Multimedia adaptor
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Multimedia adaptor

on

  • 532 views

 

Statistics

Views

Total Views
532
Slideshare-icon Views on SlideShare
531
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

1 Embed 1

http://www.slideshare.net 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Multimedia adaptor Multimedia adaptor Document Transcript

    • Version 1.10 Bedienungsanleitung Multimedia Adapter Menügeführtes Setup* Touchscreen Bedienung** Multimedia Adapter Multimedia Adapter Version Basic Plus - 35538 Version Basic - 35537 Mit Steuerung Ohne Steuerung Kabelsatz - Artikel-Nr. 35658 Kabelsatz - Artikel-Nr. 35951*** Kabelsatz - Artikel-Nr. 35542 Kabelsatz - Artikel-Nr. 35543 Kabelsatz - Artikel-Nr. 35579 Steuerleitungen sind in abhängigkeit von dem jeweiligen Endgerät separat zu bestellen. Kabelsatz - Artikel-Nr. 35544 Kabelsatz - Artikel-Nr. 35543 Kabelsatz - Artikel-Nr. 35546 Kabelsatz - Artikel-Nr. 35943*** Audi Navigation RNS-E, RNS-D Volkswagen Navigation MFD, MFD 2, RNS 2, RNS 510 Mercedes Navigation Comand 2.0, 2.5 * abhängig von Fahrzeugausstattung (FIS) www.kufatec.de ** Nur bei Navigation VW RNS 510 *** Bei werksseitig verbauter Rückfahrkamera Kufatec GmbH • Dahlienstr. 15 • 23795 Bad Segeberg • Tel: +49(0)4551 80810-0 • Fax: +49(0)4551 80810- 50 • e-mail: info@kufatec.de
    • Inhalt Sicherheitshinweise 01 Anschlussdiagramm 02 Datenblatt 03 Steuerleitungen gerätespezifisch 04 Installationshinweise bei werksseitig (OEM) vorhandener Rückfahrkamera 05 Installationshinweise Navigation RNS 510 06 Installationshinweise Navigation RNS-E / MFD 2 07 Navigation RNS-D / MFD 08 Mercedes Navigation Comand 2.0 09 Menügeführtes Setup RNS-E, RNS-D, MFD, MFD 2, RNS 2, Comand 2.0, Comand 2.5 10 Bedienungshinweise Navigation RNS-E 11 Navigation MFD 2 12 Navigation MFD, RNS-D 13 Navigation Comand 2.0 14 Navigation Comand 2.5 15 Menügeführtes Setup RNS 510 16 Bedienungshinweise Navigation RNS 510 17 www.kufatec.de Kufatec GmbH • Dahlienstr. 15 • 23795 Bad Segeberg • Tel: +49(0)4551 80810-0 • Fax: +49(0)4551 80810- 50 • e-mail: info@kufatec.de
    • Sicherheitshinweise Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Multimedie Adapter. Vielen Dank dass Sie sich für ein Produkt der KUFATEC GmbH entschieden haben. Beachten Sie unbedingt, dass der Einbau nur in Fahrzeugen mit 12V Batterie erfolgen darf. Insbesonde- re LKW, Geländewagen und gewerblich genutzte Dieselfahrzeuge einschließlich Taxen verfügen häufig über 24V Batterien. In diesen Fahrzeugen ist kein Einbau möglich. Bei der Montage ist darauf zu achten, dass keine für die Sicherheit oder Funktionsfähigkeit des Fahrzeuges relevanten vorhandenen Bauteile beeinträgtigt oder beschädigt werden. Dieses Interface darf nur in Kombination mit den nachfolgend genannten Fahrzeugtypen und Modellreihen verwendet werden; der Einbau darf ausschließlich unter Verwendung der in der Montage- anleitung genannten Anschlüsse erfolgen. Für Schäden, die durch unsachgemäße Montage, die Verwendung ungeeigneter Anschlüsse oder eine Montage in nicht vorgesehene Fahrzeugtypen und -Modelle entstehen, übernimmt die Kufatec GmbH keine Haftung. Wir weisen Sie darauf hin, dass der Multimedia Adapter die im Folgenden beschriebenen Daten aus dem CAN-Protokoll des Kraftfahrzeugs verarbeitet. Bei dem Einbau des Interface wird daher auf ein modell- spezifisches Gesamtsystem zugegriffen, das uns als Hersteller der genannten Baugruppe nur zum Teil bekannt ist. Vor allem bei Änderungen innerhalb derselben Modellreihe und desselben Modelljahres kann deshalb die Verwendbarkeit unserer Baugruppe nicht in jedenm Fall gewährleistet werden. Für eine Verwend- barkeit unserer Baugruppe mit herstellerseitigen Änderungen übernimmt die Kufatec GmbH daher keine Haftung. Die Kufatec GmbH übernimmt keine Gewähr dafür, dass der Einbau des hier beschriebenen Bauteils nach den Garantiebestimmungen einzelner Fahrzeughersteller zugelassen ist. Bitte beachten Sie deshalb vor dem Einbau die Einbaurichtlinien und Garantiebedingungen Ihres Fahrzeugherstellers. Der Hersteller behält sich vor, das Interface ohne Angaben von Gründen zu ändern. Das Multimedia Interface ermöglicht es nicht, die werkseitig integrierte TV - Einschränkung der OEM Navigationseinheiten während der Fahrt zu umgehen. 1
    • Anschlussdiagramm Hinweis VW RNS 510: • Keine Installation von „Gerät 2“ vorgesehen. • Steuerung von „Gerät 1“ beschränkt sich vorrangig auf DVB-T Receiver (Änderungen vorbehalten) Navigations- einheit spezifischer Anschluss siehe Seite 4 - 6 Ground Ground Zündlogik Zündlogik Plus Plus 10 A 10 A Zusatz RFK Seite 5 Adapter Cinch Yellow Yellow Cinch Red Cinch White IR White Rückfahrkamera Power Supply Output Red Gerät 1 Power Supply Gerät 2 IR Input Output IR Red Red White White Yellow Yellow Y-Adapter Y-Adapter Y-Adapter IR DVD IR DVB-T 2
