Your SlideShare is downloading. ×
0
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
[2] Nu P 02 3
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

[2] Nu P 02 3

262

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
262
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Paketvermittlung, Nummerierung und Leitungen (Übung) Kapitel 2.3 Netze und Protokolle Dipl.-Wirtsch.-Ing. Henrik Schumacher Institut für Kommunikationstechnik www.ikt.uni-hannover.de
  • 2. Paketvermittlung (1) Bei der Paketvermittlung wird zwischen verbindungsloser und verbindungsorientierter Durchschaltung unterschieden. Was sind die wesentlichen Merkmale verbindungsloser Durchschaltung? jedes Nutzdatenpaket enthält die vollständige Adressinformation jedes Nutzdatenpaket wird in jedem Knoten unabhängig von allen anderen Paketen durchgeschaltet (3)
  • 3. Paketvermittlung (2) Bei der Paketvermittlung wird zwischen verbindungsloser und verbindungsorientierter Durchschaltung unterschieden. Was sind die wesentlichen Merkmale verbindungsorientierter Durchschaltung? vor der Übertragung von Nutzdaten wird ein Weg durch das Netz aufgebaut alle Nutzdatenpakete einer Verbindung werden über den gleichen Weg geleitet (4)
  • 4. Paketvermittlung (3) Welchen Vorteil hat die verbindungslose Übertragung? der Ausfall eines Kommunikationsweges durch das Netz erfordert keinen neuen Verbindungsaufbau Welchen Nachteil hat die verbindungslose Übertragung? die Reihenfolge der Pakete kann vom Netz vertauscht werden (5)
  • 5. Nummerierung (1) Welchen Vorteil hat die verdeckte Nummerierung gegenüber der offenen Nummerierung? verdeckte Nummern können standortunabhängig gewählt werden Welche Nachteile entstehen durch die verdeckte Nummerierung? alle Rufnummern sind überall gleich lang die eingesetzten Anlagen sind aber nicht zwangsläufig gleich groß, daher besteht die Möglichkeit der Rufnummernverschwendung (6)
  • 6. Nummerierung (2) Ist das dargestellte Netz offen oder verdeckt nummeriert? offen, da sonst in den Knoten keine gleichen Nummern verwendet werden können Rufnummernplan Anlage 1: 0: AMT 100, 101 Geschäftsleitung 102 Fax Geschäftsleitung 200 - 299 Vertrieb 300 - 399 Service 400 - 450 Verwaltung ISDN Ort a Ort c Ort b ISDN ISDN Rufnummernplan Anlage 3: Rufnummernplan Anlage 2: 0: AMT 0: AMT 100, 101 Geschäftsleitung 100, 101 Geschäftsleitung 102 Fax Geschäftsleitung 102 Fax Geschäftsleitung 200 - 299 Vertrieb 200 - 299 Vertrieb 300 - 399 Service 300 - 399 Service 400 - 450 Verwaltung 400 - 450 Verwaltung Bild 1: Beispiel eines firmeninternen Netzes (7)
  • 7. Nummerierung (3) Welcher Rufnummernblock wird bei dieser Art der Nummerierung benötigt? dreistelliger Rufnummernblock (die Knotennummern müssen von außen nicht wählbar sein) Beispiel: 0-Amtsanlassung von intern, Abfrageplatz von extern (Achtung 100 Rufnummern verloren, 000 bis 099) 1xx - 4xx Internverkehr 61xx-64xx Knoten 1; 71xx-74xx Knoten 2; 81xx-84xx Knoten 3; 5 und 9 als Reserve (200 Nummern Reserve) (8)
  • 8. Nummerierung (4) Geben Sie den Rufnummernblock an, den die Bundesnetzagentur minimal vergeben muss, und den Rufnummernblock, den sie aus Erweiterungsgründen vergeben wird. Fall a : Getrennte Ortsnetze ONKz1/yyy000 bis ONKz1 /yyy450 Knoten1 ONKz2/yyy000 bis ONKz2 /yyy450 Knoten2 ONKz3/yyy000 bis ONKz3 /yyy450 Knoten3 Fall b : ein Ortsnetz 3000 Rufnummern (1050 + 1000 für Abfragestelle + Runden) Früher: RegTP - Regulierungsbehörde für Telekommunikation und (9) Post
  • 9. Arten von Nachrichtenkabeln Die Adern von Nachrichtenkabeln können mit verschiedenen Materialien ummantelt werden. Welche Eigenschaften sind bei der Wahl des Materials zu beachten? Entflammbarkeit (Sicherheit) Dielektrizitätskonstante (elektrische Eigenschaften) Isolationswiderstand (Ableitung) Spannungsfestigkeit (10)
  • 10. Schirmungsarten bei Datenkabeln UTP - Unshielded Twisted Pair Kabel ohne Paarschirm und ohne Gesamtschirm S/UTP - Screened Unshielded Twisted Pair Kabel ohne Paarschirm aber mit Gesamtschirm STP - Shielded Twisted Pair Kabel mit Paarschirm aber ohne Gesamtschirm S/STP - Screened Shielded Twisted Pair Kabel mit Paarschirm und mit Gesamtschirm (11)
  • 11. Normen und Klassen für Kabel (1) Class A Sprach- und Datenverbindungen niederfrequente Anwendungen bis 100 KHz Telefon und ISDN Class B Datenverbindungen mit mittleren Datenraten bis 1 MHz Telefon und ISDN (12)
  • 12. Normen und Klassen für Kabel (2) Class C Datenverbindungen bis 16 MHz Telefon, ISDN, Token Ring, Ethernet Kat 3 Class D Datenverbindungen bis 100/125 MHz Telefon, ISDN, Token Ring, Ethernet (GigaBit-Ethernet) , FDDI, TPDDI, 100 VG Anylan Kat 5, Kat 5e (13)
  • 13. Normen und Klassen für Kabel (3) Class E Datenverbindungen bis 250 MHz Class D, ATM und GigaBit Ethernet Kat 6 Class F Datenverbindungen bis 600 MHz z.B. 10 Gigabit Ehernet Kat 7 Class G bis 1200 MHz bei max. 50 m Kabellänge CATV-Anlagen (Video) Kat 8 (14)
  • 14. Phantomkreis (1) Zeichnen und beschreiben Sie eine Phantomkreisschaltung. Stamm 1 Hinleiter Phantomkreis Phantomkreis Stamm 2 Rückleiter Phantomkreis (15)
  • 15. Phantomkreis (2) Welche unterschiedlichen Verwendungszwecke gibt es für diese Schaltung? Speisung zusätzlicher Übertragungskanal Geben Sie die Voraussetzung an, unter der die Phantomschaltung die anderen Kreise nicht stört. Symmetrie der Stämme zueinander Symmetrie der Mittenanzapfung (16)
  • 16. Phantomkreis: Anwendung für DSL Fraunhofer-Institut ESK nutzt Phantomkreis für Erhöhung der DSL-Performanceverbesserung Zusätzlicher Kanal mit bis zu 75% der Datenrate der Side Channels Alternativ Reichweitenerhöhung um ca. 20% bei unveränderter Datenrate (17)

×