio. EUR 2012 2011* Änderung aufgrund von Latexx Partners Akquisition gestiegen, wirksames Eigenkapital 428,0 379,4 +12,8% Trade Working Capital Verbindlichkeiten aus Management kündbaren, nicht 110,1 97,3 +13,1% • Starke Steigerung des beherrschenden Aktien Eigenkapitals aufgrund der Rückstellungen inkl. positiven Ergebnisse und Ausweis 64,8 61,8 +4,9% der nicht beherrschenden Anteile Sozialkapital Verbindlichkeiten inkl. latenter • Steigerung der Verbindlichkeiten 221,6 78,2 >100% Steuern aufgrund der teilweisen Eigenkapital & Ausnutzung (100 Mio.) einer 824,5 616,7 +33,7% Kreditlinie in Höhe von Verbindlichkeiten 180 Mio. EUR* 2011 angepasst, siehe Anhang zum Geschäftsbericht 28 Bilanzpressekonferenz I Geschäftsjahr 2012 I 21. März 2013