    • Datenblatt Technische Daten Multimedia Adapter Spannungsversorgung - 12 Volt (10 - 15 Volt) Stromaufnahme - 170 - 190 mA Ruhestrom - 4 - 6 mA Abmessungen in mm - 99 x 96,5 x 23 Gewicht - 100 g Videosignal Verarbeitung - PAL / NTSC Verarbeitung RFK Signal - NTSC Spezifikation 99 Gehäuse Platine 67 21,5 Steckverbindung 18-polig 8 68 Title: Multimedia Adapter Juni 2007 Seite 1/1 3
    • Steuerleitungen gerätespezifisch Um die Bedienung der Endgeräte mittels OEM Navigationseinheit zu realisieren benötigen sie eine geräte- spezifische Steuerleitung. Diese Steuerleitung wird mit dem Hauptkabelsatz sowie mit dem zu steuerndem Endgerät verbunden. Nachfolgende Tabelle zeigt die benötigte Steuerleitung passend zu dem jeweiligen Endgerät. Endgerät Version Steuerleitung Artikelnummer DVD Player MP410U Klinkenstecker 3,5 version 1 35550 DVD Player MP412U Klinkenstecker 3,5 version 1 35550 DVD Player AIV Klinkenstecker 3,5 version 1 35550 DVD Player Ampire DVX 100 Klinkenstecker 3,5 version 1 35550 DVD Player Bullit CDVD12 Klinkenstecker 3,5 version 1 35550 DVD Player JD2605 Klinkenstecker 3,5 version 1 35550 DVD Player 500 U Klinkenstecker 3,5 version 1 35550 DVD Player BOSS 2500 Klinkenstecker 3,5 version 2 35552 DVD Wechsler 6-fach DVC62 Klinkenstecker 3,5 version 2 35552 DVD Wechsler 10-fach DVC10 Klinkenstecker 3,5 version 2 35552 DVD Player Roadstar DVD-3202XUS Klinkenstecker 3,5 version 2 35552 DVD Wechsler 6-fach Alpine DHA - S690 Klinkenstecker 2,5 version 2 35613 DVD Player Alpine DVE 5207 Klinkenstecker 2,5 version 2 35613 DVD Player DVD145 Klinkenstecker 3,5 version 2 35552 DVD Player Yamakawa MP28 Klinkenstecker 3,5 version 2 35552 DVD Player Directed Video DV 2602 Klinkenstecker 3,5 version 2 35552 DVB-T Receiver Ampire100SL Klinkenstecker 3,5 version 4 35602 DVB-T Receiver CKO 1080 Westernstecker version 1 35549 DVB-T Receiver Bullit DVB-T Westernstecker version 1 35549 DVB-T Receiver Ampire DVBT200 Westernstecker version 1 35549 DVB-T Receiver Alpine TUE T150DV Klinkenstecker 2,5 version 1 35547 DVB-T Receiver Alpine TUE T-252TX Klinkenstecker 2,5 version 1 35547 DVB-T Receiver Alpine TUE T200 S-Video Stecker 36247 DVB-T Receiver Hirschmann DVBT 2.0 S-Video Stecker 36247 DVB-T Receiver Eastern SE863-T Westernstecker version 2 35553 DVB-T Receiver Dietz 1491 Westernstecker version 3 35554 DVB-T Receiver DVB2T Westernstecker version 4 35689 DVB-T Receiver D80 Westernstecker version 5 36783 HDD Rapsody RSH 100 Klinkenstecker 3,5 version 3 35574 HDD Rapsody RSH 300 Klinkenstecker 3,5 version 3 35574 HDD Rapsody RSH 250 Klinkenstecker 2,5 version 3 35678 HomeDock Deluxe DLO spezifischer Anschluß 36044 Bei zwei Endgeräten Y - Verteiler Steuerleitung 35551 4
    • Installationshinweise bei werksseitig (OEM) vorhandener RFK Verfügt das Fahrzeug bereits werksseitig über eine Rückfahrkamera ist der Kabelsatz in den 54-poligen Stecker vom Steuergerät für die Rückfahrkamera zu integrieren. Das Steuergerät für die RFK befindet sich bei den jeweiligen Fahrzeugen an unterschiedlichen Verbauorten. Bild 1 zeigt beispielhaft die Position beim VW Touareg (hinter der rechten Seitenverkleidung im Kofferraum). Entnehmen Sie den 54-poligen Stecker aus dem Steuergerät und entfernen Sie das Gehäuse des Steckers. Intergrieren Sie den Kabelsatz (Bild 2) nach folgendem Schema: Bild 1 Bild 2 Kabel- Fahrzeug- — satz Leitung Rot (Audio) — PIN 5 (wenn belegt PIN entfernen) Schwarz (Audio) — PIN 4 (wenn belegt PIN entfernen) Weiss (Audio) — PIN 7 (wenn belegt PIN entfernen) Blau — PIN 11 Grau — PIN 13 Gelb — PIN 15 Violett — PIN 17 Weiss — PIN 18 Schwarz/Weiss — PIN 40 Schwarz/Gelb — PIN 39 Braun (Masse) — PIN 44 Rot — PIN 43 Um eine langfristig sichere Leitungsverbindung zu gewährleisten, empfehlen Wir die entsprechenden Leitungen mit einer Löt- oder neuen Crimpverbindung zu befestigen. Entfernen Sie ein wenig der Ummantelung der entsprechenden fahrzeugseitigen Leitungen. Stellen Sie eine geeignete Lötverbindung zwischen dem Kabelsatz und den Leitungen des Fahrzeuges her. Nachdem Sie die Verbindung hergestellt haben ist es notwendig die Lötstelle ordnungsgemäss unter Verwendung von geeignetem Klebeband zu isolieren. Hinweis: Falls PIN 4, 5 und 7 entfernt wurden, ist die werksseitig verbaute AUX-IN Adaption nach Installation des interfaces ohne Funktion. 5
