PUMA als Schnittstelle zwischen Discovery Service, Institutional Repository und eLearning
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

PUMA als Schnittstelle zwischen Discovery Service, Institutional Repository und eLearning

on

  • 126 views

 

Statistics

Views

Total Views
126
Views on SlideShare
126
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • Bibliotheken haben keine Monopol mehr für Informationsbeschaffung <br /> Internet erster Anlaufpunkt für Recherchen <br /> Immer mehr Geräte verfügen über Internet <br /> Internet wird allgegenwärtig
  • Mit PUMA haben Bibliotheken die Möglichkeit verlorenes Terrain zurückzugewinnen
  • Kurz Browser Plugins erwähnen <br /> VuFind Modul: Im Rahmen der Einführung von HDS entwickelt. <br /> Ersetzt originäre VuFind Merkliste <br /> Bei Aufruf der Merkliste, werden die Daten aus PUMA geholt und in VuFind dargestellt <br /> Exportformate aller Medien (lokalen Index/EDS) <br /> Merkliste mit Tag-Cloud <br /> eLearning: Für Moodle in Alpha-Phase <br /> Erweiterungen für Wordpress und TYPO3 / CSL wird (Citation Style Language) <br /> Export Endnote/BibTeX usw... <br /> Direkte Schnittstelle nach dSpace, für Open Access Repositories <br />
  • Zielgruppe Wissenschahftler, Professoren und Studierende

PUMA als Schnittstelle zwischen Discovery Service, Institutional Repository und eLearning PUMA als Schnittstelle zwischen Discovery Service, Institutional Repository und eLearning Presentation Transcript

  • PUMA als Schnittstelle zwischen Discovery Service, Institutional Repository und eLearning Sebastian Böttger Universitätsbibliothek Kassel Bibliothekartag 2014 www.academic-puma.de
  • Allgegenwärtigkeit des InternetsUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Wie ändern sich dadurch die Erwartungen an eine moderne Bibliothek?
  • ZusammenfassungUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Überblick Was erwarten Nutzer von Bibliotheken? Was kann PUMA und was bietet es Bibliotheken? Mögliche Szenarien zur Nutzung von PUMA 1 2 3
  • Wissenschaftler wollenUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de ... Zugriff auf Publikationen, unabhängig vom Ort und dem verwendeten Gerät, ... Arbeiten mit Kollegen teilen, ... ihre eigenen Veröffentlichungen auf ihrer Homepage präsentieren. Wissenschaftler wollen ...
  • Studierende wollenUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de © pennstatenews ... Zugriff auf Publikationen, unabhängig vom Ort und dem verwendeten Gerät, ... Hilfe bei der Erstellung von Literaturverzeichnissen bei Seminararbeiten, ... effizient in Gruppen zusammenarbeiten. Studierende wollen ...
  • Universitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de PUMA bietet ... ... das unterstützte Speichern von Publikationsmetadaten ... Zugriff auf Publikationen, orts- und geräteunabhängig über das Web ... das Hochladen von Dateien (PDFs/Bilder/etc...) ... Verwaltung und Organisation über Tags ... Unterstützung bei der Gruppenarbeit ... sämtliche Zitier- und Exportformate
  • KonkurrenzUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Ja, aber ich kann noch mehr! Moment, da gibt‘s doch schon was... Es gibt doch Mendeley und Zotero... Foto: Universität Salzburg
  • Puma ist Open SourceUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Ich bin Open Source ... basiert auf der BibSonomy-Engine ... ist kostenlos ... hat aktive Entwickler-Community ... Nutzer wissen wo ihre Daten liegen ... hat Service-Partner für Installationen, Schulungen, Anpassungen und Support PUMA ...
  • Puma ist integrierbarUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Ich bin integrierbar ... REST-API mit umfangreichen Funktionen ... REST-Clients für Java, PHP und Python ... Browser-AddOns für Firefox, Chrome und Safari ... Scraper für das Auslesen von Publikationsseiten im WWW ... Anbindung an WorldCat PUMA hat ...
  • Universitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Das Ökosystem um PUMA
  • Universitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Szenarien für die Nutzung von PUMA Prof. Dr. Claudia Stern Student Martin Williams Prof. Dr. Karen Kiersted
  • Claudia SternUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Prof. Dr. Claudia Stern Interdisziplinäre Forschungsgruppe Soziologie der Physik an der TU Ilmenau • arbeitet an einem Artikel für das International Journal on Sociology of Physics • Nutzt den Discovery Service der Bibliothek zum Recherchieren => speichert in Merkliste (PUMA) • speichert Online Artikel über Browser-Plugins in PUMA, lädt zugehörige PDFs hoch • speichert Metadaten und PDF ihres fertigen Artikels in PUMA • exportiert Literaturdaten im Endnote-Format, um diese mit MS-Word zu nutzen => Artikel erscheint automatisch auf der Homepage ihres Lehrstuhls, der Forschungsgruppe usw. => Überträgt Artikel ins Institutional Repository
  • Claudia SternUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Prof. Dr. Claudia Stern Interdisziplinäre Forschungsgruppe Soziologie der Physik an der TU Ilmenau • Ein Semester später: Seminar Netzwerke in Soziologie und Physik • Literaturliste direkt aus den in PUMA gespeicherten Referenzen aus dem vorherigen Semester • Für Seminar relevante Publikationen versieht sie mit dem Tag „SeminarSozPhy“ und stellt sie in Moodle zur Verfügung • Aufgabe der Studierenden: Weiterführende Literaturrecherchen und das Schreiben einer Seminararbeit
  • Martin WilliamsUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Martin Williams Teilnehmer am Seminar: Netzwerke in Soziologie und Physik • Intensive Literaturrecherche im Discovery System und im Internet • Literatur wird in Merkliste gespeichert • Lesezeichen zu passenden Webseiten werden mittels Browser-AddOn gespeichert • versieht die Literatur und Bookmarks mit Arbeitsnotizen • nutzt PUMA direkt zum Suchen und schaut in den Publikationslisten seiner Seminar-Betreuer • seine Seminararbeit verfasst er mit MS Word • seine Publikationsrecherchen übernimmt er von PUMA zu Citavi, um dort seine Zitate zu verwalten
  • Karen KierstedUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Prof. Dr. Karen Kiersted Institutsleiterin • verantwortlich für die Instituts-Homepage • ist happy, weil sich die Institutsbibliographie auf der Homepage von selbst aktualisiert • Wissenschaftler im Institut pflegen ihre Veröffentlichungen dezentral in PUMA => Publikationslisten auf Homepage der Lehrstühle und Mitarbeiter ebenfalls aktuell • PUMA ist angebunden an Forschungsinformationssystem (FIS) • Wissenschaftlicher Diskurs innerhalb des Instituts verbessert sich, da alle Institutsmitglieder auf einen Blick sehen, welche Themen für ihre Kollegen interessant sind
  • ZusammenfassungUniversitätsbibliothek Kassel www.academic-puma.de Coming Soon Völlig überarbeitete Benutzeroberfläche in modernem Layout deutlich einfacher zu handhaben größere User Experience bessere Direkthilfe deutlich bessere mobile Darstellung Neues Gruppenkonzept einfachere Gruppenverwaltung Activity Stream Leichtere Möglichkeit Publikationen und Lesezeichen zu teilen Plugins für Ilias, Stud.IP, OpenCMS und VuFind 2
  • Universitätsbibliothek Kassel Sebastian Böttger Tel: 0561 / 804 6350 boettger@bibliothek.uni-kassel.de www.academic-puma.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! gefördert durch die