    • Installationshinweise RNS 510 HINWEIS: Sollte die RNS 510 über einen Softwarestand höher als 522 verfügen ist das CAN- Gateway auf TV-Tuner zu codieren! Dazu bitte einen VW Audi Partner aufsuchen. Bei Installation einer Rückfahrkamera ist das CAN-Gateway weiterhin auf RFK zu codieren! Dazu bitte einen VW Audi Partner aufsuchen. Den Softwarestand ermitteln Sie, indem Sie beim Einschalten der Navigationseinheit die „Setup“ - Taste für ca. 20 Sekunden gedrückt halten. Im Display erscheint ein Servicemenu, wo Sie den Softwarestand ablesen können. • Tiguan, Golf 5, Touran, - Adresse 19 - Byte 3 - Bit 4 EOS, Jetta • Touareg (08), T5 (08) - Adresse 19 - Byte 4 - Bit 4 • Passat 3C (08) - Adresse 19 - Byte 3 - Bit 7 HINWEIS: Sollte das Fahrzeug über eine werksseitig verbaute Rückfahrkamera verfügen ist der Kabelsatz Artikelnr. 35951 zu verwenden. Demontieren Sie bitte mit dem dafür vorgesehenen Entriegelungswerkzeug bzw. Werkzeug Ihre Radio- Navigations- einheit. Danach trennen Sie bitte alle Steckverbindungen des Navigationsgerätes. Der Anschluss des Multimedia Adapters erfolgt durch insgesamt vier Leitungen nach folgendem Schema. Bitte orien- tieren Sie sich an der blau gekennzeichneten Belegung (Abbildung). Um eine langfristig sichere Leitungsverbindung zu gewährleisten, empfehlen Wir die entsprechenden Leitungen mit einer Löt- oder neuen Crimpverbindung zu befestigen. Schwarz/Weiß - Can High PIN 9 Schwarz/Gelb - Can Low PIN 10 Braun - Masse PIN 12 Rot - Diese Leitung bitte Fahrzeug- spezifisch an eine Dauerplus Quelle anschließen QUAD-LOCK 1 5 9 13 10 4 12 FUSE Sorgen Sie für eine geeignete Positionierung des Multimedia Adapters im Fahrzeuginnenraum. Sind alle Leitungen richtig angeschlossen, erscheint unter dem Menüpunkt Media der zusätzliche Button TV. Bei Auswahl dieser Quel- le erscheint das Bild der angeschlossenen Videoquelle auf dem Display. Stellen Sie eine optimale Verbindung des DVB-T zum Interface sicher. Weiterhin ist bei der Interface Version „Basic“ (ohne Steuerung) die Installation eines IR-Empfängers notwendig um den DVB-T Receiver mittels Fernbedienung zu bedienen. Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zur Demontage. 6
    • Installationshinweise RNS-E / MFD2 HINWEIS: Im Fall einer MFD2 Navigationseinheit ist vor dem Anschluss des Interface die AV und AUX Quelle der Navigationseinheit wie folgt auszuschalten: CD Einstellungen AV - Quelle AUS AUX - Quelle AUS HINWEIS: Sollte das Fahrzeug (bei Navigation MFD2) über eine werksseitig verbaute Rückfahrkamera verfügen ist der Kabelsatz Artikelnr. 35943 zu verwenden. Demontieren Sie Bitte mit dem dafür vorgesehenen Entriegelungswerkzeug Ihre Radio- Navigationseinheit. Danach trennen Sie bitte alle Steckverbindungen des Navigationsgerätes. Der Anschluss des Multimedia Adapters erfolgt durch insgesamt vier Leitungen nach folgendem Schema. Bitte orientieren Sie sich an der Blau gekennzeichneten Belegung (Abbildung). Um eine langfristig sichere Leitungsverbindung zu gewährleisten, empfehlen Wir die entsprechenden Leitungen mit einer Löt- oder neuen Crimpverbindung zu befestigen. Schwarz/Weiß - CAN High PIN 9 Schwarz/Gelb - CAN Low PIN 10 Braun - Masse PIN 12 Rot - Diese Leitung bitte Fahrzeug- spezifisch an eine Dauerplus Quelle anschließen (ab HW 3.0) QUAD-LOCK 1 5 9 13 10 4 12 FUSE Sorgen Sie für eine geeignete Positionierung des Multimedia Adapters im Fahrzeuginnenraum. Der Zusam- menbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zur Demontage. Sind alle Leitungen richtig angeschlossen, erscheint unter dem Menüpunkt CD/TV der zusätzliche Button TV. Bei Auswahl dieser Quelle erscheint das Bild der angeschlossenen Videoquelle auf dem Display. Weiterhin ist bei der Interface Version „Basic“ (ohne Steuerung) die Installation eines IR-Empfängers notwendig um das Endgerät mittels Fernbedienung zu bedienen. Stellen Sie eine optimale Verbindung der multimediakomponenten zum Interface sicher. Die Position der zu steuernden Endgeräte kann je nach Kundenwunsch im Fahrzeuginnenraum selbst bestimmt werden. Hinweis: Beim nächsten Werkstattaufenthalt ist eine Kodierung der Navigationseinheit auf TV-Tuner zu empfehlen. Dadurch können Einträge im Fehlerspeicher vermieden werden. 7
    • Installationshinweise RNS-D / MFD HINWEIS: Im Fall eines original verbauten TV- Tuners (Schwarzes Gehäuse) ist bei einigen Modellen (A6 4B, A4 8E) der Anschluss des interfaces nicht möglich. Als ersten Schritt Demontieren Sie Bitte mit dem dafür vorgesehenen Entriegelungswerkzeug Ihre Radio- Navigationseinheit. Danach trennen Sie bitte alle Steckverbindungen des Navigationsgerätes. Der Anschluss des Multimedia Adapters erfolgt durch insgesamt vier Leitungen nach folgendem Schema. Bitte orientieren Sie sich an der Blau gekennzeichneten Belegung (Abbildung 1, 2). Um eine langfristig sichere Leitungsverbindung zu gewährleisten, empfehlen Wir die entsprechenden Leitungen mit einer Löt- oder neuen Crimpverbindung zu befestigen. Schwarz/Weiß - CAN High PIN 13 Schwarz/Gelb - CAN Low PIN 26 Braun - Masse PIN 8 Rot - Diese Leitung bitte Fahrzeug- spezifisch an eine Dauerplus Quelle anschließen (ab HW 3.0) 14 26 26 F U S E 13 1 13 1 Abbildung 1 8 Abbildung 2 Sorgen Sie für eine geeignete Positionierung des Multimedia Adapters im Fahrzeuginnenraum. Der Zusam- menbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zur Demontage. Sind alle Leitungen richtig angeschlossen, erscheint unter dem Menüpunkt CD/TV der zusätzliche Button TV. Bei Auswahl dieser Quelle erscheint das Bild der angeschlossenen Videoquelle auf dem Display. Weiterhin ist bei der Interface Version „Basic“ (ohne Steuerung) die Installation eines IR-Empfängers notwendig um das Endgerät mittels Fernbedienung zu bedienen. Stellen Sie eine optimale Verbindung der multimediakomponenten zum Interface sicher. Die Position der zu steuernden Endgeräte kann je nach Kundenwunsch im Fahrzeuginnenraum selbst bestimmt werden. Hinweis: Beim nächsten Werkstattaufenthalt ist eine Kodierung der Navigationseinheit auf TV-Tuner zu empfehlen. Dadurch können Einträge im Fehlerspeicher vermieden werden. 8
    • Installationshinweise Comand Als ersten Schritt Demontieren Sie Bitte mit dem dafür vorgesehenen Entriegelungswerkzeug Ihre Comand Radio- Navigationseinheit. Danach trennen Sie bitte alle Steckverbindungen des Navigationsgerätes. Der Anschluss des Multimedia Adapters erfolgt durch zwei Leitungen nach folgendem Schema. Bitte orien- tieren Sie sich an der Blau gekennzeichneten Belegung. Um eine langfristig sichere Leitungsverbindung zu gewährleisten, empfehlen Wir die entsprechenden Leitungen mit einer Löt- oder neuen Crimpverbindung zu befestigen. Sollten an der Navigationseinheit bereits Steckplätze belegt sein, sind diese Leitungen aus den vorhandenen Steckverbindern zu entnehmen und in den identischen Steckplätzen am Kabelsatz einzubinden. Braun - Masse PIN 8 Rot - ZündungsplusF U S E PIN 7 1 7 8 Sorgen Sie für eine geeignete Positionierung des Multimedia Adapters im Fahrzeuginnenraum. Der Zusam- menbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zur Demontage. Sind alle Leitungen richtig angeschlossen, erscheint unter dem Menüpunkt CD/TV der zusätzliche Button TV. Bei Auswahl dieser Quelle erscheint das Bild der angeschlossenen Videoquelle auf dem Display. Weiterhin ist bei der Interface Version „Basic“ (ohne Steuerung) die Installation eines IR-Empfängers notwendig um das Endgerät mittels Fernbedienung zu bedienen. Stellen Sie eine optimale Verbindung der multimediakomponenten zum Interface sicher. Die Position der zu steuernden Endgeräte kann je nach Kundenwunsch im Fahrzeuginnenraum selbst bestimmt werden. Hinweis: Beim nächsten Werkstattaufenthalt ist eine Kodierung der Navigationseinheit auf TV-Tuner zu empfehlen. Dadurch können Einträge im Fehlerspeicher vermieden werden. 9
    • Menügeführtes Setup RNS-E, RNS-D, MFD, MFD 2, RNS 2, Comand 2.0, Comand 2.5 Durch Betätigung der „SETUP“-Taste (siehe Bedienungshinweise) der jeweiligen Navigationseinheit über einen Zeitraum von 4 Sekunden gelan- gen Sie in das Setup-Menü des Multimedia Adapters. Durch Betätigen des Drehreglers haben Sie die Möglichkeit die Interfaceoptionen nach Ihren individuellen Spezifikationen einzustellen. Durch wiederholtes Betätigen der Setup-Taste gelangen Sie zu der nächsten Einstellungsmöglichkeit. Die jeweilige Auswahl wird im Fahrerinformationssystem dargestellt (falls vorhanden). Verfügt das Fahrzeug nicht über ein FIS, ist das Setup über eine manuelle Zählmethode durchzuführen. Hinweis: Es erscheint kein Setup Menü auf der Navigationsoberfläche. Nur bei den Navigationseinheiten RNS-E sowie MFD2 / RNS2 erscheint die Menüstruktur im Fahrerinformationssystem (falls vorhanden). Die nachfolgende Menü-Struktur gibt eine detaillierte Auflistung über die einzelnen Einstellungsmöglichkeiten. FIS (Tacho) CON: Einstellung des Bildschirmkontrastes über einen Wertebereich von 0 - 63 BRI: Einstellung der Bildschirmhelligkeit über einen Wertebereich von 0 - 63 COL: Einstellung der Farbsättigung über einen Wertebereich von 0 - 63 XPO: Einstellung der Lage des Bildes auf X-Ebene über einen Wertebereich von 0 - 63 RVC : Rückfahrkameramodus Aktivierung (RV01) bzw. Deaktivierung (RV00) des Rückfahrkameramodus. Bitte Hinwei- se auf Seite 5 beachten. 1C: Konfiguration Single - oder Dualsteuerung 1C00: Steuerung eines Endgerätes. Dualsteuerung ist deaktiviert. Das Endgerät ist über den Menüpunkt 2C auszuwählen. Bei Steuerung von zwei Endgeräten stehen Ihnen unter den Menüpunkten 1C01 bis 1Cxx folgende Geräte für die Erststeuerung zur Auswahl: 1C01 - DVD Player MP410U/ Ampire DVX 100 1C06 - DVB-T Receiver Ampire 100 SL 1C02 - DVD Player AIV/ BOA 85700 1C07 - DVD Player Directed Video DV 2602 1C03 - DVD Wechsler 6-fach DVC62 1C08 - DVD Player MP412U 1C04 - DVD Player DVD145 1C09 - DVD Player Bullit CDVD12 1C05 - DVB-T Receiver Alpine TUE T150DV 1C10 - Video Switch 1C11 - DVB-T Alpine TUE T-252 TX (ab SW 2.76) 2C: Geräteauswahl der Dualsteuerung Dieser Modus erlaubt Ihnen die Auswahl zwischen 31 verschiedenen Multime-diagerä- ten, welche Sie über die Dualsteuerung bedienen können. Folgende Endgeräte werden von dem Multimedia Interface unterstützt und stehen somit von 2C01 bis 2Cxx zur Auswahl. 2C01 - DVD Player MP410U/ Ampire DVX 100 2C17 - DVD Player DVD145 / JD2605 2C18 - Homedock deluxe/ iPod vehicledock/ 2C02 - DVB-T Receiver Dietz 1491/ Receiver DVB2T iPod Video Interface Alpine KCE 425i 2C03 - DVB-T Receiver Eastern SE863-T 2C19 - DVB-T Receiver Dietz 1490 (blaues Gehäuse) 2C04 - DVD Player Yamakawa MP28 2C20 - HDD Rapsody RSH 300 2C05 - DVD Player Xoro 2C21 - DVB-T Receiver Ampire 100 SL 2C06 - DVB-T 200T 2C22 - DVD Player Directed Video DV 2602 2C07 - DVD Player BOSS 2500 2C23 - HDD Rapsody RSH 250 2C08 - HDD Rapsody RSH 100 2C24 - Kundenspezifisch 2C09 - DVD Player CKO MP83SE 2C25 - DVD Wechsler Alpine DHA S690 2C10 - DVB-T Alpine TUE T150DV / TUE T200 2C26 - DVD Player Roadstar 3202XUS 2C11 - DVB-T Receiver CKO 1080/ BULLIT DVB-T 2C27 - DVD Player Alpine DVE 5207 2C12 - Video Switch 2C28 - DVD Player BULLIT CDVD12 2C13 - DVD Player AIV/ BOA 85700 2C29 - DVB-T Receiver Ampire DVBT200 2C14 - DVD Player MP412U 2C30 - DVD Player 500U (ab SW-Stand 2.48) 2C15 - DVD Wechsler 6-fach DVC62 2C31 - DVB-T Hirschmann CAR-TV (ab SW 2.52) 2C16 - DVD Wechsler 10-fach DVC10 2C32 - DVB-T Alpine TUE T-252 TX (ab SW 2.76) 2C33 - DVB-T D80 (ab SW 2.76) 10
    • Bedienungshinweise RNS-E Durch Betätigung der „SETUP“-Taste (7) über einen Zeitraum von 4 Sekunden gelangen Sie in das Setup-Menü des Multimedia Adapters (siehe menügeführtes Setup Multimedia Adapter). Eine Quellenumschaltung, im Falle einer Installation von zwei Endgeräten (Dualsteuerung), wird mittels Betätigen der Taste (3) über einen Zeitraum von 4 Sekunden realisiert. Bedienung DVD-Player-Wechsler Bedienung DVB-T Receiver (1) „Track zurück“: Track zurück (1) „Track zurück“: Lautstärke leiser (1) „Track zurück“ (lang): linker Pfeil FB (2) „Track weiter“: Lautstärke lauter (2) „Track weiter“: Track weiter (3) Info Taste der FB (2) „Track weiter“ (lang): rechter Pfeil FB (3) „Source“ (lang): Quellenumschaltung (3) „Source“ (lang): Quellenumschaltung (4) „Drehregler kurz“: OK oder Enter (4) „Drehregler“: OK oder Enter (4) „Drehregler links“: Kanalwechsel hoch (4) „Drehregler“ (lang): On/OFF (4) „Drehregler rechts“: Kanalwechsel runter (4) „Drehregler schnell Rechts“: Vorspulen (4) „Drehregler lang“: Ein-/ Ausschalten DVB-T (4) „Drehregler schnell Links“: Zurückspulen (5) „Return“: Exit (4) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (6) EPG Taste der FB (4) „Drehregler rechts“: Pfeil nach unten FB (7) „Setup“ (kurz): Menü DVB-T Receiver (Setup) (5) „Return“: Play / Pause (7) „Setup“ (lang): Setup Multimedia Adapter (6) Menü DVD-Player (6) Taste lange gedrückt: USB-Taste FB (6) Disc-Taste DVD-Wechsler (7) „Setup“ (kurz): Setup DVD - Player (7) „Setup“ (lang): Setup Multimedia Adapter Bedienung HDD-Player (1) „Track zurück“: Track zurück (1) „Track zurück“ (lang): manuelles Zurückspulen (2) „Track weiter“: Track weiter (2) „Track weiter“ (lang): manuelles Vorspulen (3) Bookmark setzen / abrufen (4) „Drehregler“: OK oder Enter (4) „Drehregler rechts“: Pfeil nach unten FB (4) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (5) „Return“: Stop / Exit (6) Menü (7) „Setup“ (kurz): Setup HDD - Player (7) „Setup“ (lang): Setup Multimedia Adapter 11
    • Bedienungshinweise MFD 2 Durch Betätigung der „SETUP“-Taste (7) über einen Zeitraum von 4 Sekunden gelangen Sie in das Setup-Menü des Multimedia Adapters (siehe menügeführtes Setup Multimedia Adapter). Eine Quellenumschaltung, im Falle einer Installation von zwei Endgeräten (Dualsteuerung), wird mittels Betätigen der Taste (5) über einen Zeitraum von 4 Sekunden realisiert. Bedienung DVD-Player-Wechsler Bedienung DVB-T Receiver (1) „Track weiter“: Track weiter (1) „Track zurück“: Lautstärke leiser (1) „Track weiter“ (lang): Linker Pfeil FB (Wechsler) (2) „Track weiter“: Lautstärke lauter (2) „Track zurück“: Track zurück (3) Info - Taste der FB (2) „Track zurück“ (lang): Rechter Pfeil FB (Wechsler) (4) Pfeil nach links FB (3) Linker Pfeil FB (5) „Source“ (lang): Quellenumschaltung (4) Zurückspulen (7) „Setup“ (kurz): Menü DVB-T Receiver (Setup) (5) „Source“ (lang): Quellenumschaltung (9) Pfeil nach rechts FB (6) USB-Taste (12) Ein-/Ausschalten DVB-T (7) „Setup“ (kurz): Setup DVD - Player (13) „Drehregler kurz“: OK oder Enter (7) „Setup“ (lang): Setup Multimedia Adapter (13) „Drehregler links“: Kanalwechsel hoch (8) Rechter Pfeil FB (13) „Drehregler rechts“: Kanalwechsel runter (9) Vorspulen (14) „ESC“: Return (10) Menü DVD-Player (10) Disc-Taste DVD-Wechsler (11) Eject-Taste (12) Ein-/Ausschalten DVD-Player (13) „Drehregler“: OK oder Enter (13) „Drehregler“ (lang): On/OFF DVD-Wechsler Bedienung HDD-Player (13) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (1) „Track weiter“: Track weiter (13) „Drehregler rechts“: Pfeil nach unten FB (2) „Track zurück“: Track zurück (14) „ESC“: Return / Exit (3) Auswahlstufe Links (14) „ESC“: Play / Pause (Wechsler) (3) lang drücken: manuelles Zurückspulen (4) Auswahlstufe oben (7) Setup (kurz): Setup HDD - Player (8) Auswahlstufe Rechts (8) lang drücken: manuelles Vorspulen (8) Auswahlstufe unten Hinweise fahrzeugspezifisch (12) Ein-Ausschalten HDD Golf V (13) „Drehregler“: OK oder Enter Tastenbelegung der Lenkradfernbedienung (nur aktiv, wenn (13) „Drehregler rechts“: Auswahlstufe unten der Modus CD/TV aktiviert wurde): (13) „Drehregler links“: Auswahlstufe oben MFA-Pfeil hoch: Track weiter (14) Stop / Exit MFA-Pfeil runter: Track zurück OK-Taste: OK oder Enter Mute-Taste: Stummschaltung (immer aktiv) 12
    • Bedienungshinweise MFD, RNS-D Durch Betätigung der „SCAN“-Taste (4) über einen Zeitraum von 4 Sekunden gelangen Sie in das Setup-Menü des Multimedia Adapters. Bedienung DVD-Player-Wechsler Bedienung DVB-T Receiver (1) „Track weiter“: Track weiter (1) „Track weiter“: Kanal weiter (1) „Track weiter“ (lang): vorspulen (1) „Track weiter“ (lang): rechter Pfeil FB (1) „Track weiter“ (lang): linker Pfeil FB (Wechsler) (2) „Track zurück“: Kanal zurück (2) „Track zurück“: Track zurück (2) „Track zurück“ (lang): linker Pfeil FB (2) „Track zurück“ (lang): zurückspulen (3) „AS“: INFO (2) „Track zurück“ (lang): rechter Pfeil FB (Wechsler) (4) „Scan“: Setup DVB-T Receiver (3) „AS“(lang): Quellenumschaltung (4) „Scan“(lang): Setup Multimedia Adapter (4) „Scan“(kurz): Setup DVD - Player (5) „1-Taste“: Lautstärke leiser (4) „Scan“(lang): Setup Multimedia Adapter (6) „2-Taste“: EPG (5) „1-Taste“: linker Pfeil FB (7) „3-Taste“: Auto scan (6) „2-Taste“: DVD Menü (8) „Return“: Back (6) „2-Taste“: Disc-Taste DVD-Wechsler (9) „Drehregler“: OK oder Enter (7) „3-Taste“: USB-Taste FB (9) „Drehregler Rechts“: Pfeil nach unten FB (8) „Return“: Play / Pause (9) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (9) „Drehregler“: OK oder Enter (10) „4-Taste“: Lautstärke lauter (9) „Drehregler Rechts“: Pfeil nach unten FB (11) „5-Taste“: Quellenumschaltung (9) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (12) „6-Taste“: DVB-T Receiver Ein-/ Ausschalten (10) „4-Taste“: rechter Pfeil FB (11) „5-Taste“: Random-Funktion (12) „6-Taste“: ON/ OFF Durch Betätigung der „MODE“-Taste (8) über einen Zeitraum von 4 Sekunden gelangen Sie in das Setup-Menü des Multimedia Adapters. Bedienung DVD-Player-Wechsler Bedienung DVB-T Receiver (1) „Track weiter“: Track weiter (1) „Track weiter“: Kanalwechsel vor (1) „Track weiter“ (lang): rechter Pfeil FB (Wechsler) (2) „Pfeil oben“: Pfeil nach rechts FB (2) „Pfeil oben“: vorspulen (3) „Track zurück“: Kanalwechsel zurück (2) „Pfeil oben“ (lang): zurückspulen (Wechsler) (4) „Pfeil unten“: Pfeil nach links FB (3) „Track zurück“: Track zurück (5) „AS“: Ein-/Ausschalten DVB-T Receiver (3) „Track zurück (lang)“: linker Pfeil FB (Wechsler) (6) „Plus“: Lautstärke lauter (4) „Pfeil unten“: zurückspulen (7) „Minus“: Lautstärke leiser (4) „Pfeil unten (lang)“: vorspulen (Wechsler) (9) „Drehregler lang“: Ein-/Ausschalten DVB-T (5) „AS“ (kurz): USB-Taste FB (9) „Drehregler“: OK oder ENTER (5) „AS“ (lang): Quellenumschaltung (9) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (6) „Plus“: rechter Pfeil FB (9) „Drehregler rechts“: Pfeil nach unten FB (7) „Minus“: linker Pfeil FB (10) „Return“ (kurz): Back/Exit (8) „Mode“ (kurz): Setup DVD-Player (10) „Return“ (lang): Quellenumschaltung (8) „Mode“ (lang): Setup Multimedia Adapter (9) „Drehregler“: OK oder Enter (9) „Drehregler lang“: ON/ OFF (9) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (9) „Drehregler rechts“: Pfeil nach unten FB (10) „Return“: Play / Pause 13
    • Bedienungshinweise Comand 2.0 Durch Betätigung der „#“-Taste (9) über einen Zeitraum von 4 Sekunden gelangen Sie in das Setup-Menü des Multimedia Adapters (siehe menügeführtes Setup Multimedia Adapter). Eine Quellenumschaltung, im Falle einer Installation von zwei Endgeräten (Dualsteuerung), wird mittels Betätigen der „9“-Taste (7) über einen Zeitraum von 4 Sekunden realisiert. Bedienung DVD-Player-Wechsler Bedienung DVB-T Receiver (1) „Mute Taste“: Mute (1) „Mute Taste“: Mute (2) „Track zurück“: Track zurück (2) „Track zurück“: Sender zurück (2) „Track zurück (lang)“: linker Pfeil FB (Wechsler) (2) „Track zurück (lang)“: linker Pfeil FB (3) „Track vor“: Track vor (3) „Track vor“: Sender vor (3) „Track vor (lang)“: rechter Pfeil FB (Wechsler) (3) „Track vor (lang)“: rechter Pfeil FB (4) „4-Taste“: linker Pfeil FB (4) „4-Taste“: Lautstärke leiser (5) „6-Taste“: rechter Pfeil FB (5) „6-Taste“: Lautstärke lauter (6) „8-Taste“: DVD Menü (6) „8-Taste“: EPG (6) „8-Taste“: Disc-Taste DVD-Wechsler (7) „9-Taste“: Info (7) „9-Taste“: Quellenumschaltung (8) „Stern -Taste“: Ein-/Ausschalten DVB-T Receiver (8) „Stern -Taste“: ON/ OFF (9) „#-Taste (kurz)“: Setup DVB-T Receiver (9) „#-Taste (kurz)“: Setup DVD - Player (9) „#-Taste (lang)“: Setup Mutimedia Adapter (9) „#-Taste (lang)“: Setup Multimedia Adapter (10) „Return/Exit“ Fernbedienung (10) „Ret“: Return/Exit Fernbedienung (11) „Drehregler“: OK oder Enter (10) „Ret“: Play / Pause (Wechsler) (11) „Drehregler Rechts“: Pfeil nach unten FB (11) „Drehregler“: OK oder Enter (11) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (11) „Drehregler Rechts“: Pfeil nach unten FB (12) „1-Taste“: Auto scan (11) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (13) „2-Taste“: Quellenauswahl (12) „1-Taste“: USB-Taste FB (13) „2-Taste“: Random 14
    • Bedienungshinweise Comand 2.5 Durch Betätigung der „#“-Taste (9) über einen Zeitraum von 4 Sekunden gelangen Sie in das Setup-Menü des Multimedia Adapters (siehe menügeführtes Setup Multimedia Adapter). Eine Quellenumschaltung, im Falle einer Installation von zwei Endgeräten (Dualsteuerung), wird mittels Betätigen der „9“-Taste (7) über einen Zeitraum von 4 Sekunden realisiert. Bedienung DVD-Player-Wechsler Bedienung DVB-T Receiver (1) „Mute Taste“: Mute (1) „Mute Taste“: Mute (2) „Track zurück“: Track zurück (2) „Track zurück“: Sender zurück (2) „Track zurück (lang)“: linker Pfeil FB (Wechsler) (2) „Track zurück (lang)“: linker Pfeil FB (3) „Track vor“: Track vor (3) „Track vor“: Sender vor (3) „Track vor (lang)“: rechter Pfeil FB (Wechsler) (3) „Track vor (lang)“: rechter Pfeil FB (4) „4-Taste“: linker Pfeil FB (4) „4-Taste“: Lautstärke leiser (5) „6-Taste“: rechter Pfeil FB (5) „6-Taste“: Lautstärke lauter (6) „8-Taste“: DVD Menü (6) „8-Taste“: EPG (6) „8-Taste“: Disc-Taste DVD-Wechsler (7) „9-Taste“: Info (7) „9-Taste“: Quellenumschaltung (8) „Stern -Taste“: Ein-/Ausschalten DVB-T Receiver (8) „Stern -Taste“: ON/ OFF (9) „#-Taste (kurz)“: Setup DVB-T Receiver (9) „#-Taste (kurz)“: Setup DVD - Player (9) „#-Taste (lang)“: Setup Mutimedia Adapter (9) „#-Taste (lang)“: Setup Multimedia Adapter (10) „Return/Exit“ Fernbedienung (10) „Ret“: Return/Exit Fernbedienung (11) „Drehregler“: OK oder Enter (10) „Ret“: Play / Pause (Wechsler) (11) „Drehregler Rechts“: Pfeil nach unten FB (11) „Drehregler“: OK oder Enter (11) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (11) „Drehregler Rechts“: Pfeil nach unten FB (12) „1-Taste“: Auto scan (11) „Drehregler links“: Pfeil nach oben FB (13) „2-Taste“: Quellenauswahl (12) „1-Taste“: USB-Taste FB (13) „2-Taste“: Random 15
    • Menügeführtes Setup RNS 510 Durch Betätigung der Tastenfolge „Extras“---“V-Text“---“Zoom“ gelangen Sie in das Setup-Menü des Multimedia Adapters. Durch Betätigen der „Zurück“ Taste in Abb.2 gelangen Sie zur Darstellung in Abb. 3. Sie befinden sich im ersten Menüpunkt (Contrast) des Adapters. Mittels Drehregler bzw. Pfeil links, rechts Button haben Sie die Möglichkeit die Interfaceoptionen individuell einzustellen. Um zum nächsten Menüpunkt zu gelangen ist die wiederholte Eingabe „Extras“---“V-Text“---“Zoom“---“Zurück“ notwendig. Die Menü-Struktur ist nachfolgend dargestellt. Um das „Fast-Setup“ durzuführen ist direkt nach der Betätigung des „Zoom“ Buttons mit den den Tasten „Pfeil hoch, runter“ (Abb. 2) zu arbeiten. Durch wiederholtes Betätigen der „Zoom“-Taste gelangen Sie zu der nächsten Einstellungsmöglichkeit. Bei dieser Methode wird das Setup nicht über die Darstellung in Abb. 3 realisiert. Abb. 1 Abb. 2 Abb. 3 Menü-Struktur CON: Einstellung des Bildschirmkontrastes über einen Wertebereich von 0 - 63 BRI: Einstellung der Bildschirmhelligkeit über einen Wertebereich von 0 - 63 COL: Einstellung der Farbsättigung über einen Wertebereich von 0 - 63 XPO: Einstellung der Lage des Bildes auf X-Ebene über einen Wertebereich von 0 - 63 RVC : Rückfahrkameramodus Aktivierung (RV01) bzw. Deaktivierung (RV00) des Rückfahrkameramodus. Bitte Hinweise auf Seite 5 beachten. 1C: Konfiguration Single - oder Dualsteuerung 1C00: Steuerung eines Endgerätes. Dualsteuerung ist deaktiviert. Das Endgerät ist über den Menüpunkt 2C auszuwählen. Bei Steuerung von zwei Endgeräten stehen Ihnen unter den Menüpunkten 1C01 bis 1Cxx folgende Geräte für die Erststeuerung zur Auswahl: 1C01 - DVD Player MP410U/ Ampire DVX 100 1C06 - Ampire DVBT Receiver 100 SL 1C02 - DVD Player AIV/ BOA 85700 1C07 - DVD Player Directed Video DV 2602 1C03 - nicht verfügbar 1C08 - DVD Player MP412U 1C04 - DVD Player DVD145 1C09 - nicht verfügbar 1C05 - DVB-T Receiver Alpine TUE T150DV 1C10 - nicht verfügbar 1C11 - DVB-T Alpine TUE T-252 TX (ab SW 2.76) 2C: Geräteauswahl DVB-T Receiver Dieser Modus erlaubt Ihnen die Auswahl zwischen verschiedenen Multimedia- geräten, welche Sie über die Dualsteuerung bedienen können (2C01 - 2Cxx). 2C01 - DVD Player MP410U/ Ampire DVX 100 2C17 - DVD Player DVD 145 (ab SW 2.77) / JD2605 (ab SW-Stand 2.77) 2C18 - Homedock deluxe/ iPod vehicledock/ 2C02 - DVB-T Receiver Dietz 1491 iPod Video Interface Alpine KCE 425i (SW 2.80) 2C03 - DVB-T Eastern SE863-T (ab SW 2.47) 2C19 - nicht verfügbar 2C04 - nicht verfügbar 2C20 - HDD Rapsody RSH 300 2C05 - nicht verfügbar 2C21 - DVB-T Receiver Ampire 100 SL 2C06 - nicht verfügbar 2C22 - DVD Player Directed DV 2602 (ab SW 2.77) 2C07 - nicht verfügbar 2C23 - HDD Rapsody RSH 250 2C08 - HDD Rapsody RSH 100 2C24 - nicht verfügbar 2C09 - nicht verfügbar 2C25 - DVD Wechsler Alpine DHA S690 (ab SW 2.77) 2C10 - DVB-T Receiver Alpine TUE T150DV 2C26 - DVD Player Roadstar 3202XUS (ab SW 2.77) 2C11 - DVB-T Receiver CKO 1080/ BULLIT DVB-T 2C27 - DVD Player Alpine DVE 5207 (ab SW 2.77) 2C12 - nicht verfügbar 2C28 - nicht verfügbar 2C13 - DVD Player AIV/ BOA 85700 (ab SW2.77) 2C29 - DVB-T Receiver Ampire DVBT200 2C14 - DVD Player MP412U (ab SW2.77) 2C30 - DVD Player 500U (ab SW-Stand 2.77) 2C15 - nicht verfügbar 2C31 - DVB-T Hirschmann CAR-TV (ab SW 2.52) 2C16 - nicht verfügbar 2C32 - DVB-T Alpine TUE T-252 TX (ab SW 2.76) 2C33 - DVB-T D80 (ab SW 2.76) 16
    • Bedienungshinweise RNS 510 Video Modus Um in den Video-Modus zu wechseln betätigen Sie bitte die Tastenfolge „Media“---“Video“. Senderliste/ Weitere Funktionen Zum Aufruf der Kanäle (DVB-T) betätigen Sie bitte den Button „Senderliste“. Hier steht Ihnen eine Aus- wahl von 65 Kanälen zur Verfügung (abhängig vom DVB-T Receiver). Weiterhin haben Sie die Möglichkeit folgende Funktionen (der Funkfernbedienung) bezüglich DVB-T Receiver oder DVD Player auszuwählen: 70 - Edit Chn Name - Editieren von Kanalbezeichnungen 70 - Restore default - Rücksetzung der Kanalbezeichnungen auf Auslieferungszustand 80 - Power - Ein-/ Ausschalten 80 - Radio/ TV - Umschalten zwischen TV-Modus und Digital Radio (nur in best. Regionen verfügbar) 80 - Search - Sendersuchlauf 80 - Video Input - Auswahl der Video-Eingänge AV1 bzw. AV2 80 - Setup - Menü-Taste Fernbedienung (FB) 90 - Down - Pfeil-Taste unten FB 90 - Exit - Exit-Taste FB 90 - Left - Pfeil-Taste links FB 90 - OK - OK-Taste FB 90 - Right - Pfeil-Taste rechts FB 90 - Up - Pfeil-Taste oben FB 90 - Next - Track vor 90 - Previous - Track zurück AV- Eingänge Zur Auswahl der AV1 bzw. AV2 Quelle ist unter „Senderliste“ der Menüpunkt „Video Input“ zu wählen. Zuvor sind die Video-Eingänge über das Menü „Setup - Medien“ zu aktivieren. 17
    • Bedienungshinweise RNS 510 Video-Text Um eine V-Text Seite aufzurufen betätigen Sie bitte die Tastenfolge „Extras“---“V-Text“---“Seite“. Geben Sie über das Ziffernfeld die gewünschte Seite ein und bestätigen Sie mit dem „OK“ button. EPG-Electronic Program Guide Zum Aufruf des elektronischen Programmführers betätigen Sie bitte die Tastenfolge „Extras“---“EPG“---“Auswahl“. Edit Chn Name Um gespeicherten Kanälen Bezeichnungen zuzuweisen betätigen Sie bitte die Tastenfolge „Senderliste“ ---“70-Edit Chn Name“. Danach wählen Sie wiederum über die Senderliste den jeweiligen Kanal aus, welchen Sie umbenennen möchten. Mittels Drehregler haben Sie die Möglichkeit, bis auf 20 Zeichen (Buchstabe, Sonderzeichen) begrenzte, Kanalbezeichnungen zu vergeben. Betätigen Sie den Drehregler bis zu dem gewünschten Buchstaben, nach ca. 2 Sekunden wird dieses Zeichen automatisch gesetzt. Jetzt können Sie das nächste Zeichen auswählen. Um die Kanalbezeichnung zu speichern wählen Sie wiederum über die Senderliste den jeweiligen Kanal aus. 18
    • Bedienungshinweise RNS 510 Bedienung mittels Lenkstockhebel Durch Betätigung der oberen FIS/MFA - Wippe über einen Zeit- raum von ca. 4 Sekunden gelangen Sie in das Hauptmenü des Fahrer- informationssystems. Wählen Sie den Menüpunkt „Audio“ und bestätigen Sie diesen mittels OK/Reset-Taste an der Unterseite des Lenkstockhebels. Nun können Sie mittels MFA-Wippe zwischen den jeweiligen Kanälen wechseln. Hinweis: Wechseln Sie die Kanäle in einem gleichmäßigen Sekundentakt. Bei zu schnellem Kanal- wechsel können Darstellungsverzögerungen auftreten. 19